Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Weg ist das Ziel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Weg ist das Ziel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“"—  Präsentation transkript:

1 Der Weg ist das Ziel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

2 Schuljahr 2011/20012 Comenius-Projekt der Neustadtschule Weißenfels Die Neustadtschule nimmt in den Jahren zusammen mit anderen Schulen aus fünf verschiedenen Ländern Europas am Comenius- Programm teil. Deutschland - WeißenfelsWeißenfelsPolen - BedzinBedzinBulgarien - StrazhitsaStrazhitsa Norwegen - TrondheimTrondheimRumänien - GalatiGalatiTürkei - YuKari HerekeYuKari Hereke

3 Schuljahr 2011/2012 Comenius Projekt Schuljahr 2011/2012 Erarbeitung von Wandzeitungen über die Partnerländer des Comenius Projektes in den einzelnen Klassen Fahrten zu den Partner-Schulen Rumänien Die erste Station führte nach Rumänien. Vom bis weilte eine vierköpfige Delegation in der Hafenstadt Galati an der Donau. Lehrer und Schüler kehrten voller neuer Erkenntnisse und Ideen zurück. Besonders beeindruckt waren wir von der Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit der Rumänen. Die Schüler fühlten sich in ihren Gastfamilien wie zu Hause und waren selbst erstaunt, wie gut sie sich mithilfe der englischen Sprache mit allen verständigen konnten. Austauschschülerin Isabelle Schmidt sagt: „Galati ist zwar nicht die schönste Stadt der Welt, aber trotzdem ist es wunderbar da. Die Leute sind offen und nett auch wenn sie nicht so viel Geld haben. Sie lachen und haben Spaß, als hätten sie alles auf der Welt. Für mich war es eine sehr große Erfahrung. Ich würde immer wieder mitmachen und kann so einen Schüleraustausch nur allen empfehlen.“

4 Schuljahr 2011/2012 Comenius Projekt Comenius Vorbereitungswoche Aktivitäten für letzte Schulwoche - Comenius Vorbereitungswoche – einige Beispiele - Arbeitsbereiche der Schüler und Schülerinnen - Ausgestaltung des Schulhauses und der Fensterfront - Freundschaftsbänder basteln - schwarz, rot, gold - Fotowand gestalten: Comenius - Projekte in den einzelnen Ländern, unsere Aktivitäten - Programm einstudieren - Stadtrundgang vorbereiten - Texte einstudieren, Quiz erarbeiten - Vorbereitungen für Body shape Project - Liste der wichtigsten Wörter in Deutsch und Englisch erarbeiten (als Handout und als Plakate im Schulhaus aushängen) - Fach- und Klassenräume ausgestalten - Arbeit an Projekten, die zum Programm gehören - Thema: Völkerwanderung in den Ferien - Thema Reisen - Wer fährt wohin? - mit den Urlaubsländern oder Orten vertraut machen. - Stadtrundgang durch Weißenfels - Generalprobe für Stadtführer Einladung an interessierte Klassen - Wandertag der Klassen Comeniustag - Comeniusfest Vorstellen der Projekte für die Comenius - Projektwoche Auswählen der Projekte durch die Schüler Eintragen in die Listen Projekte der Schüler zeigen Kochen von Gerichten aus den verschiedenen Comenius - Ländern (Polen, Bulgarien, Norwegen,Türkei, Finnland und Deutschland)

5 Schuljahr 2012/2013 Comenius Projekt September 2012 Empfang der Gäste aus den Partnerschulen Projektwoche mit Gästen PROJEKTGEDANKEN Comenius Projektwoche bis Thema der Vorwoche: Im Bewusstsein unserer Vergangenheit bauen wir ein farbenfrohes Europa. Vom Sonnenobservatorium in Goseck zum Barock und darüber hinaus Schwerpunkte sind ein handlungsorientierter Geschichtsunterricht in unserer Region Fragen der deutschen Geschichte und Probleme der Zu-und Abwanderung Ziel: In einer gemeinsamen Projektwoche Montag bis Freitag sollen so viele wie möglich Schüler der Schule in die Comeniusaktivitäten einbezogen werden. Idee: Die Gastschüler mit ihren Gastgebern in laufende Projekte einbeziehen und somit vielen den Kontakt zu den Gästen ermöglichen. Sprachbarrieren überwinden. Im gemeinsamen Handeln neue Eindrücke gewinnen. Eigene Geschichte neu erleben und sich vertraut machen mit der eigenen Region. Für andere Ideen sind wir jederzeit offen und dankbar. Die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Neustadt- Sekundarschule und dem Museum Weißenfels ist in Vorbereitung. Dieser Kooperationsvertrag soll auch über die Comenius - Zeit hinaus eine enge Zusammenarbeit mit dem Museum garantieren und bietet vor allem im Fach Geschichte eine kräftige Unterstützung bei der Umsetzung der Lehrpläne.

6

7 Schuljahr 2012/2013 Gäste in Weißenfels

8 Schuljahr 2011/2012—2012/2013 Comenius Projekt Rumänien Türkei Norwegen Deutschland Bulgarien Polen

9 Arbeitsgemeinschaft Streitschlichter Gründung der Arbeitsgemeinschaft „Streitschlichter“ Bemühen um Schlichtung von Streitigkeiten innerhalb der Schule

10 Schuljahr 2014/2015 Aktion „Stolpersteine“ Unsere Schule hat durch Vermittlung von Herrn Kabisch vom Simon Rau –Zentrum die Patenschaft über einen „Stolperstein“ übernommen. Am nahmen Lehrer und Schülervertreter an der Verlegung von 2 „Stolpersteinen“ in der Merseburger Straße teil. Sie erinnern an Herrn und Frau Hofmann, die hier ihren letzten Wohnsitz hatten.

11 Schuljahr 2014/2015 Fahrt zur Gedenkstätte „Deutsche Teilung“ Marienborn Am besuchten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (10a,10b,9a) die Gedenkstätte Marienborn. Dort erfuhren sie viel über die Auswirkungen der deutschen Teilung und das Leben in einer Diktatur. Fahrt zur Gedenkstätte Buchenwald Am besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a,b,c,d das Konzentrationslager Buchenwald. Im Unterricht (Geschichte) setzten sie sich mit der nationalsozialistischen Ideologie und deren Auswirkungen auseinander. Der Film „Nackt unter Wölfen“ diente der Vorbereitung.

12 Schuljahr 2015/2016 Stolpersteine Vor einem Jahr übernahm die Neustadtschule die Patenschaft für einen Stolperstein in der Merseburger Straße. Zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit haben die Schüler der 6b diesen wieder auf Hochglanz gebracht. 4.September 2015

13 Schulsozialarbeit Teamtraining

14 Erfolgreiche Teilnahme am Fußballturnier gegen Rassismus und an der Fairplay Soccer Tour

15 Fach Sozialkunde Klassenstufe 9 Fremdenfeindlichkeit untersuchen Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit dem Thema Flucht und Vertreibung, sie erforschen Ursachen und Auswirkungen. Sie setzen sich mit Problemen der Integration auseinander und entwickeln eigene Vorschläge für eine erfolgreiche Integration. Aktuelle Ereignisse dienen der Suche nach Erklärungsansätzen für Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Klassenstufe 10 Verletzung von Menschenrechten untersuchen Schülerinnen und Schüler erarbeiten die Geschichte der Menschenrechte und bewerten die Bedeutung von Menschenrechten und Grundrechten. Sie untersuchen Menschenrechtsverletzungen sowie Möglichkeiten und Grenzen von Zivilcourage.

16 Gelebte Integration In unserer Schule lernen auch viele Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Sie sind in ihren Klassen voll integriert, Mitschüler helfen ihnen bei Sprach- und Lernproblemen. In den Verfügungsstunden wurde über die Herkunftsländer, die Lebenssituation und die Gründe für ihren Aufenthalt in Deutschland gesprochen. So konnten sich die Mitschüler ein besseres Bild machen und Einfühlungsvermögen in die persönliche Situation

17 Schuljahr 2014/2015 Schülerrat – Sitzungen Vorstellung des Titelkampfes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Sammlung von Projektwünschen aus den einzelnen Klassen Diskussion zu Projektwünschen, Vorschläge zur Paten- Suche Vorbereitung der Unterschriftenlisten

18 Schuljahr 2015/2016 September 2015 Ausgabe der Unterschriftenlisten an die Klassenleiter Sammlung der Unterschriften durch die Schülervertreter der einzelnen Klassen Abgabe des Antrages für die Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ Anerkennung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

19 Verpflichtung Wer sich zu den Zielen einer "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung: 1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden. 2. Wenn an meiner Schule Gewalt geschieht, diskriminierende Äußerungen fallen oder diskriminierende Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, zukünftig einander zu achten. 3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule einmal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

20 Schuljahr 2015/2016 Luftballon-Aktion „Wünsche der Kinder“ Weitere Projekte sind für das kommende Schuljahr geplant.

21 Festakt zur Verleihung des Titels Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage Die MZ berichtet am : Verleihung des Titels durch den Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Herrn Maik Reichel – hier mit unserem Paten Herrn Knut Müller

22 Luftballonaktion „Wünsche der Kinder“ Nach der feierlichen Übergabe des Titels „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ schwebten die Luftballons mit den Wünschen unserer Schüler in den Himmel Kaum zu glauben und doch wahr: Uns erreichte eine Nachricht aus Altleiningen in Rheinland-Pfalz. Auf einem Firmenparkplatz wurde ein Ballon gefunden. Der Finder hat sich darüber gefreut und fand unsere Ballonaktion gut.


Herunterladen ppt "Der Weg ist das Ziel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen