Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 1 Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 1 Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes."—  Präsentation transkript:

1 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 1 Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes (141.599) Vorlesungsplan W2011 Franz Josef Maringer

2 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 2 Vorlesungsplan W2011 7.10. Vorbesprechung 14.10. --- 21.10.Einführung 28.10.--- 4.11.1. Grundbegriffe 11.11.2. Radioaktivität 18.11. (*)3. Natürliche Radioaktivität 25.11.4. Nuklearanwendungen 2.12.5. Recht & Praxis 9.12.6. Photonenstrahlung 7. Wechselwirkungen 16.12.8. Geladene Teilchen 9. Neutronen 13. 1. (*)Resümee Prüfungsdiskussion (*) …. 12 – 15 Uhr Fr 13:00 – 15:00 Hörsaal EI 8 Pötzl www.ati.ac.at/~fjmaringer

3 Kurzpräsentationen W2011 (A) 4.11. – Themengruppe A: –A1: Theresa Staufer, Radioaktivität 11.11. – Themengruppe A: –A2: Christoph Slouka, Natürliche Radioaktivität und terrestrische Strahlung –A3: Karl Bichler, Atomforschung im Dritten Reich 18.11. – Themengruppe A: Bewerbungen: Vorträge: –A4: Peter Lackner, Enrico Fermi –A5: Géza Horváth, IAEA –A6: Nora Fricko, Tschernobyl 18.11. – Themengruppe B: W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 3

4 Kurzpräsentationen W2011 (B) 25.11. – Themengruppe B: Bewerbungen: –Martin Halwachs, Plutonium Vorträge: –A7:Maximilian Tromeyer, Plutonium –B1: Alexander Porsch, Kernkraftwerke –B2: Andreas Brandstätter, Transport radioaktiver Stoffe –B3: Paula Hyksova, Nachhaltige Endlagerung - ? –B4: Martin Strommer, Kernwaffen 2.12. – Themengruppe B: Berwerbungen: Vorträge: –B5: Romeo Ralón, Kernfusion –B6: Michael Grossauer, Bedrohung durch Nuklearmaterial –B7: Johannes Brunner, Nuklearunfälle –A8: Franz Kabrt, Die Liqudation des Tschernobylreaktors W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 4

5 Kurzpräsentationen W2011 (C) 9.12. – Themengruppe C: Bewerbungen: Vorträge: –B8: Raphael Quast, Kernspaltung/Kernfusion - Energie mit/ohne Zukunft? –B8a: Jürgen Stadler, Kernenergie – Politik und Gesellschaft –C1: Nina Baldauf, Medizinisch-diagnostische Anwendung ionisierender Strahlung –C2: Birgit Hasenberger, Medizinisch-therapeutische Anwendung ionisierender Strahlung –C3: 16.12. – Themengruppe C: Bewerbungen: –Gerry Arrich, Dosis, Wirkung und Risiko –Andrea Balz, Schwerionentherapie (>13:50) –Johanna M. Kirnbauer, Medizinisch-diagnostische Anwendung ionisierender Strahlung –Boyana Deneva, Heavy ion Therapy Vorträge: –C4: –C5: –C6: W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 5

6 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 6 Kurzpräsentationen - Ablauf Bewerbung für eine Kurzpräsentation: –Persönliche Auswahl eines Themas und eines passenden Termins (3 Themengruppen - A: 8, B: 8 und C: 6 Präsentationen) –Falls ein individuelles Thema gewünscht wird, bitte um Rücksprache per e-mail –Übersendung der Präsentation (pdf) (+ evt. Handzettel) eine Woche vor dem gewünschten Präsentationstermin (spätestens Samstag) per e-mail Rückmeldung über Auswahl (per e-mail): spätestens Dienstag Je Termin werden von mir drei (am 18.11. vier) Präsentationen zum Vortragen ausgewählt. Es werden alle eingesandten Präsentationen (auch die nicht zum Vortragen ausgewählten) nach gleichen Kriterien von mir beurteilt. Beurteilungskriterien: Fachlicher Inhalt, didaktischer Aufbau, Foliendesign, Zeitbudget Zeitvorgabe: 15 min Präsentationszeit + 5 min Fragen & Diskussion

7 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 7 Themen für Kurzpräsentationen Themengruppe A: 4.11., 11.11. und 18.11.2011 Grundbegriffe, Radioaktivität, natürliche Radioaktivität a)Geschichte der Strahlenanwendungen b)Geschichte des Strahlenschutzes c)Geschichte der Dosimetrie d)Strahlung aus dem Weltraum e)Angst und Risiko – Wahrnehmung und Akzeptanz f)Terrestrische Strahlung und natürliche Radioaktivität g)Radon h)Die internationale Atomenergiebehörde IAEA i)Rolf Sievert j)Marie & Pierre Curie k)Lise Meitner l)Enrico Fermi m)Ernest Rutherford n)….. o)….

8 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 8 Themengruppe B: 18.11., 25.11. und 2.12.2011 Nuklearanwendungen, Recht und Praxis a.Radioaktiver Abfall – ein (un)gelöstes Problem b.Hiroshima und Nagasaki c.Tschernobyl und die Folgen d.Fukushima e.Nuklearunfälle a.Kernwaffen b.Atomwaffentests und nukleare Wettrüstung c.Die Entwicklung der Kernwaffen im Zuge des 2. Weltkriegs d.Kernfusion f.Bedrohung durch Nuklearmaterial g.Europäische Strahlenschutzstandards h.Strahlenschutz in Österreich – Recht und Praxis i.Strahlenschutzmesstechnik a.Atomenergie in Österreich b.Kernenergie – Politik und Gesellschaft c.…. Themen für Kurzpräsentationen

9 W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 9 Themengruppe C: 9.12. und 16.12.2011 Photonenstrahlung, Wechselwirkungen, geladenen Teilchen, Neutronen a)Dosis, Wirkung und Risiko b)Medizinisch-diagnostische Anwendung ionisierender Strahlung c)Medizinisch-therapeutische Anwendung ionisierender Strahlung d)Strahlenschutz in der Medizin e)Kernspaltung / Kernfusion – Energie mit/ohne Zukunft? f)Kernenergie – Politik und Gesellschaft g)Strahlenschutz in der Hochenergiephysik h)Mikrowellenstrahlung i)Schwerionentherapie j)…… k)…. Themen für Kurzpräsentationen


Herunterladen ppt "W2011Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes 1 Strahlenphysikalische und gesellschaftliche Aspekte des Strahlenschutzes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen