Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Judokurs - Theorie Und ich bin Jupp. Hallo! Ich bin Jutta Wir wollen heute mit Euch zusammen etwas über Judo lernen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Judokurs - Theorie Und ich bin Jupp. Hallo! Ich bin Jutta Wir wollen heute mit Euch zusammen etwas über Judo lernen."—  Präsentation transkript:

1 Judokurs - Theorie Und ich bin Jupp. Hallo! Ich bin Jutta Wir wollen heute mit Euch zusammen etwas über Judo lernen.

2 Judokurs - Theorie Das ist Kanō Jigorō. In Japan nennt man den Familiennamen immer an erster Stelle. Hier in Europa würde man demzufolge Jigorō Kanō sagen. Da ihr ja schon seit letzter Woche fleißigst mit Eurem Judo-Theorie-Blatt gelernt habt, könnt Ihr mir sicherlich sagen, wer das hier ist, oder?

3 Auch wenn Sensei (Meister) Kanō auf diesem Bild schon einige Uke auf dem Buckel hatte, lauft nicht Gefahr zu glauben, er hätte mit Tobias, trotz seiner Stärke, nicht mehr den Boden aufgewischt. ;o) Judokurs - Theorie

4 Guckt Euch mal an, welche der Tachi-waza Sensei Kanō auf diesem Bild vorbereitet. Na kommt ihr drauf? Mooooment!! Erstens hat der Typ überhaupt keine Tasche dabei (Was für ein Brüller !!!) und zweitens wissen die Männer und Frauen hier bestimmt nicht, was diese Tachi-waza sind, oder? Judokurs - Theorie

5 Ich bin weg! Du kannst ja die graue Theorie übernehmen. Ich nehme Sensei Kanō mit. Er kann mir noch ein paar Techniken zeigen. Judokurs - Theorie

6 Pah! Von wegen graue Theorie, ich mache sie mal bunt für Euch! Theorie So sieht doch gleich viel besser aus, oder? Also… als Tachi-waza werden alle... bezeichnet.Also… als Tachi-waza werden alle Standwürfe bezeichnet. Tashi-waza (Standwürfe) Dazu gehören die Koshi-wazaAshi-wazaTe-waza Koshi-,die Ashi- unddie Te-waza. Dazu gehören die Koshi-, die Ashi- und die Te-waza. sind die Hüftwürfesind die Fußwürfesind die Handwürfehierzu zählt z.B. der O-goshi hierzu zählt z.B. der O-soto-gari hierzu zählt z.B. der Seoi-nage Judokurs - Theorie

7 Na sag ich doch!!! Hey hab ich irgend etwas durcheinander gebracht? Wo ist denn Sensei Kanō? Ah, da seid Ihr ja Sensei. Danke für die Trainings- stunde. Also wer kann mir sagen, welche der Tachi-waza Sensei Kanō auf diesem Bild vermutlich vorbereitet? Judokurs - Theorie

8 Naja...! Das war aber auch schwer und in einem Bild schlecht zu erkennen. Es soll ein Uki-goshi werden. Hier kommt das Video...

9 Ich mach hier mal weiter. Du hast ja schon die Standwürfe bearbeitet. Geh mal den Alten suchen. Der ist schwerer als in China einen Sack Reis zu hüten, oder wie dieses Sprichwort auch immer heißt ;o). Es heißt: … schwerer als einen Sack Flöhe zu hüten oder … als wenn in China ein Sack Reis umfällt. Wayne!!! Frechheit!!! Was ist mit dem gegenseitigen Respekt im Judo? Ich bin weg! Kannst ja mal zusehen, wie Du ohne Uke zurecht kommst ! Judokurs - Theorie

10 Hoppla! Das ist aber auch 'ne kleine Sissi !!! Trotz allem hat er Recht. Diesen Artikel habe ich neulich in den alten japanischen Schriftrollen des Internets von Sensei Matthias Schölzel gefunden: Zwei Grundsätze im Judo ermöglichen es, dass der Kampf nicht zu einem schlichten Kräftevergleich ausartet, sondern dass durch Technik und Geschick auch der Schwächere gegen den Kräftigeren gewinnen kann. … Das Zweite Prinzip geht über den reinen Wettkampfsport hinaus. Es ist das Prinzip des gegenseitigen Helfen und Verstehen. Wir sehen beim täglichen Üben den Gegenüber nicht als Feind an, sondern als Partner, auf den man Acht zu geben hat. Ohne einen Partner, der sich freiwillig bereitstellt, ist Judo nicht möglich. Sich selbst kann man eben nicht werfen. Lehren und Lernen, Unterordnung unter eine erfahrene Autorität und Führen einer Gruppe, sind Tätigkeiten, die soziale Intelligenz erfordern. Dies wird gerade in unserer heutigen Gesellschaft wichtig, bei der die sogenannte Soft Skills, den sonstigen Qualifikationen, wie das Meistern von Stresssituationen, Redegewandtheit, das Einfügen in eine Gruppe und damit die soziale Intelligenz im Allgemeinen beim beruflichen Werdegang immer mehr ins Zentrum rücken. Ich glaube Sensei Kanō hat das ähnlich formuliert: Judo folgt zwei sich gegenseitig ergänzenden Prinzipien: Dem Grundsatz des bestmöglichen Gebrauchs von Geist und Körper und dem Grundsatz des gegenseitigen Helfens zum beiderseitigen Wohlergehen.

11 Endlich hast Du es verstanden !!! Es geht nicht darum, dass man möglichst über den Gegner siegt. Das eigentliche Ziel ist es, sich selbst zu besiegen! Judokurs - Theorie Huch! Hab doch tatsächlich vergessen meine Sprechblase mitzunehmen. Verzeiht Sensei! :o) Alles klar Meister!!! Könntest Du hier vielleicht weitermachen? Ich muss Jupp suchen gehen!

12 Ach diese Jugend!!! Aber wie siehts bei Euch aus? Worüber wollt ihr noch etwas erfahren? Über die Beschreibung der Bewegungsabläufe im Judo? Oder über dessen Geschichte? Judokurs - Theorie Wir wissen genug und könnten eigentlich gleich die Leistungskontrolle schreiben!

13 Also über die Bewegungsabläufe. Die komplexesten Bewegungsabläufe im Judo sind zweifellos die Tashi-waza. Ihr wisst ja jetzt was Tashi-waza sind. Ich verdeutliche Euch das mal an einem Beispiel : dem Uki-goshi. OK, etwas weniger Dramatik: dem Uki-goshi.Der Uki-goshi Der Uki-goshi setzt sich, wie alle anderen Würfe im Judo auch, aus 7 Schritten zusammen. Judokurs - Theorie

14 Der Uki-goshi setzt sich, wie alle anderen Würfe im Judo auch, aus 7 Schritten zusammen: 1. Aus der Bewegung des Uke, 2. aus dessen Bewegungsrichtung und der eigenen, 3. aus dem Wurfeingang, 4. dem Brechen des Gleichgewichts, 5. dem Entzug der Unterstützungsfläche, 6. dem Niederwurf und 7. der Sicherung des Partners bzw. des Gegners. Judokurs - Theorie

15 Der Uki-goshi setzt sich, wie alle anderen Würfe im Judo auch, aus 7 Schritten zusammen: 1. Aus der Bewegung des Uke, Tori beobachtet Ukes Bewegungen auf der Matte und erkennt, wenn Uke schiebt (oder vorwärts geht), wenn Uke zieht (oder rückwärts geht) und wenn sich Uke seitlich bewegt. Im Falle, dass Uke schiebt, kann ein Uki-goshi angesetzt werden. 2. aus dessen Bewegungsrichtung und der eigenen, Tori nimmt die Vorwärtsbewegung und Ukes Drängen wahr und gibt diesem Druck nach, denn er möchte dessen Bewegungsrichtung unterstützen, um aus dieser kinetischen Energie später die für seinen eigenen Wurf gewinnen. Judokurs - Theorie

16 3. aus dem Wurfeingang, Der Kodokan-Eingang ist einer von fünf möglichen Wurfeingängen im Judo. Bei dieser Variante erfolgt in einem schnellen zeitlichen Ablauf eine diagonaler Schritt (Toris rechter Fuß wird vor Ukes rechten Fuß gesetzt), welcher von einer Eindrehbewegung um 180° nach links auf dem rechten Fußballen gefolgt wird, sodass Tori mit dem Nachsetzen seines linken Fußes nun direkt vor Uke in der Wurfposition mit leicht abgesenkter Hüfte zum Stehen kommt. 4. dem Brechen des Gleichgewichts, Durch das Nachgeben in Ukes Bewegungsrichtung und das schnelle Eindrehen von Tori, ist Uke noch in der Vorwärtsbewegung. Tori zieht Uke nun weiter in dieser Bewegungsrichtung. Da seine Beine auf Toris Hintern treffen und nur noch sein Oberkörper mobil ist, wird sein Gleichgewicht gebrochen. Er fällt auf Toris Hüfte. Judokurs - Theorie

17 5. dem Entzug der Unterstützungsfläche, 6. dem Niederwurf und 7. der Sicherung des Partners bzw. des Gegners. Uke wird nun über die Hebelwirkung, die kinetische Energie (Bewe- gungsenergie) seiner Bewegung und durch Toris Armzug seiner Unterstützungsfläche (Kontakt der Füße zum Boden) beraubt. Tori führt Ukes Vorwärtsbewegung mit Hilfe dessen kinetischer Energie mit den Armen weiter und zieht Ukes Körper über seine Hüfte weiter nach vorn. Uke fällt über Toris Hüfte nach vorn. Durch die zu Beginn der Bewegungsfolge gewählte Fassart: Toris rechte Hand an Ukes Revers (später an dessen Gürtel auf dem Rücken), linke Hand an Ukes linken Ärmel, kann Tori Ukes Fall durch seine Körperstreckung abfangen, indem er den Ärmel nicht loslässt. Judokurs - Theorie

18 Und worüber wollt ihr nun noch etwas erfahren? Über die Beschreibung der Bewegungsabläufe im Judo? Oder über die Geschichte des Judo? Judokurs - Theorie Wir wissen genug und könnten eigentlich gleich die Leistungskontrolle schreiben!

19 Ich soll Euch also etwas über meine Geschichte bzw. die des Judo zu berichten? Ein Märchen?! Warte Sensei, wir möchten die Geschichte auch hören. Judokurs - Theorie

20 Darüber lassen wir am besten Herrn Wishet berichten. Der müsste sich doch eigentlich auskennen, oder? ;o) Judokurs - Theorie

21 Dann wünschen wir Euch viel Glück für den und sehr gute Leistungen bei den Fallübungen.


Herunterladen ppt "Judokurs - Theorie Und ich bin Jupp. Hallo! Ich bin Jutta Wir wollen heute mit Euch zusammen etwas über Judo lernen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen