Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 3. Verwendung von Kartenplotter bzw. Tablet und Papierseekarten 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 3. Verwendung von Kartenplotter bzw. Tablet und Papierseekarten 1."—  Präsentation transkript:

1 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 3. Verwendung von Kartenplotter bzw. Tablet und Papierseekarten 1

2 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital Wie haben Sie vor/auf der heutigen Reise Ihren Plotter bzw. Tablet verwendet? Wie haben Sie Ihre Papierseekarten verwendet? (n = 104) Ist dieses Vorgehen typisch für Ihren diesjährigen Törn? „Ja, typisch“ (87%)

3 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: Wer arbeitet wie? Statistische Zusammenhänge mit I.Bekanntheit der Strecke: n. s. (p = 0.88) II.Etmal: n. s. (p = 0.11) III.Windstärke: n. s. (p = 0.27) IV.Törndauer: n. s. (p = 0.32) V.Boot a)Eigner-/ Charterboot: Trend (p = 0.08) b)Baujahr: Trend (p = 0.09) c)Länge: n. s. (p = 0.62) VI.Crew (einhand, Paar, Familie): n. s. (p = 0.62) VII.Schiffsführer a)Geschlecht: nur 3 Frauen, nicht testbar b)Alter: n. s. (p = 0.19) c)Befähigungsnachweis: n. s. (p =.28) d)Gefahrene Seemeilen: n. s. (p = 0.28), e)Skippererfahrung: Trend (p = 0.08) f)Medienerfahrung: signifikant (p = 0.03) Gesamtstichprobe (n = 104): n. s.: „nicht signifikant“ (p ≥ 0.10) Trend: p < 0.10 signifikant: p < 0.05 Interpretation von p: Wahrscheinlichkeit, mit der der berechnete oder ein stärkerer Zusammenhang allein per Zufall in einer Stichprobe dieses Umfangs entsteht.

4 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: V. Boot: a) Eigner-/Charterboot  50% der Charterskipper machen überhaupt keine Einträge (!) in Plotter oder Karte (rote Balken).  Der Plotter als primäres Navigationsmittel ist bei Charterskippern unbeliebt (nur 14%). Dieser Zusammenhang ist vermutlich nicht zufällig (p = 0.08).

5 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: V. Boot: b) Baujahr  Auf alten Booten scheint nachlässiger navigiert zu werden: auf 64% der über 40jährigen Boote werden keinerlei Eintragungen in Karten oder Plotter gemacht (gegenüber 33 und 35% in den beiden mittleren Altersklassen).  Auf neueren Booten nimmt dieser Anteil leider wieder zu (45%). Dieser Zusammenhang ist vermutlich nicht zufällig (p = 0.09). Liegt das an dem hohen Anteil von Charterbooten unter den neueren Booten??

6 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: V. Boot: a) Charter und b) Baujahr Fazit:  Auf alten Booten scheint nachlässiger navigiert zu werden: auf 70% der über 40jährigen Boote werden keinerlei Eintragungen in Katten oder Plotter gemacht! (gegenüber 33, 34, 33 % in den drei anderen Altersklassen.)  Auf neueren Booten scheint sicherer navigiert zu werden: auf 61% der unter 10jährigen Boote wird häufiger auf einem zweiten Medium mitgekoppelt (gegenüber 52, 41, 10% in den drei anderen Alterklassen).  Charterboote „verderben“ diese Statistik (siehe Folie 4, dort: 50% der Charterer machen keine Eintragungen). n = 103 n = 88

7 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: VII. Schiffsführer: e) Erfahrung als Skipper Je größer die Erfahrung, desto  sorgfältiger die Verwendung von Navigationsmitteln (von den „Neulingen“ machten 50% keine Eintragungen!).  häufiger Papierseekarten als primäres oder einziges Navigationsmittel: kein einziger „Neuling“ verwendete Papier als primäres Navigationsmedium, gegenüber 34% der „alten Hasen“; Dies liegt nicht am Alter der Skipper (siehe VII. b). Liegt es an der längeren Erfahrung mit klassischen Medien, oder an der Erfahrung als Skipper?? –> siehe nächste beide Folien

8 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: VII. Schiffsführer: f) Erfahrung in den „Medienzeitaltern“  Segler, die ausschließlich Papier oder gar nichts nutzen (dunkelblaue Pfeile), haben langjährige Erfahrung in traditioneller Navigation, aber kaum/keine in Plotternavigation.  Segler, die beide Medien in Kombination nutzen (türkisfarbene Pfeile), haben hinreichend viel Erfahrung sowohl in traditioneller Navigation als auch GPS-/Plotternavigation.  Segler, die ausschließlich den Plotter nutzen (dunkelgrüner Pfeil), haben weniger Erfahrung in traditioneller Navigation als in Plotternavigation, und insgesamt am wenigsten Navigationserfahrung. Dieser Zusammenhang ist mit großer Sicherheit nicht zufällig (p = 0.03).

9 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: VI. Schiffsführer: e) Erfahrung als Skipper und f) Erfahrung in den „Medienzeitaltern“  Das Segeln „nur mit Draufschauen“, d.h. ohne irgendwelche Eintragungen auf Papier oder Plotter, ist um so häufiger  mit wenig Jahren als Skipper, aber einem großen Teil davon mit Plotter.  Das ausschließliche Navigieren mit Papierkarten ist um so häufiger  mit mehr Jahren als Skipper, aber keiner/geringer Plottererfahrung  Die ergänzende Verwendung von Papierkarten und Plotter ist um so häufiger  bei sehr großer Erfahrung als Skipper, davon jeweils erheblichen Anteilen ohne und mit Plotter. Eine nähere Analyse des Zusammenwirkens von Skippererfahrung und Medienerfahrung bei der Nutzung von Papierkarte und Plotter mithilfe multipler Regression ergab: Jede der beiden Variablen hat einen signifikanten Einfluss, auch wenn die jeweils andere gleich wäre! Die beiden übrigen Verwendungsarten (gar nichts benutzt / reine Plotternavigation) lassen sich nicht aus der Skippererfahrung und der Medienerfahrung vorhersagen.

10 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation digital Wie haben Sie vor/auf der heutigen Reise Ihren Plotter bzw. Tablet verwendet (sofern vorhanden und Papierkarte nicht das primäre Navigationsmittel)? Ist dieses Vorgehen typisch für Ihren diesjährigen Törn? „Ja, typisch“ (87%) n = 71

11 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation digital: Wer arbeitet wie? Statistische Zusammenhänge mit I.Bekanntheit der Strecke: n. s. (p = 0.49) II.Etmal: n. s. (p = 0.87) III.Windstärke: n. s. (p = 0.73) IV.Törndauer: n. s. (p = 0.89) V.Boot a)Eigner-/ Charterboot: Trend (p = 0.09) b)Baujahr: n. s. (p = 0.64) c)Länge: n. s. (p = 0.35) VI.Crew (einhand, Paar, Familie): n. s. (p = 0.92) VII.Schiffsführer a)Geschlecht: nur 3 Frauen, nicht testbar b)Alter: Trend (p = 0.07) c)Befähigungsnachweis: n. s. (p =.88) d)Gefahrene Seemeilen: n. s. (p = 0.20), e)Skippererfahrung: n. s. (p = 0.53) f)Medienerfahrung: signifikant (p = 0.003) Plotter vorhanden, Navigation nicht primär auf Papier: Teilstichprobe (n = 71): n. s.: „nicht signifikant“ (p ≥ 0.10) Trend: p < 0.10 signifikant: p < 0.05 Interpretation von p: Wahrscheinlichkeit, mit der der berechnete Zusammenhang per Zufall in einer Stichprobe dieses Umfangs entsteht.

12 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation digital: V. Boot: a) Eigner-/Charterboot  75% der Charterer, die den Plotter als primäres Navigationsmedium nutzen, machen keine Eintragungen in ihn.  Bei Eignern beträgt dieser Anteil „nur“ 39%. Trotz der insgesamt kleinen Anzahl Charterer ist der Zusammenhang vermutlich nicht zufällig (p = 0.09).

13 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation digital: VII. Schiffsführer: b) Alter  „Nachlässige“ Plotternutzung kommt im höheren Alter selten vor (nur 14% der über 70jährigen Plotternutzer machen keine Eintragungen).  Routenprogrammierung ist in den jüngeren Altersgruppen am beliebtesten (64% bzw. 50% der 25-39jährigen bzw jährigen Plotternutzer).  Das Setzen einzelner Wegpunkt während der Fahrt wird mit steigendem Alter beliebter (0 – 8 – 16 – 29%). Der Zusammenhang ist vermutlich nicht zufällig (p = 0.07).

14 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Navigation auf Papier und digital: VI. Schiffsführer: f) Erfahrung in den „Medienzeitaltern“  Segler, die den Plotter ausgeschaltet ließen (obwohl sie auch auf Papier keine Eintragungen machten!), haben extrem lange Erfahrung in traditioneller Navigation, aber kaum/keine in Plotternavigation. Dieser Zusammenhang ist mit sehr großer Sicherheit nicht zufällig (p = 0.003).

15 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 15 Haben Sie die Track-Funktion zur automatischen Ansteuerung von Wegpunkten oder Routen genutzt? 3.2 Kombination Kartenplotter und Autopilot n = 92

16 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 16 Welche Ausrichtung hatte auf der heutigen Reise Ihre Seekarte, und wie wurde Ihre Schiffsbewegung angezeigt? 3.3 Darstellung der digitalen Seekarte Bei der Zusammenhangsanalyse wurde einzig der Zusammenhang mit der Bekanntheit der Strecke dem Trend nach signifikant (p = 0.09).

17 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung Darstellung der digitalen Seekarte: I. Bekanntheit der Strecke  Bei neuer Strecke ist der course up Anteil größer (vereinfacht die Wegfindung!) Forschungsfrage: Beeinträchtigt diese Kartenansicht die Ausbildung einer „kognitiven Karte“ (Raumorientierung) ?

18 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 18 Welche weiteren Daten haben Sie sich heute digital anzeigen lassen? 3.4 Anzeige von Fahrt- und Umgebungsdaten % der Gesamtstichprobe n = 112

19 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 19 Wo haben Sie sich diese Daten heute digital anzeigen lassen? 3.4 Anzeige von Fahrt- und Umgebungsdaten Tiefe (%) SOG (%) COG (%) Position (%) n = 112

20 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 20 Wo haben Sie sich diese Daten heute digital anzeigen lassen? 3.4 Anzeige von Fahrt- und Umgebungsdaten Wind (AWA/AWS/TWA/TWS) (%) Uhrzeit (%) AIS (%) Motordaten (%) n = 112

21 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 21 Wo haben Sie sich diese Daten heute digital anzeigen lassen? 3.4 Anzeige von Fahrt- und Umgebungsdaten Batteriestand (%) Wegpunkt Informationen (DTW/BTW/TTW) (%) Tankdaten (%) Radarbild (%) n = 112

22 1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 22 Welche weiteren Daten haben Sie sich heute digital anzeigen lassen? 3.4 Anzeige von Fahrt- und Umgebungsdaten % der Gesamtstichprobe Wo haben Sie sich diese Daten heute digital anzeigen lassen?  Die vielfältigen Funktionen moderner Multifunktionsplotter mit mehreren Bildschirmseiten für verschiedene Datenquellen werden bisher nur von einer verschwindend geringen Minderheit genutzt: Weniger als 10% der Befragten haben sich andere als GPS- oder Echolot-Daten auf dem Plotter anzeigen lassen. Fazit zu Frage 3.4:


Herunterladen ppt "1. Törn/Boot/Crew3. Kartenarbeit 4. Erfahrungen 2. Ausstattung/Nutzung 3. Verwendung von Kartenplotter bzw. Tablet und Papierseekarten 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen