Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kommunikation mit Mitarbeitern.  Inhaber Cogitum Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Essen  Professor an der Mediadesign Hochschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kommunikation mit Mitarbeitern.  Inhaber Cogitum Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Essen  Professor an der Mediadesign Hochschule."—  Präsentation transkript:

1 Kommunikation mit Mitarbeitern

2  Inhaber Cogitum Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Essen  Professor an der Mediadesign Hochschule Düsseldorf Prof. Dr. Bernhard Schach

3 Themen

4 Spielregeln

5 Kurzvorstellung

6 Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen

7 Grundschema der Kommunikation

8 Archaische Muster

9 Eisberg-Modell Film unter:

10 Johari-Fenster

11 Der Blinde Fleck...

12 4-Seiten-Modell der Nachricht

13 Vier Ohren (Schulz-von- Thun)

14 Teufelskreis-Modell

15 Meine Welt – Deine Welt

16 Aktives Zuhören

17 Die hohe Kunst des Zuhörens  Aktiv zuhören heißt:  Dem Gespr ä chspartner sagen, was bei mir „ ankommt “  Dabei auch non- und paraverbale Ä u ß erungen einbeziehen  Den Gespr ä chspartner „ methodisch “ verstehen  Nicht vorschnell in L ö sungen gehen  Kein fr ü hes Bewerten der Aussagen

18 Transaktionsanalyse

19 Kind-Ich

20 Eltern-Ich

21 Erwachsenen-Ich

22 Häufig jedoch:

23 Non- und paraverbale Kommunikation

24 Was man sagt und wie man es sagt...

25 Gesprächsarten

26 Vorbereitung

27 Gesprächsführung

28 Der äußere Rahmen ("Setting")

29 Es geht los

30 Jetzt ist der MA dran

31 Ran an die Lösung

32 Wir formulieren Maßnahmen zur Zielerreichung  Konkret  Eindeutig  Mit Zeitangabe  WWW-Fragen  Wer  Was  Bis wann  Wer kontrolliert?

33 Motivationstreppe

34 Rollenspiele

35 Literatur Zum Einlesen: Friedemann Schulz von Thun: Miteinander reden 1, Störungen und Klärungen. Reinbeck 1998 Zum Vertiefen: Watzlawik, P., Beaven, J.H., Jackson, D.D.: Menschliche Kommunikation - Formen, Störungen, Paradoxien. Bern, Stuttgart 1980 Heinz Schuler (Hg.) Lehrbuch Organisationspsychologie, 2. Auflage Bern 1995

36 36 MA-Jahresgespräch

37 37 Feedback-Instrument

38 38 Bilanzgespräch

39 39 Ziele

40 40 Rahmenbedingungen

41 41 Ablauf:

42 42 Arbeit Sicht des MA Sicht des V  Wie sehen Sie ihre Arbeit?  Ihre Stärken/Schwächen?  Was läuft gut/schlecht?  Perspektiven?  Ausstattung mit Arbeitsmitteln?

43 43 Zusammenarbeit MA-V Sicht des MA Sicht des V  Gegenseitige Information?  Einbeziehung in Entscheidungen des V?  Vertrauen?  Genügend Kontaktflächen?  Transparenz?

44 44 Zusammenarbeit mit Kollegen und Dritten Sicht des MA Sicht des V  Mitarbeiter?  Kollegen?  Kunden?  Behörden/Firmen?

45 45 Konkrete Zielvereinbarungen Nichts versprechen, was nicht eingehalten werden kann! Notiz über getroffene Vereinbarungen anfertigen! Maßnahmen klar benennen  Wer  Was  Bis wann?  Kontrolle? Vereinbarung bleibt in der Schublade des V Wird im nächsten Jahresgespräch wieder angeschaut

46 46 MA müssen informiert werden

47 Info Mitarbeiterjahresgespräch für MA MA-Jahresgespräch

48 Was soll das eigentlich?

49 Was ist das denn?

50 Wie geht das denn?

51 Worüber reden wir?

52 Arbeit

53 Wie steht es um unsere Zusammenarbeit?

54 Meine Zusammenarbeit mit Kollegen und Dritten

55 Ganz wichtig:

56 Worüber reden wir?

57 Muß ich mich etwa vorbereiten?

58 Vorbereitungsbogen für MA

59 Was kommt dabei heraus?

60 Maßnahmenplan/Vereinbarung

61 Muß ich Angst davor haben? Nein!!!!!


Herunterladen ppt "Kommunikation mit Mitarbeitern.  Inhaber Cogitum Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Essen  Professor an der Mediadesign Hochschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen