Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LWL.IT Service Abteilung Aufbau und Betrieb von EDV-Netzen in Westf. Schulen Wartung und Administration des Schulnetzes Informationsveranstaltung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LWL.IT Service Abteilung Aufbau und Betrieb von EDV-Netzen in Westf. Schulen Wartung und Administration des Schulnetzes Informationsveranstaltung."—  Präsentation transkript:

1 LWL.IT Service Abteilung Aufbau und Betrieb von EDV-Netzen in Westf. Schulen Wartung und Administration des Schulnetzes Informationsveranstaltung

2 LWL.IT Service Abteilung Internet Router SNNNPC021 Lehrer SNNNPC022 Schüler SNNNPC024 Schüler SNNNPC023 Schüler SNNNPC025 Schüler ArkturNNN Server Drucker Fernwartung LWL.IT Service Abteilung SNNNPC026 Schüler SNNNPCxxx … Printserver NTBANTBA NTBANTBA Serverraum/schrank Lehrerzimmer-PC Switch Medienecken S261PC061, S261PC062,...

3 LWL.IT Service Abteilung T-DSL (Übertragung mit 768 kbit/s) Hardware: T-DSL Splitter, T-DSL Modem (Standard)

4 LWL.IT Service Abteilung mit T-DSL Arktur Server Internet NTBANTBA T-DSL Splitter T-DSL Modem

5 LWL.IT Service Abteilung Komponenten des Netzwerkes Server Workstation (Lehrer-PC´s, Schüler-PC´s) Kabel Steckdosen Switch ISDN-Router

6 LWL.IT Service Abteilung Server I Hardware –Prozessor: Pentium IV-Prozessor 3,0 GHZ –Hauptspeicher: 1024 MByte –Festplatte: 3 * 250 GByte SATA, im Wechselrahmen –Grafikkarte: GM 3000 (GeForce2 MX) –DVD-ROM: NEC DVD-ROM Drive 12x/40x –Audio: onboard –1 Netzwerkkarte: Ethernet Intel Pro 100 onboard –2. Netzwerkkarte: FNC-0190TX (Realtek 2139-kompatibel) (Standard) oder

7 LWL.IT Service Abteilung Server II Software: –Als Betriebssystem wird auf dem Server LINUX eingesetzt. –Auf dem Betriebssystem Linux läuft der ODS- Kommunikationsserver (ODS steht für Offenes Deutsches Schulnetz) (z.Zt. Version 4.0). –Die Entwicklung des ODS-Kommunikationsservers wurde ursprünglich vom c´t-Magazin unterstützt und wird heute durch ein Team von Lehrern unter Leitung von Reiner Klaproth fortgeführt.

8 LWL.IT Service Abteilung Dienste des Servers Zentrale Benutzerverwaltung (Anmeldeserver) Dateiablage auf dem Server (Fileserver) -Empfang, -Versand und –Verteilung (Mailserver) Bereitstellung von Intranet-Seiten (Webserver) Zwischenspeichern, Freigeben, Sperren von Internetseiten (Proxyserver) Beschränkung von Zugriffen auf das lokale Netz (Firewall-Funktionen)

9 LWL.IT Service Abteilung Workstation I Hardware: –Prozessor:.Intel® Celeron® D360 Prozessor mit 3.46 GHz –Hauptspeicher: 512 MByte –Festplatte: 80 Gbyte SATA –Netzwerkkarte: Ethernet Intel Pro 100 onboard –Grafikkarte: GM 3000 (GeForce2 MX) –CD-ROM: NEC DVD-ROM Drive 12x/40x –Audio: onboard –sonstiges: PC-Wächter-Karte

10 LWL.IT Service Abteilung Workstation II Software: –Betriebssystem: Windows XP –Programme: Microsoft Office Adobe Acrobat Reader 7 7Zip IrfanView McAfee-VirusScan NVU Diverse Player usw –Zusätzlich sind auf dem Lehrer-PC diverse Tools (Putty,Symantec Ghost, NetOpSchool-Teacher, AdminConsole) installiert

11 LWL.IT Service Abteilung Benutzerverwaltung Die Benutzer werden zentral vom Systemadministrator angelegt und gepflegt. Jeder Benutzer … –erhält einen eigenen Ordner, der als Laufwerk (U:) zur Verfügung gestellt wird –bekommt eine eigene -Adresse (z.B. –kann seine eigene Intranet-Homepage pflegen

12 LWL.IT Service Abteilung Datenschutz Persönliche Zugangsberechtigung mit Passwort Privater Ordner (Laufwerk U:) Ordner für Lehrer (L:) Firewall-Regeln, die den Zugriff beschränken (besonders den Zugriff aus dem Internet) Spezielle Benutzer mit Sonderrechten

13 LWL.IT Service Abteilung Datensicherung Sicherung durch den Lehrer in regelmäßigen Abständen (1 x pro Monat) Automatische Sicherung von montags bis freitags für wichtige Daten (Konfigurationsdateien und Benutzerdaten) Datensicherung ist als Notsicherung für Systemausfälle gedacht.

14 LWL.IT Service Abteilung Baustellen im First-Level-Support Wächterkarte Windows Systemadministrationsmenü

15 LWL.IT Service Abteilung First-Level-Support I Aufgaben im First-Level-Support Installation von schulspezifischer Software auf den Client-PC mit folgenden Schritten –Installation der Software auf einem Muster-PC –Erstellung eines Abbildes der Festplatte des Muster-PCs auf dem Server –Wächterkarte einstellen –Starten des Programms Ghost-Server auf dem Lehrer-PC und Übertragung des Abbildes vom Server an die Client-PC (Multicast-Sitzung)

16 LWL.IT Service Abteilung First-Level-Support II Aufgaben im First-Level-Support: Benutzerverwaltung –Anlegen und Verwalten der Benutzerdaten (Lehrer und Schüler) Passwörtern setzen, Benutzer löschen, Klassen löschen und umbenennen … –Einrichten von Projekten –Evtl. einzelne Benutzer mit mehr Rechten versehen, um die einige Aufgaben durch andere erledigen lassen zu können. Datensicherung für den Server –Server herunterfahren –Mit spezieller Boot-CD DOS und GHOST starten (wird zur Zeit überarbeitet) –Server-Festplatte 1 auf die Wechsel-Festplatte 2 kopieren –Server durchstarten Ggf. Rücksicherung

17 LWL.IT Service Abteilung First-Level-Support III Aufgaben im First-Level-Support: Den Server regelmäßig auf Viren untersuchen (Das Programm Antivirus starten) Den EDV-Raum betriebsfähig halten/ kontrollieren Webseiten sperren/ Freigeben Erste Fehleranalyse und Problembehebung Meldung eines Fehlers an das ITZ, wenn dieser nicht innerhalb einer angemessenen Frist behoben werden kann

18 LWL.IT Service Abteilung Second-Level-Support I Installation und Konfiguration des Grundsystems Schulung/ Einarbeitung der Systemadministratoren an den Schulen Fehlerbehebung Updates einspielen Neue Versionen testen, weiterentwickeln…

19 LWL.IT Service Abteilung Second-Level-Support II Besondere Methoden im Second-Level-Support Fernwartung –Einwahl über Telefonleitung auf dem ISDN-Router Anmeldung über SSH auf dem Server Arktur (Jederzeit ohne Anmeldung möglich) Anmeldung über VNC auf dem Lehrer PC (Nur nach Absprache mit dem betreuenden Lehrer)

20 LWL.IT Service Abteilung Second-Level-Support Erfolgt im Regelfall per Telefon, und Fernwartung Telefonnummern: Olaf Schönfeld0251 / 591 – 3410 Christoph Wiegard0251 / 591 – 4568

21 LWL.IT Service Abteilung Schritte bis zur Vernetzten Schule I Installation des Netzwerkes (Nachrichtentechnik) –Planung und Koordinierung erfolgt durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb (Nachrichtentechnik) –Standorte müssen mit Schule abgestimmt sein, auch die Standorte für die PC-Möbel (damit die Datensteckdosen auch an den richtigen Stellen sind) –Ausführung erfolgt überwiegend durch Fremdfirmen –Leitungen, Telefonanschlüsse, Datensteckdosen, Switch –Stromleitungen, Steckdosen, Serverraum (ersatzweise Serverschrank)

22 LWL.IT Service Abteilung Schritte bis zur Vernetzten Schule II Bestellung der Hardware –Lieferung von Musterhardware an die LWL.IT Service Abteilung Server Ersatz-Server (spezieller Schüler-PC) Lehrer-PC Monitor Laser- und Tintenstrahldrucker CD-Brenner Scanner

23 LWL.IT Service Abteilung Schritte bis zur Vernetzten Schule III Festlegung des Domain-Namens (Schule) Beantragung der Mail-Domaine (bei Winshuttle) Prüfen/ Beantragen von T-DSL Installation/ Konfiguration (ITZ) –Server –Client-PC´s Installation der schulspezifischen Software in Münster (Lehrer zus. mit LWL.ITZ Service Abteilung) Installation der Hardware vor Ort –Installation von Server und Router –Anschluss aller Rechner an Datensteckdosen –Einweisung der betreuenden LehrerInnen –Kopieren der Musterrechner auf die anderen Client-PC´s

24 LWL.IT Service Abteilung Schritte bis zur Vernetzten Schule IV Teilnahme am Workshop Medienecken in den Klassenzimmern …


Herunterladen ppt "LWL.IT Service Abteilung Aufbau und Betrieb von EDV-Netzen in Westf. Schulen Wartung und Administration des Schulnetzes Informationsveranstaltung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen