Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Personalentwicklung für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Personalentwicklung für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen"—  Präsentation transkript:

1 Personalentwicklung für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen
Profile und Leistungen faktorM.  Mensch im Unternehmen Mauerkircherstraße München München, im September 2012

2 Unser Leitgedanke bestimmt unser Handeln
Inhalt 1 Unser Leitgedanke bestimmt unser Handeln 2 Projektorganisation Trainingsplattform 3 Unser Team für Sie: Petra Ibach-Graß Annette Krenovsky Robert Harst 4 5 Unsere Leistungen Evaluation der Pilotreihe 2010

3 faktorM. steht für den Faktor Mensch im Unternehmen!
1 Unser Leitgedanke Der Mensch als Basis für den Erfolg des Unternehmens bildet den Fokus unserer Dienstleistung. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und die wirtschaftlichen Herausforderungen Ihres Unternehmens konzipieren, implementieren, begleiten und beraten wir für Sie. faktorM. steht für den Faktor Mensch im Unternehmen! Umsetzung der Konzepte bis zur operativen Mitarbeiterebene Partizipative Ansätze und Arbeit in Gruppen und Teams Lösungen mit Führungskräften und Mitarbeitern vor Ort

4 1 Unser Handeln Didaktische und methodische Vielfalt
Wir befassen uns professionell mit Einstellung und Verhalten der Menschen am Arbeitsplatz. Unsere Trainings zeichnen sich aus durch: Didaktische und methodische Vielfalt Verhaltensreflexion und -modifikation Fallbeispiele und Video-Feedback-Analysen Lernzielkontrollen Nachbetreuung und Transfer Dafür setzten wir uns ein – hier sind wir Profis! Blended-learning-Einheiten runden das Seminar-Konzept ab. Zur Projektorganisation schaffen wir eine Trainingsplattform.

5 1 Professionelle Trainingsplattform
Die Trainingsplattform gewährt eine professionelle Seminarbetreuung: Auftraggeber, Teilnehmer/innen und Trainer haben stets den aktuellen Überblick. Unsere Seminarteilnehmer können individuelle und nach Bedarf Selbstlernmodule und Dokumente herunterladen. Was ist zu tun? Geben Sie im Internet „www.faktorm.info“ ein! Geben Sie Ihren Benutzernamen ein! Geben Sie Ihr Kennwort ein! Klicken Sie auf „Anmelden“!

6 2 Petra Ibach-Graß – Aus- und Weiterbildung
LMU München, Diplom-Psychologin Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie Klinische Psychologie / Familienpsychologie Systemische Supervisorin und Organisationsberaterin Münchener Institut für Systemische Familienpsychologie und Supervision Moderatorenausbildung bei Neuland und der LMU Medienpädagogik sowie Video- und Mediencoaching Personalwesen bei IHK für München und Oberbayern:

7 2 Petra Ibach-Graß - Arbeitserfahrungen
Geschäftsführende Gesellschafterin faktorM. seit 1997 Langjährige Erfahrungen bei der Konzeption und Durchfüh-rung von Workshops und Seminaren für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen aus Wirtschaft und Öffentlichem Dienst Trainingsschwerpunkte: Psychologische Grundlagen für Führungskräfte, Kommunikation und Gesprächsführung Potenzialanalysen für Führungskräfte und Management- Portfolioerstellung, Assessment- und Developmentcenter Organisationspsychologische Beratung bei Personalentwicklungs- und Change-Management-Projekten

8 2 Annette Krenovsky Humboldt-Universität Berlin, Diplom-Psychologin
Schwerpunkt Arbeits- und Ingenieurspsychologie Systemische Beraterin/ Organisationsaufstellungen bei In2ition Zertifizierter Master of Business Communication, GANLP e. V. Wirtschaftsmediatorin bei der Grundig Akademie Sozialpsychologische Verhaltenstrainerin, Universität Leipzig

9 2 Annette Krenovsky - Arbeitserfahrungen
selbstständige Trainerin und Beraterin seit 1996 Langjährige praktische Erfahrungen bei Trainings im Bereich Kommunikation, Führung, Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung Wirtschaftsmediation und Konfliktberatung Workshop-, Besprechungs- und Konfliktmoderation Vernetztes Denken / Entscheidungstechniken Einzel- und Teamcoaching Beratung, Konzeption und Implementierung von Personalentwicklungsmaßnahmen

10 3 Robert Harst – Aus- und Weiterbildung
Universität Bamberg, Diplom-Pädagoge Schwerpunkte: Erwachsenenbildung, Psychologie, Soziologie FernUniversität zu Hagen, Diplom-Kaufmann Schwerpunkte: Betriebliches Aus- und Weiterbildungswesen, Marketing Systemische Paar- und Familientherapie bei der BayTech Akademie, Nürnberg u. München ProjektManager (IHK) bei der IHK München u. Oberbayern NLP-Practioner bei Bell-Training, Oxford/ UK Metaplan-Moderator bei ComTeam AG, Gmund/ Tegernsee Health- & Performance-Coach, Syntony GmbH

11 3 Robert Harst - Arbeitserfahrungen
freier Berater im Netzwerk faktorM. seit 10/2005 Trainer für Kommunikation und Projektmanagement Moderator, Konfliktberater und Coach Dozent an der Bankakademie e.V. seit 1993 Optimierung persönlicher kommunikativer und sozialer Kompetenzen Traditionelles und zeitgemäßes Bankmanagement Langjährige Führungs- und Projektleitungserfahrung in den Branchen Banken, IT und Consulting Sämtliche Bereiche im Personalwesen, insbesonders Personalentwicklung und Personalmarketing

12 4 Durchführung der Seminarreihe
Erfahrene und eingespielte Trainerteams führen die Module durch. Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Modul 5 Selbstmanagement Arbeitsorganisation Grundlagen Kommunikation Gesprächs- führung Konflikt- management Sicher Verhandeln 3-tägig 3-tägig 3-tägig 3-tägig 3-tägig Krenovsky Harst Ibach-Graß Krenovsky Krenovsky Trainerteam Ibach-Graß Ibach-Graß Harst Harst Ibach-Graß Ersatz Harst Krenovsky Krenovsky Ibach-Graß Harst Kontinuierliche Ansprechpartner während der gesamten Modulreihe. Schneller Aufbau von Vertrauen für die Teilnehmer Nachhaltige Lernerfolgssicherung im laufenden Prozess.

13 5 Evaluation der Pilot-Seminarreihe 2010
Alle fünf Seminare sind durchweg als positiv und nützlich bewertet worden: Die meisten Teilnehmer/-innen waren mit den Inhalten, der Gruppe, dem Klima und den Methoden der Seminare voll zufrieden oder zufrieden. Sie bewerteten die Seminare im Nachhinein als wertvoll. Sie konnten aus den Seminaren Nutzen für den Arbeitsalltag ziehen. Die Seminarreihe kann somit als sinnvoll und erfolgreich bewertet werden. Es gibt Verbesserungspotenzial für 2011 und 2012: Seminarkonzept und -durchführung Zuordnung der Teilnehmer/-innen Transferunterstützung Evaluationsinstrumente

14 Alle Teilnehmer/-innen sind mit den Inhalten und Themen zufrieden oder voll zufrieden.
Befragung unmittelbar nach dem Seminar (Summe über alle 5 Seminare 2010) 14

15 97% der Teilnehmer/-innen sind mit der Gruppe und dem Seminarklima zufrieden oder voll zufrieden.
Befragung unmittelbar nach dem Seminar (Summe über alle 5 Seminare 2010) 15

16 93% der Teilnehmer/-innen sind mit den Übungen und Methoden zufrieden oder voll zufrieden.
Befragung unmittelbar nach dem Seminar (Summe über alle 5 Seminare 2010) 16

17 Wir freuen uns auf eine weitere und produktive Zusammenarbeit mit Ihnen 
Petra Ibach-Graß Annette Krenovsky Robert Harst


Herunterladen ppt "Personalentwicklung für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen