Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bitte hier klicken!. Willkommen zu Peppis Kirchenrallye Begib dich mit Peppi Pappenheim auf eine spannende Reise durch die Zeit. Du stehst vor der Kirche,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bitte hier klicken!. Willkommen zu Peppis Kirchenrallye Begib dich mit Peppi Pappenheim auf eine spannende Reise durch die Zeit. Du stehst vor der Kirche,"—  Präsentation transkript:

1 Bitte hier klicken!

2 Willkommen zu Peppis Kirchenrallye Begib dich mit Peppi Pappenheim auf eine spannende Reise durch die Zeit. Du stehst vor der Kirche, als ein kleiner, etwas dickerer Ritter auf dich zukommt. Hallo, ich bin Peppi Pappenheim! Mir ist gerade ein Stein auf den Kopf gefallen und ich habe keine Ahnung was ich hier mache und warum ich hier bin. Ich glaube ich wollte mich mit jemandem treffen! Mir dir? Nein, wir hatten uns bestimmt nicht verabredet. Aber kannst du mir trotzdem helfen? Wenn du Peppi helfen willst, dann folge einfach den Pfeilen, lese die Texte gut durch und beantworte die 13 Fragen. Nimm dir zuerst einen Zettel und markiere dir 17 Felder für die gesuchte Lösung. Lasse aber zwischen dem 5. und 6. Buchstaben etwas Platz, denn der gesuchte Name besteht aus zwei Wörtern. Trage nun die Antwortbuchstaben der einzelnen Fragen an den angegebenen Stellen ein und du kannst Peppi sagen, wen er hier treffen soll ! Alles klar? Viel Vergnügen! Los Hilfe

3 Das Eingangsportal Erklärung: Das Portal einer Kirche hat eine besondere Bedeutung. Es bittet dich hinein in die Kirche. Außerdem soll es an eines der Stadttore im alten Jerusalem erinnern, durch das die Ankunft des Messias erwartet wurde. Lass uns hier erst einmal umsehen!, sagt Peppi Im Vorraum steht ihr direkt unter dem Kirchturm. Zuerst sehen wir uns die Decke an., meint er Klicke also zuerst den oberen Pfeil an. Wenn du schon zum zweiten Mal hier bist, dann klicke den unteren Pfeil an, um in die Kirche zu gehen.

4 Der Kirchturm Erklärung: In vielen Städten ragte Der Kirchturm früher über alle anderen Gebäude hinaus. Er sollte als Zeichen Gottes alles überstrahlen. Das Gewölbe, auf das du jetzt blickst, hat einige Löcher. Früher wurden hier Seile durchgeführt, um die Glocken zu läuten., weiß Peppi! Damals musste man das noch von Hand machen. Heute macht das natürlich ein Computer. Peppis erste Frage findest du, wenn du das Fragezeichen anklickst! Zurück zum Portal

5 Die Geschichte unserer Kirche Die Geschichte der evangelischen Stadtkirche beginnt vor bald 500 Jahren. Sie wurde 1476 eingeweiht. Damals hieß sie noch,Capellen Beate Mariae Virginis´ (Kapelle der guten Jungfrau Maria) und war katholisch. weiß Peppi. Heute ist sie evangelisch und hat den Namen verloren. Der Sage nach soll das Gotteshaus von Ulmer Bürgern als Strafe für die Ermordung des Pappenheimer Marschalls Christoph errichtet worden sein. Die Zahlen Im Vorraum der Kirche befinden sich in den vier Ecken der Decke verschiedene Jahreszahlen. Die älteste ist hier abgebildet. Sie zeigt das Jahr der Fertigstellung Die Zahl 4 ist nach hinten gekippt und die Zahl 7 ist nach vorne gedreht. Die anderen Zahlen sind die Jahre der Renovierungsarbeiten an der Kirche Frage 1: Wie heißt Peppis Vorfahre, dessen Tod der Grund zum Bau der Kirche war? _ _ _ _ _ _ _ _ _ Trage die Antwortbuchstaben auf die angegebenen Positionen des Lösungswortes ein! Peppis Fragen Zurück zum Portal

6 Willkommen in unserer Kirche! Herzlich willkommen im Inneren der evangelischen Stadtkirche. Folge einfach den Pfeilen. Sie führen dich zu den verschiedenen Stationen. Opferstock

7 Der Opferstock Links vom Eingang steht der Opferstock der Kirche. Erklärung: Der Opferstock war eine Einnahmequelle der Kirche im Mittelalter. Die Bürger spendeten in diesen Opferstöcken Geld für den jeweiligen Heiligen und hofften, dass dieser sie dann unterstützen würde. Hier kommt gleich eine Frage! Nimm den Lösungsbuchstaben und setze ihn an die erste Stelle deines Lösungswortes! Frage 2: Auf dem Opferstock ist das Entstehungsjahr eingemeißelt. Wann wurde er errichtet? a) 1990 e) 1850 f) 1505 Peppis Fragen Weiter geht`s

8 Das Kreuz Erklärung: Das Kreuz ist das wichtigste Symbol der Christenheit. Es steht für Jesus Christus, der am Kreuz gestorben ist. Viele Kirchen sind deshalb in ihrem Grundriss einem Kreuz nachempfunden. Es steht aber auch für das Leben, als Zeichen für den Sieg von Jesus über den Tod. Viele Menschen tragen es als Zeichen für ihren Glauben an einer Kette um den Hals. erklärt Peppi. Ich hatte auch Mal eine Kette mit Kreuz dran, hab sie aber verloren! Hier kommt gleich eine Frage! Setze den Lösungsbuchstabe an Stelle 9 des Lösungswortes ein! Frage 3: Das Kreuz wird of auch als Symbol für Zusammengehörigkeit gesehen. Welches mathematische Zeichen steht wohl daf ü r? p) + n) - Peppis Fragen Grabstein

9 Beten Auf diesem Grabstein an der Kirchenwand siehst du eine betende Figur. Erklärung: Wir Christen suchen im Beten das Gespräch mit Gott. Dadurch können wir unsere Wünsche und unseren Dank weitergeben. erinnert sich Peppi. Die Figur auf dem Grabstein betet, weil sie um Einlass in den Himmel und Vergebung der Sünden bittet. Hier kommt gleich eine Frage! Nimm den Lösungsbuchstaben und setze ihn an die 2. Stelle des Lösungswortes. Frage 4: Peppi überlegt, ob er einem seiner Vorfahren gegenübersteht. Warum betet er? will er wissen. Wei ß t Du es? a) Er hat Hunger e) Er will in den Himmel c) Ihm ist kalt Peppis Fragen Der Kelch

10 Als Peppi den Kelch auf dem Grabstein (Epitaph) sieht, fällt ihm ein Satz aus der Bibel ein, den er einmal gelernt hat: Als sie aßen, nahm Jesus das Brot, und sprach: Nehmt und esst; das ist mein Leib. Und er nahm den Kelch und sprach: Trinkt alle daraus, dies ist mein Blut, das vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Erklärung: Wenn wir heute in der Kirche das Abendmahl nehmen ist im Kelch natürlich Traubensaft oder Wein, aber er steht noch immer für das Blut, das Jesus für uns vergossen hat. Hier musst du keine Frage beantworten. Wenn du möchtest kannst du deinen eigenen Kelch malen. Das Taufbecken

11 Erklärung: Durch die Taufe werden wir zu Kindern Gottes. Meist passiert dies bereits kurz nach unserer Geburt. Bei der Taufe und in der Bibel spielt das Wasser eine wichtige Rolle. Zum Beispiel in der Geschichte der Arche Noah oder beim Spaziergang von Jesus auf dem Wasser. Auch seine Jünger hatten mit Wasser zu tun, sie waren Fischer. Hier kommt gleich eine Frage! Nimm den Lösungsbuchstaben und füge ihn an 12. Stelle des Lösungswortes ein. Frage 5: Peppi weiß wieder einmal alles besser. Er erzählt dir verschiedene Bibelgeschichten mit Wasser, aber Moment, eine stimmt nicht. Welche? f) Jesus ging ü ber das Wasser g) Die J ü nger waren Fischer h) Petrus war Tauchlehrer Peppis Fragen Zum Chor

12 Der Altar Erklärung: Der Altar ist der zentrale Ort der Kirche. Der halbrunde Bereich, in dem er steht wird Chor genannt. Auf ihn hin sind alle Bänke der Kirche ausgerichtet. Von hier aus erteilt der Pfarrer den Segen. Der Altar in Pappenheim ist etwas erhöht. Peppi weiß auch warum: Weil die Kirche früher ein Teil der Stadtmauer war, befindet sich unter dem Altar ein Tunnel. Somit konnten die Soldaten die Stadtmauer entlang laufen und mussten nicht extra um die Kirche herum gehen. Hier kommt gleich eine Frage! Der Lösungsbuchstabe ist an 7. Stelle deines Lösungswortes! Frage 6: Peppi hat die Kerzen aufgestellt. Wie viele sind es? (Tipp: Eine gro ß e Kerze steht links auf der S ä ule!) a) 8 d) 7 g) 9 s) 4 Peppis Fragen Weiter nach Vorne!

13 Das silberne Kreuz Direkt vor dem großen Altar steht ein kleines Kreuz, an dem ein silberner Jesus hängt. Es ist bereits über 250 Jahre alt und einer der schönsten Gegenstände in unserer Kirche. Hier kommt gleich eine Frage! Frage 7: Peppi denk angestrengt nach. Wo hat er das Kreuz heute schon gesehen? Gehe zur ü ck zu dieser Station und trage den L ö sungs- Buchstaben von dort an Stelle 6 deines L ö sungswortes ein. Dann komm wieder hier her und setze den Rundgang fort. Peppis Fragen Zur Kanzel

14 Die Kanzel In jeder Kirche gibt es eine Kanzel, doch wie du vielleicht bei deinen Besuchen im Gottesdienst bemerkt hast, wwird sie kaum noch genutzt. Ja früher, sagt Peppi, da war das noch anders. Wenn uns der Pfarrer belehren wollte, dann stand er oben auf der Kanzel. Da konnte er wie ein Lehrer auf seine Schüler herabblicken. Heute aber will sich kein Pfarrer mehr über die Gemeinde stellen, sondern ein Teil von ihr sein. Darum wird die Kanzel fast nicht mehr verwendet. Hier kommt gleich eine Frage! Der richtige Antwortbuchstabe gehört an Platz 15 deines Lösungswortes! Frage 8: Schade eigentlich, fährt Peppi fort, wo wir doch so eine schöne Kanzel in Pappenheim haben! Aber was ist denn da oben drauf? m) Ein Engel t) Eine Taube j) Peppi selbst Peppis Fragen Hier entlang!

15 Der Epitaph von Graf Wolf An der rechten Kirchenwand befinden sich drei große Epitaphe (Grabsteine) aus Stein. Der vorderste und größte ist dem Reichserbmarschall Wolf von Pappenheim zu Ehren errichtet worden. Die Pappenheimer Grafen waren alle Reichserbmarschälle., erklärt Peppi. Der Titel ist ganz einfach erklärt: Reich(s) - weil sie nur dem Kaiser und dem Reich gehorchen mussten, Erb – weil die Söhne den Titel erbten Marschall – war ein militärischer Rang Und schau, in dem Kasten über dem Grafen. Da tanzt Jesus auf den Gräbern. Es ist ein Zeichen für die Auferstehung! Hier komm gleich eine Frage! Trage die Antwortbuchstaben auf die angegebenen Positionen des Lösungswortes ein! Frage 9: Uff, ganz schön viel auf einmal, aber wenn Peppi erst einmal anfängt… Zur Frage: Was macht der Jesus auf dem Stein? T _ _ _ _ _ Peppis Fragen Auf zum nächsten!

16 Der Epitaph von Wilhelm Wir stehen nun vor dem jüngsten der drei Standbilder. Wilhelm starb Die anderen Grabmale sind noch wesentlich älter. Wilhelm ist der betende Mann links. Dahinter ist sein Sohn abgebildet, ihnen gegenüber kniet die Ehefrau des Reichserbmarschalls. Peppi weiß noch mehr: Sie beten alle für den Verstorbenen, damit er zu Gott kommt. Das ist gar nicht so seltsam. In vielen Kirchen gibt es ähnliche Denkmäler. Oft sind aber noch viel mehr Kinder drauf zu sehen. Hier komm gleich eine Frage! Trage den Antwortbuchstaben auf Position 4 deines Lösungswortes ein. Frage 10: Peppi hat die Wappen auf dem Standbild entdeckt. Wie viele sind es? a) 2 b) 5 c) 7 d) 10 Peppis Fragen Hier entlang!

17 Der Epitaph von Heinrich Das ist mein Urahn Heinrich von Pappenheim, ruft Peppi begeistert, schau Mal, er hat sogar die selbe Rüstung wie ich. In der Mitte über seinem Bild ist auch unser gräfliches Wappen zu sehen. Gekreuzte Schwerter und die Ritterhelme. Na gut, von hier aus sehen sie wie blaue Dreiecke aus! Hier komm gleich eine Frage! Trage die Antwortbuchstaben auf die angegebenen Positionen des Lösungswortes ein! Frage 11: Und guck, der hatte sogar so einen Helm wie ich. Aber nicht nur einen!" Wie viele Ritterhelme findest Du? _ _ Peppis Fragen Zum Fenster!

18 Die bunten Glasfenster Schau die bunten Fenster! sagt Peppi und rennt auf eine der Scheiben zu. Siehst du das Dreieck in dem Kreis? Mit den Strahlen darum herum? Normalerweise kann man auch das Auge im Dreieck erkennen. Es steht für das Auge Gottes und sieht angeblich alles, was wir so machen. Also sei lieber brav! Erklärung: Viele Kirchen haben bunte Fenster. Sie zeigen Heilige, Szenen aus der Bibel oder Jesus. Die bunte Farbe machte sie vor allem im Mittelalter sehr beliebt, denn sie erstrahlen wenn die Sonne direkt durch sie hindurch scheint. Hier komm gleich eine Frage! Schreibe den Antwortbuchstaben auf die letzte Position des Lösungswortes! Frage 12: Wie heißt der Heilige der auf dem Fenster abgebildet ist? (Der Name unter ihm!) q) Sankt Martin x) Sankt Nikolaus r) Sankt Georg Peppis Fragen Zur Orgel!

19 Die Orgel Erklärung: Die Orgel ist das wichtigste Musikinstrument in der Kirche und dabei sehr alt und vielseitig. Sie gibt die Melodie der Lieder vor und begleitet die Gemeinde beim Singen. Viele Orgeln sind reich verziert, auch weil sie dem Altar gegenüber stehen und sein Gegenstück bilden. So, wir sind am Ende unserer kleinen Reise. Ich hoffe, du kannst mir auch die letzte Frage beantworten! Frage 13: Wobei unterstützt die Orgel die Gemeinde? u) Beten e) Singen i) Predigt Trage den Antwortbuchstraben auf Position 16 ein Peppis Fragen Zur Lösung!

20 Lösungsblatt: Lösung BuchstabenPosition Frage 1:ChristophR / I / P3 / 5 / 8 Frage 2:1505F1 Frage 3:+P9 Frage 4:Er will in den HimmelE2 Frage 5:Falsch ist: Petrus war TauchlehrerH12 Frage 6: Es sind 8 Kerzen (4 vorne, 4 Hinten)A7 Frage 7:Das Kreuz ist bei Frage 4 gewesenP6 Frage 8:Ein EingelM15 Frage 9:TanzenA / N11 / 10 Frage 10: 10 (8 unten, 2 oben drüber)D4 Frage 11: dreiE / I13 / 14 Frage 12: Sankt GeorgR17 Frage 13: singenE16 Lösungswort: F E R D I P A P P E N H E I M E R Zur Siegerehrung

21 Chor Eingang Fenster Standbilder Stationen (Mit Nummer der Frage) Säulen

22 Hilfe! Hier erfährst du, wie man spielt: Der Richtungspfeil: Er zeigt dir, wohin es weitergeht, klicke ihn an, wenn du Fertig bist und weiter gehen willst Deine Menüleiste: Sie ist auf jeder Seite vorhanden und hilft dir, dich zurecht zu finden. Der Pfeil lässt dich ein Bild zurück gehen, das kann bei einigen Fragen sehr wichtig sein! Das i steht für Information. Es zeigt dir auf einem Grundriss, wo du dich gerade in der Kirche befindest. Das Haus steht für den Anfang. Klicke es an und du bist wieder am Anfang deiner Reise! So sollte die Vorlage für deine Lösung aussehen: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ zurück

23 Herzlichen Glückwunsch! Du hast die richtige Lösung gefunden! Peppi hat seinen Cousin Ferdi Pappenheimer gesucht, mit dem er sich vor der Kirche treffen wollte. Dank deiner Hilfe kann sich Peppi wieder an alles erinnern und eilt hinaus zu seinem Verwandten. Auf dem Weg zur Tür dreht er sich noch einmal um und ruft dir zu: Danke für deine Hilfe! Hättest Du die Rätsel nicht so toll entschlüsselt, dann würde ich wohl immer noch nicht wissen, warum ich heute hier bin! Das werde ich dir nie vergessen. Wir sehen uns bestimmt wieder bis bald!


Herunterladen ppt "Bitte hier klicken!. Willkommen zu Peppis Kirchenrallye Begib dich mit Peppi Pappenheim auf eine spannende Reise durch die Zeit. Du stehst vor der Kirche,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen