Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kognitionspsychologie 8. April 2016. Ruedi Stüssi 2 Entwicklung der Intelligenz nach Piaget Periode der sensomotorischen Intelligenz, bis ca. 2 Jahre.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kognitionspsychologie 8. April 2016. Ruedi Stüssi 2 Entwicklung der Intelligenz nach Piaget Periode der sensomotorischen Intelligenz, bis ca. 2 Jahre."—  Präsentation transkript:

1 Kognitionspsychologie 8. April 2016

2 Ruedi Stüssi 2 Entwicklung der Intelligenz nach Piaget Periode der sensomotorischen Intelligenz, bis ca. 2 Jahre Periode des voroperationalen Denkens, ca Jahre Periode der konkreten Operationen, ca Jahre Periode der formalen Operationen, ab ca. 11 Jahre

3 8. April 2016Ruedi Stüssi 3 Assimilationsschemata In der Auseinandersetzung mit seiner Umwelt erwirbt der Mensch nach Piaget sogenannte Schemata. Ein Schema ist ein Muster des Verhaltens und dann auch des Denkens. Beispiel: Ein Kind sitzt im Kinderwagen und lässt sein Spielzeug herausfallen. Die Mutter hebt das Spielzeug auf und reicht es dem Kind in den Kinderwagen zurück. Das Kind wirft das Spielzeug erneut hinaus. Es beobachtet zunächst seine eigene Hand beim Loslassen, später den fallenden Gegenstand. Das Kind erwirbt das Schema "loslassen - fallen lassen".

4 8. April 2016Ruedi Stüssi 4 Kognitive Assimilationsschemata

5 8. April 2016Ruedi Stüssi 5 Auslöser der Akkomodation Immer dann, wenn ein Akt der Assimilation nicht zum erwarteten Ergebnis führt oder wenn er ein unerwartetes Ergebnis herbeiführt, kann Akkommodation stattfinden. In der Theorie Piagets wird nur dann Reflektion ausgelöst, wenn sich die Dinge nicht in der erwarteten Weise verhalten, wenn es Enttäuschung, Überraschung oder, ganz allgemein gesprochen, eine Störung gibt. Kognitive Dissonanz Von Glasersfeld, E. (1996) Wege des Wissens. Konstruktivistische Erkundungen durch unser Denken. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.

6 8. April 2016Ruedi Stüssi 6 Assimilation und Akkomodation Wenn Kinder innerhalb ihrer Umwelt auf ein Problem stossen, welches sie mit den vorhandenen Schemata nicht lösen können, findet eine Anpassung des Organismus an seine Umwelt statt. Dies bedeutet, dass im Verlauf der Entwicklung bestehende Schemata verändert werden und neue Schemata erlernt und angewendet werden sowie umgekehrt, dass die Objekte der Welt an die vorhandene Schemata angepasst werden. Die beiden Prozesse nennt Piaget Assimilation und Akkommodation. Quelle:

7 8. April 2016Ruedi Stüssi 7 Das Modell

8 8. April 2016Ruedi Stüssi 8 Piagets Entwicklungsstufen (falsch verstanden) Die formalen Operationen (ab 11 Jahren) Die konkreten Operationen (ab 7 Jahren) Das anschauliche Denken (ab 4 Jahren) Vorbegriffliches Denken (bis 2 Jahre) Entwicklung der Intelligenz

9 8. April 2016Ruedi Stüssi 9 Piagets Entwicklungsstufen (besser verstanden) Die formalen Operationen (ab 11 Jahren) Die konkreten Operationen (ab 7 Jahren) Das anschauliche Denken (ab 4 Jahren) Vorbegriffliches Denken (bis 2 Jahre) Entwicklung der Intelligenz

10 8. April 2016Ruedi Stüssi 10 Die von Neumann-Architektur

11 8. April 2016Ruedi Stüssi 11 Prozedurales und deklaratives Wissen Prozedurales Wissen Deklaratives Wissen

12 8. April 2016Ruedi Stüssi 12 KI-Forschungsrichtungen Expertensysteme Kognitive Simulationen Intelligente tutorielle Systeme

13 8. April 2016Ruedi Stüssi 13 Suppenexperte A classic story is the Campbell Soup Cooker expert system - designed to capture the knowledge of a key engineer's insight into the processes and technologies that delivered high quality soup. The expert system project went well and was clearly a success. Eventually, however, the system fell into disuse. Investigations showed that after using the expert system, people learned everything it had to offer and no longer needed its guidance to make their decisions. In fact, they went beyond the system because, unlike the tool, they continued to learn. Quelle:

14 8. April 2016Ruedi Stüssi 14 Bedeutungsnetze

15 8. April 2016Ruedi Stüssi 15 Propositionale Darstellung von Bedeutungsnetzen (1)(VORSCHREIBEN, STAAT, MINDESTPREIS, BUTTER) (2)(IST HÖHER ALS, MINDESTPREIS, MARKTPREIS) (3)(SICH BESCHÄFTIGEN, STAAT, BUTTER) (4)(ABSETZEN WOLLEN, PRODUZENTEN, GRÖSSERE BUTTERMENGE) (5)(KAUFEN WOLLEN, NACHFRAGER, BUTTERMENGE) (6)(ANBIETEN, ANBIETER, NACHFRAGER, BUTTERMENGE, PREIS) (7)(SICH TREFFEN, ANBIETER, NACHFRAGER, PREIS)

16 8. April 2016Ruedi Stüssi 16 Mathematische Textaufgaben Peter verliert ständig etwas. Am Morgen hat er sieben Marmeln in den Hosensack gesteckt. Am Mittag hat Peter drei Marmeln von Ursula erhalten. Am Abend hatte er aber nur noch 8 Marmeln. Wie viele Marmeln hat Peter verloren?

17 8. April 2016Ruedi Stüssi 17

18 8. April 2016Ruedi Stüssi 18 Mathematische Textaufgaben Peter verliert ständig etwas. Am Morgen hat er sieben Marmeln in den Hosensack gesteckt. Am Mittag hat Peter drei Marmeln von Ursula erhalten. Am Abend hatte er aber nur noch 8 Marmeln. Wie viele Marmeln hat Peter verloren?

19 8. April 2016Ruedi Stüssi 19 Eine extreme Vereinfachung


Herunterladen ppt "Kognitionspsychologie 8. April 2016. Ruedi Stüssi 2 Entwicklung der Intelligenz nach Piaget Periode der sensomotorischen Intelligenz, bis ca. 2 Jahre."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen