Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 2. Das alte Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 2. Das alte Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache."—  Präsentation transkript:

1 Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 2. Das alte Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache

2 Plan Die Alterung der Wörter / Archaisierung Klassifikation der Archaismen Archaisierung der DDR-spezifischen Lexeme

3 Gründe der Alterung des Wortschatzes Extralinguistische Gründe hängen mit der Veränderung in den materiellen und geistlichen Begriffen zusammen Interlinguistische Gründe sind sprachlicher Natur

4 Extralinguistische Gründe Die Wörter sind mit den Denotaten verbunden, die aus dem gesellschaftlichen Leben verschwunden sind. Kirchenzehn, Allmende, der Hörige Die Wörter bezeichnen historische Sachverhalte und werden als Historismen bezeichnet. Ritter, Hallebarde, Spieß Die Historismen markieren ihre Zeit, verschaffen zeitlichen Kolorit.

5 Verlorengehen von Gegebenheiten Dinge oder Sachverhalte sind nicht mehr relevant. Schreibmaschine (in ferner Zukunft unbekannter und ungebräuchlicher Historismus) Ausnahmen bilden Wörter, die kulturgeschichtlich wesentliche Dinge benennen, über die weiterhin gesprochen wird. Kutsche (wird bei Hochzeiten und Rundfahrten gebraucht)

6 Interlinguistische Gründe Gesetz der semantischen Deutlichkeit (gegen die störende Homonymie gerichtet) Gesetz der etymologischen Deutlichkeit (wenn das Wort allein, ohne Kommune ist) Gesetz der Sicherheit (unbequeme Wörter gehen weg)

7 Gesetz der semantischen Deutlichkeit Die Bedeutungen sind weg. Die Wörter sind deutlicher geworden: Abendmahl - ‘religiöse Feier’ (weg ‘Abendessen’) Gabe – ‘Giftstoff’ (weg ‘Gabe’ - seit dem 11. Jh.) englisch - `mit England verbunden`(weg -`mit Engeln verbunden´  engelhaft); Kissen (für Küssen); Anfall (für Zufall); Schnur (für Schwiegertochter)

8 Gesetz der etymologischen Deutlichkeit stracks (`gerade`) nur in der Wendung schnurstracks Mage, Magschaft (`Verwandter`, `Verwandschaft`) nur in der Wendung mit Mann und Mage Span (`Streit, Zwist`) зга - только в выражении ни зги не видно

9 Gesetz der Sicherheit -nis: 2 Geschlechter die Erlaubnis – das Ergebnis Bedingnis  die Bedingung; Empfingnis  die Empfindung Miss-: Betonung `Missachtung – Miss`handlung Miss`fall  Unfall Schwierige Konjugation Aufenthalt  aufenthalten  aufhalten

10 Weitere Gründe der Alterung der Wörter Präferenzwechsel zwischen deutschen und fremden Wörtern / Wechselnde Vorlieben für deutsche und fremde Wörter: Fremdwörter werden durch deutsche Wörter ersetzt Trottoir  Bürgersteig, Coupé  Abteil Veloziped  Fahrrad (aber  Bike) Fremdwörter verdrängen deutsche Wörter, auch nicht gelungene Verdeutschungen Armgeige  Bratsche Gebefall  Dativ, Stachelschrift  Satire

11 Weitere Gründe der Alterung der Wörter Umbenennung durch Perspektivwechsel Die Verdrängung ehemals neutraler Wörter, die eine pejorative Bedeutung bekommen haben Weib  Frau, taubstumm  gehörlos Euphemismen (verhüllende Ausdrücke), die sich nach einem zu häufigen Gebrauch abnutzen Jammer (für Fallsucht), Lusthaus (für Bordell), Privet (für Toilette)

12 Weitere Gründe der Alterung der Wörter Sprachökonomie, die Kürze des Ausdrucks Bauersmann  Bauer Fortschreitung  Fortschritt Endschaft  Ende Ratschlagung  Ratschlag Radioapparat  Radio Automobil  Auto

13 Dialektik Alterung – Wiederbelebung / Revitalisierung Zur Zeit der Romantiker: Minne, Ritter, Degen Zur Zeit des Faschismus: -führer, -leiter, wer-, Ampel Bis ins 14. Jh. die ewige Lampe - Glasgefäß mit Öl über dem Altar in der Kirche Später – Beleuchtung im Hause, verdrängt durch die Entlehnung Lampe Im 20. Jh. wieder belebt: Verkehrsampel Hort ‚(verborgener) Schatz‘ (mhd.) – alte Bedeutung ‚Kindertagesstätte‘ – neue Bedeutung Tageblatt ‚Internettageszeitung‘ Tageblatt-online Dienstmann ‚Gepäckträger am Bahnhof‘

14 Alterung des Wortschatzes Archaische Wörter – Wörter, die es nicht gibt, die aus dem kollektiven Sprachgedächtnis verschwunden sind. Sie gehören einem anderen Zustand der Sprache an (gott., ahd.). Archaismen - die Wörter, die aus irgendwelchem Grund veraltet sind aber im Bewusstsein der Sprachträger leben (von griech. archaĩos ‚altertümlich‘ ).

15 Archaische Wörter aha (`Wasser`) – Achen gallan (`singen`) – Nachtigall wer (`Mann`) – Werwolf gamo (`Mann`) – Bräutigam zes(a)wa – rechte Hand winistra – linke Han gaufana – hohle Hand laffa – flache Hand

16 Klassifikation der Archaismen (nach dem Grad der Archaisierung) Veraltende Wörter werden vorwiegend von den älteren Generationen gebraucht, befinden sich auf dem Wege zu den Archaismen: Knabe, Pfund, Trottoir, Advokat (Rechtsanwalt), Schulmeister (Lehrer), weilen (sich aufhalten), Agent (Vertreter, Geschäftsvermittler) Veraltete Wörter konnotieren für alle Sprachträger alt, sind schon zu Archaismen geworden.

17 Klassifikation der Archaismen (nach dem Grad der Archaisierung) Veraltende Wörter Abendmahl ‚Abendessen‘ deinethalben ‚deinetwegen‘ Dienstmann ‚Gepäckträger‘ Flamme ‚Freundin‘ lustwandeln ‚spazieren‘ Mundtuch ‚Serviette‘ vermählen ‚verheiraten‘ Veraltete Wörter Abend ‚Westen‘ Christfest ‚Weihnachten‘ Feindesland ‚Land des Feindes‘ Tageblatt ‚Tageszeitung‘ Türhüter ‚Wachmann‘ Hausgesinde ‚Hauspersonal‘ Gleisnerei ‚Heuchelei‘

18 Wortpatenschaft für „sterbende“ Wörter Archaismensammlungen „Lexikon der bedrohten Wörter“ von Bodo Mrozek, Reinbeck 2005 Interaktive Netzseiten

19 Klassifikation der Archaismen (nach dem, was veraltet ist) Formarchaismen (lautlich-morphologische Archaismen): itzo (jetzt), Wittib (Witwe), gülden (golden) Bezeichnungsarchaismen – beim Wegfall einzelner, nicht mehr benötigten Einheiten: Rasiermesser, Federkiel (перо для письма) Bedeutungarchaismen (semantische Archaismen) sind von jüngeren Synonymen ersetzt: Minne (Liebe), Antlitz (Gesicht), Gestade (Ufer)

20 Klassifikation der Archaismen (nach der Funktion des Gebrauchs) Poetismen (stilistische Archaismen) haben pragmatischen Wert, schaffen stilistische Gehobenheit, werden in der Poesie, in den Volksliedern gebraucht: der Quell (Quelle), der Born (Brunnen), der Otem (Atem), Historismen (materielle Archaismen) schaffen zeitlichen Kolorit, sind Zeitmarker, geben historische Vorgänge glaubwürdig wieder: Feuerglocke, Knecht, Dienstmagd, Brückenzoll, die Feme, die Hanse, die Kogge, Faustrecht, säcken

21 Die DDR-spezifischen Lexeme erleben zur Zeit Archaisierung: Bruderpartei (KPdSU), Reisekader sind mit den DDR-spezifischen Denotaten oder Konnotationen verbunden: Pionierhalstuch, FDJ-Hemd haben oft DDR-geprägte Konnotationen: Eigenheim – Villa, Nudossi (Haselnuss-Creme), Vita (Cola), Putzi (Zahncreme), Linda (Waschmittel)

22 Die DDR-spezifische Lexik Parteileben / Parteiaufbau Dokument, Funktionär, Grundeinheit, Kader, Propagandist, administrieren, orientieren Politik Bruderpartei, NSW (Nichtsozialistischer Wirtschaftsraum), antifaschistischer Schutzwall (Berliner Mauer), Blockpolitik, Nationale Front, Diverant (Saboteur gegen den Sozialismus) Militärwesen Ehrendienst, NVA (Nationale Volksarmee), Volksmarine, zur Fahne gehen (Wehrdienst)

23 Die DDR-spezifische Lexik Wirtschaftsleben VEB (Volkseigener Betrieb), LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) Werktätige (Arbeitnehmer), HO (Handelsorganisation, Brigade, Neuerer, Kombinat, Kollektiv, Traktorist, Valutamarkt, Bildung Akademie, Akademiker, Aspirant, erweiterte Oberschule, polytechnische Erziehung

24 Die DDR-spezifische Lexik Handel Broiler (Brathuhn, Grillhähnchen), Großhandelsgesellschaft, Kaufhalle (Supermarkt) Gesundheitswesen Krankenschein, Medizinalrat Kunst Schallplattenunterhalter (DJ), Estrade, Arbeitertheater Alltag Plaste (Kunststoff), Speisegaststätte, Intershop

25 Deutsch-deutsches Wörterbuch Tomatin Ket-Wurst Brett segeln Nicki Niethosen Griletta Kosmonaut Plastelina An&Ver Ketchup Hot Dog Surfen T-Shirt Jeans Hamburger Astronaut Knete Sekond-Hand-Laden


Herunterladen ppt "Thema 3: Der deutsche Wortschatz in Dynamik Teil 2. Das alte Wortgut in der deutschen Gegenwartssprache."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen