Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

17.09.20091 prima-Initiative Für einen prima Start in die Volkschule Vertreter/innen aus Gemeinden mit Grundstufenversuchen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "17.09.20091 prima-Initiative Für einen prima Start in die Volkschule Vertreter/innen aus Gemeinden mit Grundstufenversuchen."—  Präsentation transkript:

1 prima-Initiative Für einen prima Start in die Volkschule Vertreter/innen aus Gemeinden mit Grundstufenversuchen Sihlhof – LAA November 2009, Uhr

2 VCV Verein Chance Volksschule Interessensgemeinschaft für eine zeitgemässe und zukunftsgerichtete Schule Verein mit Vorstand und Advisory Board politisch unabhängig fortschrittlich innovativ

3 Die Schule, wie wir sie verstehen stellt sich den neuen Herausforderungen ist eine Schule für alle Lernenden definiert Lehrpersonen als Lernbegleiter braucht gleichwertige Abschlüsse für Lehrpersonen und setzt auf eine weiterentwickelte Kindergartenstufe, altersdurchmischtes Lernen und Niveau-Unterricht

4 VCV Strategie und Positionierung Lehrer-Karriere- möglichkeiten Organisation- struktur für Task Forces Grundstufe

5 Aufbau Volksschule Schuleitrittsalter: 4 Jahre Dauer: 11 Jahre KindergartenUnterstufeMittelstufeOberstufe Kindergartenstufe Primarstufe Oberstufe heute Primarstufe Oberstufe Kindergartenstufe neu

6 Ausgewiesener Handlungsbedarf Situation heute Starke werden gebremst Schwache werden benachteiligt Wenig Rücksicht auf individuellen Entwicklungsstand Zu viele Schulversager Zu teure sonderpädagogische Massnahmen

7 Die prima-Initiative: Leitplanken Verlängerung der Dauer der Kindergartenstufe um mindestens ein Jahr mit entsprechender Anpassung der Lernziele Führung in altersgemischten Klassen Berücksichtigung der individuellen Entwicklung des Kindes Möglichkeit einer kürzeren oder längeren Verweildauer Mindestens die Hälfte der erteilten Stunden wird durch zwei Lehrpersonen verantwortet

8 Unser Hauptziel Optimaler Start für alle Kinder

9 Unser Weg Individuelle Förderung auf Basis der bewährten Grundsätze der Kindergarten- und Schulpädagogik

10 Unsere Legitimation Positive Erkenntnisse der Schulversuche der EDK- Ost weisen die Richtung. Die Schulversuche sind seit Schuljahr 2004/05 in Gang und laufen Ende Schuljahr 2011/12 aus.

11 Unsere Überzeugung Diese Investition lohnt sich

12 Breite Abstützung im Initiativ- und Unterstützungskomitee Unterstützungskomitee: aktuell 28 Persönlichkeiten aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Verband Zürcher Schulpräsidentinnen und Schulpräsidenten VZS Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter des Kantons Zürich VSLZH

13 Georgina Bachmann Laure BamatKarin Mäder- Zuberbühler Alois Iten Dr. David SyzRuth BeckHilde SchelbertAlbert Kesseli Urs BergerProf. Dr. Ernst Buschor Prof. Dr. Jürgen Oelkers Hanna Lienhard Thomas EsslingerProf. Dr. Fritz Fahrni Myrta StuderDipl. ing. ETH Urs Keller Peter GerberProf. Dr. Heinrich Strebel Carolina Müller- Möhl Vera Lang Temperli Klaus-Peter Grundkötter Esther GuyerSimone Nussberger Prof. Dr. Peter Lienhard lic. oec. Antoinette Hunziker-Ebneter Ernst WeibelRes RickliDr. Anton E. Schrafl VSLZHVZS

14 Vielseitigkeit in allen Belangen (Stand bei Lancierung der Initiative am 18. September 2009)

15 Zeitplan 1. Sammelfrist für UnterschriftenFeb Prüfung Rechtsmässigkeit durch RRSep RR Berichterstattung mit Antrag an KRSep Volksabstimmung prima InitiativeSep (Volksabstimmung Gegenvorschlag)Mär 2013

16 Aktivitäten Info VZS Info Versuchsgemeinden Info Verbände Kanton Zürich Info Bildungskommission SP Standaktion in der Stadt Zürich Info Parteien Kanton Zürich

17

18

19

20

21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Diskussion


Herunterladen ppt "17.09.20091 prima-Initiative Für einen prima Start in die Volkschule Vertreter/innen aus Gemeinden mit Grundstufenversuchen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen