Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

 Digitale Technologien für neue Mobilitätslösungen Kick-off der Themenplattform Vernetzte Mobilität Reinhard German 9.3.2016, Garching Informatik 7 Rechnernetze.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: " Digitale Technologien für neue Mobilitätslösungen Kick-off der Themenplattform Vernetzte Mobilität Reinhard German 9.3.2016, Garching Informatik 7 Rechnernetze."—  Präsentation transkript:

1  Digitale Technologien für neue Mobilitätslösungen Kick-off der Themenplattform Vernetzte Mobilität Reinhard German , Garching Informatik 7 Rechnernetze und Kommunikationssysteme

2 Digitalisierung und Vernetzte Mobilität  Vernetzte Mobilität bereits millionenfach im Einsatz (Navigationsgeräte, Connected Drive, Audi connect, Smartphone Apps), ggw. für Komfortanwendungen  Neue Geschäftsmodelle und neue Wettbewerber (z.B. Car-/Ridesharing, Elektromobilität, autonomes Fahren)

3 Digitalisierung und Vernetzte Mobilität  Technologische Entwicklungen  Big Data  Kommunikation  Mustererkennung  E/E-Architekturen  Vernetzte Fahrfunktionen  Autonomes Fahren  IKT-Infrastrukturen  Kartendienste  …  Daten aus Verkauf und Feld  Produktverbesserungen  Schwarmintelligenz  Preventive Maintenance  Ad-Hoc-Kommunikation  4G/5G  LTE ggw. nicht ausreichend für Sicherheitsfunktionen  Deep Learning  Elektromobilität  Ethernet  Platooning  Kreuzungsassistenz  Fahrzeug-Ampel- Kommunikation  Kooperative Sicherheitsfunktionen  Teilautomatisierung  Hochautomatisierung  Vollautomatisierung  Autonomie  Plattformen  intermodaler Verkehr  Vehicle-to-Grid  Smart-Cities  Sicherheit, Privatsphäre  Ihre Kompetenz!  Ihre Ideen!

4 Digitalisierung und Vernetzte Mobilität  Zwischenfazit  neue technische Möglichkeiten, neue Geschäftsideen, neue Komplexität, neues Mobilitäts-Ökosystem  Unsicherheit über Akzeptanz  Herausforderungen für Unternehmen und Universitäten/Hochschulen  benötigt: einfach verfügbare realistische Daten, kurze Entwicklungszyklen, Agilität, frühes Scheitern muss erlaubt sein

5  Ziele  Informationsaustausch und Wissenstransfer  Entwicklung einer Forschungsagenda, von Szenarien und Use Cases  Bildung eines Nukleus für langfristige Forschungsgruppen, Projektakquise  Vernetzung Gründer, Forschung, etablierte Unternehmen  Initiierung von Gründungen aus Forschungsaktivitäten Themenplattform Vernetzte Mobilität im ZD.B

6 1. Start-up-Track 2. Ökosystem Mobilität Maßnahmen der Themenplattform Vernetzte Mobilität  Innovationswettbewerb  einfache Bewerbung  kurze Laufzeiten (4 Monate)  bei Erfolg weitere Runde  Elevator Pitches  Wettbewerbe  Hackathons  Echtzeitverkehrsdaten  Anreicherung um simulierte Daten  individuelle Fahrzeugdaten  Bereitstellung für Dritte  Ergänzung um Workshops zu Schlüsselthemen  Nutzung bestehender Einrichtungen  BMW Startup Garage, ByStartUP, …  studentische Gruppen  Vorphase der Unternehmensgründung  Start-ups  Nutzung von Daten des Ökosystems  Erprobung von Geschäftsmodellen mit Ökosystem  Kopplung mit anderen Simulatoren (Kommunikation, Smart City, …)  Erforschung von IKT-Infrastruktur, Tradeoff Nutzen/Privatsphäre, …  Entwicklung vernetzter Fahrfunktionen  Systems-of-Systems-Engineering  Anschluss an vernetzte Prüfstände und an Testfelder möglich  Nutzung von Daten des Ökosystems  Erprobung von Geschäftsmodellen mit Ökosystem  I&K-Projekt  neuartige offene Plattform  Nutzen für Start-up-Track und weitere Projekte

7 Zeitplan für Start-up-Track Maßnahmen der Themenplattform Vernetzte Mobilität 01/201601/201701/201801/201901/ /2016: Start-up- Workshop 10/2016: Start-up- Workshop 02/2017: Start-up- Workshop 06/2017: Start-up- Workshop 10/2017: Start-up- Workshop 02/2018: Start-up- Workshop 01/2018: Start-up- Workshop 06/2018: Start-up- Workshop 02/2019: Start-up- Workshop 06/2019: Start-up- Workshop 12/2019: Abschluss- Workshop 03/2016: Kick-off

8 Zeitplan für Ökosystem Mobilität Maßnahmen der Themenplattform Vernetzte Mobilität 01/201601/201701/201801/201901/ /2016: Beginn Projekt- förderung 03-06/2016: Diskussion, Bildung Konsortium 10/2016: Einreichung I&K-Antrag 03/2016: Kick-off 12/2019: Ende Projekt- förderung

9  Start-up-Track  schnelle Reaktion auf technologische, wirtschaftliche und kulturelle Herausforderungen  Ökosystem Mobilität  Echtzeitverkehrsdaten + simulierte Daten + weitere Simulatoren  neuartige Plattform, nutzbar für weitere Projekte  Systems-of-Systems-Engineering  Nun sind Sie gefragt! Welche Vorschläge und Ideen möchten Sie einbringen? Themenplattform Vernetzte Mobilität im ZD.B

10 Reinhard German


Herunterladen ppt " Digitale Technologien für neue Mobilitätslösungen Kick-off der Themenplattform Vernetzte Mobilität Reinhard German 9.3.2016, Garching Informatik 7 Rechnernetze."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen