Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bachelorstudiengang Gehobener Dienst der Steuerverwaltung Dekan Prof. Jürgen Hottmann, HS LB 15. September 2015 G II 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bachelorstudiengang Gehobener Dienst der Steuerverwaltung Dekan Prof. Jürgen Hottmann, HS LB 15. September 2015 G II 2015."—  Präsentation transkript:

1 Bachelorstudiengang Gehobener Dienst der Steuerverwaltung Dekan Prof. Jürgen Hottmann, HS LB 15. September 2015 G II 2015

2 2 von 24 Infos zum Beginn des G II Zwischenprüfung Studierende am Kündigungen 12 Nichtbestehensfälle 409 Studierende zu Beginn des G II Dekan Prof. Jürgen Hottmann

3 Modulwiederholungs- prüfungen G I 130 Studierende in 170 MWP. Bil 87 AO 38 ÖR 16 USt14 Bew10 PR 3 ESt 2 3 von 24 Dekan Prof. Jürgen Hottmann

4 Modulwiederholungsprüfungen 41. und 42. KW Prüfer: Fachdozent des G I, Zuziehung Zweitprüfer auf schriftlichen Antrag Dauer: 15 Minuten (Sollzeit) Art: Einzel- / Gruppenprüfung Prüfungsinhalt: Gesamter Stoff Modul Voraussetzung: Ausreichend (5 Pkte) 4 von 24 Dekan Prof. Jürgen Hottmann

5 Laufbahnprüfung 2015 Teilnehmer: 363 Nichtbestanden:42 Quote:11,57 v.H. Durchschnitt:noch nicht bekannt 5 von 24 Dekan Prof. Jürgen Hottmann

6 6 von 24 Rechtsgrundlagen für das Steuerstudium Dualität von zwei Regelungskomplexen  Bundesrechtliche Regelungen zur Ausbildung des gehobenen Dienstes: StBAG und StBAPO (Stand: )  Hochschulrechtliche Regelungen für den Hochschulabschluss Bachelor of Laws (LL.B.): Bachelorordnung vom Dekan Prof. Jürgen Hottmann

7 7 von 24 Dokumentation Steuerverwaltung/ Informationen zum Steuerstudium Studieninhalte Prüfungen Rechtsgrundlagen Dekan Prof. Jürgen Hottmann

8 8 von 24 Steuerstudium nach StBAPO  Studieninhalte siehe Anlage 10 StBAPO  21 Monate Theorie : 15 Monate Praxis  vier Studienabschnitte  Drei Prüfungen ZP, Abschlussklausuren, Laufbahnprüfung  Ausgleichsmöglichkeit (anders als bei Bachelor)  Berechnung s. Anlagen 7, 8, 9 und 14 StBAPO Dekan Prof. Jürgen Hottmann

9 Steuerstudium nach StBAPO G II und G III Anwesenheitspflicht bei Vorlesungen AA im G II - AK im G III Eingang in Endnote Laufbahnprüfung: Noten 5 Abschlussklausuren 7,5 % 10 Dozentenbeurteilungen 5,0 % 9 von 24 Dekan Prof. Jürgen Hottmann

10 10 von 24 Steuerstudium nach BO Bildung von 27 Modulen mit Leistungspunkten nach ECTS Modulabschlussprüfungen Bachelorarbeit Gesamtnote für Bachelorprüfung Dekan Prof. Jürgen Hottmann

11 11 von 24 Modularisierung Steuerstudium G IModule 1- 7 G II + G IIIModule HSModule 18 – PraxisModule Dekan Prof. Jürgen Hottmann

12 12 von 24 Konzeption Modularisierung Inhaltsgleichheit mit den Studienfächern nach Anlage 10 StBAPO  Modulabschlussprüfungen (jedes Modul muss bestanden werden)  besondere Wiederholungsmöglichkeiten für alle Module Dekan Prof. Jürgen Hottmann

13 Modularisierung G II und G III Module und 14: bis AK (AO, Bew, ESt, USt, Bil, PR) Module : GesStR + ÖR Modul 16: Wahlpflichtfächer Modul 17: Sozialwissensch. G II/III + HS 13 von 24 Dekan Prof. Jürgen Hottmann

14 14 von 24 Modularisierung G II und G III Modul 16: Wahlpflichtfächer Teilnahme an zwei steuerlichen WPF, jeweils mit Referat; ein WPF muss „bestanden“ bewertet sein Modul 17: Sozialwissenschaften  sozialwissenschaftliche Grundkompetenzen  Erstellung und Präsentation einer Projektarbeit  mindestens ausreichende Bewertung Dekan Prof. Jürgen Hottmann

15 15 von 24 Benotung Module Die Gewichtung der Noten nach der Laufbahnprüfung (StBAPO) und nach der Bachelorordnung ist unterschiedlich! Siehe Studium/Steuerverwaltung/Prüfungen Dekan Prof. Jürgen Hottmann

16 16 von 24 Benotung Module (2) G I Noten Module 1 – 5 = Noten Zwischenprfg. Noten Module 6 und 7 = Dozentenbeurteilung, basierend auf den Tests. Dekan Prof. Jürgen Hottmann

17 17 von 24 Benotung Module (3) GII + G III Noten Module = Dozentenbeurteilungen, diese basieren auf den Noten der Abschluss- klausuren (und AA) sowie der Tests. Note Modul 17 = Note Projektarbeit HS Noten Module 18 – 22 = Note schriftliche Laufbahnprüfung Note Modul 23 = Note Klausur (90 Min.) Dekan Prof. Jürgen Hottmann

18 18 von 36 Beispiel Modularisierung ZP Module je 8 Punkte, Modul 5 nur 4 Punkte = ZP bestanden, mündliche MWP Modul 5, falls dort mindestens 5 Punkte, alle Module bestanden Module je 10 Pkte, Module 3 – 5 je 4 Pkte; a) 2. ZP: Modul 1 – 5 je 8 Punkte. Für Bachelor: Modul je 10 Punkte, Module 3 bis 5 je 8 Punkte, alle Module bestanden b) 2. ZP: Modul 1 – 4 je 8 Pkte, Modul 5 nur 4 Pkte Für Bachelor gilt: Modul je 10 Pkte, Modul je 8 Pkte, Modul 5 mdl. MWP, mind. 5 Punkte Dekan Prof. Jürgen Hottmann

19 19 von 24 Bachelorarbeit - bzw. schriftliche Arbeit Für Bachelorarbeit 8 Leistungspunkte (ECTS), da 240 Zeitstunden Arbeitsbelastung 22 Tage Freistellung zur Erstellung in der Praxisphase 3 und im Hauptstudium Umfang der Bachelorarbeit: 40 Seiten Bachelorarbeit = schriftliche Arbeit (StBAPO) Bachelorarbeit zählt 10 %, schriftliche Arbeit nur 5 % Dekan Prof. Jürgen Hottmann

20 20 von 24 Bachelorarbeit Themenwahl Themenwahl durch Studierende Suche Betreuer(in)/Begutachter(in) durch Studierende – ERST IN 2. HÄLFTE G III Bestellung Zweitprüfer(in) nur im Falle nicht ausreichender Bewertung Note für Bachelorarbeit = Note für schriftliche Arbeit nach StBAPO Dekan Prof. Jürgen Hottmann

21 21 von 24 Bachelorgesamtnote Alle Modulabschlussnoten beeinflussen die Bachelorgesamtnote, Wertigkeit nach Bachelorordnung. Beachte: Laufbahngesamtnote und Bachelorgesamtnote differieren. Einzelheiten s. hs-ludwigsburg.de Dekan Prof. Jürgen Hottmann

22 22 von 24 Dokumente Prüfungszeugnis für Laufbahnprüfung Bachelorurkunde über die Verleihung des Hochschulgrads: Bachelor of Laws (LL.B.) Zeugnis nach Bachelorordnung Diploma - Supplement  Verteilung bei der Bachelorfeier Dekan Prof. Jürgen Hottmann

23 23 von 24 Feststellungen Moderner Studienabschluss Attraktiver Hochschulgrad (LL.B.) Öffnung für weiterführende Studiengänge Wahrung und Stärkung der Dualität Synthese von Wissenschaftlichkeit und Praxisorientiertheit Dekan Prof. Jürgen Hottmann

24 24 von 24 Ende Herzlichen Dank noch Fragen? Dekan Prof. Jürgen Hottmann


Herunterladen ppt "Bachelorstudiengang Gehobener Dienst der Steuerverwaltung Dekan Prof. Jürgen Hottmann, HS LB 15. September 2015 G II 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen