Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rentenstrategien im vergleich: Österreich – Deutschland PErspectives on pensions. The austrian and german pension systems compared AK europa I ÖGB.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rentenstrategien im vergleich: Österreich – Deutschland PErspectives on pensions. The austrian and german pension systems compared AK europa I ÖGB."—  Präsentation transkript:

1 rentenstrategien im vergleich: Österreich – Deutschland PErspectives on pensions. The austrian and german pension systems compared AK europa I ÖGB Europabüro I DGB Brüsselbüro Josef wöss I Juni 2017

2 Österreich – Deutschland ausgangslage – reformwege
Gesetzliche Rentenversicherung/GRV für Arbeitnehmer („Bismarck‘sches Modell“) Reformwege: umfassende Reformen in beiden Ländern (in Ö inkl. Beamtenversorgung) D  Ziel der Lebensstandardsicherung durch gesetzliche Rente aufgegeben (strategische Verlagerung zu Betriebs- und Privatrenten) Ö  Ziel der Lebensstandardsicherung durch „1. Säule“ auch für die heute Jüngeren aufrecht (Zielformel: 80/45/65)* * 80% Bruttolohnersatz nach 45 Versicherungsjahren bei Rentenantritt mit 65

3 Österreich – Deutschland Leistungsniveau der GRV
Das Leistungsniveau der GRV ist in Österreich wesentlich höher als in Deutschland; bei den heute Jüngeren fällt Deutschland noch weiter zurück Die Mindestsicherung im Alter ist in Österreich höher angesetzt und in die GRV integriert („Ausgleichszulage“ finanziert aus Bundesmitteln) Der Versichertenkreis der GRV ist in Österreich wesentlich breiter (Erwerbstätigenversicherung) als in Deutschland

4 Österreich – Deutschland finanzierung der renten
Beitragssätze (GRV): Ö ………………….. 22,8% D ……………………18,7% (+ 4% „Riester“-Beitrag) Finanzierungsanteil aus Steuern (GRV): Ö …………………... 22,7%* D …………………... 23,6%* in Ö ist der Bund gesetzlich verpflichtet, die Differenz zwischen Beitrags-einnahmen und Ausgaben zu begleichen („Ausfallshaftung“) * Werte 2012 Betriebsrenten: in Ö mindestens 50% Arbeitgeber-Beitrag (gesetzliche Vorgabe)

5 ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND GRV REntenhöhen 2013
Männer Frauen Männer Frauen * Jahreszwöftel (zum einfacheren Vergleich mit Deutschland) Quelle: Blank et al: Österreichs Alterssicherung: Vorbild für Deutschland?, Wirtschaftsdienst 4/2016; eigene Grafik

6 Makroökonomische Entwicklung
Trotz wesentlich höheren gesetzlichen Renten ist Österreich volkswirt-schaftlich nicht schlechter gefahren als Deutschland! Quelle: Blank et al: Alterssicherung in Deutschland und Österreich: Vom Nachbarn lernen? WSI-Report Nr 27/2016

7 ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND (theoretische) EINOMMENSersatzraten für jüngere
OECD-Berechnung Zentrale Annahmen: Arbeitsbeginn 2014 in Alter 20; durchgehende Erwerbstätigkeit bis 65; konstanter Verdienst jeweils in Höhe des Durchschnittsverdiensts Für Österreich wird von der OECD kein Einkommensersatz durch Betriebsrente ausgewiesen (weil Erfassungsgrad niedrig) Quelle: OECD: Pensions at a Glance 2015; eigene Grafik

8 ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND vorausschätzung öffentliche pensionskosten
EU AGEING REPORT 2015 in % des BIP Quelle: EU-Kommission, Ageing Report 2015; eigene Grafik

9 Literatur: Fernsehberichte:
Blank/Logeay/Türk/Wöss/Zwiener: Alterssicherung in Deutschland und Österreich: Vom Nachbarn lernen? WSI-Report No 27, 1/2016 Blank/Logeay/Türk/Wöss/Zwiener: Why Is Austria’s Pension System So Much Better Than Germany’s? Intereconomics 3/2016 archive.intereconomics.eu/downloads/getfile.php?id=996 Fernsehberichte: ARD Wirtschaftsmagazin Plusminus: Renten in Österreich – Vorbild für Deutschland? ( ) ZDF: Rente - die Anstalt vom 4. April 2017 https://www.youtube.com/watch?v=tq-RA6p5mT0


Herunterladen ppt "Rentenstrategien im vergleich: Österreich – Deutschland PErspectives on pensions. The austrian and german pension systems compared AK europa I ÖGB."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen