Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mentoren-Netzwerk für mehr Vielfalt in Unternehmen Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V. Gefördert vom Bundesministerium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mentoren-Netzwerk für mehr Vielfalt in Unternehmen Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V. Gefördert vom Bundesministerium."—  Präsentation transkript:

1 Mentoren-Netzwerk für mehr Vielfalt in Unternehmen Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V. Gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung

2 Job Win Win Das Ziel von Job Win Win Verbesserung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen Abbau von Vorurteilen und Ängsten im Zusammenhang mit der Beschäftigung behinderter Menschen Schaffung eines überregionalen Arbeitgeber-Netzwerkes mit regionalen Untergruppierungen Die Mitglieder dieses Netzwerks überzeugen ehrenamtlich auf der Peer- Ebene (= Mentorinnen und Mentoren) andere Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber von dem (Mehr-)Wert der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen

3 Aktuelle Fakten Behinderte Menschen auf dem Arbeitsmarkt - Aktuelle Fakten Menschen mit Behinderung waren im Mai 2011 arbeitslos. Während im April 2011 noch schwerbehinderte Menschen erwerbslos gemeldet waren, ging deren Zahl im Mai zurück Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl um Menschen um 3,5%. Gestiegen, während sie bei Menschen ohne Behinderung gesunken ist Menschen mit Behinderung im erwerbsfähigen Alter sind oft nicht berufstätig auch wenn sie nicht arbeitslos gemeldet sind. Das betrifft insbesondere Frauen mit Behinderung im Alter zwischen 15 und 65 Jahren

4 Die Situation Behinderte Menschen auf dem Arbeitsmarkt – Die Situation Höhere Arbeitslosigkeit Geringere Erwerbsbeteiligung Keine Gleichberechtigung, keine Chancengleichheit ABER! sie sind wertvolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen

5 Der Arbeitsmarkt wird inklusiv!?Der Arbeitsmarkt wird inklusiv!? Die UN-Behindertenrechtskonvention ist seit März 2009 geltendes Recht in Deutschland Artikel 27 besagt: Menschen mit Behinderungen sollen gleichberechtigt mit anderen auf einem offenen und inklusiven Arbeitsmarkt ihren Lebensunterhalt verdienen können Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert einen inklusiven Arbeitsmarkt, der jedem Menschen mit Behinderung die Möglichkeit bietet, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen Sondereinrichtungen der beruflichen Teilhabe dürfen nur die Ausnahme darstellen! Ziel für jeden Menschen mit Behinderung im erwerbsfähigen Alter ist eine reguläre Beschäftigung!

6 Handlungsbedarf! Wir suchen … Für unser neues Projekt Job-Win-Win, das wir mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) durchführen Arbeitgeber (m/w) für Mentoren-Teilzeittätigkeit, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen und andere Unternehmen dazu motivieren wollen

7 Wir brauchen Ihre Erfahrung!Wir brauchen Ihre Erfahrung! Sie beschäftigen bereits Menschen mit Behinderungen Sie wissen Bescheid über rechtliche Rahmenbestimmungen und Fördermöglichkeiten und Anforderungen an passende Arbeitsplatzgestaltung Sie zeichnen sich aus durch: Begeisterungsfähigkeit strategisches Denken Teamfähigkeit Konfliktfähigkeit

8 Mentoren-Netzwerk Das Ziel Weitergabe von Erfahrungen sowohl regional und als auch branchenbezogen Darstellung von gewonnenen Erfahrungen Unterstützung für Unternehmen, um Beschäftigte mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen im Betrieb zu halten Beitrag gegen den drohenden Fachkräftemangel Reduzierung der Ausgleichsabgabe der Unternehmen

9 Mentoren-Netzwerk Die Angebote Seminare und Fortbildungsveranstaltungen Beratung und Publikationen Starkes Netzwerk, Teil einer Gemeinschaft Kontakte zu lokalen und internationalen Arbeitgebernetzwerken Barrierefreie Website Regelmäßiger Zugang zu wichtigen Informationen

10 JetztMentor/inwerden!Jetzt Mentor/in werden! Zeigen Sie, dass Sie den Beitrag, den Beschäftigte mit Behinderung in ihrem Unternehmen leisten wertschätzen Engagieren Sie sich für einen inklusiveren Arbeitsmarkt in Deutschland

11 Job Win Win Der Nutzen von Job Win Win für Arbeitgeber, die Menschen mit Behinderung beschäftigen erhalten eine wichtige gesellschaftliche Anerkennung erhöhen ihre Kompetenz durch den Austausch mit anderen Unternehmen haben direkter Zugang zu allen aktuell wichtigen Informationen verbessern der Repräsentation des Unternehmens in der Öffentlichkeit

12 Job Win Win Der Nutzen von Job Win Win für Arbeitgeber, die noch keine Menschen mit Behinderung beschäftigen erhalten im Austausch mit erfahrenen Unternehmen und im Mentoren-Netzwerk alle relevanten Informationen verstärken ihr Team mit Fachkräften schaffen eine gute Bindung an das eigene Unternehmen profilieren ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit erschließen sich ggf. neue Kundenkreise

13 Job Win Win Der Nutzen von Job Win Win für Menschen mit Behinderung können Berufstätigkeit verdienen ein eigenes Einkommen erhöhen ihr Selbstbewusstsein durch Anerkennung durch eigene Arbeit im Betrieb werden gleichberechtigte Bürgerinnen und Bürger durch die Einbindung in das Erwerbsleben

14 Job Win Win Der Nutzen von Job Win Win für Die Wirtschaft kann auf mehr Fachkräfte zurückgreifen wird vielfältiger durch Inklusion Aller Die sozialen Sicherungssysteme werden entlastet durch weniger arbeitslose Menschen mit Behinderung Eine Erhöhung der Erwerbsbeteiligung ist ein wichtiger Beitrag gegen Altersarmut und entlastet die öffentliche Haushalte

15 Kontakt Rückmeldungen bitte an: ISL e.V. Dr. Sigrid Arnade (Geschäftsführerin) Krantorweg Berlin Potenziale erkennen! Potenziale realisieren! Wir freuen uns auf Sie.

16 Wir danken demWir danken dem


Herunterladen ppt "Mentoren-Netzwerk für mehr Vielfalt in Unternehmen Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland – ISL e.V. Gefördert vom Bundesministerium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen