Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Medienpädagogik in Forschung und Praxis WWW.JFF.DE ELKE MICHAELIS Aktive Medienarbeit mit Audio.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Medienpädagogik in Forschung und Praxis WWW.JFF.DE ELKE MICHAELIS Aktive Medienarbeit mit Audio."—  Präsentation transkript:

1 Medienpädagogik in Forschung und Praxis ELKE MICHAELIS Aktive Medienarbeit mit Audio

2 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 2 Warum Audio? Viele Möglichkeiten Visuelle Aspekte und damit Zwänge fallen weg Einfache Technik Mikro in der Hand macht mächtig Viele Möglichkeiten der Veröffentlichung Und: Es macht Spaß!

3 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 3 Kleines Einmaleins des Radiojournalismus Interview Konzentration! Vorgespräch Gute Gesprächsatmosphäre Offene Fragen Geschlossene Fragen Fragen vorbereiten aber nur als Richtlinie verwenden Ein Gespräch führen! Umfrage Maximal 2 Fragen mit Nachfrage Offene Fragen! Freundlich auf die Menschen zugehen Keine großen Erklärungen vorab Auf Geräuschkulisse achten!

4 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 4 Kleines Einmaleins des Radiojournalismus Gebauter Beitrag Gebaut aus O-Tönen, Erläuterungstext Musik Atmo Einfaches Beispiel: Anmoderation Text O-Ton Text O-Ton Text Feature Gebauter Beitrag de Luxe

5 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 5 Kleines Einmaleins des Radiojournalismus Reportage Auge, Nase, Mund und Ohr für die HörerInnen sein Ein Ereignis umfassend beschreiben Bilder im Kopf entstehen lassen Nicht übertreiben Schreiben fürs Hören Der Text muss beim ersten Mal sitzen Klare Sprache Kurze Sätze Eigene Sprache verwenden Keine Aufsatztexte Vorsicht mit Fremdwörtern Abkürzungen erläutern Kein Zahlenwirrwar Wiederholungen sind erlaubt

6 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 6 Kleines Einmaleins des Radiojournalismus Verpackung Gebaute Elemente, die sich wiederholen zur Wiedererkennung des Senders (der Sendung) z.B.: - Show Opener -Drop In -Claim -... Comedy Hörspiele Moderation Und so weiter und so weiter...

7 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 7 Tipps fürs Schulradio Worauf ist zu achten? Projekte nicht zu lange anlegen Redaktionen bilden (z.B. Musikredaktion, Interviewredaktion, Jingleredaktion...) Immer wieder Redaktionskonferenzen einberufen Auch mal Quatsch zulassen Aber trotzdem ergebnisorientiert arbeiten (Stichwort: Total verkicherte Schülerumfrage) Themen mit Schulleitung absprechen aber versuchen, zu starke Zensur zu vermeiden Was man im günstigsten Fall haben sollte: Eigener Raum PC Audioschnittprogramm Radioprogramm z.B.: Mischpult (z.B. Behringer Xenyx Serie) Aufnahmegerät (Zoom H2) Kopfhörer Mikrofon (Rode M3, T.bone sc 450, Sennheiser MD 425) Mikrofonhalter CD Player

8 Medienpädagogik in Forschung und Praxis 8 Kostenlose Audioschnittsoftware Audacity Goldwave Converter: Format Factory Musik: Wenn es ins Internet soll: AM BESTEN SELBER MACHEN! Zum Beispiel mit oder (Auf die Lizenzen achten!)www.jamendo.com Infos über Aufnahmegeräte Schulradioplattform Weiterführende Literatur: Walther von LaRoche / Axel Buchholz (Hrsg.) – Radiojournalismus Michael Bloech / Fabian Fiedler / Klaus Lutz (Hrsg.) - Junges Radio Tipps


Herunterladen ppt "Medienpädagogik in Forschung und Praxis WWW.JFF.DE ELKE MICHAELIS Aktive Medienarbeit mit Audio."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen