Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem IT Charts Implementierung HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem IT Charts Implementierung HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89."—  Präsentation transkript:

1 HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem IT Charts Implementierung HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / XINFO

2 HORIZONT 2 XINFO ® Agenda Datenhaltung IT Charts Beispiel 1 Beispiel 2 Fragen zum Erstellen neuer Grafiken Verwaltungslauf Beispiel 3

3 HORIZONT 3 XINFO ® Vorwort Im folgenden wird die Abkürzung ITC verwendet. ITC steht für IT-Charts. Die Datei ITC.INI stellt die XINFO Parameterdatei für IT-Charts dar.

4 HORIZONT 4 XINFO ® Datenhaltung IT-Charts allgemein Alle Daten werden in einer eigenen XINFO- Tabelle gespeichert. Durch die Beschreibung in der ITC.INI wird die Bedeutung der Werte in den Spalten festgelegt. Daten aus der Tabelle können dupliziert und für andere Grafiken verwendet werden. Bedingung: Daten, die für IT-Charts geladen werden, benötigen eine vordefinierte Struktur.

5 HORIZONT 5 XINFO ® Datenhaltung I/IV - Tabelle Die Werte in der X-Spalte stehen für jede volle Stunde Die Werte in der Y-Spalte stellen die Anzahl Jobs dar.

6 HORIZONT 6 XINFO ® Datenhaltung II/IV - Grafik Legende Anzahl Jobs Stunden Skala

7 HORIZONT 7 XINFO ® Datenhaltung III/IV - Tabelle Die Werte in der X-Spalte stehen für ein Datum Die Werte in der Y-Spalte stellen eine Uhrzeit dar.

8 HORIZONT 8 XINFO ® Datenhaltung IV/IV - Grafik Legende Tag im Monat Uhrzeit Kurve 1 Kurve 2

9 HORIZONT 9 XINFO ® Fragen zum Erstellen neuer Grafiken Was soll dargestellt werden? Wie soll die Grafik aussehen? Was und wo sind die Ausgangsdaten? Welchen Zeitraum soll die Grafik darstellen? Benötigt man mehrere Grafiken? -Jahresübersicht -Monatsübersicht -Vorjahres/Jahresvergleich Gibt es bereits Daten in einer anderen Form? -außerhalb von XINFO -oder in einer anderen Grafik in IT-Charts

10 HORIZONT 10 XINFO ® Schritte für eine Grafik Design und Datenquelle für Grafik festlegen. Auswertungsjob codieren und testen. Auswertungsdaten in Verwaltungslauf einbinden. View erstellen und in DB2 einstellen. View im XINFO mit Table Manager einbinden Mit Display-Generator im XINFO-Display erstellen. Im XINFO PC-Client ITC.INI anpassen.

11 HORIZONT 11 XINFO ® Existierende Beispiele Im ITC Handbuch XXRDITCD sind Beispiele enthalten. Verschiedene Beispiele über Anzahl Definitionen für Jobs, TWS, CA7 und Control-M Beispiele über Servicellevel in Prozent, Uhrzeit sowie Anzahl. Beispiele mit Jahres-/Vorjahres-Vergleich. Verfügbarkeit und Belegung von Plattenplatz.

12 HORIZONT 12 XINFO ® Several data files out of ITCXASQL Struktur des Verwaltungslaufes Administration run ITCXADMV XINFO database (DB2 ) Datei1 Datei2* Datei3 XXRTITC Protocol file Param File Save deleted records New XXRTITC Sort input files Unload XINFO table XXRTITC in PS structure

13 HORIZONT 13 XINFO ® Protokoll des Verwaltungslaufes **************************************************************** ***** ITC-Load Data: Administration RUN ***** ***** Protocol from ITCXADMV from 04/07/06 AT 11:11:40 ***** **************************************************************** 13 ^ TOTAL MANUAL UPDATE RECORDS. 0 ^ ARE DUPLICATE. 0 ^ DELETE, CAUSE EXPIRATION DATE WAS REACHED. 0 ^ WITHOUT VALID DISPLAY. 0 ^ WITH DELETE COMMAND. 0 ^ WITH MISSING FIELDS. 57 ^ TOTAL READ PARAMETER RECORDS. 0 ^ DUPLICATE PARAMETER RECORDS ^ TOTAL NEW RECORDS FOR XXRTITC. 0 ^ NEW RECORDS WITHOUT VALID DISPLAY. 0 ^ DELETE, CAUSE EXPIRATION DATE WAS REACHED. 0 ^ NEW RECORDS WITH FILLUP FOR XXRTITC ^ TOTAL READ RECORDS FROM XXRTITC. 0 ^ DELETE, CAUSE DISPLAY GROUP IS MISSING. 0 ^ DELETE, CAUSE EXPIRATION DATE WAS REACHED ^ TOTAL WROTE RECORDS FOR XXRTITC. 0 ^ LIST OF MANUAL UPDATE RECORDS ARE DUPLICATE. 0 ^ LIST OF MANUAL UPDATE RECORDS ARE DELETE, EXPIRATION DATE. 0 ^ LIST OF MANUAL UPDATE RECORDS WITHOUT VALID DISPLAY. 0 ^ LIST OF MANUAL UPDATE RECORDS WITH DELETE COMMAND. 0 ^ LIST OF MANUAL UPDATE RECORDS WITH MISSING FIELDS.....

14 HORIZONT 14 XINFO ® Beispiel 1 Aufgabenstellung Ausgangsdaten Definitionen im DB2 Erstellen Abfragejob Aufbereiten der Daten Verwaltungslauf Definitionen im XINFO Definitionen im ITC.INI Anzeigen Grafik

15 HORIZONT 15 XINFO ® Aufgabenstellung Es sollen alle HOST-Batchjobs gezählt werden, die an einem Produktionstag gelaufen sind. Es soll die Gesamtanzahl ermittelt werden. Auswahlkriterium ist die Jobstartzeit nach Uhr bis Uhr (24 Stunden) Auswertung soll: -täglich erfolgen für Monatsgrafik. -Letzte Summe des Monats für Jahresgrafik

16 HORIZONT 16 XINFO ® Wie soll die Grafik aussehen? Entwurf für die Tagesgrafik

17 HORIZONT 17 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 1 Aus den SMF-Daten in XINFO. Diese enthalten alle Verarbeitungen. Auch solche, die nicht mit einem Scheduler gesteuert werden.

18 HORIZONT 18 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 2 Aus den TWS-Joblaufzeiten in XINFO. Diese enthalten nur Verarbeitungen die mit einem Scheduler gesteuert wurden.

19 HORIZONT 19 XINFO ® Wie ermittelt man den Wert? Im XINFO-Dialog austesten. Die Kommandos GROUP und STAT sind hierbei sehr hilfreich. Mit dem Kommando SHOW dann die erzeugte SQL anzeigen und mit CUT und PASTE in den Job kopieren. … oder mit Kommando BATCH kompletten Job erzeugen lassen.

20 HORIZONT 20 XINFO ® //GET0010 EXEC PGM=XXRIWT1, // PARM='HEAP(1M,256K)/', // REGION=2M //SYSPRINT DD SYSOUT=&SYSOUT //SYSOUT DD SYSOUT=&SYSOUT //CEEDUMP DD SYSOUT=&SYSOUT //PARMIN DD DISP=SHR, // DSN=HORIZONT.TEST(XXRINF01) //WTRESO DD DISP=(,CATLG), // SPACE=(TRK,(10,50),RLSE), // DCB=(RECFM=FB,LRECL=255), // DSN=HORIZONT.WORK01 //SYSIN DD * SELECT COUNT(*) AS COUNT,XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJESNAME LIKE 'JOB%') AND (SMFJOBRC < 'CC 0009') AND (DATE(SMFSTARTTS) = ' ') GROUP BY XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO FOR FETCH ONLY Wie sieht der fertige Job aus? Selektion aus den SMF-Daten Count gibt nur die Anzahl aus

21 HORIZONT 21 XINFO ® Wie sieht das Ergebnis aus? *************************** Top of Data ******************* DB2 - Output generated with XINFO Date : Time : 15:28:11 SQL Command Used for this Output : SELECT COUNT(*) AS COUNT,XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJESNAME LIKE 'JOB%') AND (SMFJOBRC < 'CC 0009') AND (DATE(SMFSTARTTS) = ' ') GROUP BY XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO FOR FETCH ONLY COUNT XXRDATCL XXRDATEN XXRDATIN HORIZONT PROD ************************** Bottom of Data ***************** Anzahl Jobs aus COUNT Client Felder

22 HORIZONT 22 XINFO ® Ergebnis aufbereiten zum Laden Ergebnis ist so nicht ladbar. Zentrale REXX Routine ITCXASQL ermöglicht ein Aufbereiten. -Eingabefelder können frei definiert werden. -Ausgabefelder entsprechen dem richtigen Format. -Feste Werte können vorgegeben werden. -Auch verwendbar für andere Eingabedaten.

23 HORIZONT 23 XINFO ® Job Control für ITCXASQL //BUILD01 EXEC PGM=IKJEFT01,COND=(4,LT),PARM=`ITCXASQL //XXRMDAI DD DISP=SHR,DSN=HORIZONT.WORK01 //XXRMPRT DD DUMMY //XXRMDAO DD DISP=(,CATLG),SPACE=(TRK,(10,50),RLSE), // DCB=(RECFM=FB,LRECL=255), // DSN=HORIZONT.RESULT //SYSPROC DD DISP=SHR,DSN=XINFO.CLIST //SYSIN DD * TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=15,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=24,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=33,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ VALUE='BATCHTOT' TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='001' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ VALUE=' ' TARGET_COL_7,LENGTH=11 ^ START=3,LENGTH=11 /* //SYSTSIN DD DUMMY Ausgabe Felder sind Pflicht. Nicht ändern! Eingabe Felder. Beschreibung wo Werte stehen

24 HORIZONT 24 XINFO ® COUNT XXRDATCL XXRDATEN XXRDATIN HORIZONT PROD Auflösen der Dateninhalte TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=15,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=24,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=33,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ VALUE='BATCHTOT' TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='001' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ VALUE=' ' TARGET_COL_7,LENGTH=11 ^ START=3,LENGTH=11 Frei wählbarer Name für späteren Verwaltungslauf Nummer der Linie auf Grafik Datum des Laufes

25 HORIZONT 25 XINFO ® Ergebnis von ITCXASQL ************************** Top of Data ************************* HORIZONT PROD BATCHTOT ************************* Bottom of Data *********************** Ergebnis entspricht der Struktur für den Verwaltungslauf. Detaillierte Beschreibung der Funktionen der REXX im Handbuch

26 HORIZONT 26 XINFO ® Eintrag in der Parameter-Datei Mit der Parameter-Datei wird gesteuert: die Aufbewahrungsdauer der Datensätze die Verteilung auf andere Displays festgelegt ob zeitliche Lücken in den Datensätzen automatisch gefüllt werden. die Struktur der Daten der X-Achse Achtung! Der Name des Displays muss immer mit ITC… beginnen!

27 HORIZONT 27 XINFO ® Parameter Datei DISPLAY CY COUNT C DATABASE KEY FP DESCRIPTION ITCABEND D ABEND Y,M,D N JOB ABEND OUT OF SM ITCAVLCICS01 D CICSAVAIL Y,M,D N CICS01 TASKS AVAILA ITCAVLLINE73 D AVLLIN73 Y,M,D N AVAILABILITY OF LIN ITCBATCHDAY D BATCHTOT Y,M,D Y DAILY BATCHJOBS ITCBATCHMONTH M BATCHTOT Y,M N Monthly BATCHJOBS ITCBATCHAVL D BATVALID Y,M,D Y DAILY BATCH AVAILAB ITCBATCHHOUR D BATHOURTOT H,S Y DAILY BATCH EACH HO ************************** Top of Data ************************* HORIZONT PROD BATCHTOT ************************* Bottom of Data *********************** Name des Display/Grafik D = täglich M = monatlich Anzahl Sätze Aufbewahrung Name aus dem Ermittlungsjob

28 HORIZONT 28 XINFO ® Anlegen View in DB2 Da alle Daten in einer Tabelle enthalten sind, muss ein VIEW erstellt und im DB2 eingebunden werden. (Filter/Abfrage) Hierfür werden DB2-Administratorrechte benötigt. Definitionen sollten in einer eigenen Datei gespeichert werden, damit bei einem XINFO Releasewechsel nichts überschrieben wird.

29 HORIZONT 29 XINFO ® Anlegen View im DB2 I/II SET CURRENT SQLID = 'P390M'; CREATE VIEW XINFO31.XXRVMIZ AS SELECT XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO,ITCGRAPHTYPE,ITCCURVE,ITCX,ITCY,ITCYEAR,ITCMONTH,ITCDAY,ITCQUARTER,ITCWEEK,ITCHOUR,ITCMINUTE,ITCSECOND FROM XINFO31.XXRTITC WHERE ITCGRAPHTYPE = 'ITCBATCHDAY Display Name dient zur Selektion

30 HORIZONT 30 XINFO ® Anlegen View im DB2 II/II GRANT SELECT ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ TO PUBLIC; LABEL ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ IS 'ITC – My new Display (V); LABEL ON XINFO31.XXRVMIZ (XXRDATCLIENT IS 'Client ', XXRDATENV IS 'Environment ', XXRDATINFO IS 'DatAddInfo ', ITCGRAPHTYPE IS 'Graphik ', ITCCURVE IS 'Curve ', ITCX IS 'X ', ITCY IS 'Y ', ITCYEAR IS 'Year ', ITCMONTH IS 'Month ', ITCDAY IS 'Day ', ITCQUARTER IS 'Quarter ', ITCWEEK IS 'Week ', ITCHOUR IS 'Hour ', ITCMINUTE IS 'Minute ', ITCSECOND IS 'Second '); SET CURRENT SQLID = USER; Sprechenden Titel wählen

31 HORIZONT 31 XINFO ® View in DB2 laden //JOBCARD //LIBS JCLLIB ORDER=(P390A.XXR.TST31.PROCLIB) //* HORIZONT (ORIGINAL) JOB NAME: XXRJDBC2 //************************************************************** //* !! ATTENTION: SYSADM RIGHTS ARE NEEDED TO SUBMIT THIS JOB !! //************************************************************** //* CREATE THE TABLES //* REMEMBER TO DROP THE TABLESPACES IF YOU //* RUN THIS JOB FOR THE SECOND TIME //************************************************************** //XXRJDBC2 EXEC XXRJ2TSO //SYSTSIN DD * DSN SYSTEM(DSN1) RUN PROGRAM(DSNTEP2) PLAN(DSNTEP71) + LIBRARY('DSN710.RUNLIB.LOAD') END //SYSIN DD * DROP VIEW XINFO31.XXRVMIZ; COMMIT; // DD DISP=SHR,DSN=MY.ITC.LIBRARY(XXRVMIZ) Ausführung mit DB-Adminrechten

32 HORIZONT 32 XINFO ® Erstellen Display in XINFO Um in XINFO Displays erstellen zu können, benötigt man XINFO Administratorrechte. Mit dem XINFO Table Manager muss zuerst das View ins XINFO eingebunden werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Danach muss mit dem Display-Generator das Display erstellt werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Mit der Beschreibung des Displays wird die Explorer-Struktur am PC-Client festgelegt.

33 HORIZONT 33 XINFO ® Übersicht Displays HOST – bewirkt eine Unterstufe im Explorer am PC- Client

34 HORIZONT 34 XINFO ® Übersicht Displays PC-Client 1. Stufe IT-Charts 2. Stufe Definitions 3. Stufe Execs

35 HORIZONT 35 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI ITC.INI beschreibt das Aussehen der Grafik Jedes Display braucht einen Eintrag in der ITC.INI ansonsten wird eine Meldung angezeigt: ITC.INI liegt in der Regel auf dem Verzeichnis, wo der XINFO PC Client installiert ist.

36 HORIZONT 36 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI [ITCBATCHHOST] LABEL=Daily Batch Jobs HOST TITLE=Daily Batch Jobs HOST TYPE=LINE FIELD=YEAR,Year,4,3 FIELD=MONTH,Month,2,3 ORDER=X FORMAT_X=DATE(YYYYMMDD) FORMAT_Y=NUM TITLE_X=Month,ARIAL,14 TITLE_Y=Jobs,ARIAL,14 SCALE_X=MONTH SCALE_Y=1000,100 CURVE=1,Batch Jobs zOS,8,4,5 Display Name Titel Beschriftung Achsen Beschriftung Beschreibung der Linie Schrittweite der Skalierung

37 HORIZONT 37 XINFO ® Anzeigen der Grafik I/III Neues Display erscheint nach erneutem LOGON

38 HORIZONT 38 XINFO ® Anzeigen der Grafik II/III Für die Monatsgrafik genügt das Jahr und Monat

39 HORIZONT 39 XINFO ® Anzeigen der Grafik III/III CURVE=1,Batch Jobs zOS,8,3,0 8 = schwarz 3 = Linienstärcke in mm 0 = Linienform

40 HORIZONT 40 XINFO ® Beispiel 2 Aufgabenstellung Ausgangsdaten Definitionen im DB2 Erstellen Abfragejob Aufbereiten der Daten Verwaltungslauf Definitionen im ITC.INI Anzeigen Grafik

41 HORIZONT 41 XINFO ® Aufgabenstellung Für die Überwachung der Service-Level wird eine Grafik benötigt, die die SLA-Zeit und tatsächliche Endezeit einer Verarbeitung zeigt. Die Verarbeitung läuft täglich. Letzter Job des Ablaufes heißt CRITJOB. Die aktuelle Endezeit beträgt Uhr. Ab dem wird die Zeit auf Uhr reduziert. Auswertung soll: -täglich erfolgen für Monatsgrafik

42 HORIZONT 42 XINFO ® Wie soll die Grafik aussehen? Entwurf für die Tagesgrafik

43 HORIZONT 43 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 1 Aus den SMF Daten in XINFO. Hier sind die Endezeiten von allen Jobs enthalten.

44 HORIZONT 44 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 2 Aus den TWS Joblaufzeiten in XINFO.

45 HORIZONT 45 XINFO ® Wie ermittelt man den Wert? Im XINFO-Dialog austesten. Die Kommandos GROUP und STAT sind hierbei sehr hilfreich. Mit dem Kommando SHOW dann die erzeugte SQL anzeigen und mit CUT und PASTE in den Job kopieren. … oder mit Kommando BATCH kompletten Job erzeugen lassen. ITC-Handbuch enthält umfangreiche Beispiele.

46 HORIZONT 46 XINFO ® //GET0010 EXEC PGM=XXRIWT1, // PARM='HEAP(1M,256K)/', // REGION=2M //SYSPRINT DD SYSOUT=&SYSOUT //SYSOUT DD SYSOUT=&SYSOUT //CEEDUMP DD SYSOUT=&SYSOUT //PARMIN DD DISP=SHR, // DSN=HORIZONT.TEST(XXRINF01) //WTRESO DD DISP=(,CATLG), // SPACE=(TRK,(10,50),RLSE), // DCB=(RECFM=FB,LRECL=255), // DSN=HORIZONT.WORK01 //SYSIN DD * SELECT SMFJOBNAME, SMFJOBRC, SMFENDTS, XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJOBNAME = 'CRITJOB') AND (DATE(SMFENDTS) = ' ') FOR FETCH ONLY Wie sieht der fertige Job aus? Selektion aus den SMF Daten Jobname

47 HORIZONT 47 XINFO ® Wie sieht das Ergebnis aus? DB2 - Output generated with XINFO Date : Time : 15:34:09 SQL Command Used for this Output : SELECT SMFJOBNAME, SMFJOBRC, SMFENDTS, XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJOBNAME = 'CRITJOB') AND (DATE(SMFENDTS) = ' ') FOR FETCH ONLY SMFJOBNA SMFJOBR SMFENDTS XXRDATCL XXRDATEN XXRDAT CRITJOB HORIZONT PROD Endezeit Client Felder Jobname

48 HORIZONT 48 XINFO ® Ergebnis aufbereiten zum Laden Ergebnis ist so nicht ladbar. Zentrale REXX Routine ITCXASQL ermöglicht ein Aufbereiten. -Eingabefelder können frei definiert werden. -Ausgabefelder entsprechen dem richtigen Format. -Feste Werte können vorgegeben werden. -Auch verwendbar für andere Eingabedaten.

49 HORIZONT 49 XINFO ® Job Control für ITCXASQL //BUILD01 EXEC PGM=IKJEFT01,COND=(4,LT),PARM=`ITCXASQL //XXRMDAI DD DISP=SHR,DSN=HORIZONT.WORK01 //XXRMPRT DD DUMMY //XXRMDAO DD DISP=(,CATLG),SPACE=(TRK,(10,50),RLSE), // DCB=(RECFM=FB,LRECL=255), // DSN=HORIZONT.RESULT //SYSPROC DD DISP=SHR,DSN=XINFO.CLIST //SYSIN DD * TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=47,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=56,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=65,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ START=3,LENGTH=8 TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='001' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=20,LENGTH=4 TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=25,LENGTH=2 TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=28,LENGTH=2 TARGET_COL_7,LENGTH=5 ^ START=31,LENGTH=2 TARGET_COL_7,LENGTH=5 ^ START=34,LENGTH=2 DOUBLE_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='002' DOUBLE_COL_7,LENGTH=5 ^ VALUE='0900' Double schreibt weiteren Satz mit anderen Werten Linie 1 enthält die Endezeit Linie 2 enthält die SLA Zeit

50 HORIZONT 50 XINFO ® SMFJOBNA SMFJOBR SMFENDTS XXRDATCL XXRDATE CRITJOB HORIZONT PROD TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=45,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=54,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=63,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ START=1,LENGTH=8 TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='001' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=18,LENGTH=4 TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=23,LENGTH=2 TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ START=26,LENGTH=2 TARGET_COL_7,LENGTH=5 ^ START=29,LENGTH=2 TARGET_COL_7,LENGTH=5 ^ START=32,LENGTH=2 DOUBLE_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='002' DOUBLE_COL_7,LENGTH=5 ^ VALUE='0900' Auflösen der Dateninhalte Nummer der Linie auf Grafik SLA Zeit

51 HORIZONT 51 XINFO ® Ergebnis von ITCXASQL ***************************** Top of Data ********************** HORIZONT PROD CRITJOB HORIZONT PROD CRITJOB **************************** Bottom of Data ******************** Ergebnis entspricht der Struktur für den Verwaltungslauf. Detaillierte Beschreibung der Funktionen der REXX im Handbuch

52 HORIZONT 52 XINFO ® Eintrag in der Parameter Datei DISPLAY CY COUNT C DATABASE KEY FP DESCRIPTION ITCSCRITJOB1 D CRITJOB Y,M,D N SLA JOB CRITJOB ITCABEND D ABEND Y,M,D N JOB ABEND OUT OF SM ITCAVLCICS01 D CICSAVAIL Y,M,D N CICS01 TASKS AVAILA ITCAVLLINE73 D AVLLIN73 Y,M,D N AVAILABILITY OF LIN ITCBATCHDAY D BATCHTOT Y,M,D Y DAILY BATCHJOBS ITCBATCHMONTH M BATCHTOT Y,M N Monthly BATCHJOBS ITCBATCHAVL D BATVALID Y,M,D Y DAILY BATCH AVAILAB ITCBATCHHOUR D BATHOURTOT H,S Y DAILY BATCH EACH HO Name des Display/Grafik D = täglich M = monatlich Anzahl Sätze Aufbewahrung Jobname. ***************************** Top of Data ********************** HORIZONT PROD CRITJOB HORIZONT PROD CRITJOB **************************** Bottom of Data ********************

53 HORIZONT 53 XINFO ® Anlegen View in DB2 Da alle Daten in einer Tabelle enthalten sind, muss ein VIEW erstellt und im DB2 eingebunden werden. (Filter/Abfrage) Hierfür werden DB2 Administratorrechte benötigt. Definitionen sollten in einer eigenen Datei gespeichert werden, damit bei einem XINFO Releasewechsel nichts überschrieben wird.

54 HORIZONT 54 XINFO ® Anlegen View im DB2 I/II SET CURRENT SQLID = 'P390M'; CREATE VIEW XINFO31.XXRVMIZ AS SELECT XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO,ITCGRAPHTYPE,ITCCURVE,ITCX,ITCY,ITCYEAR,ITCMONTH,ITCDAY,ITCQUARTER,ITCWEEK,ITCHOUR,ITCMINUTE,ITCSECOND FROM XINFO31.XXRTITC WHERE ITCGRAPHTYPE = 'ITCSCRITJOB1 Display Name dient zur Selektion

55 HORIZONT 55 XINFO ® Anlegen View im DB2 II/II GRANT SELECT ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ TO PUBLIC; LABEL ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ IS 'ITC – SLA CRITJOB (V); LABEL ON XINFO31.XXRVMIZ (XXRDATCLIENT IS 'Client ', XXRDATENV IS 'Environment ', XXRDATINFO IS 'DatAddInfo ', ITCGRAPHTYPE IS 'Graphik ', ITCCURVE IS 'Curve ', ITCX IS 'X ', ITCY IS 'Y ', ITCYEAR IS 'Year ', ITCMONTH IS 'Month ', ITCDAY IS 'Day ', ITCQUARTER IS 'Quarter ', ITCWEEK IS 'Week ', ITCHOUR IS 'Hour ', ITCMINUTE IS 'Minute ', ITCSECOND IS 'Second '); SET CURRENT SQLID = USER; Sprechenden Titel wählen

56 HORIZONT 56 XINFO ® View in DB2 laden //JOBCARD //LIBS JCLLIB ORDER=(P390A.XXR.TST31.PROCLIB) //* HORIZONT (ORIGINAL) JOB NAME: XXRJDBC2 //************************************************************** //* !! ATTENTION: SYSADM RIGHTS ARE NEEDED TO SUBMIT THIS JOB !! //************************************************************** //* CREATE THE TABLES //* REMEMBER TO DROP THE TABLESPACES IF YOU //* RUN THIS JOB FOR THE SECOND TIME //************************************************************** //XXRJDBC2 EXEC XXRJ2TSO //SYSTSIN DD * DSN SYSTEM(DSN1) RUN PROGRAM(DSNTEP2) PLAN(DSNTEP71) + LIBRARY('DSN710.RUNLIB.LOAD') END //SYSIN DD * DROP VIEW XINFO31.XXRVMIZ; COMMIT; // DD DISP=SHR,DSN=MY.ITC.LIBRARY(XXRVMIZ) Ausführung mit DB-Adminrechten

57 HORIZONT 57 XINFO ® Erstellen Display in XINFO Um in XINFO Displays erstellen zu können, benötigt man XINFO Administratorrechte. Mit dem XINFO Table-Manager muss zuerst das View ins XINFO eingebunden werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Danach muss mit dem Display-Generator das Display erstellt werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Mit der Beschreibung des Displays wird die Explorer-Struktur am PC-Client festgelegt.

58 HORIZONT 58 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI ITC.INI beschreibt das Aussehen der Grafik Jedes Display braucht einen Eintrag in der ITC.INI, ansonsten wird eine Meldung angezeigt. ITC.INI liegt in der Regel auf dem Verzeichnis, wo der XINFO PC Client installiert ist.

59 HORIZONT 59 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI [ITCCRITJOB1] LABEL=SLA CRITJOB TITLE=SLA CRITJOB TYPE=LINE FIELD=YEAR,Year,4,3 FIELD=MONTH,Month,2,3 FIELD=DAY,Day,2,3 ORDER=X FORMAT_X=DATE(YYYYMMDD) FORMAT_Y=TIME(HHMM,HH:MM) TITLE_X=Day TITLE_Y=Time SCALE_X=MONTH,YEAR SCALE_Y=1 CURVE=1,END Time,2,2,13 CURVE=2,SLA Time,3,2,0,7:1 Display Name Titel Beschriftung Achsen Beschriftung Beschreibung der Linie Schrittweite der Skalierung

60 HORIZONT 60 XINFO ® Anzeigen der Grafik I/III Neues Display erscheint nach erneutem LOGON

61 HORIZONT 61 XINFO ® Anzeigen der Grafik II/III Für die Monatsgrafik genügt das Jahr und Monat

62 HORIZONT 62 XINFO ® Anzeigen der Grafik III/III CURVE=1,END Time,2,2,13 CURVE=2,SLA Time,3,2,0,7:1 3 = rot 2 = Linienstärke in mm 0 = Linienform 7:1 Füllfarbe zu Linie 1 2 = Blau 2 = Linienstärke in mm 13 = Linienform

63 HORIZONT 63 XINFO ® Beispiel 3 Aufgabenstellung Ausgangsdaten Definitionen im DB2 Erstellen Abfragejob Aufbereiten der Daten Verwaltungslauf Definitionen im ITC.INI Anzeigen Grafik

64 HORIZONT 64 XINFO ® Aufgabenstellung Die täglichen Abbrüche der HOST Batchjobs sollen analysiert werden. -Abbrüche mit S* -Abbrüche mit U* -CC >1000 -CC CC CC Auswertung soll: -täglich erfolgen für Monatsgrafik

65 HORIZONT 65 XINFO ® Wie soll die Grafik aussehen? Entwurf für die Tagesgrafik

66 HORIZONT 66 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 1 Aus den SMF Daten in XINFO. Hier sind in RC Spalte detailierte Abbruchs- informationen enthalten.

67 HORIZONT 67 XINFO ® Ausgangsdaten: Möglichkeit 2 Aus den TWS Joblaufzeiten in XINFO. In der Error Code Spalte

68 HORIZONT 68 XINFO ® Wie ermittelt man den Wert? Im XINFO-Dialog austesten. Die Kommandos GROUP und STAT sind hierbei sehr hilfreich. Mit dem Kommando SHOW dann die erzeugte SQL anzeigen und mit CUT und PASTE in den Job kopieren. … oder mit Kommando BATCH kompletten Job erzeugen lassen.

69 HORIZONT 69 XINFO ® SELECT COUNT(*) AS COUNT,XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJESNAME LIKE 'JOB%') AND (SMFJOBRC LIKE 'U%') AND (SMFSTARTTS BETWEEN ' ' AND ' ') GROUP BY XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO..... AND (SMFJOBRC LIKE S%')..... AND ((SMFJOBRC >= 'CC 1000') AND (SMFJOBRC <= 'CC 9999'))..... AND ((SMFJOBRC >= 'CC 0100') AND (SMFJOBRC <= 'CC 0999'))..... AND ((SMFJOBRC >= 'CC 0008') AND (SMFJOBRC <= 'CC 0099'))..... AND ((SMFJOBRC >= 'CC 0001') AND (SMFJOBRC <= 'CC 0007')) Wie sieht der fertige Job aus? Selektion aus den SMF Daten Jeweils eigener Select Step

70 HORIZONT 70 XINFO ® Wie sieht das Ergebnis aus? DB2 - Output generated with XINFO Date : Time : 20:07:05 SQL Command Used for this Output : SELECT COUNT(*) AS COUNT,XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO FROM XINFO31.XXRVSMJ WHERE (SMFJESNAME LIKE 'JOB%') AND (SMFJOBRC LIKE 'U%') AND (SMFSTARTTS BETWEEN ' ' AND ' ') GROUP BY XXRDATCLIENT, XXRDATENV, XXRDATINFO FOR FETCH ONLY COUNT XXRDATCL XXRDATEN XXRDATIN HORIZONT PROD Client Felder Anzahl User Abends

71 HORIZONT 71 XINFO ® Ergebnis aufbereiten zum Laden Ergebnis ist so nicht ladbar. Zentrale REXX-Routine ITCXASQL ermöglicht ein Aufbereiten. -Eingabefelder können frei definiert werden. -Ausgabefelder entsprechen dem richtigen Format. -Feste Werte können vorgegeben werden. -Auch verwendbar für andere Eingabedaten.

72 HORIZONT 72 XINFO ® //BUILD01 EXEC PGM=IKJEFT01,COND=(4,LT),PARM=`ITCXASQL //XXRMDAI DD DISP=SHR,DSN=HORIZONT.WORK01 //XXRMPRT DD DUMMY //XXRMDAO DD DISP=MOD, // DSN=HORIZONT.RESULT //SYSPROC DD DISP=SHR,DSN=XINFO.CLIST //SYSIN DD * TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=15,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=24,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=33,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ VALUE=ABEND' TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='002' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ VALUE=' ' TARGET_COL_7,LENGTH=11 ^ START=3,LENGTH=11 /* //SYSTSIN DD DUMMY Job Control für ITCXASQL Ausgabe Felder sind Pflicht. Nicht ändern! Läuft nach jedem Select. Nummer für die Linie immer + 1

73 HORIZONT 73 XINFO ® COUNT XXRDATCL XXRDATEN XXRDATIN HORIZONT PROD Auflösen der Dateninhalte TARGET_COL_1,LENGTH=8 ^ START=15,LENGTH=8 TARGET_COL_2,LENGTH=8 ^ START=24,LENGTH=8 TARGET_COL_3,LENGTH=8 ^ START=33,LENGTH=8 TARGET_COL_4,LENGTH=16 ^ VALUE='ABEND' TARGET_COL_5,LENGTH=3 ^ VALUE='002' TARGET_COL_6,LENGTH=11 ^ VALUE=' ' TARGET_COL_7,LENGTH=11 ^ START=3,LENGTH=11 Frei wählbarer Name für späteren Verwaltungslauf. Nummer der Linie auf Grafik. Datum des Laufes.

74 HORIZONT 74 XINFO ® Ergebnis von ITCXASQL ***************************** Top of Data ********************** HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND **************************** Bottom of Data ******************** Ergebnis entspricht der Struktur für den Verwaltungslauf. Ausgabedatei mit DISP=MOD. Nach jedem Lauf wird ein Datensatz geschrieben.

75 HORIZONT 75 XINFO ® Eintrag in der Parameter Datei DISPLAY CY COUNT C DATABASE KEY FP DESCRIPTION ITCSCRITJOB1 D CRITJOB Y,M,D N SLA JOB CRITJOB ITCABEND D ABEND Y,M,D N JOB ABEND OUT OF SM ITCAVLCICS01 D CICSAVAIL Y,M,D N CICS01 TASKS AVAILA ITCAVLLINE73 D AVLLIN73 Y,M,D N AVAILABILITY OF LIN ITCBATCHDAY D BATCHTOT Y,M,D Y DAILY BATCHJOBS ITCBATCHMONTH M BATCHTOT Y,M N Monthly BATCHJOBS ITCBATCHAVL D BATVALID Y,M,D Y DAILY BATCH AVAILAB ITCBATCHHOUR D BATHOURTOT H,S Y DAILY BATCH EACH HO Name des Display/Grafik D = täglich M = monatlich Jobname ***************************** Top of Data ********************** HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND HORIZONT PROD ABEND **************************** Bottom of Data ******************** Anzahl Sätze Aufbewahrung

76 HORIZONT 76 XINFO ® Anlegen View in DB2 Da alle Daten in einer Tabelle enthalten sind, muss ein VIEW erstellt und im DB2 eingebunden werden. (Filter/Abfrage) Hierfür werden DB2 Administratorrechte benötigt. Definitionen sollten in einer eigenen Datei gespeichert werden, damit bei einem XINFO Releasewechsel nichts überschrieben wird.

77 HORIZONT 77 XINFO ® Anlegen View im DB2 I/II SET CURRENT SQLID = 'P390M'; CREATE VIEW XINFO31.XXRVMIZ AS SELECT XXRDATCLIENT,XXRDATENV,XXRDATINFO,ITCGRAPHTYPE,ITCCURVE,ITCX,ITCY,ITCYEAR,ITCMONTH,ITCDAY,ITCQUARTER,ITCWEEK,ITCHOUR,ITCMINUTE,ITCSECOND FROM XINFO31.XXRTITC WHERE ITCGRAPHTYPE = 'ITCABEND Display Name dient zur Selektion

78 HORIZONT 78 XINFO ® Anlegen View im DB2 II/II GRANT SELECT ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ TO PUBLIC; LABEL ON TABLE XINFO31.XXRVMIZ IS 'ITC – HOST Abends (V); LABEL ON XINFO31.XXRVMIZ (XXRDATCLIENT IS 'Client ', XXRDATENV IS 'Environment ', XXRDATINFO IS 'DatAddInfo ', ITCGRAPHTYPE IS 'Graphik ', ITCCURVE IS 'Curve ', ITCX IS 'X ', ITCY IS 'Y ', ITCYEAR IS 'Year ', ITCMONTH IS 'Month ', ITCDAY IS 'Day ', ITCQUARTER IS 'Quarter ', ITCWEEK IS 'Week ', ITCHOUR IS 'Hour ', ITCMINUTE IS 'Minute ', ITCSECOND IS 'Second '); SET CURRENT SQLID = USER; Sprechenden Titel wählen

79 HORIZONT 79 XINFO ® View in DB2 laden //JOBCARD //LIBS JCLLIB ORDER=(P390A.XXR.TST31.PROCLIB) //* HORIZONT (ORIGINAL) JOB NAME: XXRJDBC2 //************************************************************** //* !! ATTENTION: SYSADM RIGHTS ARE NEEDED TO SUBMIT THIS JOB !! //************************************************************** //* CREATE THE TABLES //* REMEMBER TO DROP THE TABLESPACES IF YOU //* RUN THIS JOB FOR THE SECOND TIME //************************************************************** //XXRJDBC2 EXEC XXRJ2TSO //SYSTSIN DD * DSN SYSTEM(DSN1) RUN PROGRAM(DSNTEP2) PLAN(DSNTEP71) + LIBRARY('DSN710.RUNLIB.LOAD') END //SYSIN DD * DROP VIEW XINFO31.XXRVMIZ; COMMIT; // DD DISP=SHR,DSN=MY.ITC.LIBRARY(XXRVMIZ) Ausführung mit DB Adminrechten

80 HORIZONT 80 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI ITC.INI beschreibt das Aussehen der Grafik Jedes Display braucht einen Eintrag in der ITC.INI ansonsten wird eine Meldung angezeigt. ITC.INI liegt in der Regel auf dem Verzeichnis, wo der XINFO PC Client installiert ist.

81 HORIZONT 81 XINFO ® Erstellen Eintrag ITC.INI [ITCABEND] LABEL=Batch Completion Codes TITLE=Daily Batch Completion codes TYPE=LINE FIELD=YEAR,Year,4,3 FIELD=MONTH,Month,2,3 ORDER=X FORMAT_X=DATE(YYYYMMDD) FORMAT_Y=NUM TITLE_X=Date TITLE_Y=Jobs SCALE_X=MONTH SCALE_Y=50,10,,250 CURVE=2,abend S*,3,3,6 CURVE=3,abend U*,5,3,18 CURVE=4,CC >1000,2,3,18 CURVE=5,CC ,4,3,18 CURVE=6,CC ,7,3,18 CURVE=7,CC 1 - 7,15,3,18 Display Name Titel Beschriftung Achsen Beschriftung Beschreibung der Linien Schrittweite der Skalierung

82 HORIZONT 82 XINFO ® Erstellen Display in XINFO Um in XINFO Displays erstellen zu können, benötigt man XINFO Administratorrechte. Mit dem XINFO Table-Manager muss zuerst das View ins XINFO eingebunden werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Danach muss mit dem Display-Generator das Display erstellt werden. (Genaue Beschreibung im XINFO Administrator-Handbuch) Mit der Beschreibung des Displays wird die Explorer-Struktur am PC-Client festgelegt.

83 HORIZONT 83 XINFO ® Anzeigen der Grafik I/III Neues Display erscheint nach erneutem LOGON

84 HORIZONT 84 XINFO ® Anzeigen der Grafik II/III Für die Monatsgrafik genügt das Jahr und Monat

85 HORIZONT 85 XINFO ® Anzeigen der Grafik III/III CURVE=2,abend S*,3,3,6 CURVE=3,abend U*,5,3,18 CURVE=4,CC >1000,2,3,18 CURVE=5,CC ,4,3,18 CURVE=6,CC ,7,3,18 CURVE=7,CC 1 - 7,15,3,18

86 HORIZONT 86 XINFO ® Haben Sie noch Fragen zu XINFO ITC?

87 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Das IT Informationssystem Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / – 0 HORIZONT Software for Datacenters XINFO IT-Charts

88 HORIZONT 88 XINFO ® Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / Das IT - Informationssystem XINFO


Herunterladen ppt "HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem IT Charts Implementierung HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen