Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frauenbund – ein Verband für alle Frauen Überall in Deutschland gestalten Frauenbund- gruppen das Leben vor Ort mit. Frauen im Verband sind stark Mehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frauenbund – ein Verband für alle Frauen Überall in Deutschland gestalten Frauenbund- gruppen das Leben vor Ort mit. Frauen im Verband sind stark Mehr."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Frauenbund – ein Verband für alle Frauen Überall in Deutschland gestalten Frauenbund- gruppen das Leben vor Ort mit. Frauen im Verband sind stark Mehr als Frauen gehören zum Katholischen Deutschen Frauenbund. Sie organisieren sich in über Zweigvereinen, wie wir die Frauengruppen vor Ort nennen. Dabei ist unser Angebot genau so vielseitig wie unsere Mitglieder. In unserem Verband treffen sich Frauen jeden Alters und Berufs, in unterschiedlichen Lebenssituationen und mit verschiedenen Interessen.

4 Kompetent – solidarisch – engagiert Aktiv in Gesellschaft, Politik und Kirche Lebenslanges Lernen, soziale Schlüsselqualifikationen und Vernetzung sind heute wichtiger denn je. Deshalb bietet der Frauenbund:  ein breites Bildungsprogramm, das auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten ist  praktische Unterstützung und konkrete Hilfe, gerade wenn‘s im Leben mal schwierig wird  Informationen und Austausch zu wichtigen Fragen in Gesellschaft, Politik und Kirche

5 Gemeinsam leben, lachen, lernen Zusammen macht‘s mehr Spaß! Viele Frauen möchten sich offen mit anderen Frauen austauschen und Kontakte knüpfen. Gemeinsam Kultur erleben, etwas gestalten oder Ausflüge machen, stehen im Frauenbund genauso auf dem Programm wie interessante Vorträge und Seminare. Das alles bringt Sie persönlich und fachlich weiter. Immer eine Reise wert: Die Studienfahrten des Frauenbundes

6 Dranbleiben und mitentscheiden Wir diskutieren über Parteigrenzen hinweg und setzen uns engagiert und mit Schwung für Gleichberechtigung, Chancengleichheit und die Weiterbildung von Frauen ein. So machen wir uns seit 100 Jahren gezielt für die Interessen von Frauen stark. Als einer der größten Frauenverbände in Deutschland packen wir zukunftsorientierte Projekte an. Wir machen unseren Einfluss an den entscheidenden Stellen geltend und sprechen bei wichtigen Themen in Gesellschaft, Politik und Kirche mit. Das Erfolgsrezept des Frauenbundes: Gemeinsam mehr erreichen und mit allen Sinnen lernen

7 Frauenbewegt und katholisch Unser Ziel: eine geschwisterliche Kirche! Christliche Wertorientierung als Basis Der Frauenbund ist Teil der konfessionellen Frauenbewegung. Christliche Werte bilden die Grundlage für unsere Arbeit. Wir wollen das Bewusstsein der Frau für ihre tragende Rolle in der Kirche und dadurch die Stellung in der Kirche stärken. Wir öffnen uns der lebendigen Ökumene und dem interreligiösen Dialog.

8 Frauen - Glauben Der Frauenbund vereint hervorragende Theologinnen in der AGENDA – Forum katholischer Theologinnen Der Frauenbund schafft Raum für Frauen- spiritualität und unterstützt Sie dabei, Ihren ganz persönlichen Stil innerhalb der Gemein- schaft zu finden. Bei uns gestalten Sie mit:  Frauengottesdienste und -andachten  Wallfahrten  Weltgebetstage der Frauen  Seminare und Kongresse zu spirituellen und biblischen Themen Unsere Theologinnen und geistlichen Beiräte und Beirätinnen setzen spirituelle Impulse und ermutigen Frauen, ihren Glauben immer wieder neu zu entdecken.

9 Unser Angebot – genau auf Sie zugeschnitten Kompetente und neutrale Beratung, Bildung und Interessenvertretung: Der VerbraucherService des KDFB Fast nichts, das Sie bei uns nicht finden! Ganz egal, wo Ihre Interessen liegen: Das breitgefächerte Bildungsangebot des Frauenbundes wird Sie überzeugen. Von A wie Affidamento bis Z wie Zeitmanagement können Sie unter vielen frauenspezifischen Veranstaltungen wählen. Und das Beste daran: Unsere Angebote sind so günstig, dass praktisch jede Frau daran teilnehmen kann! Die Interessenvertretung der Frauen im ländlichen Raum: Die Landfrauenvereinigung des KDFB

10  Ausbildung zur Gesprächkreisleiterin, u. a. für Trauerbegleitung und Lebensqualität fürs Alter  Studienfahrten  Wochenendseminare für Alleinerziehende (mit Kinderbetreuung)  Weiterbildung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik und Konfliktbewältigung  Schulungen für Mittagsbetreuerinnen, Tagesmütter und Leiterinnen von Mutter-Kind Gruppen In unseren regional unterschiedlichen Programmen finden Sie z. B.: Ein Ausschnitt aus unserem Angebot!  Beratung in allen Verbraucherfragen (u. a. Rechts-, Umwelt- und Ernährungs- beratung), Haushaltstraining  Mentoring-Projekte

11 Dazugehören lohnt sich – Vorteile für Mitglieder Ein Vorteil beim Wiedereinstieg in den Beruf: Nachweise über ehrenamtliche Tätigkeiten und die Teilnahme an Bildungsseminaren. Jede Frau kann in unserem vielfältigen Angebot das finden, was sie interessiert. Unsere Veranstaltungen stehen – bis auf wenige Ausnahmen – allen Frauen offen. Allerdings genießen Frauen, die zum Frauenbund gehören, besondere Vorteile.

12 Als Mitglied im Frauenbund bekommen Sie: Informativ – engagiert – unabhängig und nur für Mitglieder: Die Mitgliederzeitschrift KDFB Engagiert – Die Christliche Frau  jährlich 11 Ausgaben der Mitgliederzeitschrift KDFB Engagiert – Die Christliche Frau  Ermäßigungen auf die Bildungsangebote des Frauenbundes  die Möglichkeit, mit der Rente für Frauenbund- Frauen zu besonderen Konditionen für Ihr Alter zusätzlich vorzusorgen (bisher in Bayern, in den Diözesanverbänden Speyer, Berlin und Trier)  vergünstigte Beratung beim Verbraucher- Service Bayern

13 Frauen können sich in Krisensituationen auf uns verlassen  Alten- und Krankenbesuchsdienste  Oasentage für pflegende Angehörige  Gesprächskreise für junge Mütter  Vermittlung von Tagesmüttern Wenn`s drauf ankommt, sind wir da!  Gesprächskreise und Seminare für Trauernde Wir sind auch für Menschen da, die in einer schwierigen Situation sind. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, einfühlsam und kompetent zu helfen. Wir bieten z. B.:

14 Das Familienpflegewerk des KDFB (Bayern) hilft Familien in kritischen Situationen. Das Familienpflegewerk beschäftigt in über 20 Familienpflegestationen über 200 qualifizierte Mitarbeiterinnen  wenn die Mutter krank oder überlastet ist  bei Krankenhaus- oder Kuraufenthalt  bei Risikoschwangerschaft und nach der Entbindung Die Familienpflegerinnen betreuen die Kinder und erledigen den Haushalt z. B.: Wichtig: Familienpflege ist eine gesetzlich geregelte Leistung, die unter bestimmten Umständen von Ihrer Krankenkasse finanziert wird.

15 Fachfrauen bringen ihre Kompetenzen in den Kommissionen des KDFB ein.  im Zentralkomitee der Katholiken  im Deutschen Frauenrat  im Ökumenischen Forum Christlicher Frauen in Europa  in der Weltunion katholischer Frauen- verbände (WUCWO) Frauenbund – gestern, heute, morgen engagiert! Sich für eine gleichberechtigte Teilnahme in Gesellschaft, Politik und Kirche einzusetzen, ist seit über 100 Jahren ein zentrales Anliegen des Frauenbundes Deshalb vertritt der KDFB die Interessen von Frauen u.a.:

16 Wir kämpfen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, eine frauengerechte Renten-, Gesundheits- und Sozialpolitik, konsequenten Verbraucherschutz und die Anerkennung des Ehrenamtes. Als Träger des Netzwerkes Diakonat der Frau wollen wir erreichen, dass die Beschlüsse der Würzburger Synode (1971 – 1975) umgesetzt und Frauen zu Diakoninnen geweiht werden können. Im Fokus: Familien- und Eherecht, Gentechnik und Biomedizin

17 Global denken und lokal handeln Auf internationaler Ebene ist der Frauenbund Gründungsmitglied der Weltunion katholischer Frauenverbände (WUCWO). Er entsendet auch eine Vertreterin in den Europarat und arbeitet u.a. mit den Hilfsorganisationen Misereor, missio, Adveniat, Päpstliches Missionswerk der Frauen und Renovabis zusammen. Delegationen auf internationaler Ebene

18 Konkret unterstützt der Frauenbund z. B.:  Kaffeebäuerinnen in Honduras durch den fair gehandelten KDFB Kaffee  ein Hilfs-Projekt in Rumänien, das gleichzeitig Arbeitsplätze schafft  durch die Fastenaktion 7 Wochen mit... den regionalen und fairen Handel Hilfe zur Selbsthilfe – schon immer ein Prinzip des Frauenbundes  Bedürftige in Estland u. a. durch den Aufbau einer Schuldnerberatung, einer Suppenküche und einer Jugendeinrichtung.

19 Außerdem ist der Frauenbund Mitträger der Kampagne für saubere Kleidung, die weltweit eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie erreichen will. Frauenbundsfrauen engagieren sich mit Intact gegen die Beschneidung von Frauen mit Solwodi gegen Frauenhandel und Sextourismus. Sie sind Partnerinnen von Al Tufula, einem Friedensprojekt für palästinensische Frauen in Israel. Weihnachtsbasare und Sommerfeste – die Erlöse fließen fast ausschließlich in Hilfsprojekte

20 Seit 100 Jahren engagiert für Frauen Hedwig Dransfeld initiierte den Bau der Frauenfriedenskirche in Frankfurt a. M. Als katholischer Teil der Frauenbewegung setzte sich der Frauenbund von Anfang an dafür ein, die Lebensbedingungen von Frauen und Kindern zu verbessern. Diesen Idealen unserer Gründungsmütter sind wir noch heute verpflichtet. Hedwig Dransfeld ( ) war von 1912 bis 1924 Bundesvorsitzende des Frauenbundes. Die Schriftstellerin, Lehrerin und Politikerin war Mitglied des Deutschen Reichstags.

21 Ellen Ammann vereitelte durch ihr beherztes Eingreifen den Hitlerputsch 1923 in München Ellen Ammann ( ) rief 1904 den ersten Zweigverein des KDFB in München ins Leben. Helene Weber ( ) war ab 1916 im Bundesvorstand des KDFB tätig. Sie steht für ein lebenslanges Wirken als Sozialpolitikerin und Vertreterin der katholischen Frauenbewegung, zuerst als Reichstags-, später als Bundestags- abgeordnete Helene Weber ist eine „Mutter des Grundgesetzes“. Sie erkannte, dass Bildung für Frauen der Schlüssel zum Erfolg ist und gründete die erste katholische sozial-caritative Frauenschule in Bayern. Sie war in der Weimarer Republik eine der wenigen Frauen im Bayerischen Landtag.

22 Mehr als Frauen in Deutschland Wir vertreten mehr als Frauen Ein so großer Verband wie der Katholische Deutsche Frauenbund wirkt durch seine Strukturen effektiv nach außen und innen. Der Bundesverband und der Bayerische Landesverband nehmen die Funktion des gemeinsamen Daches ein. Sie machen Lobbyarbeit für Frauen und vernetzen sich mit anderen Organisationen und Institutionen.

23 Außerdem unterstützen sie die Zweigvereine bei allen rechtlichen und organisatorischen Fragen. Der Katholische Deutsche Frauenbund – eine gesellschaftliche Größe die beachtet wird! Die Diözesanverbände bündeln und steuern die Arbeit der Zweigvereine. Sie bieten den Zweigvereinen in vielen Regionen ein anspruchsvolles Bildungsangebot, viele Arbeitshilfen und Materialien.

24 Manche Dinge sollte man einfach selbst erleben! Das trifft auch auf die Angebote und Aktionen des Frauenbundes zu. Die Erfahrung zeigt: Wer einmal an einem unserer Seminare teilgenommen hat, kommt immer wieder. Und: Das Wissen, einem großen Frauenverband anzugehören, motiviert und ermutigt, sich für die Interessen von Frauen einzusetzen. Fordern sie nähere Informationen an – wir helfen Ihnen gerne weiter!

25 Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie sich den Frauenbund und seine vielfältigen Angebote einfach selbst einmal an! Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Wir schicken Ihnen unser aktuelles Jahres- programm zu und beantworten Ihre Fragen. Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören! Nehmen Sie Kontakt auf mit dem Bundesverband in Köln, dem Bayerischen Landesverband in München oder mit dem für Ihre Region zuständigen Diözesanverband Besuchen Sie uns im Internet unter:


Herunterladen ppt "Frauenbund – ein Verband für alle Frauen Überall in Deutschland gestalten Frauenbund- gruppen das Leben vor Ort mit. Frauen im Verband sind stark Mehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen