Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DSKB-Sportwart: Klaus Panthel31.10.2013 Folie 1 B U N D E S L I G AB U N D E S L I G A E RGEBNIS DER U MFRAGE VOM 23. O KTOBER 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DSKB-Sportwart: Klaus Panthel31.10.2013 Folie 1 B U N D E S L I G AB U N D E S L I G A E RGEBNIS DER U MFRAGE VOM 23. O KTOBER 2013."—  Präsentation transkript:

1 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 1 B U N D E S L I G AB U N D E S L I G A E RGEBNIS DER U MFRAGE VOM 23. O KTOBER 2013

2 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 2 Bundesliga - Umfrageergebnis B ETEILIGUNG H ERREN -B UNDESLIGA

3 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 3 Bundesliga - Umfrageergebnis Für Abschaffung Gegen Abschaffung Keine MeinungABSCHAFFUNG DER DOPPELSPIELTAGE

4 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 4 Bundesliga - Umfrageergebnis Gegen Abschaffung Für Abschaffung Für Abschaffung, wenn Ligenstärke erhöht wird Keine Meinung ABSCHAFFUNG MEISTER- / ABSTIEGSRUNDE

5 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 5 Bundesliga - Umfrageergebnis Gegen Erhöhung Alle BU-Ligen erhöhen, wenn M/A abgeschafft werden Alle BU-Ligen erhöhen Nur 1. BU erhöhen Keine Meinung ERHÖHUNG DER LIGENSTÄRKE

6 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 6 Bundesliga - Umfrageergebnis HERREN - BUNDESLIGA Doppel- spieltag Überwiegende Mehrheit ist für die Abschaffung der Doppelspietage Bei Erhöhung der Ligenstärke würde ein Klub Doppelspieltage in Kauf nehmen Meister- & Abstiegs- runde Die Frage nach der Abschaffung der M-/A - Runden ergab kein eindeutiges Votum, fast ein Unentschieden Drei Klubs möchten nicht weniger Spiele Erhöhung der Ligenstärke Die Mehrheit spricht sich gegen die Erhöhung aus. Zwei Klubs sind nur bei Abschaffung der M-/A –Runden für Erhöhung der Ligenstärke Drei Klubs favorisieren nur die Erhöhung der 1. Bundesliga Zwei Klubs können die Konsequenzen für den LV nicht beurteilen ZUSAMMENFASSUNG (1):

7 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 7 Bundesliga - Umfrageergebnis HERREN - BUNDESLIGA Spielverlegungen sollten weiterhin möglich sein Großzügigere Praxis bei Spielverlegungen, z.B., auch Verlegungen nach hinten, jedoch vor den nächsten Spieltag Keine 2. Mannschaften mehr in den Bundesligen (zwei Klubs) Mannschaften, die nicht aufsteigen können, sollten auch nicht an den Meisterrunden teilnehmen (2.Mannschaften) ZUSAMMENFASSUNG (2):

8 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 8 Bundesliga - Umfrageergebnis B ETEILIGUNG D AMEN -B UNDESLIGA

9 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 9 Bundesliga - Umfrageergebnis Abschaffung „Meister-/Abstiegsrunde“ Abschaffung „Doppelspieltage“ ABFRAGE: DAMEN - BUNDESLIGA

10 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 10 Bundesliga - Umfrageergebnis Doppel- spieltage Alle an der Umfrage beteiligtem Mannschaften sind gegen die Abschaffung der Doppelspieltage Meister- & Abstiegs- runde Die Mehrheit ist für die Beibehaltung der Meister- und Abstiegsrunden Die Meister- und Abstiegsrunden bringen interessante und spannende Spieltage und geben Raum zum Gesprächsaustausch mit anderen Spielerinnen Sonstiges Ein Klub ist für die Erhöhung der Ligenstärke Die Ligenspiele der Damen-Bundesliga sollten vor Ostern abgeschlossen sein ZUSAMMENFASSUNG DAMEN-BUNDESLIGA:

11 DSKB-Sportwart: Klaus Panthel Folie 11 E RGEBNIS DER U MFRAGE B U N D E S L I G A WENN DAS PROTOKOLL DER SPORTAUSSCHUSSSITZUNG VOM VORLIEGT, WERDEN WIR ÜBER DIE ENTSCHEIDUNGEN DES SPORTAUSSCHUSSES INFORMIEREN


Herunterladen ppt "DSKB-Sportwart: Klaus Panthel31.10.2013 Folie 1 B U N D E S L I G AB U N D E S L I G A E RGEBNIS DER U MFRAGE VOM 23. O KTOBER 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen