Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutsch Lehrerfortbildung Budapest 25.06. 2011 Dr. Ágnes Dávid Ágnes Magyar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutsch Lehrerfortbildung Budapest 25.06. 2011 Dr. Ágnes Dávid Ágnes Magyar."—  Präsentation transkript:

1 Deutsch Lehrerfortbildung Budapest Dr. Ágnes Dávid Ágnes Magyar

2 Lehrerfortbildung Programm – Block Leseverstehen und Schreiben – Pause – Block Hörverstehen und Sprechen – Mittagspause – Block Gramm-Lex und Sprachmittlung – Pause – Block Abschlussrunde: aktuelle Infos, Anmerkungen, Fragen

3 Aufbau der Blöcke Prüfungs- aufgaben Strategien (nötige Teilfertigkeiten, praktische Tipps zur Testlösung) Online Übungsmöglichkeiten Integrierte Kompetenzentwicklung Anmerkungen, Fragen, Kommentare

4 Staatlich anerkannte deutsche Sprachprüfungen in Ungarn 1. ITK Origo zweisprachig 2. BME einsprachig 3. Pannon 4. TársalKODÓ 5. Euroexam 6. ECL 7. Goethe 8. ÖSD 9. TIT TELC

5 Prüfungsaufgaben? Infos genau verstehen schnelle Info-Suche Vermittlung zw. 2 Personen eine Geschichte erzählen kurze Alltagsgespräche führen Thema von Gehörtem feststellen etw. schriftlich erledigen Notizen machen Stellung nehmen

6 Welche Aufgabentypen sind generell üblich in schriftlichen Prüfungen? n Globales / selektives / Detailverstehen n Lückentexte n MC-Aufgaben -typisch: n Diktat n Sprachmittlung Dialog

7 Euroexam Niveau B2

8 Prüfungsteile B2 (= Reihenfolge in der Prüfung)  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1.Überschriften 2. Suche nach Informationen 3. Multiple Choice

9 Strategien 1.Überschriften2. Info-Suche3. Multiple C. globales Verstehen Leseverstehe n selektives Verstehen Detailverstehen Hauptproblem: Suchwort-Technik Hauptproblem: Wort-für-Wort-Lesen Hauptproblem: Subjektivität statt Objektivität

10 LV-1 Zusammenhängender Text in 6 Abschnitten 6 thematisch zusammenhängende Texte Strategien Problem: Suchwort-Technik 1. Kerninhalte finden 2. Textinhalt bestimmen a) Überschrift → Text b) Text → Überschrift 3. Varianten zu Überschriften schreiben/auswählen 4. Wort-für-Wort-Lesen vermeiden 5. Überschriften interpretieren 6. Kerninhalt mit Überschrift verbinden Übung Beispiel: Aufg. 6 „Ausnahme” 1. Spickzettel schreiben Aufg Partnerarbeit Augf Aufg Texte mit Zeitlimit lesen lassen 5. Sätze in Überschriften umformen Aufg.4 6. Textstellen markieren lassen, die den Inhalt tragen Wie ist Euroexpress konzipiert?

11 Integrierte Fertigkeitsentwicklung n realen Lebenssituationen entsprechend n im Einklang mit komplexen Lernzielen n nach dem Prinzip Methodenvielfalt n realisiert in Aufgabensequenzen

12 Leseverstehen n Jetzt – Angebot des Goethe-Instituts Jetzt Texte mit Aufgaben - Aufgaben vor dem Lesen, Bearbeitung des Lesetextes, (weiterführende) Aufgaben nach dem Lesen - Lernaktivitäten

13 Texte mit Aufgaben Beispiel 1 Wie die Universität mich enttäuscht hat, meine Mutter aber nicht

14 Lernaktivitäten (Beispiel 1) n Du diskutierst im Forum oder im Chat mit anderen Lernenden über das Studium in deinem Land. n Du liest einen Text, in dem ein deutscher Student über seine negativen Erfahrungen an der Uni berichtet und darüber, wie seine Mutter darauf reagiert. n Du recherchierst auf externen Internetseiten über das Studium in Deutschland und vergleichst deine Antworten mit unserer Musterlösung. n Du überlegst, was dich in deinem Studium/deiner Ausbildung enttäuscht, geärgert oder frustriert hat, und schreibst einen Beitrag darüber in unserer Interaktiven Schreibwerkstatt.

15 Texte mit Aufgaben Beispiel 2 Von A nach B plus X: Die Mitfahrzentrale

16 Lernaktivitäten (Beispiel 2) n Du versuchst von der Überschrift des Textes auf den Inhalt zu schließen. n Du erfährst, was eine Mitfahrzentrale ist und liest zwei Mitfahr- Geschichten. n Du lernst typische und lustige Situationen von Mitfahrgelegenheiten im Mitfahr-ABC kennen. n Du tauschst dich mit anderen Lernenden im Forum über die Vor- und Nachteile von Mitfahrzentralen aus. n Du denkst dir zu der Vorgabe eines anderen Lernenden eine eigene Geschichte zu Mitfahrgemeinschaften aus und stellst sie ins Wiki. Oder du erstellst sogar eine eigene Aufgabe für andere Lernende! n Du recherchierst im Internet, was günstiger ist: eine Reise mit der Deutschen Bahn oder mit einer Mitfahrgelegenheit?

17 Schlüsselwörter Schlüsselwörter sind Wörter, die im Text besonders wichtig sind. Sie können dir helfen, den Text global zu verstehen und seine Hauptaussage zu erkennen. Lesestrategien

18 Vom Lesen zum Schreiben Der Text bewegt den Leser, in der Situation zu reagieren. Welche Rollentexte in dieser Situation … ? Lernen ohne Ende (Euroexpress Lektion 3 S. 24)

19 Kurznachricht Salzburger Nachrichten SAARBRÜCKEN (SN, dpa) Vor Supermärkten und Bahnhöfen verkaufte ein Rentnerehepaar, Eltern eines Drogensüchtigen, vier Kilo Heroin. Das Urteil: Fünf bzw. drei Jahre Haft.

20 mögliche Textsorten für eine Schreibaufgabe n Bericht der Polizisten n persönlicher Bericht n Märchen n Tagebuch n Leserbrief n Interview für eine Zeitschrift n …

21 Schreibwerkstatt JETZT Arne lernt das ABC Im Text hast du von Arnes Erlebnissen in Tokio gelesen.Text Schreibe einen kurzen Beitrag in unser Forum "Interkulturell". Forum "Interkulturell" Tipp: Wenn du Ideen für deinen Text brauchst, lies auch die Einsendungen von anderen Deutschlernenden zu dieser Aufgabe!Einsendungen von anderen Deutschlernenden

22 Mit dem Lehrwerk verknüpft Lehrwerkadapter Mit welchem Lehrwerk arbeiten Sie? Euroexam Lépésről lépésre a sikerig! Német gyakorló feladatbankNémet gyakorló feladatbank B1-B2

23 Prüfungsteile - B2  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1.Brief 2.Wahlthema

24 SCH-1 - halboffizieller Brief - privater Brief mit sachlichem Inhalt Strategien n Aufgabenteile und Erwartungen kennen n gesteuerte Aufgabe: vorbestimmter Inhalt n zielgerichtete Kommunikation: effektiv einfache, klare Textstruktur, leicht nachvollziehbar n als ANTWORT auf etw. gedacht → Bezug erstellen Bewertung n wichtigster Aspekt: Wie würde der Text in einer echten Situation funktionieren /auf den Leser wirken?

25 SCH-2 Wahlthema n Aufgabe= Thema + Textsorte n (Erlebnis)Bericht, Meinungsäußerung, Stellungnahme, Aufsatz, Artikel, Leserbrief, (Buch/Film)Empfehlung n Hilfe zur formalen/inhaltlichen Gliederung

26 Prüfungsteile - B2  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1. Kurze Gespräche 2. Inhaltsangabe 3. Radiosendung

27 Hörverstehen Strategien n Hauptproblem: Mangel an eigener kommunikativer Erfahrung n stressfrei prüfen: Aufnahmen 2X, keine störenden Geräusche, Studioaufnahmen, keine DaZ-Maßstäbe n HV in der Prüfung ≠ muttersprachliche Kommunikation ≈ muttersprachliche Kommunikation man muss nicht alles verstehen funktionales Verstehen

28 HV-1 Kurze Gespräche Wo lesen diese Leute gern? ABC D E F GH

29 Strategien Hauptproblem: statt Lösung „Blindekuh”Lösung n eig. „Notizen machen” – vereinfachte Version n Infos erkennen +Lücken ergänzen Bewertung n Richtiger, erkennbarer Infogehalt zählt n Benchmarking bei jeder Prüfung n oft gibt es mehrere richtige Lösungen (WEB Test B2) HV-2 Inhaltsangabe

30 HV-3 Radiosendung n MC-Aufgabe mit 3 Wahlmöglichkeiten n Welches Niveau vertreten die Aufnahmen? A) B) C) D)

31 Hörtexte bearbeiten Beispiel LERNNET n Deutsche Türken gegen türkische Deutsche Deutsche Türken gegen türkische Deutsche

32 Hörtexte bearbeiten STUFENWEISE ZUM VERSTEHEN Rubriken und Aufgabentypen: Kurz&Leicht n Auftakt zum Thema n Informationen ordnen aufgrund von Fragen - Globalverstehen n Welche Informationen stimmen und welche sind falsch? – Selektives Verstehen n Fragen in der ersten Übung beantworten – reproduktiv-produktiv n Lückentext als thematische Weiterführung

33 Vom Hören zum Schreiben n Wann ist man integriert? - Kommentar zum Thema schreiben Wann ist man integriert? n mit Leitfragen n interaktiv n Kommentar als Audio aufnehmen n markiertes Wort im Wörterbuch nachschlagen n markiertes Wort im Vokabelheft eintragen

34 Schreiben n Der Einsatz Der Einsatz

35 Schreiben Beobachtung

36 Schreiben n Was ist in der Kiste? Was ist in der Kiste?

37 Schreiben mit Audiokommentar n Wenn Sie am Computer ein Mikrofon haben, können Sie Ihren Kommentar aufnehmen. aufnehmen Wenn Sie es noch besser können, nehmen Sie den Text noch einmal auf.

38 Prüfungsteile - B2  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1. Interview 2. Bildgeschichte 3. Minidialoge (Transaktionale Dialoge) 4. Gemeinsame Aufgabe

39 Sprechen Prüfungsablauf Prüfer Beisitzer Prüfungs- kandidaten

40 SP-3 Minidialoge (Transaktionale Dialoge) Rollenspiel – Sprechabsichten verwirklichen Situationskarte: Sie möchten dringend Ihre Winterreifen wechseln. Machen Sie in der Werkstatt einen Termin aus. Kandidat: ………. Prüfer: ……….. Kandidat: ……….. Prüfer: Danke.

41 Prüfungsteile - B2  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1.Diktat 2.MC-Lückentext 3.Lückentext

42 GL-1 Diktat In diesem Teil der Prüfung hören Sie von einer Schweizer Verkehrssünderin. n Sie müssen jedes Wort des Textes in die nummerierten Zeilen auf dem Lösungsblatt schreiben. n Sie erhalten Punkte für das Schreiben der richtigen Wörter mit der korrekten Rechtschreibung. n Sie hören den Text dreimal. n Zuerst hören Sie den ganzen Text. n Dann hören Sie kurze Abschnitte des Textes. n Jeder kurze Abschnitt wird einmal wiederholt.

43 Prüfungsteile - B2  Sprachmittlung  Leseverstehen  Grammatik und Wortschatz  Schreiben  Hörverstehen  Sprechen 1.Übersetzung Brief 2.Dialog

44 SM-2 Dialog n Einträge im Forum auf (HgF)www.euroexam.org Írásbeli: 58%. Biztos levontak egy csomó pontot nyelvtani hibákért! A szóbelin minden teremben van szótár, vagy vinni kell? Egy hónapja sikerült a szóbelim. Miért nem küldik a bizonyítványt? „Hát, túlvagyok. Tudja valaki, mennyi idő múlva lesz eredmény?” Igaz, hogy a kétnyelvű vizsga több pontot ér, mint az egynyelvű? Küldjenek vizsgafeladatokat, hogy gyakorolhassak!

45 SM-2 Dialog Aufgabenblatt – Auf der Post Beispiel 1 Schreiben Sie auf Ungarisch a lányom kórházban van – értesítést kapott, hogy ajánlott küldeménye érkezett Németországból – Átvehetném? Beispiel 2 Schreiben Sie auf Deutsch Auch Familienmitglieder brauchen dazu – eine schriftliche Vollmacht – Haben Sie eine? 1 Schreiben Sie auf Ungarisch 1. nincs (meghatalmazásom) – 2. fontos iratokat vár az ügyvédjétől – 3. Megjöttek? 2 Schreiben Sie auf Deutsch 4. Darf ich um Ihren Ausweis bitten? – 5. Wo wohnt Ihre Tochter? Ich kann die Adresse/Handschrift meines Kollegen nicht lesen

46 Deutsch aus Leidenschaft Mit Hörbüchern arbeiten: „Der Mond war Zeuge” Aufgaben zum Recherchieren im Internet Zum Vorwort Brüder Grimm Museum Museumsnacht

47 Deutsch aus Leidenschaft Mit Hörbüchern arbeiten „Der Mond war Zeuge” Aufgaben zum Recherchieren im Internet zu Kapitel 4 n Kassel Kassel n E-Card E-Card n Kassel in facebook Kassel in facebook

48 Deutsch aus Leidenschaft Lieblingsorte werden zu Lernorten im Internet: n Lauter praktische Fragen zu LiederbachLiederbach

49 Deutsch aus Leidenschaft Deutschkurse für zu Hause Deutsch Interaktiv - Deutsche WelleDeutsche Welle

50 Deutsch aus Leidenschaft Lernen mit Videos und Arbeitsblättern Deutsche WelleDeutsche Welle - Der Banker und die Currywurst

51 Deutsch aus Leidenschaft Lernen mit Videos und Arbeitsblättern Deutsche WelleDeutsche Welle - Gesund als Trend

52 Gyakorlóanyagok több mint 200 publikus vizsgafeladat 7 szett publikus B2 feladatsor

53 Német online gyakorlóanyagok n Lépésről lépésre a sikerig! - híd a legnépszerűbb német tankönyvek és az Euroexam nyelvvizsgák között - megismertet a nyelvvizsgával - téma + szókincs „ismerős” az adott tankönyvet tanulóknak - más könyvből tanulóknak is jó gyakorlási és mérési lehetőség - elsősorban tanári irányítás, koordináció mellett

54 Német online gyakorlóanyagok n Német nyelvvizsga – Hajrá! - az LL-re fejlesztett feladatbank nyelvtanulók számára didaktizált változata - 3 héten át, napi beosztásban - hasznos kommentárokkal, linktippekkel - végigvisz a vizsga teljes feladatsorán - beküldött írásbeli feladatok értékelése vizsgakritériumok szerint!

55 További online tippek n Euroexam: Facebook-oldal - aktuális híreink - hasznos, autentikus, vicces, érdekes: idegennyelvű linkajánló - nyelvi nyereményjátékok - események, fényképek

56 Warum Euroexam Deutsch? n (Sprachaktivitäten in lebensnahen Situationen) n Misst die sprachliche Leistung zuverlässig n Geprüft wird: DaF (↔ DaZ) n Alter/Lebenserfahrungen der Zielgruppe angepasste Themen n A/B/C Typen-Ausgang, Prüfung an einem Tag, über 40 Prüfungsstellen in Ungarn n Prüfungszentrum mit sehr gutem Service für Prüfungskandidaten / Lehrer

57 Einige Ratschläge zur Prüfungsvorbereitung n Echte, persönliche Motivation finden n Prüfungen in die Planung des Lernprozesses einbauen n Im Mittelpunkt: der Gebrauchswert der Sprachkenntnisse n Selbstlernen bei den Sprachlernern fördern n Rolle des Lehrers: Begleiter („Manager”) n Didaktisierte Prüfungsvorbereitung n Prüfungstrategien beibringen

58 C1 B2 B1 A2 A1 C2 elementar U.stunden elementar U.stunden A1 selbständig Mittelstufe U.stunden selbständig Grundstufe U.stunden Niveaustufen kompetent min U.stunden kompetent Oberstufe U.stunden

59 Die Sandwich-Methode Prüfungsaufgaben ÜbungÜbung ÜbungÜbung Einstufung Prüfungsaufgaben

60 Viel Erfolg bei der Prüfungsvorbereitung! Ágnes Dávid Ágnes Magyar


Herunterladen ppt "Deutsch Lehrerfortbildung Budapest 25.06. 2011 Dr. Ágnes Dávid Ágnes Magyar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen