Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Drogen – neue Süchtige – oder doch alles beim Alten? Workshop Ludwig Binder – Suchthilfe NEON.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Drogen – neue Süchtige – oder doch alles beim Alten? Workshop Ludwig Binder – Suchthilfe NEON."—  Präsentation transkript:

1 Neue Drogen – neue Süchtige – oder doch alles beim Alten? Workshop Ludwig Binder – Suchthilfe NEON

2 Wesentlicher Inhalt Übersicht zu neuen Substanzen und Konsumententypen Übersicht zu neuen Substanzen und Konsumententypen Differenzierung von Konsumverhalten Differenzierung von Konsumverhalten Angleichung der Maßnahmen Angleichung der Maßnahmen Konkrete Methode: Wertearbeit Konkrete Methode: Wertearbeit

3 Neue Drogen Drogenangebot verändert sich: Drogenangebot verändert sich: - ATS (AmphetaminTypeStimulance) und NPS (NewPsychoactiveSubstance) - ATS (AmphetaminTypeStimulance) und NPS (NewPsychoactiveSubstance) - wird für alle Beteiligten unübersichtlicher - wird für alle Beteiligten unübersichtlicher Crystal wird überbewertet – in der Fläche kein Prob lem Crystal wird überbewertet – in der Fläche kein Prob lem Eher in Grenznahen Gebieten ein Thema Eher in Grenznahen Gebieten ein Thema Internet als Vertriebsweg wird immer wichtiger Internet als Vertriebsweg wird immer wichtiger Insbesondere in Bezug auf die Legal Highs, getarnt als Badesalz, Kräutermischungen usw. Insbesondere in Bezug auf die Legal Highs, getarnt als Badesalz, Kräutermischungen usw. Wirkstoffe verändern sich ständig weiter Wirkstoffe verändern sich ständig weiter Die Büchse der Pandora ist geöffnet Die Büchse der Pandora ist geöffnet Nachweis über Drogentests sind extrem begrenzt möglich Nachweis über Drogentests sind extrem begrenzt möglich

4 Fazit Mehr Verbote erzeugen noch mehr Probleme => Zwiespalt gerade in Bezug auf Urinkontrollen Mehr Verbote erzeugen noch mehr Probleme => Zwiespalt gerade in Bezug auf Urinkontrollen Die Vorstellung, dass durch mehr Kontrolle Abstinenz entsteht ist abwegig Die Vorstellung, dass durch mehr Kontrolle Abstinenz entsteht ist abwegig Möglichkeit ins Gespräch mit dem Probanden zu kommen wird dadurch eher erschwert Möglichkeit ins Gespräch mit dem Probanden zu kommen wird dadurch eher erschwert Dementsprechend sollte die Maßnahme angeglichen werden: Schwerpunkt auf Beratungstätigkeit, Gesprächsführung, Dementsprechend sollte die Maßnahme angeglichen werden: Schwerpunkt auf Beratungstätigkeit, Gesprächsführung, Methode nach MI => Beratung durch Orientierung an den Werten des Probanden Methode nach MI => Beratung durch Orientierung an den Werten des Probanden Zutrauen in die eigenen Ressourcen des Pb.; Zutrauen in die eigenen Ressourcen des Pb.; Grundannahme einer Eigenverantwortlichkeit des Pb. Grundannahme einer Eigenverantwortlichkeit des Pb. Besondere Gefährlichkeit von neuen Drogen => Information war sehr hilfreich Besondere Gefährlichkeit von neuen Drogen => Information war sehr hilfreich Mainstream heute eher wer konsumiert ist abhängig, soll nicht mehr konsumieren, daher heute zu wenig Information zu Safer Use Mainstream heute eher wer konsumiert ist abhängig, soll nicht mehr konsumieren, daher heute zu wenig Information zu Safer Use Unterscheidung von verschiedenen Konsummustern war hilfreich Unterscheidung von verschiedenen Konsummustern war hilfreich Abstinenz, Genuss, riskanter Konsum, Missbrauch, Abhängigkeit Abstinenz, Genuss, riskanter Konsum, Missbrauch, Abhängigkeit NEUE HERAUSFORDERUNGEN v. a. FÜR DIE BEWÄHRUNGSHILFE NEUE HERAUSFORDERUNGEN v. a. FÜR DIE BEWÄHRUNGSHILFE


Herunterladen ppt "Neue Drogen – neue Süchtige – oder doch alles beim Alten? Workshop Ludwig Binder – Suchthilfe NEON."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen