Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ambulante Wohngemeinschaft für Demenzbetroffene...eine Initiative der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH – Soziale Dienste Kleinostheim – Modellprojekt des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ambulante Wohngemeinschaft für Demenzbetroffene...eine Initiative der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH – Soziale Dienste Kleinostheim – Modellprojekt des."—  Präsentation transkript:

1 Ambulante Wohngemeinschaft für Demenzbetroffene...eine Initiative der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH – Soziale Dienste Kleinostheim – Modellprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (StMAS) und der Bayerischen Pflegekassen nach § 45 c SGB XI (Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz) vom bis

2

3 Der Alltag in einer WG

4 Wohnung – Raumprogramm/Miete Gemeinschaftsflächen 270 qm gesamt 22,49 qm/Bewohner Miete: 6,55 /qm Beispiel: Wohnung 1 22,38 qm + 22,49 qm = 44,87 qm x 6,55 = 293,90 /Miete/Monat Nebenkosten/Betriebskosten: Zweite Berechnungsverordnung Individualfläche 262 qm gesamt je Bewohnerzimmer ca. 22 qm

5 Ein Ort des Wohnens

6 Grundprinzipien Selbständigkeit und Selbstbestimmung erhalten (Bewohner bestimmen Alltag und organisatorischen Ablauf, Mitarbeit der Bewohner bei allen anfallenden Verrichtungen – vorhandene Kompetenzen nutzen – nicht das Ergebnis, sondern der Weg ist wichtig) Gelingen des Alltags/individuelle Lebensgestaltung (normaler Wohnraum- und Wohnumfeld, Alltag strukturiert den Tagesablauf) Die Macht der Angehörigen – das Angehörigen- gremium ist das oberste Entscheidungsgremium (nicht der Verein oder die Sozialstation)

7 Das Dreieck der Verantwortung rechtliche und organisatorische Unabhängigkeit von Bewohnern/Angehörigen, Pflege- und Betreuungsdienst und Vermieter Ver- mieter Pflege- und/oder Betreuungsdienst Angehörige/ gesetzliche Vertreter Angehörigengremium gewährleistet die Selbstbestimmung, regelt die alltäglichen Belange der WG und kontrolliert die Qualität des Zusammenlebens = oberster Entscheidungsträger beratend 12 Stimmen

8 Dreieck der Verantwortung: Die Rolle der Angehörigen/gesetzliche Vertreter Vertreter des Bewohners in der Wohngemeinschaft aktive Mitgliedschaft im Angehörigengremium (Pflicht) Mitarbeit bei der individuellen Betreuung (u.a. Einrichten des individuellen Bewohnerzimmers, Mitwirkung bei der Biographiearbeit etc.) Übernahme von Verantwortung sowohl bei allen wohnungswirtschaftlichen Belangen, als auch für das Zusammenleben in der Wohngemeinschaft (z.B. auch bei der Gestaltung von Gemeinschaftsräumen und Garten) Möglichkeit der Mitwirkung/Übernahme von Pflegeleistungen oder bei Aufgaben der Wohnungswirtschaft Kontrolle der Qualität aus: Qualitätskriterien der Expertengruppe Ambulant betreute Wohngemeinschaften für dementiell erkrankte Menschen in Bayern

9 Dreieck der Verantwortung: Die Rolle des Vermieters Vermietung eines Bewohnerzimmers mit Anteil an den Gemeinschaftsflächen an dementiell erkranke Menschen Vermittler zwischen Bewohner und Pflege- und/oder Betreuungsdienst beratende Teilnahme im Angehörigengremium Vermieter trägt Konzept der Demenzwohngemeinschaft mit aus: Qualitätskriterien der Expertengruppe Ambulant betreute Wohngemeinschaften für dementiell erkrankte Menschen in Bayern

10 Dreieck der Verantwortung: Die Rolle des Pflege- und/oder Betreuungsdienstes Umsetzung des Betreuungskonzepts (Alltagsbegleitung) mit einem Wohngemeinschaftsteam Anpassung von Pflege und Betreuung an sich ändernde Gegebenheiten Beratung der Angehörigen Aus- und Weiterbildung der Mitglieder des WG-Teams individuelle Tagesstrukturierung für jeden Bewohner Integration des freiwilligen Helferkreises Fachliche Beratung bei Belegung eines freien Platzes in der WG aus: Qualitätskriterien der Expertengruppe Ambulant betreute Wohngemeinschaften für dementiell erkrankte Menschen in Bayern

11 Die BewohnerInnen und die Kosten 12 BewohnerInnen (derzeit: 2 x Pflegestufe I, 5 x Pflegestufe II und 5 x Pflegestufe III) Fixkosten:Miete/Wohnung – ca. 300 /Monat Mietnebenkosten – ca. 100 /Monat Haushaltskasse – 230 /Monat Betreuungsvertrag – /Monat Pflegekosten nach Pflegestufe SGB XI und SGB V individuell verschieden

12

13 Kontaktadressen: Gemeinsam statt Einsam e.V. 1. Vorsitzende: Martina Dillinger, Mainblick 20, Kleinostheim, Tel.: 06027/ oder 0179/ Internet: Eine Initiative der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH - Soziale Dienste Kleinostheim - Geschäftsführer: Martin Wienand, Tel.: 06027/ , E- Mail: Modellprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (StMAS) und der Bayerischen Pflegekassen nach § 45 c SGB XI (Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz) vom bis

14 Organigramm – die Akteure einer ambulanten Wohngemeinschaft

15 Die MitarbeiterInnen im Haus Louise von Marillac Anzahl der Stellen Präsenzpersonen Tagdienst Tagdienst (365 x 14,5 Std. von 6.45 – Uhr = 5.292,50 Std./Jahr) QualifikationEntgeltgr. TVöDAZ/WocheAZ/Jahr PflegehelferIn3 a Stufe 330 Std Std. PflegehelferIn3 a Stufe 230 Std Std. Exam. MA7 a Stufe 319,25 Std.782 Std. PflegehelferIn3 a Stufe 219,25 Std.782 Std. PflegehelferIn3 a Stufe 219,25 Std.782 Std. MAGeringf. Besch./ZDL Std. Gesamt3,06 Stellen6.082 Std.

16 Die MitarbeiterInnen im Haus Louise von Marillac Anzahl der Stellen Präsenzpersonen Nachtdienst QualifikationEntgeltgr. TVöDAZ/MonatAZ/netto/Jahr 5 MA, versch., i.d.R. PflegehelferIn Geringf. Besch.51,90 Std.622,80 Std./MA/Jahr 2 MA, ex.Geringf. Besch. 45,75 Std. 549 Std./MA/Jahr Gesamt: Std. Nachtdienst (365 x 10 Std../. 0,75 Pause = 3.376,25 Std./Jahr : 12 = durchschn. 281 Std./Monat) Vergütung/Kosten: 71,23 Euro/Nacht pauschal/Qual. Pflegehelferin (7,70 Euro x 9,25 Std.) zzgl. Pauschalabgaben 80,84 Euro/Nacht pauschal/Ex. MA (8,70 Euro/Std.) zzgl. Pauschalabgaben

17 Entwurf des Pflegequalitätsgesetzes: Die WG wird zur neuen Wohnform mit möglichem Träger (?) und Heimaufsicht


Herunterladen ppt "Ambulante Wohngemeinschaft für Demenzbetroffene...eine Initiative der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH – Soziale Dienste Kleinostheim – Modellprojekt des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen