Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Potenzial der Sabbatschule für lebendige und wachsende Gemeinden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Potenzial der Sabbatschule für lebendige und wachsende Gemeinden."—  Präsentation transkript:

1 Das Potenzial der Sabbatschule für lebendige und wachsende Gemeinden

2 Der Auftrag der Adventgemeinde Seit 2005:Tell the World – Verkündige der Welt Im Jahr 2010 wurde dies ergänzt durch: Reach up: Beziehung zu Gott Reach Across: Beziehung zu Glaubensgeschwistern Reach Out: Missionsarbeit

3 Die Aufgabe der Sabbatschule Die Sabbatschule ist das grund- legende religiöse Bildungssystem der Siebenten-Tags-Adventisten. Sie hat vier Ziele: Sie soll das Studium der Heiligen Schrift, die Gemeinschaft untereinander sowie die Mission vor Ort und weltweit fördern. Gemeindehandbuch (2006), S. 134

4 Logo Sabbatschule

5 Die 4 Ziele

6 Mitglieder von zielorientierten Sabbat- schulgruppen haben (und pflegen täglich) eine authentische Beziehung zu Gott und zu einander und sie haben ein Herz für Menschen, die Jesus noch nicht kennen.

7 Eine hilfreiche Struktur, um die vier Ziele der Sabbatschule zu erreichen

8 Zeiteinteilung weltweite Mission: Gemeinschaft mit Glaubens- geschwistern und Kontakt zu Randsiedlern: Bibelstudium: Mission vor Ort:

9

10 Studium und Meditation des Wortes, (v.a. mit den Werkzeugen der Sabbatschule und der Schriften von Ellen White), Gebet und Lob.

11 Studiert die Bibel! Die Teilnehmer sollten die Bibel während des Gesprächs geöffnet haben, nicht das Sabbatschulheft. Durch Diskussion und Gebet beschäftigt man sich mit der folgenden Frage: Was bedeutet dieser Text im Hinblick auf die Veränderungen, die er in unserem Leben bewirken möchte? Mitglieder von zielorientierten Sabbat- schulgruppen haben (und pflegen täglich) eine authentische Beziehung zu Gott:

12 Bete und bemühe dich darum, Jesus zum Zentrum deines Lebens zu machen und seine Gnade für die Gruppenmitglieder erkennbar zu machen. Habt keine Sabbatschullehrer die behaupten, alles zu wissen, sondern Sabbatschulleiter. Ihre Haupt- aufgabe besteht nicht darin, die Klasse zu belehren, sondern sie zu leiten. Das bedeutet, jeden dazu zu ermutigen, an der Diskussion teilzunehmen und den Teilnehmern zu helfen, voneinander zu lernen, indem sie die Bibel gemeinsam erforschen.

13 Versuch dich nicht als jemanden darzustellen, der du in Wirklichkeit nicht bist. Gute Gesprächsleiter wissen, dass jeder von uns manchmal Ängste und Zweifel hat. Sie schaffen eine sichere Umgebung für den Austausch von Gefühlen und Meinungen. Dabei ermutigen sie zu Offenheit und Ehrlichkeit und nehmen alle Teilnehmer so an, wie sie sind. Binde jeden Gruppenteilnehmer in die Mitarbeit ein, ent- sprechend den jeweiligen geistlichen Gaben, Neigungen (d.h. Interessen und Hobbys) und der Persönlichkeit.

14 Die Stärke einer Armee hängt vor allem von der Effizienz der Ausbildung ab. Ein weiser General wird seine Offiziere dazu auffordern, alle Soldaten für den aktiven Dienst auszubilden. Er versucht, alle auf dem höchsten Ausbildungsstand zu halten. (Testimonies 9:116.1) Die Leiter der Gemeinde sollten Mittel und Wege dafür finden, dass jedes Gemeindeglied in irgendeiner Form im Werk Gottes mitarbeiten kann. Dies wurde in der Vergangenheit zu oft vernachlässigt. Die Planungen, um die Talente von allen Mitgliedern für den aktiven Dienst einzusetzen, wurden nicht gründlich ausgearbeitet und nicht umgesetzt, was einen großen Verlust bedeutet hat. (Testimonies 9:116.3) Zwei strategische Zitate

15 Barna Studie: geistliches Leben im Alltag Gemeinde- Bibel- Gebet Freiwillige Gemeinde- Bibel- Gebet Freiwillige besuch lesen Mitarbeit besuch lesen Mitarbeit _________________________________________________ _________________________________________________ STA STA Assembly of God Assembly of God Baptisten Baptisten Katholiken Katholiken Church of Christ Church of Christ Episkopale Episkopale Lutheraner Lutheraner Methodisten Methodisten Mormonen Mormonen Unabhängige Unabhängige Pfingstgemeinde Pfingstgemeinde Presbyterianer Presbyterianer

16 Barna Studie zum geistlichen Leben im Alltag Juli, 2001 ADVENTISTEN Gemeindebesuch: Rang 10 Bibelstudium: Rang 7 Gebet: Rang 12 Freiwillige Mitarbeit: Rang 12

17 Nimm das Leben nicht zu ernst. Ein Christ zu sein ist eine ernsthafte Angelegenheit, aber es ist nicht niederdrückend, sondern aufbauend. Es ist aufregend, herausfordernd, erfüllend und es macht einfach Spaß!

18 Einbindung aller um: Brücken über die Hindernisse bauen, die uns als Familie Gottes trennen. Den Glaubens- geschwistern zu dienen, Sich um die Randsiedler kümmern Den Schwachen zu helfen Sich in Gemeinschafts- diensten zu engagieren

19 Nehmt euch so viel Zeit wie möglich für die Lektion (mind. 45 Min.), studiert aber nicht die ganze Zeit nur die Bibel. Die Teilnehmer besuchen regelmäßig die gleiche Gruppe und nehmen sich Zeit, um Beziehungen unter- einander aufzubauen (evtl Min. um sich auszutauschen und füreinander zu beten). Mitglieder von zielorientierten Sabbat- schulgruppen haben (und pflegen täglich) eine authentische Beziehung zu einander:

20 Findet ein gutes Gleichgewicht beim Missions- bericht. Wir sollten uns mit dem beschäftigen, was bei uns vor Ort passiert, aber auch mit der Mission in aller Welt. Folge dem Geist Gottes, damit er dir hilft, Menschen, die Jesus noch nicht kennen zu erreichen und schrittweise und unter Gebet als Freunde zu gewinnen. Als Team wollen wir dafür arbeiten, dass sie Jesus kennen lernen.


Herunterladen ppt "Das Potenzial der Sabbatschule für lebendige und wachsende Gemeinden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen