Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jesu Kreuzestod auf Golgatha Sinn oder Unsinn?. Eine weit verbreitete Meinung… Der furchtbare Kreuzestod von Jesus hätte überhaupt nicht sein müssen,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jesu Kreuzestod auf Golgatha Sinn oder Unsinn?. Eine weit verbreitete Meinung… Der furchtbare Kreuzestod von Jesus hätte überhaupt nicht sein müssen,"—  Präsentation transkript:

1 Jesu Kreuzestod auf Golgatha Sinn oder Unsinn?

2 Eine weit verbreitete Meinung… Der furchtbare Kreuzestod von Jesus hätte überhaupt nicht sein müssen, wenn seine Jünger und die damalige Bevölkerung mehr hinter ihm gestanden hätten; und wenn der römische Prokurator Pontius Pilatus nicht - aus Angst um seine Machtstellung und um sein Ansehen - Jesus gegen seine Überzeugung zum Tode verurteilt hätte, wie es in den Bibeln der Kirche zu lesen ist. Angeblich aus Gründen der "Erlösung", so wird jedoch in der Kirche argumentiert, sei dieses "Kreuzesopfer" notwendig gewesen. Dabei wurden antike Blutopfervorstellungen aus Ägypten und aus dem Baalskult, die auch in das damalige Judentum eingedrungen waren, auf das schreckliche äußere Geschehen auf Golgatha bei Jerusalem übertragen.

3 Eine weit verbreitete Meinung… Doch um die Menschen zurück zu Gott zu führen, hätte Jesus von Nazareth nicht gewaltsam am Kreuz sterben müssen. Er wollte damals das Friedensreich mit den Menschen aufbauen, das bereits von dem Propheten Jesaja angekündigt wurde, wenn es zum Beispiel heißt: [So spricht Gott]: "Man wird nirgends Sünde tun noch freveln auf Meinem ganzen heiligen Berg; denn das Land wird voll Erkenntnis Gottes sein, wie Wasser das Meer bedeckt" (11, 9). Dass Jesus von Nazareth hingerichtet wurde und dieses Werk auf dem Planeten Erde nicht fortsetzen konnte, war also nicht Gottes Willen, sondern das Werk der Gegner von Jesus.

4 Eine weit verbreitete Meinung… Schon die Gottespropheten des Alten Testaments erhoben machtvoll ihre Stimme gegen den grausamen Blutopferkult mit Tausenden von Tierschlachtungen im Tempel zu Jerusalem. Und Jesus trieb die Tierhändler sogar aus dem Tempel hinaus. Er stellte sich als mutiger junger Mann gegen die damalige Priesterkaste und gegen die blutigen Traditionen und Festbräuche, die das damalige religiöse Leben dominierten. Das aber war sein Todesurteil, und auch daraus wird ersichtlich: Sein Tod war der Wille seiner Gegner.

5 1. Die Notwendigkeit der Erlösung Alle Menschen sind vor Gott schuldig Röm 3,23: Denn es ist kein Unterschied, denn alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes Röm 3,23: Denn es ist kein Unterschied, denn alle sündigten, und sie reichen nicht an die Herrlichkeit Gottes heran (Jantzen) Psalm 49,7-9: Niemals kann ein Mann seinen Bruder loskaufen, nicht kann er Gott sein Lösegeld geben denn zu kostbar ist das Kaufgeld für ihre Seele, und er muss davon ablassen auf ewig dass er fortlebe immer, die Grube nicht sehe. Röm 6,23a: Denn der Lohn der Sünde ist der Tod

6 2. Gottes ewiger Plan der Erlösung 1. Petrus 1,18-21: Denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, 19 sondern mit dem kostbaren Blut Christi als eines Lammes ohne Fehler und ohne Flecken. 20 Er ist zwar im Voraus vor Grundlegung der Welt erkannt, aber am Ende der Zeiten offenbart worden um euretwillen, 21 die ihr durch ihn an Gott glaubt, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, sodass euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott gerichtet ist.

7 Jes 45,20-23: Versammelt euch und kommt! Nähert euch allesamt, ihr Entkommenen der Nationen! Keine Erkenntnis haben die, die das Holz ihres Götterbildes tragen und zu einem Gott flehen, der nicht retten kann. Berichtet und bringt Beweise herbei! Ja, sollen sie sich miteinander beraten! Wer hat dies von alters her hören lassen, schon längst es verkündet? Nicht ich, der HERR? Und sonst gibt es keinen Gott außer mir. Einen gerechten und rettenden Gott gibt es außer mir nicht! Wendet euch zu mir und lasst euch retten, alle ihr Enden der Erde! Denn ich bin Gott und keiner sonst.

8 Verraten durch einen Freund Prophetie Psalmen 41,9 Selbst mein Freund, auf den ich vertraute, der mein Brot aß, hat die Ferse gegen mich erhoben. Erfüllung Joh 13,21.26: Als Jesus dies gesagt hatte, wurde er im Geist erschüttert und bezeugte und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Einer von euch wird mich überliefern (…) Jesus antwortete: Der ist es, für den ich den Bissen eintauchen und ihm geben werde. Und als er den Bissen eingetaucht hatte, nimmt er ihn und gibt ihn dem Judas, Simons Sohn, dem Iskariot.

9 Verkauft für 30 Silberlinge Prophetie Sacharja 11,12: Und ich sagte zu ihnen: Wenn es recht ist in euren Augen, gebt mir meinen Lohn, wenn aber nicht, lasst es bleiben! Und sie wogen meinen Lohn ab: dreißig Silberschekel. Erfüllung Matthäus 26,14-16: Dann ging einer von den Zwölfen, Judas Iskariot mit Namen, zu den Hohen Priestern und sprach: Was wollt ihr mir geben, und ich werde ihn euch überliefern? Sie aber setzten ihm dreißig Silberlinge fest. Und von da an suchte er Gelegenheit, ihn zu überliefern.

10 Judas bereut seine Tat, die Priester können das Geld nicht wieder annehmen Prophetie Sacharja 11,13: Da sprach der HERR zu mir: Wirf ihn dem Töpfer hin, den herrlichen Wert, den ich ihnen wert bin! Und ich nahm die dreißig Silberschekel und warf sie in das Haus des HERRN dem Töpfer hin. Erfüllung Matthäus 27,5: Und er warf die Silberlinge in den Tempel und machte sich davon und ging hin und erhängte sich. Matthäus 27,7: Sie hielten aber Rat und kauften dafür den Acker des Töpfers zum Begräbnis für die Fremden.

11 Alle Jünger Jesus fliehen Prophetie Sacharja 13,7: Wach auf, Schwert, gegen meinen Hirten und gegen den Mann, der mein Gefährte ist!, spricht der HERR der Heerscharen. Schlage den Hirten, dass die Schafe sich zerstreuen! Und ich werde meine Hand den Kleinen zuwenden. Erfüllung Matthäus 26,31: Darauf spricht Jesus zu ihnen: Ihr werdet alle in dieser Nacht an mir Anstoß nehmen; denn es steht geschrieben: »Ich werde den Hirten schlagen, und die Schafe der Herde werden zerstreut werden.«

12 Alle Jünger Jesus fliehen Prophetie Sacharja 13,7: Wach auf, Schwert, gegen meinen Hirten und gegen den Mann, der mein Gefährte ist!, spricht der HERR der Heerscharen. Schlage den Hirten, dass die Schafe sich zerstreuen! Und ich werde meine Hand den Kleinen zuwenden. Erfüllung Matthäus 26,56: Aber dies alles ist geschehen, damit die Schriften der Propheten erfüllt werden. Da verließen ihn die Jünger alle und flohen.

13 Falsche Zeugen treten auf Prophetie Psalmen 35,11: Es treten gewalttätige Zeugen auf; was ich nicht weiß, fragen sie mich. Erfüllung Matthäus 26,59-61: Die Hohen Priester aber und der ganze Hohe Rat suchten falsches Zeugnis gegen Jesus, um ihn zu Tode zu bringen; und sie fanden keins, obwohl viele falsche Zeugen herzutraten. Zuletzt aber traten zwei falsche Zeugen herbei und sprachen: Dieser sagte: Ich kann den Tempel Gottes abbrechen und in drei Tagen ihn wieder aufbauen.

14 Jesus verteidigt sich nicht Prophetie Jesaja 53,7: Er wurde misshandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf wie das Lamm, das zur Schlachtung geführt wird und wie ein Schaf, das stumm ist vor seinen Scherern; und er tat seinen Mund nicht auf. Erfüllung Matthäus 27,12: Und als er von den Hohen Priestern und den Ältesten angeklagt wurde, antwortete er nichts. Matthäus 27,14: Und er antwortete ihm auch nicht auf ein einziges Wort, sodass der Statthalter sich sehr wunderte.

15 Jesus wird verspottet und misshandelt Prophetie Psalmen 22,7-8: Alle, die mich sehen, spotten über mich; sie verziehen die Lippen, schütteln den Kopf:»Er hat es auf den HERRN gewälzt, der rette ihn, befreie ihn, denn er hat ja Gefallen an ihm!« Jesaja 50,6: Ich bot meinen Rücken den Schlagenden und meine Wangen den Raufenden, mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmähungen und Speichel. Erfüllung Lukas 22,63-64: Und die Männer, die ihn festhielten, verspotteten und schlugen ihn. Und als sie ihn verhüllt hatten, fragten sie ihn und sprachen: Weissage, wer ist es, der dich schlug? Matthäus 27,29-30: Und sie flochten eine Krone aus Dornen und setzten sie auf sein Haupt und gaben ihm ein Rohr in seine Rechte; und sie fielen vor ihm auf die Knie und verspotteten ihn und sagten: Sei gegrüßt, König der Juden! Und sie spien ihn an, nahmen das Rohr und schlugen ihn auf das Haupt.

16 Jesus wird gekreuzigt Prophetie Psalmen 22,16: Denn Hunde haben mich umgeben, eine Rotte von Übeltätern hat mich umzingelt. Sie haben meine Hände und meine Füße durchgraben. Erfüllung Lukas 23,33: Und als sie an den Ort kamen, der Schädelstätte genannt wird, kreuzigten sie dort ihn und die Übeltäter, den einen zur Rechten, den anderen zur Linken.

17 Jesus wird als Verbrecher hingerichtet Prophetie Jesaja 53,12: Darum werde ich ihm Anteil geben unter den Großen, und mit Gewaltigen wird er die Beute teilen: dafür, dass er seine Seele ausgeschüttet hat in den Tod und sich zu den Verbrechern zählen ließ. Er aber hat die Sünde vieler getragen und für die Verbrecher Fürbitte getan. Erfüllung Lukas 23,33: Und als sie an den Ort kamen, der Schädelstätte genannt wird, kreuzigten sie dort ihn und die Übeltäter, den einen zur Rechten, den anderen zur Linken.

18 Jesus wird zum Fürsprecher für seine Peiniger Prophetie Jesaja 53,12: Darum werde ich ihm Anteil geben unter den Großen, und mit Gewaltigen wird er die Beute teilen: dafür, dass er seine Seele ausgeschüttet hat in den Tod und sich zu den Verbrechern zählen ließ. Er aber hat die Sünde vieler getragen und für die Verbrecher Fürbitte getan. Erfüllung Lukas 23,34: Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen! Denn sie wissen nicht, was sie tun. Sie aber verteilten seine Kleider und warfen das Los darüber.

19 Die Soldaten teilen sich die Beute Prophetie Psalmen 22,18: Sie teilen meine Kleider unter sich, und über mein Gewand werfen sie das Los. Erfüllung Lukas 23,34: Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen! Denn sie wissen nicht, was sie tun. Sie aber verteilten seine Kleider und warfen das Los darüber.

20 Jesus wird Essig zu trinken angeboten Prophetie Psalmen 69,21: Und sie gaben mir zur Speise Gift, und in meinem Durst tränkten sie mich mit Essig. Erfüllung Matthäus 27,34: gaben sie ihm mit Galle vermischten Wein zu trinken; und als er davon gekostet hatte, wollte er nicht trinken.

21 Jesus wird von Gott verlassen und traut doch auf ihn Prophetie Psalmen 22,2: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Psalmen 31,5: In deine Hand befehle ich meinen Geist. Du hast mich erlöst, HERR, du Gott der Treue! Erfüllung Matthäus 27,46: um die neunte Stunde aber schrie Jesus mit lauter Stimme auf und sagte: Elí, Elí, lemá sabachtháni? Das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Lukas 23,46: Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände übergebe ich meinen Geist! Und als er dies gesagt hatte, verschied er.

22 Jesus werden keine Knochen gebrochen Prophetie Psalmen 34,20: Er bewahrt alle seine Gebeine, nicht eines von ihnen wird zerbrochen. Erfüllung Johannes 19,33: Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, brachen sie ihm die Beine nicht,

23 Jesus wird in die Seite gestochen Prophetie Sacharja 12,10: Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen, wie man über den einzigen Sohn wehklagt, Erfüllung Johannes 19,34: sondern einer der Soldaten durchbohrte mit einem Speer seine Seite, und sogleich kam Blut und Wasser heraus.

24 Jesus wird wie ein reicher Mann begraben Prophetie Jesaja 53,9: Und man gab ihm bei Gottlosen sein Grab, aber bei einem Reichen ist er gewesen in seinem Tod, weil er kein Unrecht begangen hat und kein Trug in seinem Mund gewesen ist. Erfüllung Matthäus 27,57-60: Als es aber Abend geworden war, kam ein reicher Mann von Arimathäa, mit Namen Josef, der selbst auch ein Jünger Jesu war. Dieser ging hin zu Pilatus und bat um den Leib Jesu. Da befahl Pilatus, den Leib zu übergeben. Und Josef nahm den Leib und wickelte ihn in ein reines Leinentuch und legte ihn in seine neue Gruft, die er in den Felsen ausgehauen hatte; (…).

25 3. Wirksamkeit der Erlösung 1 Petrus 1,21: die ihr durch ihn an Gott glaubt, der ihn aus den Toten auferweckt und ihm Herrlichkeit gegeben hat, sodass euer Glaube und eure Hoffnung auf Gott gerichtet ist. Johannes 5,24: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. 2. Korinther 5,21: Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

26 Anrechnung der Gerechtigkeit Jesu Sünde Gerechtigkeit Jesus Sünder Kind Gottes 2. Korinther 5,21: Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

27 Wie entscheidest Du dich?


Herunterladen ppt "Jesu Kreuzestod auf Golgatha Sinn oder Unsinn?. Eine weit verbreitete Meinung… Der furchtbare Kreuzestod von Jesus hätte überhaupt nicht sein müssen,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen