Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Migration und ihre Tücken – Welche Anpassungen gibt es?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Migration und ihre Tücken – Welche Anpassungen gibt es?"—  Präsentation transkript:

1 Migration und ihre Tücken – Welche Anpassungen gibt es?

2 Agenda Migration in der Theorie Herausforderungen Mögliche Anpassungen
Checklist Deep Dive Fragen und Antworten

3 Unsere Stärken: Über AvePoint
Technologien Lösungen Partner Support Dienstleistungen Community

4 Über Mich: Dennis Hobmaier
T M avepoint.com @DHobmaier Technical Solutions Professional

5 Szenario

6 Szenario 1x Inhaltsdatenbank Datenvolumen 1 TB (MDF)
Migration über 2 Versionen hinweg Microsoft SharePoint Portal Server 2003 (SPS) Microsoft Office SharePoint Server 2007 (MOSS) Microsoft SharePoint Server 2010 Straffes Wartungsfenster

7 Migration in der Theorie

8 Gründe für Migration Funktionen Performance Sicherheit Integration

9 Vereinfachtes Vorgehen
Lesezugriff Quelle auf Read-Only stellen Kopieren Datenbank detach/attach Upgrade >= SP2010: Mount-SPContentDatabase <= SP2007: stsadm -o addcontentdb …

10 Detaillierte Vorgehensweise
Vorbereitung Analyse Testumgebung! Test mit Test-DB Test mit Produktions-DB Wartungsfenster festlegen Kommunikation Abstimmung Upgrade

11 Herausforderungen

12 Herausforderungen Challenge accepted Migrationspfad
(Inplace Upgrade) – bitte nicht Database attach Version für Version Wartungsfenster Handarbeit Skript Datenbankupgrade Checkliste! Know How Dokumentation PowerShell Manpower Kommunikation „Bürokratie“ Abstimmung mit Abteilungen Genehmigungen Abnahme

13 Mögliche Anpassungen

14 Mögliche Anpassungen Templates Solutions Webparts IIS Einstellungen
Unghosted Pages Event Receiver Storage Auslagerung

15 Templates / Site Vorlagen
Benutzerdefiniertes Template? Template ID? MSDN: „A site definition only needs one root Template element. To avoid conflict with IDs already used by Windows SharePoint Services, use unique values greater than 10,000 for the ID attribute. “ Übersetzung .\Config\Upgrade\<customTemplate>.xml  Update Matrix .\Config\Upgrade\SiteUpgradeConfigSPS.xml  Eintrag für jedes Template

16 Solutions Kompatibilität Ab SharePoint 2013 Kompatibilitätsmodus
3rd Party Solution  Neue Version verfügbar? Eigene Solution  Anpassung / Programmierung notwendig? Ab SharePoint 2013 Kompatibilitätsmodus Install-SPSolution –Identity Solution.wsp –GACDeployment –CompatibilityLevel {14,15}

17 Webparts Webparts im Ziel vorhanden? Seiten bereinigen
AvePoint‘s Pre-Scan Tool zur Identifizierung – Wo?

18 IIS Einstellungen Ich hab doch die Central Admin Ja, aber…
SSL-Zertifikate Protokollierungseinstellungen

19 Unghosted Pages Ghosted = Un-Customized Unghosted = Customized
Site Definitions vom Dateisystem Unghosted = Customized Dateisystem + Datenbank SharePoint Designer Reghosting = Customized  Un-Customized Reset to Site Definition

20 Event Receiver API für Realtime / Live Änderungen
View Update Check-In Create ... Benutzerdefinierte Lösungen

21 Storage Auslagerung Daten außerhalb der Inhaltsdatenbank?
Migration über Auslagerungstool möglich? Ausgelagerte Daten zurück in die Inhaltsdatenbank BLOB Provider installiert? $cdb = Get-SPContentDatabase <Name der Contentdatenbank, z.B. WSS_Content> $cdb.RemoteBlobStorageSettings

22 Checklist

23 Checklist Informationen sammeln Sprache SharePoint SQL Szenario
Umsetzung mit AvePoint

24 Informationen sammeln
Versionen des Betriebssystems Anzahl Server MSSQL Version und HA Konfiguration Service Accounts / Berechtigungen Zugriffsadressen

25 Sprache Basisinstallation „Mal eben ändern“ Templates sprachabhängig
Language Pack „Mal eben ändern“ Templates sprachabhängig .\Template\1031\XML\*.xml .\Template\1033\XML\*.xml 1031 = Deutsch 1033 = Englisch

26 SharePoint Prescan Patchlevel
SPS 2003: prescan.exe (separater Download) MOOS 2007 und höher: stsadm –o preupgradecheck Patchlevel Aktuelles Service Pack Aktuelles CU (Cumulative Update) Staging und Produktions-Umgebung

27 SQL Compatibility Level  „100“ Autogrow Recovery Mode  Simple
Nach Abschluss  Full

28 Deep Dive

29 Authentifizierung Migrate from classic-mode to claims-based authentication in SharePoint 2013 New-SPWebApplication –name "ClassicAuthApp" –Port 100 –ApplicationPool "ClassicAuthAppPool" –ApplicationPoolAccount (Get-SPManagedAccount "<domainname>\<user>") Convert-SPWebApplication –Identity <yourWebAppUrl> –To Claims -RetainPermissions [ -Force]

30 Site Collection Upgrade steuern
Upgrade aktivieren $site=Get-SPSite <URL> $site.AllowSelfServiceUpgrade=<Value> Benachrichtigung verwalten $wa=Get-SPWebApplication <URL> $wa.UpgradeReminderDelay $wa.UpgradeMaintenanceLink Upgrade starten Warteschlange: Upgrade-SPSite <http://site> -VersionUpgrade –QueueOnly Jetzt: Upgrade-SPSite <http://site> -VersionUpgrade (-unthrottled)

31 Site Collection Upgrade tunen
Web Application $wa = Get-SPWebApplication <URL> $wa.SiteUpgradeThrottleSettings Database $db = Get-SPContentDatabase <DatabaseName> $db.ConcurrentSiteUpgradeSessionLimit „Evaluation Site Collection Request-SPUpgradeEvaluationSiteCollection -identity URL to site

32 Reporting Upgrade Status verfolgen
Get-SPSiteUpgradeSessionInfo -ContentDatabase <DatabaseName> -ShowInProgress -ShowCompleted -ShowFailed |ft

33 Migration mit AvePoint

34 Möglichkeiten mit AvePoint
Selektive Migration Nur aktive Inhalte migrieren Migration als Chance aufzuräumen Restrukturierung Anforderungen geändert? Bereinigung Templates Domain Migration

35 Zusammenfassung

36 Zusammenfassung Testen Sie mit „echten“ Daten!!!
Je besser die Vorbereitung, desto erfolgreicher die Migration. Erstellen Sie eine Checkliste, um komplexe Schritte in der richtigen Reihenfolge durchzuführen. Download:

37 Unsere Ressourcen: Mehr erfahren
White Papers eTutorial Videos Besuchen Sie Fallstudien mit Kunden

38 Fragen und Antworten


Herunterladen ppt "Migration und ihre Tücken – Welche Anpassungen gibt es?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen