Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 1 Hören lernt man durch... Klausur zurück  8,5 Hören Sprechen lernt man durch... Sprechen Lesen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 1 Hören lernt man durch... Klausur zurück  8,5 Hören Sprechen lernt man durch... Sprechen Lesen."—  Präsentation transkript:

1 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 1 Hören lernt man durch... Klausur zurück  8,5 Hören Sprechen lernt man durch... Sprechen Lesen lernt man durch... Lesen Schreiben lernt man durch... Lesen

2 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 2 Lesetagebuch (S. 7) >>>> online: >>>> offline: lesetagebuch.pdf lesetagebuch.pdf >>>> Seegers Parzival-Projekt

3 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 3 „Denn was du Schwarz auf Weiß besitzt, kannst du getrost nach Hause tragen.“ Goethe, Faust

4 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 4 Fertigkeit Schreiben Geschichte noch mehr umstritten als „Hören“ Zu Beginn der komm. Didaktik keine Aufmerksamkeit auf dieser Fertigkeit Kommunikationstechnik 70er Jahre Telefon/TV >> Sprechen, Hören Computer, Telefax >> Schreiben, Lesen Literaturgrundlage: Bernd Kast Fertigkeit Schreiben FStE 12

5 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 5 Begriffe vgl. Sprechen Mittelfertigkeit: Schreiben als Unterrichtsroutine Zielfertigkeit >> Kommunikationsfähigkeit = sprachl. Handeln ?? Brauchen Lerner überhaupt die Zielfertigkeit Schr.??

6 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 6 A kommunikative Bedeutung formeller Brief informeller Brief Formulare Kurzmitteilungen

7 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 7 B unterrichtspraktische Bedürfnisse Hausaufgaben Tests Mitschriften

8 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 8 C lernpsychologische Überlegungen Integration der Fertigkeiten (>> keine isolierten Zentren im Gehirn) Sprechen und Schreiben (= „inneres Sprechen“) Aktivierung mehrer Sinneskanäle  optisch  sprechmotorisch (innerliche Artikulation)  motorisch Optisch-graphomotorischer Gedächtnistyp

9 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 9 D Ordnung der Gedanken Strukturierung unserer chaotischen Gedanken

10 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 10 3 Ansätze 1.direktiv (66): verbreitet als Lückentext Beurteilung solcher Aufgaben? führt nicht zur Realsituation „nur“ Vorübung

11 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 11 3 Ansätze 2.textlinguistisch: wer schreibt wie für wen? Baupläne, Verkettungen (67), Perspektiven Bsp. >> S. 32>> S. 32

12 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 12 3 Ansätze 3. prozessorientiert: Schreiben nicht am Ende des Lernens, sondern von Anfang an! Fehler = Hebel für das Redigieren / Überarbeiten

13 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 13 Schreiben als Prozess Tagebuch Mitschrift Notizen (Einkaufszettel etc.) Ideen kommen beim Schreiben (vgl. meine Vorbereitung) Verlangsamung >> eigenes Tempo Muntermacher: „Peter-Paul“

14 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 14 Übungstypologie 1.Vorbereitende Übungen Wortschatzfestigung und –erweiterung: Wortschatz zu 50 % für Erfolg verantwortlich Wortkette (70) Haus > Sonne > Erde > E

15 © 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 15 Satzschlange (72) Jeder TN beginnt auf einem Blatt gleichlautend und gibt weiter: Eine Studentin hat …. Wortsätze (73) Auto: Auch Udo tankt oft. Agustina ueberholt temperamentvoll Olaf. Aber Ursula tanzt oben. eigene Beispiele


Herunterladen ppt "© 2009 Michael Seeger LV BsAs: vom Lesen zum Schreiben 1 Hören lernt man durch... Klausur zurück  8,5 Hören Sprechen lernt man durch... Sprechen Lesen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen