Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unser Verhältnis zu Israel 1. 1. Einleitung Herauskommen aus persönlichen Problemen Probleme des deutschen Volkes lassen wir zu, dass der HG heute unser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unser Verhältnis zu Israel 1. 1. Einleitung Herauskommen aus persönlichen Problemen Probleme des deutschen Volkes lassen wir zu, dass der HG heute unser."—  Präsentation transkript:

1 Unser Verhältnis zu Israel 1

2 1. Einleitung Herauskommen aus persönlichen Problemen Probleme des deutschen Volkes lassen wir zu, dass der HG heute unser Herz berührt 2

3 Unser Verhältnis zu Israel 2. Die Geschichte Israels Gottes Plan: 1. Mose „Und der Herr sprach zu Abraham, gehe aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land das ich dir zeigen will. Ich will dich zu einem großen Volke machen, ich will dich segnen und will dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. Ich will segnen, die dich segnen und will verfluchen, die dich verfluchen, und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.“ Vers 7: „und Abraham baute dort einen Altar dem Herrn, dem er erschienen war.“ 3

4 Unser Verhältnis zu Israel Jeder der Abraham und seine Nachkommen segnet, der wird gesegnet sein Wer sich nicht auf die Seite Israels stellt und sie segnet, kommt unter einen Fluch. Gott sagt, alle Verheißungen in der Bibel gelten zuerst seinem Volk und dann uns. In Römer steht: Israel ist das einzige Volk was Gott sich erwählt hat. Israel ist mein auserwähltes, mein spezielles Volk 1. Chronik

5 Unser Verhältnis zu Israel 3. Israel ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk 2. Mose 19.6: „Und ihr sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk sein. Das sind die Worte die du den Israeliten sagen sollst.“ Hesekiel 36: Gott wird sein Volk wieder zurück bringen Er wird ihnen Erkenntnis und ein neues Herz geben Hesekiel 37: Gott erweckt das tote Volk und der Priesterauftrag kann beginnen 5

6 Unser Verhältnis zu Israel Gottes Erwählung und Berufung hat Bestand Jesus sagte: „Das Heil kommt von den Juden“ (Joh. 4.22) Paulus hat das nochmals bestätigt (Römer 9.4+5): „Dem Volk Israel gilt die Sohnschaft, ihnen gilt die Annahme als Gottes Volk, die Herrlichkeit, die Bündnisse, die Gesetzgebung, die Bibel, der priesterliche Dienst, die Verheißungen und aus ihnen kam Jesus. Alles kommt von den Juden.“ Unser Volk hat über Jahrhunderte diese biblische Botschaft nicht angenommen und hat sich gegen die Juden gewandt 6

7 Unser Verhältnis zu Israel Offenbarung 5.5: Doch einer von den Ältesten sagte zu mir: „Weine nicht! Siehe der Löwe aus dem Stamme Juda, der Wurzelspross Davids hat überwunden (den Sieg errungen, um das Buch und seine sieben Siegel zu öffnen“ Den Juden verdanken wir die Patriarchen, die Propheten, die Apostel, die Bibel und vor allem unseren Retter Jesus Christus 7

8 Unser Verhältnis zu Israel 4. Die Wiederherstellung Israels Gott sagt: „Ich werde sie alle zurückbringen und nicht einen von ihnen zurücklassen Nicht einen.“ Hes Gott bringt sein Volk wieder zurück nach Israel Jer : „Denn siehe es kommt die Zeit, spricht der Herr, dass ich das Geschick meines Volkes Israel und Juda wenden will, spricht der Herr, und ich will sie wieder bringen in das Land das ich ihren Vätern gegeben habe, dass sie es besitzen sollen. Dies sind die Worte die der Herr redet über Israel und Juda, so spricht der Herr, wir hören ein Geschrei des Schreckens, nur Furcht ist da und kein Friede.“ 8

9 Unser Verhältnis zu Israel 5. Was bedeutet die Wiederherstellung Israels für uns Das hat Bedeutung für uns Einzelnen, als Gemeinde und Nation „Wie ist/war deine Haltung zu den Juden?“ Jesaja heißt es: „an jenem Tag werde ich sie heim bringen in ihr Land und ein Banner aufrichten.“ Wenn wir Gottes Wort ernst nehmen, dann stehen wir zu Israel Der Herr möchte, dass wir unserem älteren Bruder Israel anerkennen und ihm die Ehre und Würde wieder zurück geben 9

10 Unser Verhältnis zu Israel Gott wird den Juden wieder ihr Land geben Er wird sie aus den Nationen heimbringen, in ihr Land Für jegliches antijüdisches Sprechen, Denken, Handeln, werden wir Rechenschaft vor dem Thron Gottes ablegen müssen Wie haben unsere Eltern geredet, gedacht und gehandelt gegenüber den Juden? 10

11 Unser Verhältnis zu Israel 6. Brauchen wir Einheit mit den Juden? Epheser 2: Gott spricht: ich bringe euch durch Jesus Christus zusammen, euch Juden und euch Christen und schaffe aus beiden einen neuen Menschen Jesus sagte: „Jerusalem wird von den Heiden zerstört werden, bis die Zeit der Heiden abgelaufen ist“(Luk.21.24) 11

12 Unser Verhältnis zu Israel wie steht dein Herz zu den Juden? Glaubst du an meine ewigen Pläne, glaubst du dass ich mit meiner Herrschaft immer noch in Jerusalem wohne? Es ergeht ein Ruf von Gott an uns Christen: Stellt euch an die Seite seines geliebten Volkes Stellt euch hinein in die Berufung und Pläne, die Gott mit seinem Volk hat Tretet an ihre Seite Unser Ziel muss es sein, dass wir mit den Juden eins werden in Jesus. 12


Herunterladen ppt "Unser Verhältnis zu Israel 1. 1. Einleitung Herauskommen aus persönlichen Problemen Probleme des deutschen Volkes lassen wir zu, dass der HG heute unser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen