Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

... gefördert durch und verschiedene Länderprogramme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "... gefördert durch und verschiedene Länderprogramme."—  Präsentation transkript:

1 ... gefördert durch und verschiedene Länderprogramme

2 Inhaltsverzeichnis Netzwerk Ursprünge Ziele Methoden Projekttag A - Beschreibung Projekttag A - Ablauf Projekttag B - Beschreibung Projekttag B - Ablauf Projekttag C - Beschreibung Projekttag C - Ablauf Projekttag Demokratie und Mitbestimmung - Beschreibung Projekttag Demokratie und Mitbestimmung - Ablauf Projekttag E -Beschreibung Projekttag E - Ablauf Projekttag M - Beschreibung Projekttag M - Ablauf Ehrenamtliches Team Zahlen und Fakten Was sonst noch passiert?

3 Netzwerk Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Jugendverbänden, Parteijugend und Einzelpersonen mit dem Ziel der Demokratieförderung differenzierte und breite Netzwerke in acht Bundesländern auf Basis ehrenamtlicher Tätigkeit Betreuungsstruktur für unsere Ehrenamtlichen vor Ort und der Absicherung der Qualität unserer Arbeit in einem übergreifenden Netzwerk gemeinsames Qualitäts- und Finanzmanagement in einem Overhead Zusammenarbeit in der AG Netzwerke gegen Rechtsextremismus Kooperation mit Bildungsträgern und lokalen Initiativen Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

4 Ursprünge Wachsende Akzeptanz von Ausländerfeindlichkeit Hohe Gewaltakzeptanz bei Jugendlichen Große Lücken beim Verständnis demokratischer Prozesse Fehlen von sozialer Wirklichkeit im Bildungssystem Wissensdefizite über AusländerInnen, AsylbewerberInnen und MigrantInnen Positive Erfahrungen bei der Aktivierung von Jugendlichen Initiierung des PT-Konzeptes durch den Semperkreis 1998 in Sachsen Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

5 Ziele Förderung des demokratischen Verständnisses konkreter Beitrag zur Heranbildung einer europäischen Idendität leisten Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aktiv entgegen treten Aufbau einer ehrenamtlichen Struktur von MultiplikatorInnen die Wahrnehmung eigener Verantwortung fördern Stärkung sozialer und interkultureller Kompetenzen Hilfestellung für die Orientierung in der Arbeitswelt gleichberechtigter Umgang von Mädchen/Frauen und Jungen/Männern Medienkompetenz fördern Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

6 6-stündige außerschulische Jugendbildungsveranstaltung Wirkungsprinzip ‘Jugend für Jugend’ Ehrenamtlichkeit Beteiligungs- und Erlebnisorientierung Anwendung verschiedener Techniken Anwendung von Methoden, die sonst nicht im Schulalltag genutzt werden keine Belehrungsrhetorik Diskussions-, Reflexions- und Auswertungsphasen mit den TeilnehmerInnen Methoden Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

7 Schublade offen! Am Anfang war das Vorurteil Ein Projekttag zu den Themen Rassismus, Migration und couragiertes Handeln Mal ehrlich – wer hat sich nicht schon mal ungerecht behandelt gefühlt, wurde gedisst, ohne sich einer Schuld bewusst zu sein, wurde also diskriminiert? Kein gutes Gefühl, oder? Wie sieht es aber aus, wenn ganzen Gruppen von Menschen allein aufgrund bestimmter Merkmale wie Hautfarbe, Sprache oder Religion negative Eigenschaften zugeschrieben werden, sie für Missstände verantwortlich gemacht werden, ihnen dadurch Nachteile entstehen oder gar Gewalt angetan wird? In diesem Projekttag nehmen wir weit verbreitete Vorurteile unter die Lupe, beschäftigen uns mit den Ursachen von weltweiten Fluchtbewegungen und diskutieren mit euch darüber, was jeder per- sönlich tun kann, wenn andere ausgegrenzt und ungerecht behandelt werden.... die Konzepte: Projekttag A Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

8 ... die Konzepte: Projekttag A 1. StundeEinführung in die Thematik „Montagsmaler“ 2. StundeVorurteile, Rassismus und Diskriminierung Film „Schwarzfahrer“ 3. StundeRassismus und Zuwanderergruppen Wer sind eigentlich „die Ausländer“? Diskussion anhand des Filmes 4. StundeMigration in Deutschland „Refugee Chair“ Spiel zur internationalen Flüchtlingsproblematik 5. StundeTheaterszenen TU was! – Du hast die Wahl. Vom Umgang miteinander 6. StundeAuswertung Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

9 „I have a dream...“ - Utopien brauchen Mut Ein Projekttag zu den Themen Diskriminierung, Utopien und couragiertem Handeln Eigentlich geht es den Bewohnern von Monolizien gar nicht so schlecht. Aber die Situation ist nicht mehr so rosig wie noch vor ein paar Jahren, die Bevölkerung wird zunehmend unzufriedener. Die mit absoluter Mehrheit regierende „Monolizische Fortschrittspartei“ muss etwas tun. Doch ihr Vorgehen ist für einige Bewohner des Landes alles andere als toll. Wohin die Entwicklung geht, habt ihr bei diesem Planspiel selbst in der Hand... „Monolizien“ ist der Einstieg in diesen Projekttag. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Was ist eigentlich Diskriminierung? Wo beginnt sie, was kennzeichnet sie, und wem nützt sie eigentlich? Wir klären, welche Folgen Nichthandeln haben kann und wie man durch couragiertes Handeln Gesellschaftsutopien leben kann.... die Konzepte: Projekttag B Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

10 ... die Konzepte: Projekttag B 1. StundeEinführung und Vorbereitung für das Planspiel 2. StundePlanspiel „Monolizien“ zu den Themen Diskriminierung und Macht 3. StundeAuswertung des Planspiels, Auseinandersetzung mit Diskriminierung 4. Stunde„Rainbow Courage“- szenisches Erarbeiten von couragiertem Handeln 5. StundeMultilizia Planetenreise - ein traumhaftes Gesellschaftssystem Gestaltung einer Utopie-Gesellschaft durch Plakate 6. StundeUtopien und Auswertung des Tages Erkämpfte Utopien in der Vergangenheit, Meinungsbarometer Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

11 "We are different! " Ein Projekttag zur Vielfalt von Jugendkulturen, zu Rechtsextremismus und Courage Stell dir vor, du könntest mit deinen Freunden einen Jugendtreff nach deinen Vorstellungen gründen und mitbestimmen, was dort so abgehen soll, welche Musik gespielt wird, was ihr gemeinsam unternehmt. Tolle Sache, oder? Was aber, wenn es da Leute gibt, denen genau das nicht gefällt, die dir vorschreiben wollen, welcher Style erlaubt ist und welcher nicht, die dir Gewalt androhen oder gar antun, wenn du dich anders kleidest, andere Musik hörst oder eine andere Meinung hast? In vielen Gegenden Deutschlands ist dies bereits Realität. Der Projekttag „We are different“ beschäftigt sich mit der Unterschiedlichkeit von Jugend- kulturen, beleuchtet rechtsextreme Bestre- bungen, die diese kulturelle Vielfalt unter- drücken und die Vorherrschaft für sich bean- spruchen wollen. Und er zeigt Möglichkeiten auf, sich gegen solche Tendenzen zu wehren.... die Konzepte: Projekttag C Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

12 ... die Konzepte: Projekttag C 1. StundeJugend ist Vielfalt 2. StundeCollage „Unser Jugendclub“ Was ist den nun „die Jugend“? Jugendkultur ist vielfältig 3. StundeRechte Bestrebungen und Vorurteile Film zur Vorherrschaft rechter Jugendkultur in Deutschland und Auseinandersetzung mit eigenen Vorurteilen. 4. StundeRechtsextreme Ideologie und Vorurteile Erklärung von Begriffen, Symbolen und Organisationen 5. StundeSituation vor Ort und Handeln gegen Rechts Erarbeitung von verschiedenen Handlungsoptionen 6. StundeAuswertung Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

13 ... die Konzepte: Projekttag Demokratie und Mitbestimmung (PDM) Ein Projekttag für Auszubildende zu Demokratie, Möglichkeiten der Mitbestimmung und Interessenvertretung im Arbeitsleben und in der Gesellschaft Gelebte Demokratie findet auch im Betrieb statt. Der Berufsschultag richtet sich an Auszubildende in Berufsschulen und anderen berufsbildenden Einrichtungen. Er hat zum Ziel, die TeilnehmerInnen dazu zu motivieren, Mitbestimmungs- und Interessenvertretungsmöglichkeiten wahrzunehmen und zu nutzen. Der inhaltliche Schwerpunkt des Seminars liegt auf einer beteiligungsorientierten Vermittlung von Chancen und Möglichkeiten der Beteiligung im Arbeitsleben, darüber hinaus aber auch auf der Sensibilisierung für einen Demokratiebegriff, der sich nicht in der Teilnahme an Wahlen erschöpft. Die einzelnen Seminarmodule setzen jeweils in der Lebenswelt der Teilnehmenden an. Dadurch werden Defizite aufgezeigt und die Bedeutung der konkreten Beteiligung vor Ort für die wirksame Vertretung jugendlicher Interessen verdeutlicht. Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

14 ... die Konzepte: PDM 1. StundeVorstellen und Kennen lernen 2. StundeWer wird Millionär? Wie wollen wir leben? 3. Stunde„We want bread! But roses too!“ Was machen eigentlich die Gewerkschaften 4. StundeKeine Angst vor Paragraphen! Euer Recht ist Gesetz(t) 5. StundeAllein machen sie dich ein. Mitbestimmung 6. StundeMöglichkeiten zum Mitmachen für Jugendliche. Auswertung Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

15 ... die Konzepte: Projekttag E „Projekttag Europa“ Ein Projekttag zum Europa der Zukunft und was das mit Dir zu tun hat Dieser Tag hat zum Ziel, Ressentiments gegen die Entwicklung der Europäischen Union und deren Erweiterung vor allem in Richtung Osten abzubauen. Die Teilnehmenden sollen Grundzüge des Europa – Gedankens und Gründe für die Erweiterung verstehen. Vor allem jedoch entwickeln sie Empathie für die Lebenssituationen der Menschen in den Beitrittsländern. Emotionale Barrieren gegenüber Menschen aus anderen Ländern sollen in Frage gestellt werden. Wir treten für ein Europaverständnis der Solidarität, der hohen sozialen Standards und des friedlichen Umgangs miteinander ein. Dabei wollen wir den europäischen Realitäten durchaus nicht unkritisch gegenüber stehen. Wir wollen Wissen vermitteln, um Ablehnung aus Unwissenheit und Vorurteilen entgegenzuwirken und den Weg für eine kritische und vorwärts gewandte Eigeninitiative zu ebnen. Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

16 ... die Konzepte: Projekttag E 1. StundeWas verbindest du mit Europa? Einstieg ins Thema 2. StundeVon Europa zur EU: Erzähltheater zur historischen Entwicklung der EU 3. Stunde Was bedeutet es Mitglied der EU zu sein? Diskussion über Freizügigkeitsregeln 4. StundeWas bedeutet es Mitglied der EU zu sein? Migration innerhalb der EU 5. StundeBetreten verboten? Was bedeutet es, Nicht-Mitglied der EU zu sein? Nachrichtenspiel 6. StundeGesamtüberblick - Was nützt mir die EU? Möglichkeiten für junge Menschen Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

17 ... die Konzepte: Projekttag M „Medien - Der Information auf der Spur...“ Vom Konsum zum bewussten Umgang mit Medien Kann ich den Medien blind vertrauen? Oder ist alles Lüge? Will ich eigentlich Information oder Unterhaltung? Rund um die Uhr werden wir mit Informationen konfrontiert, doch nur selten gehen wir bewusst mit ihnen um, sehr oft lassen wir uns einfach berieseln. Wir schauen Fernsehen, hören Radio und fragen nur allzu wenig nach dem Wahrheitsgehalt dessen, was gezeigt wird. Da wir auf die Informationen durch die Medien angewiesen sind, ist es unserer Meinung nach wichtig, selbstbewusst und kritisch mit ihnen umzugehen, und alternative Medien aufzuzeigen. Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

18 ... die Konzepte: Projekttag M 1. StundeEinstieg, Medien – was ist das? 2. Stunde„Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen...“ Kommunikationsexperiment Was passiert mit einer Information? 3. Stunde„Es geschah um “ Wie gestalten Sender eine Nachricht? 4. StundeMedienverantwortung und Menschlichkeit Diskussion anhand eines Filmes zur Funktion und Verantwortlichkeit von Medien 5. StundeMedien selber machen und alternative Medien „Das Bilderspiel-Experiment“ in Gruppenarbeit 6. StundeEigener kritischer Umgang mit Medien „Das Expertenspiel“ Was kann ich wissen; das 1x1 des Umgangs mit Medien Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

19 Die praktische Umsetzung der Projekttagskonzepte mit den Jugendlichen ist die Aufgabe der ehrenamtlich arbeitenden Courage-TeamerInnen. Das sind junge Menschen, die sich in einer einwöchigen Ausbildung qualifizieren. Dort werden Projektinhalte, Fach- und Methodenkompetenz sowie pädagogisch-psychologische Grundkenntnisse vermittelt. Danach folgt mindestens eine Hospitation mit einem erfahrenen Team. Unsere Ehrenamtlichen beteiligen sich mit ihren Kompetenzen in dem Projekt und ge- stalten dieses. Ihre Arbeit erfolgt nach ge- meinsamen Qualitätskriterien. Das ehrenamtliche Team Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

20 Die Arbeit des NDC von 1999 bis 2005: Ausbildung von 900 ehrenamtliche TeamerInnen in 55 Teamschulungen Durchführung von Projekttage Arbeit mit insgesamt SchülerInnen in den PT Ausbildung von 55 ehrenamtlichen TrainerInnen Durchführung von zahlreichen Teamtreffen und Fortbildungen für TeamerInnen zur Qualitätssicherung über 300 öffentliche Auftritte (Präsentationen, Workshops, Podiumsdiskussionen etc.) Sicherstellung der Finanzen durch die Finanzakquise der Kooperationspartner für die Projekte und Aktivitäten Zahlen und Fakten Projekttage Für Demokratie Courage zeigen

21 ‚Ski & Philosophie‘ Teamtreffen Beteiligung von Courage-TeamerInnen an Aktionen wie „Leipzig zeigt Courage“-Konzert, Aktionswoche “Gesicht zeigen”/ internationale Woche gegen Rassismus, LehrerInnenweiterbildung, Theater der Jungen Welt Präsentationen des Courage-Projekts und Mitwirkung von Courage- TeamerInnen bei vielen Tagungen und Konferenzen “Démocratie et Courage!“ - Zusammenarbeit mit unserem französischen Partner „Léo Lagrange...was sonst noch passiert Courage zeigen heißt vielfältige Möglichkeiten zu haben Projekttage Für Demokratie Courage zeigen


Herunterladen ppt "... gefördert durch und verschiedene Länderprogramme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen