Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Stand 04/2016.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Stand 04/2016."—  Präsentation transkript:

1 Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Stand 04/2016

2 Über uns Die Fakultät II wurde im April 2003 gegründet und ist aus einer Fusion der Fachbereiche Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie dem Institut für Ökonomische Bildung und Technische Bildung entstanden wechselte das Institut für Technische Bildung in die Fakultät V – Mathematik und Naturwissenschaften. Heute zeichnet sich die Fakultät mit ihrem Department für Informatik und ihrem Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften durch eine klare und eigenständige Profilbildung aus, die sich im Bereich Studium darstellt durch: innovative und überregional attraktive Studienangebote verbunden mit einer hohen, serviceorientierten Beratungskompetenz. Die Fakultät bietet eine Reihe von Bachelor- und Masterstudiengängen an, die sich durch moderne Lehr- und Lernkonzepte auszeichnen. Im Bereich Forschung durch: klar profilierte Forschungsschwerpunkte mit nationaler und internationaler Ausstrahlung, die sich auch in dem DFG-Graduiertenkolleg, dem Sonderforschungsbereich, den wissenschaftlichen Zentren und in den An-Instituten der Fakultät niederschlägt. Eine aktive Drittmitteleinwerbung gehört ebenso zu dem Profil der Fakultät wie eine engagierte Nachwuchsförderung im wissenschaftlichen Bereich. Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

3 Dekanin Prof. Dr. Christiane Brors Raum: A Tel: 0441/ Prodekanin Prof. Dr. Susanne Boll-Westermann Raum: OFFIS 0-47 Tel: 0441/ Prodekan Prof. Dr. Rudolf Schröder Raum: A Tel: 0441/ Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Dekanat Studiendekan Prof. Dr. Andreas Winter Raum: A Tel. 0441/ Stellvertretender Studiendekan Prof. Dr. Carsten Helm Raum: A Tel: 0441/

4 Departments Die Departments zeichnen sich sowohl durch innovative Forschung und umfassende aktive Drittmitteleinwerbung als auch durch die strukturierten Bachelor- und Masterstudiengänge, die wissenschaftsorientierte Nachwuchsförderung mit einem Promotionsstudienprogramm und moderne Verwaltungsstrukturen aus. Gleichstellung und Familienfreundlichkeit haben ebenfalls einen hohen Stellenwert. Das Department für Informatik besteht aus den Abteilungen: Theoretische Informatik Praktische Informatik Angewandte Informatik Technische Informatik Das Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften umfasst die: Volkswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik Rechtswissenschaften Ökonomische Bildung Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

5 Theoretische Informatik Praktische Informatik Angewandte Informatik Technische Informatik Parallele Systeme Formale Sprachen Entwicklung korrekter Systeme Informationssysteme Medieninformatik und Multimedia-Systeme Softwaretechnik Systemsoftware und verteilte Systeme Energieinformatik Wirtschaftsinformatik - Very Large Business Applications Computational Intelligence Umweltinformatik Wirtschaftsinformatik – Systemanalyse und - optimierung Didaktik in der Informatik IntelligenteTransportsysteme Sicherheitskritische eingebettete Systeme Mikrorobotik und Regelungstechnik Eingebettete Hardware-/ Software-Systeme Automatisierungs- und Messtechnik Hybride Systeme ARBI Rechner- und Netzbetrieb Software-LaborHardware-Labor Zentrale Einrichtungen Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS-UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Department für Informatik

6 Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Berufs- und Wirtschaftspädagogik Business Consulting Finance und Banking Absatz und Marketing Ökologische Ökonomie Organisation und Personal Produktion und Umwelt Accounting and Corporate Governance Entrepreneurship Unternehmensführung und betriebliche Umweltpolitik Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit Deutsch/Französische Bachelorprogramm Female Entrepreneurship Finanzwissenschaft Internationale Wirtschaftsbeziehungen Wirtschaftspolitik Wirtschaftstheorie Umwelt- und Entwicklungsökonomie Angewandte Makroökonomie Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik Europäisches und internationales Wirtschaftsrecht, Zivilrecht Öffentliches Europarecht, Rechtstheorie, Informations- und Telekommunikationsrecht Steuerlehre und Steuerrecht Hanse Law School Ökonomische Bildung Ökonomische Bildung mit Schwerpunkt Berufsorientierung Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik VolkswirtschaftslehreRechtswissenschaftenÖkonomische Bildung

7 Studium & Lehre Studium und Lehre an der Carl von Ossietzky Universität haben sich seit Einführung modularisierter Studiengänge in der neuen Bachelor-/Master-Struktur deutlich verändert. Für die Studierenden sind die Anforderungen in zeitlich verkürzten Studiengängen nicht nur fachlich, sondern auch in der Organisation des eigenen Studiums gestiegen. Für die Lehrenden sowie die Tutorinnen und Tutoren gilt es, ihre Module möglichst passgenau miteinander abzustimmen, deren Qualität stetig zu überprüfen und Studienangebote, wenn nötig, weiter zu entwickeln. Für die Mitarbeitenden in den zentralen Service-Einrichtungen der Universität Oldenburg (Zentrale Studienberatung, Stabstellen Studium und Lehre, Psychosoziale Beratungsstelle, Informations-, Bibliotheks- und IT-Dienste (IBIT) gibt es eine Fülle zusätzlicher Aufgaben, bei denen der Einsatz und die Beherrschung neuer EDV-Programme immer wichtiger werden. Entscheidend für alle Beteiligten und Betroffenen der Studien(struktur)reform ist die Kommunikation über die Gestaltung der neuen Studienangebote. Besonders wichtig sind die Umstellungen bei der Leistungs- bewertung, in der Prüfungsverwaltung oder bei der Werbung um Studierende. Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

8 Bachelor Studiengänge Informatik Informatik (B. Sc.) Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) Zwei-Fächer-Bachelor (B.A.,B. Sc.) Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer B.A.,/B.Sc. Schwerpunkt Berufliche Bildung) Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt (B.A.) Wirtschaftswissenschaften (B.A.) Comparative and European Law - Hanse Law School (LL.B.) Ökonomische Bildung (B.A. Zwei-Fächer/B.Sc.) Betriebswirtschaftslehre für LeistungssporterInnen (B.A.) Business Administration in mittelständischen Unternehmen (B.A.) Wirtschaftswissenschaften – Doppel-Bachelor für Studierende in Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen (B.A.) Politik-Wirtschaft (Zwei-Fächer B.A./B.Sc.) Nachhaltigkeitsökonomik (B.Sc.) Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

9 Master Studiengänge Informatik Informatik (M.Sc.) Eingebettete Systeme und Mikrorobotik (M.Sc.) Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) Informatik für das Lehramt an Gymnasien oder Berufsbildenden Schulen (M.Ed.) Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften (M.Ed. Wirtschaftspädagogik) Management Consulting (M.A.) Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (M.A.) Sustainability Economics and Management (M.A.) Politik-Wirtschaft (M.Ed. Gymnasium) Ökonomische Bildung/Wirtschaft (M.Ed. Grund- und Haupt- oder Realschule, Sonderpädagogik) Informationsrecht (LL.M.) Innovationsmanagement (M.A.) Water and Coastal Management (M.Sc.) Transnational Law (LL.M.) Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

10 Forschung Die Fakultät II bietet eine exzellente Forschungslandschaft Forschungsschwerpunkte im Department für Informatik –Sicherheitskritische und Eingebettete Systeme (SKES) –Vernetzte Informationssysteme (VIS) –IKT-Systeme zur Energieeffizienz (IEE) Forschungsaktivitäten –DFG-Sonderforschungsbereich AVACS –DFG-Graduiertenkolleg SCARE –Forschungszentrum Sicherheitskritische Systeme –An-Institut OFFIS – Institut für Informatik –Interdisciplinary Research Center on Critical Systems Engineering for Socio-Technical Systems Forschungsschwerpunkten im Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften –Umweltökonomie und Nachhaltigkeitsmanagement (UNA) –Transnational Economics and Law in the Information Society (TELIS) –Entrepreneurship und Innovationsmanagement (EI) –Lehr-, Lern und Qualifikationsforschung (LLQ) Kooperation zwischen den beiden Departments bestehen vor allem in den Themenbereichen Wirtschaftsinformatik, Umweltforschung und Rechtsfragen im Internet. Darüber hinaus bestehen Synergiebildungen mit gesamtuniversitär zentralen Forschungsfeldern in wissenschaftlichen Zentren und Forschungszentren. Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

11 Forschungszentrum Forschungszentren sind herausragende fächerübergreifende wissenschaftliche Einrichtungen der Universität Oldenburg, die in enger Abstimmung mit den Strategieprozessen der Universität errichtet werden. Die Forschungszentren der Universität Oldenburg zeichnen sich durch ihren interdisziplinären Charakter aus und entsprechen den qualitativen und quantitativen Maßstäben eines DFG-Sonderforschungsbereiches. Durch diese besondere Ausgewiesenheit sind die Forschungszentren als Excellenzbereiche profilgebend für die Universität. Im September 2004 wurde an der Universität Oldenburg das fakultätsübergreifende, interdisziplinäre Forschungszentrum Sicherheitskritische Systeme gegründet. Diese Gründung erfolgte mit Bezug auf den SFB AVACS und das An-Institut OFFIS aus der Informatik heraus und unter Beteiligung der Physik, der Psychologie und der Rechtsinformatik. In diesem Forschungszentrum soll die Sicherheit in den Anwendungsbereichen Avionik und Transportation durch Einbeziehung von Aspekten erforscht werden, die über die Fragestellung der automatischen Verifikation aus AVACS hinausgehen. Dabei geht es u. a. um die Wechselwirkung Mensch-Maschine und die rechtlichen Aspekte der Sicherheit. Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

12 Graduiertenkolleg Graduiertenkollegs sind befristete Einrichtungen der Hochschulen zur Förderung des graduierten wissenschaftlichen Nachwuchses. Im Zentrum steht ein zusammenhängendes, thematisch umgrenztes Forschungs- und Studienprogramm. Graduiertenkollegs sollen die frühe wissenschaftliche Selbständigkeit der Doktorand/innen unterstützen und den internationalen Austausch intensivieren. Sie stehen ausländischen Kollegiaten offen. Eine interdisziplinäre Ausrichtung des Forschungs- und Studienprogramms ist erwünscht. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das Graduiertenkolleg mit dem Titel „Systemkorrektheit unter widrigen Umständen – SCARE“ genehmigt. Offizieller Start war der mit 15 Doktorandinnen und Doktoranden. Ziel ist es, Informatiksysteme zu untersuchen, die mit der Umgebung interagieren.

13 Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Promotionsprogramme TELIS –„Transnational Economics and Law in the Information Society” –Promotionsprogramm der Graduiertenschule Gesellschafts- und Geisteswissenschaften (3GO) und der Fakultät II für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften UNA –„Umweltökonomie und Nachhaltigkeitsmanagment” –Promotionsprogramm der Graduiertenschule Gesellschafts- und Geisteswissenschaften (3GO) und der Fakultät II für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften SEE – “Systemintegration Erneuerbare Energien“ –Promotionsprogramm der FK II gemeinsam mit der FK und der Jadehochschule SAMS – “Sichere Automatisierte Maritime Systeme“ –Promotionsprogramm mit Schwerpunkt in der Informatik gemeinsam mit der Jadehochschule und OFFIS

14 Wissenschaftliche Zentren Wissenschaftliche Zentren sind fakultäts- und fächerübergreifende wissenschaftliche Einrichtungen der Universität Oldenburg, die in enger Abstimmung mit den gesamtuniversitären Strategieprozessen errichtet werden. Sie wirken an den Aufgaben der Institute oder Fakultäten mit. Wissenschaftliche Zentren fördern vor allem die interdisziplinäre Forschung und Lehre in Richtung des universitären Leitbildes und leisten dadurch insbesondere einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Profilierung der Universität. Wissenschaftliche Zentren sind selbständige Organisationen, die befristet oder unbefristet eingerichtet werden und regelmäßig extern evaluiert werden. An der Universität Oldenburg unter Beteiligung der Fakultät II sind zz. sechs Wissen- schaftliche Zentren eingerichtet. C3L - Center für lebenslanges Lernen COAST - Zentrum für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung CENTOS - Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management ZenaRio - Zentrum für nachhaltige Raumentwicklung Oldenburg (Center for sustainable spatial development Oldenburg) ZenTra – Zentrum für Transnationale Studien der Universitäten Bremen und Oldenburg CETRO – Jean Monnet Centre for Europeanisation and Transnational Regulation Oldenburg Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

15 An-Institute Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg fördert die Zusammenarbeit von privaten, staatlichen oder staatlich geförderten Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Die Zusammenarbeit der An-Institute und der Universität wird durch Kooperationsvereinbarungen geregelt. OFFIS e.V. - Institut für Informatik IÖB - Institut für Ökonomische Bildung Ecco GmbH – ecology + communication Unternehmensberatung GmbH Express Fonds Nordwest GmbH Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

16 Internationalisierung Die Universität Oldenburg hat derzeit 198 Partneruniversitäten in 58 Ländern weltweit. Im Bereich der Internationalisierung ist die Fakultät auf den Ebenen der Forschung der Lehre und der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung vielfältig aktiv. Innerhalb des ERASMUS-Programms pflegt die Fakultät II fast 30 aktive Kooperationen mit Partnerhoch- schulen innerhalb Europas. Lehr- und Forschungskooperationen Promotionsprogramme mit ausländischen Universitäten Binationale Promotionsverfahren Gastaufenthalte ausländischer Wissenschaftler Studierenden-, Wissenschaftler- und Dozentenaustausch Verbundprogramm mit der Universität Groningen Doppelbachelorprogramme Lehrexporte in Masterprogrammen Englischsprachige Sommerschulen Schwerpunkt „China – Wirtschaft und Sprache“ im Rahmen des Masterstudiengangs Wirtschafts-und Rechtswissenschaften Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

17 Kennzahlen 3966 Studienfälle (SoSe 2015) 4,43 Mio. € Drittmittel-Ausgaben 39 ProfessorInnen 162 Wissenschaftliche MitarbeiterInnen (Landes- und Drittmittelstellen) 46 MitarbeiterInnen Technik/Verwaltung Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN

18 Anschrift Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fakultät II – Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Postanschrift:Paketanschrift: OldenburgAmmerländer Heerstr Oldenburg Telefon: Telefon: – 4140 Homepage:


Herunterladen ppt "Fakultät II – INFORMATIK, WIRTSCHAFTS- UND RECHTSWISSENSCHAFTEN Stand 04/2016."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen