Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SAGW, 28./29. Nov. 20131Broadcasting Swissness Kulturwissenschaftliches Forschen mit Medienarchivalien Digitalisierungsprojekte und Zugang zu Klangquellen:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SAGW, 28./29. Nov. 20131Broadcasting Swissness Kulturwissenschaftliches Forschen mit Medienarchivalien Digitalisierungsprojekte und Zugang zu Klangquellen:"—  Präsentation transkript:

1 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Kulturwissenschaftliches Forschen mit Medienarchivalien Digitalisierungsprojekte und Zugang zu Klangquellen: das Beispiel des Projekts Broadcasting Swissness Johannes Müske, Universität Zürich Karoline Oehme-Jüngling, Universität Basel

2 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Fritz Dür (m) im Aufnahmestudio mit Rolf Amiet und Erich Bachmann (v.l.n.r., Foto: SRF) Sammlung Dür: - ca Tonbänder mit «Schweizer Musik» –67 beim KWD (Kurzwellendienst) entstanden - zusammengetragen aus gesamter SRG (Eigentümerin) - mit Unterbrüchen genutzt bis heute (Foto: Ruedi Müller) (Abb.: SRG) Broadcasting Swissness – Musikalische Praktiken, institutionelle Kontexte und Rezeption von «Volksmusik». Zur klingenden Konstruktion von Swissness im Radio (SNF-Sinergia-Forschungsgruppe )

3 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Gliederung 1) Metadaten und Dokumentation: Besonderheiten des kulturwissen- schaftlichen Forschens mit Medienarchivalien 2) Auswahl: Herausforderung Massen-Daten-Speicher 3) Digital Humanities – Chancen und theoretische Implikationen (Foto: Th.Järmann)

4 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Archiv-Nr. KWD (neu vergeben für Dür-Slg.) Originalarchiv-Nr. Kopier-Datum (7. Feb. 1964) ! Aufnahmedatum: , lt. Nachrecherche Metadaten: Rundfunk-Logik (Finden) vs. Forschungslogik (Provenienz, Kontext) -> Aufbereitung der Daten, hoher Recherche- und Dokumentationsaufwand

5 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Gliederung 1) Metadaten und Dokumentation: Besonderheiten des kulturwissen- schaftlichen Forschens mit Medienarchivalien 2) Auswahl: Herausforderung Massen-Daten-Speicher 3) Digital Humanities – Chancen und theoretische Implikationen (Foto: Th.Järmann)

6 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness 1) Auswahl treffen: Institutionelle Kontexte und Überlieferung (Uni Zürich) Musikalische Praxis (HS Luzern) Nutzung und Rezeption (Uni Basel) Slg. Dür = ca Stk. = ca. 800 Stk. / ~ 10 Prozent Musikalische Kriterien / Schweiz-Bezug Nutzung Musica Helvetica/ Transcriptions Formale Kriterien / Herkunft nach Studios / Regionen (SRG-Radiostudios)

7 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Gliederung 1) Metadaten und Dokumentation: Besonderheiten des kulturwissen- schaftlichen Forschens mit Medienarchivalien 2) Auswahl: Herausforderung Massen-Daten-Speicher 3) Digital Humanities – Chancen und theoretische Implikationen (Foto: Th.Järmann)

8 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Zugang und Popularisierung: Memobase, Forschung, Publikationen … Digitales Kulturerbe? – von der Nutzung zur Ko-Konstruktion Nutzen für Forschung, Öffentlichkeit Memobase (Screen) Hörplätze Nationalphonothek (Screen) Herausforderung Datenqualität: Recherche- und Dokumentationsaufwand! -> Auswahl

9 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Sammlung Dür im 7. UG der Nationalbibliothek (Foto: R. Müller) Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

10 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Broadcasting Swissness – Fragestellungen 1) HS Luzern: Musikalische Praktiken Swissness spielen und singen? Traditionelle populäre Musik zwischen Stubete und Studio 2) Uni Basel: Nutzung und Rezeption En-/Decoding Swissness: Nutzung und Rezeption der «Stimme der Schweiz» bei Schweizer Radio International 3) Uni Zürich: Institutionelle Kontexte Institutionelle Swissness-Politiken mit Klang: Archive überdenken – Genese, Überlieferung und Bedeutung von Klangsammlungen im gesellschaftlichen Kontext

11 SAGW, 28./29. Nov Broadcasting Swissness Kooperationspartner und Expertennetzwerk: - Memoriav - SRG SSR / Swissinfo, SRF Musikwelle, D+A - Schweizerische Nationalphonothek - Haus der Volksmusik, Altdorf - Gesellschaft für die Volksmusik in der Schweiz - Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde - Volksliedarchiv, Basel - «Intangible Cultural Heritage: The Midas Touch?», Universität Neuchâtel - Cultural Property, Universität Göttingen - Forschungskolleg Kulturwissenschaftliche Technikforschung, Zürich - Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Universität Kiel - Mathers Museum, Indiana University - Departemente Kunst und Medien + Kulturanalysen und Vermittlung, ZHdK


Herunterladen ppt "SAGW, 28./29. Nov. 20131Broadcasting Swissness Kulturwissenschaftliches Forschen mit Medienarchivalien Digitalisierungsprojekte und Zugang zu Klangquellen:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen