Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Am 28.08.2007 trat das „Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der europäischen Union“ in Kraft Rechtsgrundlage Asim Ahmed Projektteil.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Am 28.08.2007 trat das „Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der europäischen Union“ in Kraft Rechtsgrundlage Asim Ahmed Projektteil."—  Präsentation transkript:

1 Am trat das „Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der europäischen Union“ in Kraft Rechtsgrundlage Asim Ahmed Projektteil nehmer

2 ESF - Bundesprogramm zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt November 2008 – Oktober 2010

3 Netzwerk in Sachsen-Anhalt Süd: „Regionales Qualifizierungs- und Vermittlungsnetzwerk für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge“ (ReQua) - Koordination Euro-Schulen-Organisation mit Standort Bitterfeld-Wolfen - Einzugsgebiet in ganz Sachsen-Anhalt Süd durch eigene Standorte - in Bitterfeld-Wolfen zwei starke Partner mit gewerblich-technischer Ausrichtung und Schwerpunkt Vermittlung

4 Unsere Arbeit richtet sich an:  Flüchtlinge im Asylverfahren oder mit einer Duldung (mit mindestens nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt)  Bleibeberechtigte nach § 104 a Altfallregelung AufenthG  Personen, die eine Bleibeberechtigung (nach § 104 a AufenthG) beantragt haben  Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 AufenthG  Personen mit Aufenthalt nach § 23 AufenthG

5 Personenkreis SGB II Aufenthaltserlaubnis nach: § 104a/b AufenthG Flüchtlinge mit Niederlassungserlaubnis Asylberechtigte mit Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 AufenthG Konventionsflüchtlinge mit Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 2 AufenthG § 25 III, § 25 IV S. 2 AufenthG Personen mit Duldungsstatus Asylbewerber Niederlassungserlaubnis nach: §§ 9, 23 II, 26 III, 26 IV, 35 AufenthG

6 Unsere Arbeit umfasst: Beratung in sozialen, arbeitsrechtlichen und ausländer- rechtlichen Fragen Klärung vorhandener Schul-/ Berufsabschlüsse Unterstützung bei der Bewerbung Individuelle Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche Individuelle Hilfe bei der Ausbildungs- bzw. Studienplatzsuche Vermittlung in Deutschkurse oder berufliche Weiterbildung (max. 3 Monate) Informationsveranstaltungen zu Themen, wie Arbeitsrecht, interkulturelle Bildung Erprobung und Schulung handwerklicher Fertigkeiten in Werkstätten Integrationshilfen für Familien PC-Kurse, Bewerbungstraining

7 Ansprechpartner Euro-Schulen Bitterfeld-Wolfen Herr Wladimir Littau Telefon: – Bildungszentrum Wolfen- Bitterfeld e.V. Frau Renate Petrucz Telefon: – Euro-Schulen gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Bildung und Beschäftigung Telefon: – Bitterfelder Qualifizierungs- und Projektierungsgesellschaft Herr Lutz Bernhardt Telefon: – 72697


Herunterladen ppt "Am 28.08.2007 trat das „Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der europäischen Union“ in Kraft Rechtsgrundlage Asim Ahmed Projektteil."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen