Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualifizierung und anerkannte Berufsabschlüsse für Menschen mit Behinderungen in Österreich am Beispiel des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualifizierung und anerkannte Berufsabschlüsse für Menschen mit Behinderungen in Österreich am Beispiel des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums."—  Präsentation transkript:

1 Qualifizierung und anerkannte Berufsabschlüsse für Menschen mit Behinderungen in Österreich am Beispiel des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums Dr. Josef Stockinger, BBRZ.GRUPPE, Linz, Österreich

2 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Zusammenfassender Überblick Seit seiner Gründung vor mehr als 30 Jahren verfolgt das BBRZ das Ziel, Menschen mit Behinderung die Möglichkeit eines Wiedereinstiegs in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Das Portfolio reicht von Präventionsmaßnahmen bis zur Arbeitsmarktintegration. Die Ausbildungen umfassen in Ergänzung zur Fachausbildung eine eingehende medizinische und psychologische Diagnose, eine Phase der persönlichen Perspektivenentwicklung und des individuellen Trainings.

3 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Zusammenfassender Überblick Neben mehr als 60 standardisierten, abschlußorientierten Ausbildungen in technischen und kaufmännischen Bereichen bietet das BBRZ maßgeschneiderte Qualifizierung in fast allen Berufsfeldern. Bei rund Ausbildungsplätzen verlassen etwa AbsolventInnen jedes nach einer qualifizierten Fachausbildung, über 70 Prozent von ihnen sind nach der Ausbildung in den Arbeitsmarkt integriert.

4 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Was ist Rehabilitation ? Rehabilitation ist ein Bewältigungsprozess mit dem Ziel der Verbesserung bzw. Wiederherstellung von Partizipation, das heißt der im jeweiligen kulturellen und sozialen Kontext »normalen« Lebensführung im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich.

5 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Wie definiert das BBRZ eine Systemische Berufliche Rehabilitation? Berufliche Rehabilitation ist jener Teilprozess dieses Gesamtbewältigungsprozesses gesundheitlicher Schäden oder Funktionsstörungen, der zum Erhalt oder der Wiederaufnahme von Erwerbstätigkeit führt. Für die Berufliche Rehabilitation ist zwar die Erwerbsbeteiligung bzw. der Eintritt in Arbeit das übergeordnete Ziel, erreicht werden kann dies jedoch nur, wenn alle Faktoren (persönliche Ressourcen und Umweltfaktoren) mit einfließen.

6 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Prävention und Beratung BerufsDiagnostik Intensivrehabilitation Qualifizierung Integration Systemische Berufliche Rehabilitation ermöglicht österreichweit gültige Standards der – Angeboten und der – Qualität Produktportfolio Integration

7 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Systemische Berufliche Rehabilitation Auftraggeber / gesetzliche Grundlagen –Arbeitsmarktservice (AMSG) –Pensionsversicherungsanstalt (ASVG) –Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (ASVG) –Je nach regionaler Gesetzeslage Landesregierungen (BHG) –im Einzelfall private Versicherungen, andere Versicherungsanstalten, Bundesamt für Soziales und Behinderung (BEinstG)

8 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Zielgruppen

9 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE REHA-Fachkräfte Berufskunde Pädagogik Rehatechnolgie Sozialarbeit Psychologie Medizin REHA-Planung REHA-Trainings REHA-Ausbildung REHA-Kombination Prozess und Know How

10 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Reha-Planung Die REHA-Planung sichert alle weiteren Schritte des Rehabilitationsprozesses ab und orientiert sich an der individuellen Problem- und Fragestellung der RehabilitandInnen. Sämtliche Teilschritte werden individuell und bedarfsorientiert durchgeführt.

11 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Reha-Planung

12 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Individueller Rehaplan

13 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Diagnostik

14 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Diagnostik Medizinisches Consulting liefert Statusberichte zur Ableitung von Empfehlungen Intelligenz- und kognitive Leistungsdiagnostik schaffen Grundlagen für individuelle Förderpläne Berufsspezifische Grund- und Spezialabklärung zur Beschreibung des möglichen Qualifikationsniveaus bzw. möglicher Tätigkeitsbereiche

15 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Perspektivenentwicklung dient der Erarbeitung einer realisierbaren Berufsperspektive, u.a. durch Arbeitsmarktrecherchen unterstützt durch BetriebskontakterInnen Abstimmung Perspektiven – Fähigkeitsprofil Überprüfung individueller Vorstellungen, Über- bzw. Unterforderungen

16 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Beschreibung des Unterstützungsbedarfes Entwicklung von Lösungsstrategien bei persönlichen, finanziellen und familiären Problemen Unterstützung des Bewältigungsprozesses Beschreibung und Minimierung von Risikofaktoren zur Absicherung der weiteren Schritte der Beruflichen Reha ZIEL: Höchstmögliche Gewährleistung des Umsetzungserfolges der Reha-Planung

17 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Reha-Ausbildungen Im Rahmen der vielfältigen Möglichkeiten der REHA- Ausbildungen können Bewältigungsstrategien weiter erprobt und weiterentwickelt werden. Die Anforderungen an Ausdauer, Konsequenz und Eigenverantwortung steigen. Dementsprechend sind REHA-Ausbildungen Bildungsangebote mit begleitenden angemessenen Unterstützungstrukturen.

18 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Dauer Üblicherweise dauert eine REHA-Ausbildung mit zertifizierter Lehrabschlussprüfung 18 bis max. 24 Monate, Spezialisierungen und Ausbildungen mit BBRZ-Zertifikat dauern max. 1 Jahr. Grundsätzlich ist die Dauer abhängig von den individuellen Vorkenntnissen und beruflichen Vorerfahrungen und wird im Rahmen der REHA-Planung festgelegt. Unter Bedachtnahme der aktuellen Anforderungen am Arbeitsmarkt sowie der individuellen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen kann jede Ausbildung inhaltlich modifiziert, erweitert oder variiert werden.

19 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Kaufmännische Ausbildungen Bürokaufmann/-frau Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Bürokaufmann/-frau ECDL, ECDL Advanced Office-AssistentIn – Schwerpunkt Verwaltung Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Bürokaufmann/-frau Kommissionelle Prüfung zum/zur PersonalverrechnerIn ECDL, ECDL Advanced

20 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Kaufmännische Ausbildungen Office-AssistentIn – Schwerpunkt EDV Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Bürokaufmann/-frau Kommissionelle Prüfung zum/zur PC- AdministratorIn ECDL, ECDL Advanced Office-AssistentIn – Schwerpunkt Touristik Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Bürokaufmann/-frau Kommissionelle Prüfung zum/zur TouristikerIn Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur ReisebüroassistentIn, ECDL, ECDL Advanced

21 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Kaufmännische Ausbildungen Fachkraft für Bürokommunikation/Textverarbeitung Kommissionelle Prüfung ECDL, OCG Typing Certificate Fachkraft für Bürokommunikation/Medizinische Verwaltung Kommissionelle Prüfung Staatliche Prüfung zur Ordninationsgehilfin ECDL, OCG Typing Certificate Fachkraft für Buchhaltung/Personalverrechnung Fachkraft für Rezeption AssistentIn der Finanzverwaltung SachbearbeiterIn Logistik

22 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Ausbildungen BuchhalterIn Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur BuchhalterIn Kommissionelle Prüfung Zeugnis über die Kenntnisse OptikerIn Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur OptikerIn ECDL Multimediales Gestalten – Schwerpunkt Publishing Kommissionlle Prüfung und Projektarbeit Zeugnis Multimediales Gestalten – Schwerpunkt Publishing ECDL- Web Starter, ECDL-Image Maker ECDL Advanced

23 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Ausbildungen Multimediales Gestalten – Schwerpunkt Design Kommissionelle Prüfung und Projektarbeit Zeugnis Multimediales Gestalten – Schwerpunkt Design ECDL Advanced Technische/r Kaufmann/-frau für Bau- und Baunebengewerbe Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Bürokaufmann/-frau Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zum/zur Industriekaufmann/-frau BBRZ- Abschlusszeugnis Kommissionelle Abschlussprüfung zum/zur Technischen Kaufmann/-frau ECDL und ECDL Advanced

24 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Maßgeschneiderte arbeitsplatznahe Ausbildungen Maßgeschneiderte Ausbildungen sind stark individualisierte Qualifizierungsformen, welche die Umsetzung von beruflichen Perspektiven außerhalb standardisierter Ausbildungsangebote ermöglichen. Enge Kooperation mit Partnerfirmen, welche die praktischen Ausbildungsinhalte abdecken Nutzung bestehender Angebote der Erwachsenenbildung. Nutzung einzelner Module standardisierter Ausbildungen des BBRZ. Enge Kooperation mit Berufsschulen Einsatz von FachexpertInnen

25 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Beispiele Immobilienkaufmann/-frau, FloristIn, FitnessbetreuerIn, GesundheitstrainerIn, MasseurIn, RezeptionistIn, ServicetechnikerIn, PersonaldisponentIn, Verkehrs­ telematikerIn, AltenpflegerIn, Versicherungskaufmann/-frau, RaumgestalterIn, BaustoffberaterIn, LagerverwalterIn, ProduktionsmitarbeiterIn, StaplerfahrerIn, EDV-TechnikerIn, DatenbankentwicklerIn, Pharmazeutisch-kaufmännische AssistentInnen, DekorateurIn, Fusspflegerin, Technische/r ZeichnerIn, WerkzeugbautechnikerIn, Restaurantfachmann/- frau

26 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Individualisierte Ausbildungen Anlehrausbildung für Jugendliche mit Behinderung Vorbereitung auf den freien Arbeitsmarkt durch Förderung der Sozialen Kompetenz, Fachausbildung in Kooperation mit Partnerbetrieben, in Bereichen, die sowohl dem Leistungsbereich der Jugendlichen entsprechen, als auch am freien Arbeitsmarkt gefragt sind Teilnahmebestätigung je nach Berufsfeld BPQ – Berufspraktische Qualifizierung im niederschwelligen Dienstleistungsbereich, z.B. Verkaufsberatung Ausbildu IBM – Individualisierte Bildungsmaßnahme

27 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Individualisierte Ausbildungen Lehrausbildung für Jugendliche mit Behinderung Ausbildung im jeweiligen Lehrberuf bzw. Vermittlung der Lehrberufsinhalte Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer Maßgeschneiderte arbeitsplatznahe Ausbildungen Qualifizierung entsprechend individueller Berufsperspektiven, orientiert an den Fähigkeiten und Interessen und den Bedarfen des regionalen Arbeitsmarktes ECDL, ECDL Advanced Lehrabschluss vor der Wirtschaftskammer oder BBRZ Zertifikat WIFI Zertifikat BFI Zertifikat PM (Projektmanagement) Basic Diplom Eco-C- European Communication Certificate

28 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Technische Ausbildungen Technische/r ZeichnerIn Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer zur/zum Technischen ZeichnerIn ECDL QM (Qualitätsmanagement) Basic Diplom Bautechnische/r ZeichnerIn Lehrabschlussprüfung ECDL ElektronikerIn Lehrabschlussprüfung der Wirtschaftskammer ECDL QM (Qualitätsmanagement) Basic Diplom Fachkraft für CAD-Technik Kommissionele Prüfung Fachkraft für Elektro/Metall Kommissionlle Prüfung

29 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Technik & IT ElektrobetriebstechnikerIn Lehrabschlussprüfung Fachkraft für technischen Fachhandel Lehrabschlussprüfung KommunikationstechnikerIn Lehrabschlussprüfung ECDL QM (Qualitätsmanagement) Basic Diplom BautechnikerIn SteuerungstechnikerIn PC-AdministratorIn NetzwerkbetreuerIn MechatronikerIn Kommissionelle Prüfungen

30 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Technik MaschinenbautechnikerIn KonstrukteurIn AutomatisierungstechnikerIn Fachkraft für Support-Technik Fachkraft für Datenbankentwicklung Fachkraft für Webprogrammierung IT-TechnikerIn IT-InformatikerIn Medienfachmann/-frau Medientechnik IT-SystemtechnikerIn (MiocrosoftCertSysEngineer) IT-Software-AnwendungsentwicklerIn (MCAD)

31 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE maßgeschneidert –Individuelle Qualifizierungen unter/auf/über LAP Niveau –In enger Kooperation mit Partnerbetrieben, Landesberufschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung –Unter Einbeziehung bestehender Ausbildungsmodule im BBRZ –Bildungsplanung –Bildungscoaching –Dauer: 2 bis 24 Monate Ausbildungen

32 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE RISS - Rehabilitation sehbehinderter und späterblindeter Personen In Österreich leben ca praktisch blinde und vollblinde Personen und ca sehbeeinträchtigte Personen RISS bietet seit 1988 – bis dato als einzige Einrichtung in Österreich – eine umfassende Rehabilitation an. Ziel ist die bestmögliche (Wieder-) Erlangung von Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von fremder Hilfe. In weiterer Folge kann für einen Teil der TeilnehmerInnen durch die (Wieder-) Erlangung von Selbstständigkeit und Unabhängigkeit der Grundstein für ihre berufliche Integration gelegt werden. Die BBRZ REHA GmbH bietet daher einerseits Trainings der Grundrehabilitation, andererseits ein umfassendes Angebot an Kursen der Beruflichen Rehabilitation an.

33 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Ausbildungs- und Lehrabschlüsse in der BBRZ.Reha GmbH im Jahr 2007 Gesamt WKO Erfolg WKO gut Erf. WKO Ausz. WKO nicht Best. WKO % Ausz. WKO % n. best Reha OÖ ,7 %5,3 % Region Süd ,2 %3,4 % Region Ost ,6 %0,7 % Gesamt ,2 %3,6 % Insgesamt haben im Jahr ,2 % der TeilnehmerInnen die LAP mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen.

34 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Vermittlungsquote von KlientInnen, die eine Qualifizierungsmaßnahme besuchten AMS Vermittlungsquote in Oberösterreich AMS Vermittlungsquote in Oberösterreich –Die Vermittlungszahlen der Jahre 2002, 2003 und 2004 jener KlientInnen, die in der BBRZ.Reha Ges.m.b.H. eine Qualifizierungsmaßnahme in Oberösterreich besucht haben 74,1 Prozent –Die Vermittlungszahlen der Jahre 2002, 2003 und 2004 jener KlientInnen, die in der BBRZ.Reha Ges.m.b.H. eine Qualifizierungsmaßnahme in Oberösterreich besucht haben betragen im Durchschnitt 74,1 Prozent. AUVA Qualifizierung in der BBRZ.Reha Ges.m.b.HReha-Anträge der AUVA 2001, bei denen eine Qualifizierung in der BBRZ.Reha Ges.m.b.H. vorgesehen war (79 Positivanträge in Österreich) 78,48 Prozent der KlientInnen, die in der BBRZ.Reha Ges.m.b.H. eine Qualifizierungsmaßnahme besuchten, erfolgreich beruflich (re)integriert. –Im Oktober 2005 waren 78,48 Prozent der KlientInnen, die in der BBRZ.Reha Ges.m.b.H. eine Qualifizierungsmaßnahme besuchten, erfolgreich beruflich (re)integriert.

35 EIN UNTERNEHMEN DER BBRZ GRUPPE Ergebnis einer Studie der Fa. Synthesis (2003) Investition Einen (beruflichen) Rehabilitationsprozess durchführen kann ökonomisch als Investition gedacht werden, 13 Jahren die sich in 13 Jahren mit einem volkswirtschaftlichem internen Zinsfuß vom 5,5 % 5,5 % rechnet. Wirkungen Die Wirkungen dieser Investition können sein: Erhöhte Erwerbsbeteiligung Mehr Beschäftigungstage Weniger Arbeitslosentage Höheres Einkommen


Herunterladen ppt "Qualifizierung und anerkannte Berufsabschlüsse für Menschen mit Behinderungen in Österreich am Beispiel des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen