Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand 12.10.07 Wichtige Inhalte des Gesetzes über die Qualität und Sicherheit von menschlichen Geweben und Zellen Gewebegesetz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand 12.10.07 Wichtige Inhalte des Gesetzes über die Qualität und Sicherheit von menschlichen Geweben und Zellen Gewebegesetz."—  Präsentation transkript:

1 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Wichtige Inhalte des Gesetzes über die Qualität und Sicherheit von menschlichen Geweben und Zellen Gewebegesetz Univ.-Prof. Dr. med. H. Eichler Berufsverband Deutscher Transfusionsmediziner e.V.

2 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Hintergrund Gewebegesetz (GG) Umsetzung der Geweberichtlinie 2004/23/EG sowie der Durchführungsrichtlinien (z.B. Richtlinie 2005/61/EG) Fortsetzung der Rechtsetzung im Bereich der humanbiologischen Arzneimittel 2004/23/EG war umzusetzen bis

3 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Hintergrund GG Umsetzung der EG-Richtlinie vollzieht sich in dem vorgegebenen Rechtsrahmen für Blutprodukte, Gewebe und Zellen gesetzliche Anpassungen, die zu einer grundsätzlichen Gleichstellung von Gewebe- und Blutzubereitungen führen Novellierungen des Transplantations-, Transfusions- und Arzneimittelgesetzes

4 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Zeitplan Umsetzung GG Referentenentwurf: Mai 06 Konsultationsphase Fachkreise/Länder Kabinettbeschluss: 9.Aug Durchgang Bundesrat: 13.Okt Lesung Bundestag: 9.Nov 06 Öffentliche Anhörung: 7.März 07 Beratung in den Ausschüssen: April-Mai 07 2./3. Lesung Bundestag: 24.Juni Durchgang Bundesrat: 06.Juli 07 -> Verabschiedung Inkrafttreten: 01.Aug 07

5 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Änderungen Transplantationsgesetz Gesetz über die Spende, Entnahme und Übertragung von Organen und Geweben

6 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 1a des TPG (Begriffsdefinitionen) Im Sinne dieses Gesetzes sind 1.Organe, mit Ausnahme der Haut, alle aus verschiedenen Geweben bestehenden Teile des menschlichen Körpers, die in Bezug auf Struktur, Blutgefäßversorgung und Fähigkeit zum Vollzug physiologischer Funktionen eine funktionale Einheit bilden, einschließlich der Organteile und einzelnen Gewebe oder Zellen eines Organs, die zum gleichen Zweck wie das ganze Organ im menschlichen Körper verwendet werden können. …. 4. Gewebe, alle aus Zellen bestehenden Bestandteile des menschlichen Körpers, die keine Organe nach Nummer (1) sind, einschließlich einzelner menschlicher Zellen. Abschnitt 1: Allgemeine Vorschriften

7 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 1a des TPG (Begriffsdefinitionen) Im Sinne dieses Gesetzes ist 8.Gewebeeinrichtung eine Einrichtung, die Gewebe zum Zwecke der Übertragung entnimmt, untersucht, aufarbeitet, be- oder verarbeitet, konserviert, kennzeichnet, verpackt, aufbewahrt oder an andere abgibt. Abschnitt 1: Allgemeine Vorschriften

8 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 2: Entnahme von Organen und Geweben bei toten Spendern § 3: Entnahme mit Einwilligung des Spenders Abweichend von Satz 1 Nr. 3 (der Eingriff durch einen Arzt vorgenommen wird) darf die Entnahme von Geweben auch durch andere dafür qualifizierte Personen unter der Verantwortung und nach fachlicher Weisung eines Arztes vorgenommen werden.

9 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 2: Entnahme von Organen und Geweben bei toten Spendern neuer § 4a: Entnahme bei toten Embryonen und Föten (1)Die Entnahme von Organen oder Geweben bei einem toten Embyro oder Fötus ist nur zulässig, wenn 1.der Tod des Embyros oder Fötus … festgestellt … 2.die Frau.. aufgeklärt.. ist und.. schriftlich eingewilligt hat.. 3.der Eingriff durch einen Arzt vorgenommen wird. (2)Vorgaben zur Dokumentation (3)Frau gilt als Spenderin bzgl. Dokumentation, Rückverfolgung und Datenschutz Regelung zu Todesfeststellung des Embyros oder Fötus in neuem § 5 Abs.3 geregelt

10 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 2: Entnahme von Organen und Geweben bei toten Spendern Neufassung § 7 (ehemals Auskunftspflicht): Datenerhebung und –verwendung, Auskunftspflicht

11 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3: Entnahme von Organen und Geweben bei lebenden Spendern Neufassung § 8: Entnahme von Organen und Geweben Absatz 2 Satz 1: Vorgaben zur Aufklärung. Satz 3 (inhaltlich unverändert): Die Aufklärung hat in Anwesenheit eines weiteren Arztes,.. (Voraussetzungen).., zu erfolgen. Neue Ergänzung: Satz 3 gilt nicht im Fall der beabsichtigten Entnahme von Knochenmark. Absatz 3 Satz 1: Ergänzung:..Entnahme von Gewebe erst, wenn sich Spender zur Teilnahme an ärztlich empfohlener Nachbetreuung bereit erklärt hat.

12 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3: Entnahme von Organen und Geweben bei lebenden Spendern neuer § 8a: Entnahme von Knochenmark bei minderjährigen Personen (1)Verwendung von KM nur für Verwandte ersten Grades oder Geschwister (2)nur bei Aussicht auf Heilung bei lebensbedrohender Krankheit (3)Ein geeigneter Spender nach § 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 im Zeitpunkt der Entnahme nicht zur Verfügung steht (4)+ (5) Aufklärung / Einwilligung. Anzeige beim Familiengericht, um eine Entscheidung nach §§ 1629 und 1796 BGB herbeizuführen.

13 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3: Entnahme von Organen und Geweben bei lebenden Spendern neuer § 8b: Entnahme von Organen und Geweben in besonderen Fällen (1)Entnahme von Organen oder Geweben im Rahmen einer med. Behandlung: Übertragung nur zulässig, wenn Spender aufgeklärt wurde und eingewilligt hat. (2)Auch für Gewinnung von Samenzellen (3)Widerruf der Einwilligung

14 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3: Entnahme von Organen und Geweben bei lebenden Spendern neuer § 8c: Entnahme von Organen und Geweben zur Rückübertragung (1)Entnahme und Rückübertragung nur zulässig, wenn Person aufgeklärt wurde und eingewilligt hat. die Entnahme und Rückübertragung im Rahmen einer med. Behandlung erfolgen und erforderlich sind. die Entnahme und Rückübertragung durch einen Arzt vorgenommen werden. (2) bei nicht einwilligungsfähigen Patienten (3) bei Embryo oder Fötus

15 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8d: Besondere Pflichten der Gewebeeinrichtungen (1)Voraussetzungen zum Betrieb einer GE - Bestellung eines Arztes mit erforderlicher Sachkunde - Einhaltung von Anforderungen an die Entnahme (Identifikation, Entnahmeverfahren, Dokumentation) - Ärztliche Beurteilung der Spendereignung - Laboruntersuchungen in Labor nach § 8e - Sicherstellung der Voraussetzungen für Freigabe zur Aufarbeitung, Be- und Verarbeitung, Konservierung oder Aufbewahrung - Med. Versorgung der Spender vor/nach der Gewebespende - Qualitätssicherung für die erforderlichen Maßnahmen

16 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8d: Besondere Pflichten der Gewebeeinrichtungen (1)Voraussetzungen zum Betrieb einer GE Das Nähere regelt eine Rechtsverordnung nach § 16a

17 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8d: Besondere Pflichten der Gewebeeinrichtungen (2)Anforderungen an Dokumentation - jede Gewebeentnahme und –abgabe und die damit verbundenen Maßnahmen - Angaben über Produkte und Materialien, die mit den entnommenen oder abgegebenen Geweben in Berührung kommen - für Zwecke der Rückverfolgung, der med. Versorgung des Spenders, Risikoüberwachung und Überwachung nach AMG Nach Maßgabe einer Rechtsverordnung nach § 16a

18 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8d: Besondere Pflichten der Gewebeeinrichtungen (3)Anforderungen an Dokumentation - Art und Menge der entnommenen, untersuchten, …, Gewebe - GE macht Darstellung der Aktivitäten öffentlich zugänglich - Jährlicher Bericht auf Formblatt an Bundesoberbehörde zu Art und Menge der entnommenen, untersuchten, …, Gewebe, spätestens bis 1.3. des Folgejahres - Bundesoberbehörde stellt anonymisierten Gesamtbericht zusammen und macht diesen öffentlich - Bei nicht zeitgerechter Meldung der GE erfolgt Meldung an zuständige Aufsichtsbehörde - GE führt Liste der belieferten Einrichtungen, mind. alle 2 Jahre oder nach Aufforderung an zuständige Aufsichtsbehörde

19 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8e: Untersuchungslabore Die für Gewebespender... vorgeschriebenen Laboruntersuchungen dürfen nur von einem Untersuchungslabor durchgeführt werden, für das eine Erlaubnis nach den Vorschriften des AMG erteilt worden ist. Verpflichtung zur Qualitätssicherung.

20 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 3a: Gewebeeinrichtungen, Untersuchungslabore, Register neuer § 8f: Register über Gewebeeinrichtungen (1)DIMDI führt öffentlich zugängliches Register über GE (Übersicht über erlaubnispflichtige Tätigkeiten, Erreichbarkeit, ect.). (2)BMG kann über Rechtsverordnung die in das Register aufzunehmenden Angaben regeln.

21 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 4: Vermittlung und Übertragung bestimmter Organe, Transplantationszentren, Zusammenarbeit bei der Entnahme von Organen und Geweben Neufassung § 9: Zulässigkeit der Organübertragung, Vorrang der Organspende (2)Entnahme … eines vermittlungspflichtigen Organs hat Vorrang vor der Entnahme von Geweben.

22 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5: Meldungen, Dokumentation, Rückverfolgung, Datenschutz, Fristen neuer § 13a: Dokumentation übertragener Gewebe durch Einrichtungen der medizinischen Versorgung Die Einrichtungen der medizinischen Versorgung haben dafür zu sorgen, dass für Zwecke der Rückverfolgung oder für Zwecke der Risikoerfassung nach den Vorschriften des AMG oder anderen Rechtsvorschriften jedes übertragene Gewebe von dem behandelnden Arzt oder unter dessen Verantwortung nach Maßgabe einer Rechtsverordnung nach § 16a dokumentiert wird.

23 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5: Meldungen, Dokumentation, Rückverfolgung, Datenschutz, Fristen neuer § 13b: Meldung schwerwiegender Zwischenfälle und schwerwiegender unterwünschter Reaktionen bei Geweben Die Einrichtungen der medizinischen Versorgung haben … jeden schwerwiegenden ZF (zurückzuführen auf Entnahme, Untersuchung, Aufbereitung, …) … jede schwerwiegende unerwünschte Reaktion bei oder nach der Übertragung und die im Zusammenhang der Qualität und Sicherheit von übertragenen Gewebe stehen kann … unverzüglich zu dokumentieren und der GE … zu melden…

24 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5: Meldungen, Dokumentation, Rückverfolgung, Datenschutz, Fristen neuer § 13c: Rückverfolgungsverfahren bei Geweben Spender- und Empfängerbezogenes Rückverfolgungsverfahren

25 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5: Meldungen, Dokumentation, Rückverfolgung, Datenschutz, Fristen Neufassung § 14: Datenschutz (1)und (2) Präzisierungen zum Datenschutz (3)Samenspende: Recht des Kindes auf Kenntnis der eigenen Abstammung. KM-Spende: Möglichkeit der Bekanntgabe der Identität von Gewebe-Spender und –Empfänger bei ausdrücklicher Einwilligung.

26 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5: Meldungen, Dokumentation, Rückverfolgung, Datenschutz, Fristen Neufassung § 15: Aufbewahrungs- und Löschungsfristen Allgemeine Dokumentation (Aufklärungen, Untersuchungs- ergebnisse, Organentnahme, ect.): mind. 10 Jahre Dokumente für Rückverfolgungsverfahren: mind. 30 Jahre

27 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5a: Richtlinien zum Stand der Erkenntnisse der med. Wissenschaft, Verordnungsermächtigung Neufassung § 16: Richtlinien zum Stand der Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft bei Organen Präzisierungen des bisherigen § 16

28 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5a: Richtlinien zum Stand der Erkenntnisse der med. Wissenschaft, Verordnungsermächtigung neuer § 16a: Verordnungsermächtigung Verordnungsermächtigung des BMG: Regelung der Anforderungen an Qualität und Sicherheit der Entnahme von Geweben und deren Übertragung durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates nach Anhörung der BÄK

29 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 5a: Richtlinien zum Stand der Erkenntnisse der med. Wissenschaft, Verordnungsermächtigung neuer § 16b: Richtlinien zum Stand der Erkenntnisse der med. Wissenschaft zur Entnahme von Geweben und deren Übertragung Ergänzend zu den Vorschriften der Rechtsverordnung kann die BÄK in Richtlinien den Stand der Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft zur Entnahme von Geweben und deren Übertragung im Einvernehmen mit der zuständigen Bundesoberbehörde feststellen … - Ärztliche Beurteilung der med. Eignung als Gewebespender - Untersuchung der Gewebespender - Entnahme, Übertragung und Anwendung von menschlichen Geweben

30 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 6: Verbotsvorschriften Neufassung § 17: Verbot des Organhandels Präzisierungen bzgl. des Arzneimittel- und Wirkstoffbegriffs

31 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 7: Straf- und Bußgeldvorschrift Neufassung § 18: Organhandel Neufassung § 19: weitere Strafvorschriften Neufassung § 20: Bußgeldvorschriften Präzisierungen

32 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Abschnitt 8: Schlussvorschriften Neufassung § 21: Zuständige Bundesoberbehörde Paul-Ehrlich-Institut Neufassung § 22: Verhältnis zu anderen Rechtsbereichen Neufassung § 23: Bundeswehr

33 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Änderungen Arzneimittelgesetz

34 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand AMG-Novelle vom Juli 2004 Herstellung von Stoffen menschlicher Herkunft (Blut, Plasma, Gewebe, Zellen) zur Verwendung bei der Arzneimittelherstellung bedarf der Erlaubnis durch die zuständige Behörde (§ 13 Abs. 1 AMG) z.B. auch Gewinnung von Nabelschnurblut ab verbindliches Recht

35 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 4: Begriffsbestimmungen (30) Gewebezubereitungen sind Arzneimittel, die Gewebe im Sinne von § 1a Nr.4 des TPG sind oder aus solchen Geweben hergestellt worden sind. Menschliche Samen- und Eizellen einschl. imprägnierter Eizellen (Keimzellen) und Embryonen sind weder Arzneimittel noch Gewebezubereitungen. AMG

36 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 4a: Ausnahmen Dieses Gesetz findet keine Anwendung auf (3, inhaltlich unverändert) Arzneimittel, die ein Arzt …beim Menschen anwendet… soweit sie ausschließlich zu diesem Zweck unter der unmittelbaren fachlichen Verantwortung des anwendenden Arztes…hergestellt worden sind. (4, neu) Gewebe, die innerhalb eines Behandlungsvorgangs einer Person entnommen werden, um auf diese rückübertragen zu werden. AMG

37 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 10: Kennzeichnung (von Fertigarzneimitteln) (8) Vorgaben für allogene, autologe und gerichtete Gewebezubereitungen. AMG

38 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 13: Herstellungserlaubnis (1, unverändert) Wer Arzneimittel … oder Wirkstoffe … die menschlicher Herkunft sind … zum Zwecke der Abgabe an andere herstellen will, bedarf einer Erlaubnis der zuständigen Behörde. … neu: Satz 1 findet keine Anwendung auf Gewebe im Sinne des § 1a Nr.4 TPG sowie auf Gewebezubereitungen, für die eine Erlaubnis nach § 20c erteilt wird. AMG

39 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 14: Entscheidung über die Herstellungserlaubnis Erlaubnis kann versagt werden, wenn (1) Nr. 5c …entgegen (Vorgaben des TFG) … bei der Durchführung der Spendeentnahme bei einem Menschen keine ärztlicher Person vorhanden ist. externe Herstellung und Prüfung prinzipiell möglich AMG

40 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Neufassung § 15: Sachkenntnis bisher: Für die Herstellung und Prüfung von Transplantaten 3-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet der Gewebetransplantation neu: … für Gewebezubereitungen eine mindestens 2-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet der Herstellung und Prüfung solcher Arzneimittel in Betrieben oder Einrichtungen, die einer Herstellungserlaubnis nach dem Gesetz bedürfen … AMG

41 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20b: Erlaubnis für die Gewinnung von Gewebe und Laboruntersuchungen Betreiben einer Entnahmeeinrichtung oder eines Labors bedarf einer Erlaubnis … Definition Gewinnung: die direkte oder extrakorporale Entnahme von Gewebe einschließlich aller Maßnahmen, die dazu bestimmt sind, das Gewebe in einem be- oder verarbeitungsfähigen Zustand zu erhalten, eindeutig zu identifizieren und zu transportieren. AMG

42 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20b: Erlaubnis für die Gewinnung von Gewebe und Laboruntersuchungen Voraussetzungen für Erteilung einer Erlaubnis: - angemessen ausgebildete Person mit der erforderlichen Berufserfahrung - ausreichend qualifiziertes Personal - angemessene Räumlichkeiten (Entnahme / Labor) - Gewinnung und Untersuchungen nach Stand von Wissenschaft und Technik Vertragliche Anbindung an Einrichtung mit vorhandener Erlaubnis ist möglich. AMG

43 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20c: Erlaubnis für die Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung oder das Inverkehrbringen von Gewebe oder Gewebezubereitungen Eine Einrichtung, die Gewebe …, die nicht mit industriellen Verfahren be- oder verarbeitet werden und deren wesentliche Be- und Verarbeitungsverfahren in der EU hinreichend bekannt sind, be- oder verarbeiten, konservieren, lagern oder in Verkehr bringen will, bedarf abweichend von § 13 Abs. 1 einer Erlaubnis der zuständigen Behörde nach den folgenden Vorschriften: AMG

44 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20c: Erlaubnis für die Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung oder das Inverkehrbringen von Gewebe oder Gewebezubereitungen Voraussetzungen Erteilung der Erlaubnis: - Person mit erforderlicher Sachkenntnis (verantwortliche Person nach § 20c); verantwortlich für Einhaltung der Vorgaben zu Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung und in Verkehr Bringung - ausreichend qualifiziertes Personal - geeignete Räumlichkeiten - Be- und Verarbeitung einschl. Kennzeichnung, Konservierung und Lagerung sowie Prüfung nach Stand von Wissenschaft und Technik - QM-System eingereichtet und auf neuestem Stand AMG

45 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20c: Erlaubnis für die Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung oder das Inverkehrbringen von Gewebe oder Gewebezubereitungen erforderliche Sachkunde der verantwortlichen Person n. § 20c : - Hochschulstudium Humanmedizin, Biologie, Biochemie oder gleichwertig anerkanntes Studium - Mindestens 2-jährige praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der Be- und Verarbeitung von Geweben AMG

46 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 20c: Erlaubnis für die Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung oder das Inverkehrbringen von Gewebe oder Gewebezubereitungen Erlaubnis wird für eine bestimmte Betriebsstätte und für bestimmte Gewebe oder Gewebezubereitungen erteilt. Behörde hat innerhalb von 3 Monaten über Antrag auf Erlaubnis zu entscheiden; Änderungen der Erlaubnis innerhalb von 1 Monat. AMG

47 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 21a: Genehmigung von Gewebezubereitungen Gewebezubereitungen, die nicht mit industriellen Verfahren be- oder verarbeitet werden und deren wesentliche Be- und Verarbeitungsverfahren in der EU hinreichend bekannt sind, und deren Wirkungen und NW aus dem wissenschaftlichen Erkenntnismaterial ersichtlich sind, dürfen … nur in Verkehr gebracht werden, wenn sie abweichend von § 21 Abs. 1 von der zuständigen Bundesoberbehörde genehmigt worden sind. Gilt entsprechend für Blutstammzellzubereitungen, die zur autologen oder gerichteten … Anwendung bestimmt sind (neu, bislang reichte die Herstellungserlaubnis aus!). AMG

48 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 21a: Genehmigung von Gewebezubereitungen Genehmigung umfasst die Verfahren für die Gewinnung, Verarbeitung und Prüfung, die Spenderauswahl und die Dokumentation für jeden Verfahrensschritt sowie die quantitativen und qualitativen Kriterien für Gewebezubereitungen. Bewertung der kritischen Verarbeitungsverfahren (Unwirksamkeit, Schädlichkeit). Vorgaben zum Umfang des Antrags auf Genehmigung. Vorgaben zum Import von Gewebezubereitungen aus EU- Staaten: Bescheinigung des PEI erforderlich. AMG

49 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 63c: Besondere Dokumentations- und Meldepflichten bei Blut- und Gewebezubereitungen Pflichten von Inhabern von Zulassungen und Genehmigungen: Führung von Unterlagen über Verdachtsfälle von schwerwiegenden Zwischenfällen oder schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen sowie Anzahl der Rückrufe. Dokumentation und Meldung bei V.a. schwerwiegenden Zwischenfall oder schwerwiegende unerwünschte Reaktionen. weitere Pflichten … AMG

50 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand neuer § 72b: Einfuhrerlaubnis und Zertifikate für Gewebe und bestimmte Gewebezubereitungen AMG

51 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand § 142 Übergangsvorschriften aus Anlass des Gewebegesetzes Bestandswahrung (Weiterführung von Gewinnung, Laboruntersuchung, Be- und Verarbeitung, Konservierung, Lagerung oder Inverkehrbringung), bis über Antrag entschieden ist: - Beantragung einer Erlaubnis nach § 20b oder § 20c oder einer Herstellungserlaubnis nach § 13: -> Frist bis Beantragung einer Genehmigung nach § 21a; -> Frist bis Beantragung einer Zulassung nach § 21; -> Frist bis AMG

52 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Weitere Änderungen Transfusionsgesetz Apothekenbetriebsverordnung Betriebsverordnung für Arzneimittelgroßhandelsbetriebe Infektionsschutzgesetz

53 Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand Zusammenfassung Sehr umfangreiche Neuregelungen und Änderungen des Arzneimittelrechts Übergangsfristen sind zu beachten zur rechtzeitigen Beantragung von Erlaubnissen / Herstellungserlaubnissen und Genehmigungen / Zulassungen.


Herunterladen ppt "Übersicht Inhalte Gewebegesetz, Stand 12.10.07 Wichtige Inhalte des Gesetzes über die Qualität und Sicherheit von menschlichen Geweben und Zellen Gewebegesetz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen