Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Latschigbad Weisenbach – Neues Betriebskonzept ab 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Latschigbad Weisenbach – Neues Betriebskonzept ab 2012."—  Präsentation transkript:

1 Latschigbad Weisenbach – Neues Betriebskonzept ab 2012

2 Zwischenergebnis AG Zukunft Latschigbad 1.Das Defizit des Latschigbades mit rund Euro (ohne kalkulatorische Kosten) bewegt sich für ein Schwimmbad dieser Größenordnung im üblichen Rahmen. 2.Die wesentlichen und steuerbaren Kosten sind die Personalausgaben sowie die Kosten für Strom und Wasser, die gemeinsam rund Euro ausmachen. 3.Ohne massive Einschränkung der Öffnungszeiten bzw. Änderung der Betriebsform ist eine spürbare Änderung des Defizits nicht möglich. 4.Der Betrieb durch einen Verein, wie am Bespiel Lahr-Reichenbach wäre die ideale Betriebsform, weil hierdurch das Defizit deutlich reduziert wird und gleichzeitig die Öffnungszeiten deutlich ausgeweitet werden könnten. 5.Um einen Übergang in eine solche Betriebsform zu ermöglichen wurde von der Verwaltung ein Konzept erarbeitet, bei dem der Betrieb zunächst zwischen der Gemeinde (öffentliche Badezeit) und einem noch zu gründenden Verein (Badezeit für Vereinsmitglieder) aufgeteilt ist.

3 Betriebskonzept Latschigbad ab 2012

4 1.Aufteilung des Betriebes zwischen Gemeinde (öffentliche Badezeit) Verein (Badezeit für Vereinsmitglieder) Überlassungsvertrag mit Verein

5 Beispiel II. Öffnungszeiten für den öffentlichen Badebetrieb Mittwoch-Freitag Uhr bis Uhr Samstag, Sonntag Uhr bis Uhr Betriebsführung durch einen bei der Gemeinde beschäftigten Bäderfachangestellten 32 Stunden Öffnungszeit 7 Stunden für technische Betreuung (tägl. 1 Stunde)

6 Beispiel III. Öffnungszeiten für Vereinsmitglieder Beispielsweise wie im Familienbad Reichenbach: Täglich von 7.00 Uhr bis zur eintretenden Dunkelheit Wasseraufsicht (bei starkem Besucherandrang, viele Kinder) durch beim Verein beschäftigte Rettungsschwimmer (i. d. R. Rettungsabzeichen in Silber)

7 IV. Aufteilung der Kosten / Arbeiten Gemeinde: Personalkosten: Schwimmmeister während der öffentlichen Badezeit Komplette Betriebskosten (z. B. Wasser, Strom, Versicherungen usw.) Materialkosten für die laufende Unterhaltung Investitionskosten (5-Jahresplan)

8 IV. Aufteilung der Kosten / Arbeiten Verein: Unterhaltungsarbeiten vor, während und nach der Saison (z. B. Mäharbeiten, Beckenreinigung usw.) Verpachtung des Kiosk Personalkosten für Wasseraufsicht (Rettungsschwimmer) Kassenaufsicht während des öffentlichen Betriebs (Alternative: Kassenautomat i. V. mit dem notwendigen Drehkreuz)

9 V. Eintrittspreise / Mitgliedsbeiträge Gemeinde: Eintrittsgebühren für die öffentliche Badezeit (Einzelkarten, Mehrfachkarten) Verein: Mitgliedsbeitrag der zur Nutzung des Bades sowohl während der öffentlichen Badezeit als auch der Vereinsbadezeit berechtigt. Beitragsermäßigung durch Leistung von Arbeitsstunden.

10 VI. Vorteile des Betriebskonzeptes Attraktive Öffnungszeiten – Sonderstellung des Bades Hohe Identifikation mit dem Bad Zusätzliche Einnahmen durch Spenden und Sponsoring (Vorbehalt der Gemeinnützigkeit) Reduzierung des Defizits der Gemeinde – Möglichkeit für Investitionen

11 VII. Knackpunkte Ist die Gründung eines leistungsfähigen Vereins möglich? Wird der Verein und damit das Konzept von der Bevölkerung angenommen? (Reichenbach: Mitglieder, Glatten: Mitglieder) Ist ein Bademeister/Bademeisterin für das Konzept zu finden? Sind genügend Rettungsschwimmer zu finden?

12 VII. Zeitplan August 2011 Findungsphase September 2011 Ausarbeitung Satzung, Badeordnung, Überlassungsvertrag Oktober 2011 Gründung Verein ? März/April 2012 Vorbereitung Latschigbad Mai 2012 Öffnung Latschigbad

13 Kommentar auf facebook nach der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 14. Juli 2011 Auf gehts, gemeinsam packen wir´s an. (Marco Krämer)


Herunterladen ppt "Latschigbad Weisenbach – Neues Betriebskonzept ab 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen