Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 Jeder Zuger ein Botschafter Grüezi Die folgende Präsentation zeigt eine Auswahl an Bildern, Grafiken und Zahlen zum Kanton Zug. Wir freuen uns,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 Jeder Zuger ein Botschafter Grüezi Die folgende Präsentation zeigt eine Auswahl an Bildern, Grafiken und Zahlen zum Kanton Zug. Wir freuen uns,"—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 Jeder Zuger ein Botschafter Grüezi Die folgende Präsentation zeigt eine Auswahl an Bildern, Grafiken und Zahlen zum Kanton Zug. Wir freuen uns, wenn Sie die Präsentation weiterzeigen. Sie können einzelne Seiten auch weglassen (löschen), dürfen aber aus urheber- rechtlichen Gründen keine Daten abändern. Viel Vergnügen bei Ihrem Vortrag wünscht die Volkswirtschaftsdirektion Zug.

2 Ein attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum

3 Seite 3

4 Seite 4 Standortvorteile auf einen Blick

5 Seite 5 Vorzüge Standort Zug Wirtschaftsfreundlich -Enge Vernetzung von Verwaltung und Wirtschaft -Zahlreiche international tätige Unternehmen Tiefe Steuern -Im internationalen Vergleich -50 % unter Schweizer- Durchschnitt Zentrale Lage Minuten zum Flughafen Zürich -Gute Verkehrsanbindung (Bahn, Autobahn) Effiziente Verwaltung -Serviceorientiert -Entscheidungskompetent -Public-Private-Partnership- Projekte

6 Seite 6 Vorzüge Standort Zug Ausgezeichnete Bildung -Fortschrittliches Bildungssystem -Hochschulbildung: 10.2 % der Bevölkerung Verlässliche Politik -Seit vielen Jahren stabile Wirtschafts-, Sozial- und Finanzpolitik Qualifizierte Mitarbeitende -Hoher Qualitätslevel -Internationale Erfahrungen -Fremdsprachenkenntnisse Schöner Lebensraum -Seen und Berge -Überschaubare Verhältnisse -Viele Freizeitaktivitäten

7 1. Standort

8 Seite 8 Im Herzen Europas

9 Seite 9 Im Zentrum der Schweiz An der Nord-Süd-Achse Gotthard (Strasse und Schiene) In unmittelbarer Nähe der Metropolitan-region Zürich

10 Seite 10 Facts & Figures Zentrale Lage : Min. zum internationalen Flughafen Zürich -119'000 Einwohner aus 124 Nationen -83'000 Arbeitsplätze -30'312 Unternehmen (186 netto neu im 2012) -Hohe Lebensqualität -Erstklassiges Bildungsangebot (u.a. 4 internationale Schulen) -Effiziente und freundliche Verwaltung -Tiefe Steuern für Privatpersonen und Unternehmen © SBB

11 Seite 11 Die Zuger Gemeinden Mit 239 km 2 ist Zug der kleinste Vollkanton der Schweiz. Er umfasst elf Gemeinden.

12 Seite 12 Geographische Flächen Ganzer Kanton:239 km 2 Landwirtschaft*:107 km 2 (44.8%) Wald:66 km 2 (27.7%) Seen:32 km 2 (12.8%) Siedlungen:29 km 2 (12.2%) Unproduktiv**:5 km 2 (2.5%) *davon 17% Naturschutzgebiete **Verkehrsflächen wie Strassen, Plätze und Wege

13 Seite 13 Entwicklung '000 22' '000 19'000 60' '000 30' '000 83'000 90' '000 40'000 60'000 80' ' '000 BevölkerungArbeitsplätzeMotorfahrzeugeGesellschaften

14 Seite 14 Bevölkerung Der Kanton Zug hat im Vergleich zu anderen Kantonen eine junge Bevölkerung (Ø 39.3 Jahre alt). Wohnbevölkerung :119'130 Gesamt Wohnungsbestand:52'981 Ausländeranteil:22.8 %

15 Seite 15 Internationale Bevölkerung Menschen aus 124 Nationen wohnen im Kanton. Die meisten stammen aus Deutschland. Quelle: Amt für Migration Zug 2010 Afrika Amerika Asien Europa Australien in Prozenten

16 Seite 16 Angebot für ausländische Bevölkerung -Service Clubs -Internationale Clubs -Ausländer-Organisationen -Internationale Schulen -Expat Guide -Expat-Anlass -Auslandzugertag Nützliche Adressen folgen am Schluss der Präsentation.

17 Seite 17 Die Kantonsverwaltung: Regierungsrat Staatskanzlei Direktion für Bildung und Kultur Volkswirtschaftsdirektion Baudirektion Direktion des Innern Sicherheitsdirektion Gesundheitsdirektion Finanzdirektion

18 2. Wirtschaft

19 Seite 19 Guter Branchenmix Kanton Zug Schweiz Quelle: Eidg. Betriebszählung % 60' % 20' % 1' % 2'955' % 1'061' % 175'900 Handel und Dienstleistung 3. Sektor Industrie 2. Sektor Landwirtschaft 1. Sektor

20 Seite 20 Europäische und internationale Headquarters im Kanton Zug

21 Seite 21 Branchengruppen (Cluster) -Rohstoff-Handel -Grosshandel / Vertrieb Markenprodukte -Medizinaltechnik und Diagnostika -High-Tech: Informatik, Elektronik -Pharma / Chemische Produkte -Dienstleister Finanzwirtschaft -Metallverarbeitung -Informations- und Kommunikationstechnologie -Sportartikel / Sportmarketing -Schulen / Kader- und Erwachsenenbildung

22 Seite 22 Betriebe und Beschäftigte Quelle: Eidg. Betriebszählung 2008 (ohne 1. Sektor) 3'903 4'244 5'413 6'383 7'158 8'407 8'936 34'849 44'678 57'064 56'299 59'301 66'045 69' '000 20'000 30'000 40'000 50'000 60'000 70'000 80' BetriebeBeschäftigte 10'014 81' '000

23 Seite 23 Gesellschaften 2011 Jede 16. neu gegründete Firma der Schweiz wird im Kanton Zug ins Handelsregister eingetragen. Quelle: Handelsregisteramt Zug, 2010

24 Seite 24 Steuerbelastung auf dem Unternehmensgewinn Internationaler Steuervergleich Quelle: KPMG's Corporate and Indirect Tax Rate Survey 2011

25 Seite 25 Internationaler Steuervergleich Besteuerung von Privatpersonen (Maximum) Quelle: KPMG's Corporate and Individual Tax Rate Survey 2011

26 Seite 26 Wichtigste Standortfaktoren Quelle: CS economic research 2010 Verfügbarkeit von Hoch- qualifizierten Steuerbelastung der natürlichen Personen Steuerbelastung der juristischen Personen Ausbildungs- stand der Bevölkerung Verkehrs- technische Erreichbarkeit Durchschnitt (Schweiz) SCHWÄCHE STÄRKE

27 Seite 27 Schweizer Kantone im Vergleich Quelle: Credit Suisse Group 2012 Standort-Qualitätsindikator 2012 Kriterien: Ausbildungsstand der Bevölkerung Steuerbelastung nat. und jur. Personen Verfügbarkeit von Hochqualifizierten Verkehrstechnische Erreichbarkeit

28 Seite 28 Steuerbelastung von Unternehmen und hoch qualifizierten Arbeitskräften Quelle: BAK Basel Economics, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ZEW, 2011 Steuerbelastung für qualifizierte Arbeitskräfte Steuerbelastung für Unternehmen

29 3. Bildung

30 Seite 30 Bildungsstandort -1 pädagogische Hochschule -2 Fachhochschulinstitute Institut für Finanzdienstleistungen (IFZ) Institut Wissen, Energie, Rohstoffe Zug (WERZ) -6 Höhere Fachschulen (Wirtschaft, Informatik, Technik-Gestaltung, Komplementär- und Alternativmedizin, Kindererziehung, Rettungswesen) -2 Gymnasien -4 internationale Schulen Der Ausbildungsstand im Kanton Zug ist schweizweit am höchsten.

31 Seite 31 Ausbildungsstand der Bevölkerung

32 4. Infrastruktur

33 Seite 33 Öffentliche Verkehrsmittel -Stadtbahn Zug und Bus -Zahlreiche direkte Fernverkehrsverbindungen nach Zürich, Luzern, Mailand, München, Amsterdam, usw. -Standseilbahn Zugerberg -Schifffahrt Zuger- und Aegerisee -Design-Bahnhof Zug

34 Seite 34 Hub-Konzept öffentlicher Verkehr Berg- Gemeinden Zug Baar Cham Rotkreuz Arth-Goldau, Erstfeld Eine attraktive Transportkette - "Bahn und Bus aus einem Guss" Feinverteilung mit Bus Hünenberg Stadtbahnlinie Verknüpfung bei öV-Zentren mit Bushöfen Berg- Gemeinden

35 Seite 35 Ausbau Stadtbahn

36 Seite 36 6-Spur-Ausbau A4 ( ) Situation: Mehrverkehr in den Gemeinden, sobald die Nationalstrasse A4 nach Zürich eröffnet ist. Lösung: Ausbau der A4 auf sechs Spuren.

37 Seite 37 Umfahrung Cham/Hünenberg (2017/18/19) Situation: Durchgangsverkehr in den Ortszentren von Cham und Hünenberg. Bus- und Individualverkehr sollen das Gebiet Ennetsee ohne Stau erreichen. Lösung: Umfahrungsstrasse

38 Seite 38 Tangente Zug/Baar ( ) Situation: Es fehlt eine direkte Anbindung an die Autobahn. Ziel ist die Entlastung der Ortszentrums Baar und nördlich Teil Zug sowie die Erschliessung der arbeitsplatz- reichen Quartiere Baarermatt und Göbli. Lösung: Bau der Tangente Zug/Baar

39 Seite 39 Gesundheitswesen -Zuger Kantonsspital in Baar -Pflegezentrum Baar -Andreasklinik Cham (Hirslandengruppe) -Psychiatrische Klinik Zugersee -Frauenklinik Meissenberg -Rehabilitationsklinik Adelheid -Ausgebaute spitalexterne Krankenpflege (Spitex) -Alters- und Pflegeheime

40 Seite 40 Soziale Einrichtungen -Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zug mit Behindertenwerkstatt zuwebe -Consol – Arbeit für Menschen mit Erwerbsbehinderung -Zuger Frauenzentrale (eff-zett) -Pro Werke -Verein für Arbeitsmarkt (VAM)

41 5. Freizeit / Kultur / Sport

42 Seite 42 Sportmöglichkeiten -Sporthallen (Hand- / Basketball) -Fussball -Bikerouten und Velowege -Curling- und Eishallen -Fitness- und Wellness-Zentren -Segel- und Ruderclub -Tennis- und Squash-Halle -Wandergebiete und Laufgelände -Langlaufloipen und Skigebiet -Reitsport

43 Seite 43 Trendsportarten -Wakeboard (Verein Zug) -Wasserski (Club Cham) -Skateboard -Paragliding -Downhill, Dirtbike und BMX -Baseball und Rugby -Inlineskating (flaches Streckennetz) -Golf (18-Loch / 9-Loch / 6-Loch) -Tauchen (diverse Schulen) -Billard und Bowling -Paddel-Surfen

44 Seite 44 Eissportverein Zug (EVZ) Das Aushängeschild des Kantons Zug: Der EVZ spielt in der National-Liga A und wurde in der Saison 1997/98 Schweizer Meister. Das neue Eisstadion ist seit August 2010 offen.

45 Seite 45 Gastronomie -Ausflugs-Restaurants -Gourmet-Lokale -Spezialitäten-Restaurants -Über 30 Beizen und Hüttenrestaurants Gepflegt wird die Zuger, Schweizer und internationale Küche. Besondere Spezialitäten sind der Zuger Kirsch, die Zuger Kirschtorte und der Rötel, ein Speisefisch.

46 Seite 46 Ferien- und Tagestourismus Der Kanton Zug verfügt über: -33 Hotels mit 2 bis 4 Sternen -Parahotellerie -1 Jugendherberge -4 Campingplätze Bekannte Sehenswürdigkeiten von besonderem Reiz sind die Höllgrotten in Baar sowie die Zuger Altstadt.

47 Seite 47 Breites Kulturangebot -Diverse Museen (Historisch, Heimat, Kunst) -Mehrere Gross- und Kleintheater (Theater- und Musikgesellschaft Zug) -Kulturzentrum Chollerhalle -Eventhallen in Baar, Cham und Rotkreuz -Junge Szene Zug (Galvanik, Podium, Industrie 45) Die Kulturzentren Zürich und Luzern sind in weniger als 30 Minuten erreichbar.

48 Seite 48 Traditionelle Anlässe SternsingenJanuar BäckermöhliFebruar FasnachtFebruar Greth SchellFebruar Chröpfelimeh-SingenFebruar HolzrückenJuni Chriesi-SturmJuni StierenmarktSeptember MorgartenschiessenNovember MärlisunntigDezember Nüssler & TrychlerDezember

49 Seite 49 Moderne Anlässe EinachserrennenMai Zuger SeefestJuni Zytturm TriathlonJuni Inline-MarathonJuli ÄgeriseelaufJuli Boardstock FestivalJuli Waldstock Open AirJuli Open Air KinoJuli / August Jazz NightAugust Zuger MesseOktober A Cappella FestivalNovember

50 Seite 50 Lebensqualität pur Zug bietet kurze Distanzen zu Arbeit, Sport und Erholung. -63 % der Zuger Bevölkerung treiben wöchentlich Sport -92 % bezeichnen sich als zufrieden bis sehr zufrieden Man sagt nicht umsonst, dass die glücklichsten Schweizerinnen und Schweizer in Zug leben. Quelle: Bundesamt für Gesundheit 2003

51 6. Bekannte Zuger

52 Seite 52 Unsere VIP's Der berühmteste Zuger Die berühmteste Zugerin

53 Anhang - Fotos und Adressen

54 Seite 54 Wir freuen uns auf Ihren Kontakt Volkswirtschaftsdirektion des Kt. Zug Kontaktstelle Wirtschaft Aabachstrasse 5 CH-6301 Zug Telefon++41 (0) Fax++41 (0) Internetwww.zug.ch/economywww.zug.ch/economy

55 Seite 55 Bilder von Zug Falls Sie Fotos vom Kanton Zug wünschen, können Sie diese unter der Internetadresse Medien / Bilddatenbank herunterladen.www.zugtourismus.ch Dazu benötigen Sie ein Passwort, welches bei Zug Tourismus angefordert werden kann.

56 Seite 56 Ihre Ansprechpartner in der Verwaltung Ausländerfragen: Wirtschaft und Arbeit:www.zug.ch/awawww.zug.ch/awa Steuern:www.zug.ch/taxwww.zug.ch/tax Handelsregister:www.zug.ch/hrawww.zug.ch/hra Sozialwerke:www.zug.ch/ahvwww.zug.ch/ahv

57 Seite 57 Die 11 Gemeinden Baarwww.baar.chwww.baar.ch Chamwww.cham.chwww.cham.ch Hünenbergwww.huenenberg.chwww.huenenberg.ch Menzingenwww.menzingen.chwww.menzingen.ch Neuheimwww.neuheim.chwww.neuheim.ch Oberaegeriwww.oberaegeri.chwww.oberaegeri.ch Risch Steinhausenwww.steinhausen.chwww.steinhausen.ch Unteraegeriwww.unteraegeri.chwww.unteraegeri.ch Walchwilwww.walchwil.chwww.walchwil.ch Zugwww.stadtzug.chwww.stadtzug.ch

58 Seite 58 Service Clubs: Rotary Rotary Club Zug:www.rotary-zug.chwww.rotary-zug.ch Rotary Club Zugersee:www.rotary-zug-zugersee.chwww.rotary-zug-zugersee.ch Rotary Club Zugerland:www.rotary-zugerland.chwww.rotary-zugerland.ch Rotary Club Zug-Kolin:www.rotary-zug-kolin.chwww.rotary-zug-kolin.ch Rotary Club Ägeri-Menzingen:www.rc-aegeri-menzingen.ch Rotaract Club Zug:www.rotaract-zug.chwww.rotaract-zug.ch Inner Wheel Club Zug:www.innerwheel.ch/clubs/zugwww.innerwheel.ch/clubs/zug

59 Seite 59 Service Clubs: Lions Lions Club Zug:www.lions-zug.chwww.lions-zug.ch Lions Club Zugerland:www.lions-c.ch/zugerlandwww.lions-c.ch/zugerland Lions Club Zug Kolin:www.lions-c.ch/zugkolinwww.lions-c.ch/zugkolin

60 Seite 60 Service Clubs: Kiwanis Kiwanis Club Zug:www.kiwanis-zug.chwww.kiwanis-zug.ch Kiwanis Club Zug-Zugerland:www.kiwanis-zug-zugerland.chwww.kiwanis-zug-zugerland.ch Kiwanis Club Zug-Ennetsee:www.kiwanis-zug-ennetsee.chwww.kiwanis-zug-ennetsee.ch Kiwanis Club Raten:www.kiwanis-raten.chwww.kiwanis-raten.ch

61 Seite 61 Internationale Clubs International Women's Club:www.ziwc.chwww.ziwc.ch International Men's Club:www.imcz.comwww.imcz.com Business & Professional Women Club:www.bpw-zug.chwww.bpw-zug.ch

62 Seite 62 Über 50 Ausländervereine Kontakt:Fachstelle Migration Zug Telefon: Fax: Internet:www.zug.ch/fsmwww.zug.ch/fsm

63 Seite 63 Wichtige Verbände Zuger Wirtschaftskammer:www.zwk.chwww.zwk.ch Zuger Treuhändervereinigung:www.ztv-zug.chwww.ztv-zug.ch Advokatenverein des Kantons Zug:www.advokaten-zug.chwww.advokaten-zug.ch Gewerbeverband Kanton Zug:www.zugergewerbe.chwww.zugergewerbe.ch

64 Seite 64 Internationale Schulen -International School of Zug and Luzern, Walterswil/Baar -International School of Zug and Luzern, Riverside Campus, Hünenberg -Institut Montana, Zug/Zugerberg -International School of Central Switzerland, Cham -SIS Swiss International School, Rotkreuz

65 Ende des Vortrages Beachten Sie bitte die Nutzungs-bestimmungen am Schluss der Präsentation.

66 Seite 66 Benutzungsrichtlinien Grundsatz Das Herunterladen oder Ausdrucken einzelner Seiten und Teilbereiche der Dokumentation "Jeder Zuger ein Botschafter" ist gestattet, sofern weder die Copyrightvermerke noch andere gesetzlich geschützte Bezeichnungen entfernt werden. Die teilweise oder vollständige Wiedergabe, Weiterleitung, Abänderung, Nutzung oder Konsultation dieser Website zu öffentlichen oder kommerziellen Zwecken ist ohne vorherige Bewilligung der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug untersagt (Kontakt Direktionssekretariat + 41 (0) ). Urheberrechte Alle in der Dokumentation "Jeder Zuger ein Botschafter" online enthaltenen Informationen, Daten und Fotos sind, wenn nicht anders erwähnt, Eigentum der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug. Der gesamte Inhalt ist gemäss dem Bundesgesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (URG) geschützt. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Haftungsbeschränkung Die Inhalte unserer Seiten wurden mit grösster Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen wir jedoch keine Gewähr oder irgendwelche Haftung. Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung die auf unserer Seite zur Verfügung gestellten Informationen abzuändern oder zu ergänzen. Wir haften nicht für direkte oder indirekte Schäden, auch nicht im Fall von Unvorsichtigkeit oder Fahrlässigkeit, die aus dem Zugriff, der Konsultation oder der Verwendung dieser Seite oder von auf anderen Seiten enthaltenen Informationen entstehen. Links Die Dokumentation "Jeder Zuger ein Botschafter" enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb übernehmen wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Bei bekannt werden von allfälligen Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. © Volkswirtschaftsdirektion


Herunterladen ppt "Seite 1 Jeder Zuger ein Botschafter Grüezi Die folgende Präsentation zeigt eine Auswahl an Bildern, Grafiken und Zahlen zum Kanton Zug. Wir freuen uns,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen