Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GEWALT gegen FRAUEN: Abteilung Frauen der Generalkonferenz der Kirche der Siebenten-Tags- Adventisten IHRE BEDEUTUNG UND MÖGLICHKEITEN FÜR DIE GEMEINDE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GEWALT gegen FRAUEN: Abteilung Frauen der Generalkonferenz der Kirche der Siebenten-Tags- Adventisten IHRE BEDEUTUNG UND MÖGLICHKEITEN FÜR DIE GEMEINDE."—  Präsentation transkript:

1 GEWALT gegen FRAUEN: Abteilung Frauen der Generalkonferenz der Kirche der Siebenten-Tags- Adventisten IHRE BEDEUTUNG UND MÖGLICHKEITEN FÜR DIE GEMEINDE HEUTE

2 I -EINLEITUNG “So habe ich eine Decke genommen und die Nacht mit meinen Kindern draußen in der Kälte verbracht, weil er mich zu sehr geschlagen hat und ich die Kinder vor seinen Schlägen schützen musste. Ich bin auf den Berg gegangen und habe dort die ganze Nacht geschlafen. Das habe ich schon über zehn mal so gemacht.” Interview mit einer Frau aus Peru

3 Gewalt gegen Frauen ist ein globales Problem, das die Gesundheit, die wirtschaftliche Entwicklung und die Menschenrechte betrifft Ca. jede dritte Frau wird Gewalt in ihrem Leben erfahren, in einigen Ländern sind es bis zu 70 %.

4 “…Gewalt gegen Frauen" bedeutet jegliche Handlung gegen das weibliche Geschlecht, die zu körperlichem, sexuellem oder seelischem Schaden oder Leid von Frauen führt oder dazu führen kann. Die schließt die Androhung eines solchen Verhaltens, Nötigung oder willkürlichen Freiheitsentzug im öffentlichen und privaten Leben mit ein.” United Nations ’ General Assembly Declaration of the Elimination of Violence against Women (resolution 48/104 of December 1993

5 II. ZURÜCK ZU DEN GRUNDLAGEN “Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben, denn der Tempel Gottes ist heilig; der seid ihr.” 1 Ko. 3:16, 17 (LUT 84)

6 III. GEWALT GEGEN FRAUEN ERKENNEN Gewalt gegen Frauen ggefährdet deren Leben, Körper, seelische Harmonie und Freiheit und ist die „am meisten verbreitete und am wenigsten erkannte Menschenrechtsverletzung in der Welt.”

7 Was bedeutet die Aussage “Gewalt gegen Frauen” für dich? Welche Handlungen betrachtest du als “Gewalt gegen Frauen”? Definition von Gewalt gegen Frauen Aktivität 1: Definition von Gewalt gegen Frauen

8 ERWEITERUNG Die Definition für Gewalt gegen Frauen ist im Artikel 2 der UN-Erklärung enthalten, die drei Bereiche aufzeigt in denen Gewalt gewöhnlich stattfindet:

9 1. In der FAMILIE Körperliche, sexuelle und seelische Gewalt, die in der Familie auftritt. Auch Schlagen; sexueller Missbrauch weiblicher Kinder im Haushalt; Gewalt, wegen der Aussteuer, Vergewaltigung in der Ehe, weibliche Beschneidung und andere traditionelle Praktiken die für Frauen schädlich sind. Gewalt außerhalb der Ehe und Ausbeutung.

10 2. In der GESELLSCHAFT Körperliche, sexuelle und seelische Gewalt, die in der Gesellschaft verübt wird einschließlich Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, sexuelle Belästigung und Einschüchterungen am Arbeitsplatz, in Bildungseinrichtungen etc. Menschenhandel mit Frauen und erzwungene Prostitution.

11 3. Verübt oder geduldet durch den STAAT Körperliche, sexuelle und seelische Gewalt, die durch den Staat begangen oder gebilligt wird, wo immer dies stattfindet.

12 B. DAS PROBLEM Frauen erleiden oft einen Schaden, der mit ihrem Geschlecht zu tun hat, wie die Verstümmelung der weiblichen Genitalien, Zwang zur Abtreibung, Vergewaltigung oder häusliche Gewalt.

13 Frauen tragen oft Leid nur weil sie Frauen sind, d.h. aufgrund ihres Geschlechts. Z.B. die Politik der Taliban in Afghanistan. Oft erleiden Frauen Böses durch einzelne Personen in ihrem Privatleben. Durch Familienmitglieder, die sie mit Ehrenmorden bedrohen oder Ehegatten, die sie schlagen.

14 IV. 3 ARTEN DER GEWALT GEGEN FRAUEN Wir können verschiedene Typen der Gewalt gegen Frauen in drei Hauptkategorien aufteilen.

15 A. Gewalt gegen Frauen in der Familie Häusliche Gewalt Traditionelle Praktiken Verstümmelung weiblicher Genitalien Bevorzugung des Sohnes Gewalt aufgrund der Aussteuer und frühe Verheiratung

16 1. Häusliche Gewalt Für Frauen zwischen 15 und 44 Jahren ist Gewalt die Hauptursache für Tod und Behinderung. Weltweit sind 25-50% aller Frauen durch nahe Angehörige missbraucht worden % aller weiblichen Mordopfer wurden durch nahe Angehörige getötet.

17 2. Traditionelle Praktiken In vielen Ländern werden Frauen Opfer traditioneller Praktiken die ihre Menschenrechte verletzen. Diese Gewalttaten umfassen auch die weibliche Beschneidung, “Ehrenmorde” und frühe Verheiratung.

18 3. Weibliche Beschneidung (WHO) Million Mädchen und Frauen haben weltweit eine Form der Beschneidung erfahren und leiden dadurch an gesundheitlichen Problemen.

19 Jedes Jahr müssen sich schätzungsweise 2 Millionen junge Mädchen dieser Prozedur unterziehen. Die meisten von ihnen leben in Afrika und Asien — aber es gibt eine wachsende Anzahl unter Einwanderern und Flüchtlingsfamilien in Westeuropa und Nordamerika. Ca. 130 Million Personen der Weltbevöl- kerung wurden beschnitten. Vor allem in Afrika u. dem Nahen Osten. 2 Million Mädchen stehen jährlich in Gefahr, Opfer der Beschneidung zu werden.

20 4. Bevorzugung des Sohnes Die Bevorzugung des Sohnes ist die beständige Begünstigung männlicher Kinder u. betrifft Frauen in vielen Ländern, vor allem in Asien. Es reicht von Mord an Föten und Mädchen bis zur Vernachlässigung des Mädchens gegenüber ihrem Bruder.

21 In China und Indien brechen manche Frauen ihre Schwangerschaft ab, wenn sie Töchter erwarten. Wenn sie aber Söhne erwarten tragen sie das Kind aus. Indische Kliniken, die Gentest durchführen wurden von Frauengruppen heftig kritisiert, weil sie damit geworben hatten, dass es besser wäre jetzt 38$ für eine Abtreibung auszugeben als später $ für ihre Aussteuer.

22 5. Gewalt aufgrund der Mitgift und frühe Verheiratung In einigen Ländern muss vor der Hochzeit ein Brautpreis bezahlt werden, dessen Höhe von der Familie der Braut bestimmt wird. Wird er nicht entsprechend gezahlt, kann das zu Gewalt führen.

23 In Bangladesh wurde eine Braut, deren Mitgift als zu gering betrachtet wurde von ihrem Bräutigam im Gesicht entstellt, indem er Säure auf sie schüttete.

24 Studien haben gezeigt, dass Mitgiftforderungen eine bedeutende Rolle dabei gespielt haben, wenn Frauen verbrannt und getötete Frauen als Selbstmörderinnen bezeichnet wurden. In Indien werden im Schnitt täglich fünf Frauen aufgrund von Mitgiftstreitigkeiten verbrannt — und viele weitere Fälle werden nie berichtet.

25 B. Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft Vergewaltigung Sexuelle Übergriffe in der Ehe Sexuelle Belästigung Prostitution/Menschenhandel Pornographie Gewalt gegen weibliche Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund

26 1. Vergewaltigung Eine Vergewaltigung kann überall vorkommen, auch in der Familie. Hier passiert sie in Form der Vergewaltigung in der Ehe oder als Inzest.

27 Eine Studie aus sieben verschiedenen Ländern zeigt auf, dass 60% der Opfer sexueller Übergriffe ihre Angreifer kennen. In Südafrika geschieht alle 20 Sekunden ein Sexualdelikt. In einigen Ländern wird bis zu ein Drittel der jungen Frauen zu Opfern sexueller Nötigung. In den USA zeigen Statistiken, dass alle sechs Minuten eine Frau vergewaltigt wird.

28 Diese Art von Gewalt wird durch Gesetze und die Einstellung von Politikern, Kirchenleitern und Nachbarn oft geduldet 2. Sexuelle Übergriffe in der Ehe

29 Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist für Frauen ein wachsendes Anliegen. Arbeitgeber missbrauchen ihre Autorität um von ihren weibliche Angestellten oder Untergebenen sexuelle Gefälligkeiten zu erwirken. 3. Sexuelle Belästigung

30 4. Prostitution und Menschenhandel Viele Frauen werden zur Prostitution durch ihre Eltern, Ehepartner oder ihren Freund gezwungen —oder durch schwierige ökonomische und gesellschaftliche Bedingungen, in denen sie sich befinden.

31 Ca. 2 Millionen Frauen werden jährlich von der weltweiten Sexbranche gefangen. Unzählige Kinder und andere Frauen werden zu unterbezahlten Arbeiten gezwungen.

32 In Thailand werden Prostituierte, die sich bei der Polizei beklagen oft festgenommen und gegen ein Bußgeld wieder zum Bordell zurückgebracht. Über Frauen werden jährlich in Südasien verkauft.

33 5. Pornographie Ein anderer Brennpunkt ist die Pornographie, die eine Form der Gewalt gegen Frauen darstellt, indem sie die “Degradierung und Misshandlung von Frauen glorifiziert und sie in ihrer untergeordnete Funktion zum bloßen Lustobjekt des Mannes erklärt."

34 Nach Angabe der comScore Media Metrix, gab es im Dezember ,4 Millionen Besuche auf pornographischen Webseiten. Das sind 37.2% aller Internetbenutzer. Mit Hilfe ihres speziellen Softwareprogramms “PornCrawler” fand die Florida Family Association 20 U.S. –Firmen, die über 70 % der 297 Million Pornolinks ins Internet gestellt hatten.

35 6. Gewalt gegen eingewanderte Arbeiterinnen Eingewanderten Arbeiterinnen ergeht es schlecht, manchmal sogar tragisch. Viele werden fast zu Sklaven, zu Objekten des Missbrauchs und der Vergewaltigung durch ihre Arbeitgeber. Im Nahen Osten und in der Golfregion leben ca, 1,2 Mio. Frauen, vor allem aus Asien, die als Hausmädchen arbeiten.

36 C. Staatlich verbrochene oder geduldete Gewalt unterlassener Schutz von Seiten der Justiz Gewalt gegen Frauen in Situationen bewaffneter Konflikte Gewalt gegen Flüchtlinge und verschleppte Frauen

37 1. Gewalt durch die Justiz Gewalt gegen Frauen durch Personen, die eigentlich für ihren Schutz sorgen sollen — Mitglieder der Exekutive und der Justiz — ist weit verbreitet.

38 2. Gewalt gegen Frauen in Situationen bewaffneter Konflikte Die Vergewaltigung wird häufig als Waffe eingesetzt, wenn bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppen entstehen. In der ganzen Welt wird dies praktiziert.

39 3. Gewalt gegen Flüchtlinge und verschleppte Frauen Frauen und Kinder sind von der großen Anzahl der Flüchtlinge verletzbarer und starker gefährdet, zu Opfern von Gewalt und Ausbeutung zu werden. In Flüchtlingslagern werden sie vom Militär, anderen Flüchtlingen, Banditen, und rivalisierenden ethnischen Gruppen vergewaltigt und missbraucht.

40 V. GEWALT GEGEN FRAUEN UND DIE GEMEINDE Viele Kirchen und Glaubensgemein- schaften erkennen die Dringlichkeit, die Gewalt gegen Frauen zu einem Ende zu bringen und für Gerechtigkeit zu sorgen.

41 A. EINE KLARE STELLUNGSNAHME Viele haben Organisationen gegründet oder unterstützt, um dieses Problem in der Öffentlichkeit bewusst zu machen, darüber aufzuklären und Wege zu finden, die Gewalt zu beenden.

42 Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten wendet sich ebenfalls gegen Gewalt an Frauen. Wie erkennen, dass wir als Glaubende an einen liebenden Vater zu Agenten der Veränderung werden müssen und mithelfen, das Böse des Missbrauchs und der Gewalt gegen Frauen zu beenden.

43 B. Missbrauch in der Gemeinde “Wir müssen eine Kultur der Freundlichkeit, Fürsorge, Beachtung, [und] des Nicht- Missbrauchens entwickeln…. Es geht nicht nur um körperliche Gewalt. Seelischer Missbrauch kann ebenso schlimm sein.” (“Culture of Kindness Can Help Stop…,” Adventist World-NAD, August 2007, pp. 6-7)

44 Als eine Kirche müssen wir Wege zur Änderung der Einstellung und der Gewohnheiten finden, die Missbrauch entschuldigen. Wir müssen bewusst daran arbeiten, die Haltung, als auch das Verhalten zu ändern.

45 VI. GLOBAL UND LOKAL Die Bedeutung von Geschlecht und Sexualität und die Ausgewogenheit der Kräfte zwischen Frauen und Männern müssen in allen Bereichen der Gesellschaft überprüft werden.

46 A. GLOBALES DENKEN Um die Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen, ist es nötig, die Rolle der Geschlechter und die Kräfteverhältnisse in der Gesellschaft zur Sprache zu bringen.

47 Aktivität 2: Gewalt gegen Frauen eine Verletzung der Menschenrechte Welche Definition des Begriffs “Gewalt gegen Frauen” wird im Statement der UN gegeben? Welche Menschenrechte werden durch Gewalt, die an Frauen begangen wird, verletzt? Welche Teile dieser Dokumente sind für unsere Ortsgemeinde am bedeutsamsten?

48 B. AUF DER LOKALEN EBENE Wenn es eine globale Veränderung geben soll, müssen wir die Probleme auf lokaler Ebene angehen. Jeder Ich kann einen Unterschied herbeiführen.

49 Hier und Jetzt Aktivität 3: Hier und Jetzt Es ist wichtig, die globale Bedeutung der Gewalt gegenüber dem weibliche Geschlecht hervorzuheben. Doch ebenso wichtig ist es, die Probleme des Missbrauchs und der Gewalt, die sich in unserer Nähe abspielen zu beachten. Welches sind die Ursachen, Nöte, Hindernissen in meiner Gegend?

50 VII. HANDELN Während dieser Präsentation haben wir viel über verschiedene Arten von Gewalt gegen Frauen und den Schaden, der dadurch angerichtet wird, gehört. Gemeinsam wollen wir Wege finden, um die wichtigsten Anliegen in der Gemeinde und in der Gesellschaft bekannt zu machen Lasst uns einige eurer Ideen zusammentragen.

51 A. WAS KANN ICH TUN? Uns selbst über die am meisten in unserer Gegend an Frauen verübte Gewalt informieren. Unsere Kultur und die Traditionen hinterfragen, die Gewalt gegen Frauen und ihre Diskriminierung unterstützen. Unterstütze eine Organisation, die daran arbeitet, Gewalt gegen Frauen, wie Verschleppung, häusliche Gewalt und Prostitution zu beseitigen.

52 Gib regelmäßig Spenden oder organisiere eine Benefizveranstaltung. Ermutige die örtliche Exekutive, ihre Angestellten speziell für den Bereich des Missbrauchs in Familien zu schulen und sich der Vorbeugung von Gewalt gegen das weibliche Geschlecht zu widmen.

53 Bete für Opfer von Missbrauch, von Gewalt aufgrund ihres Geschlechts und für die Ausgebeuteten. Bete für eine Sinnesänderung ihrer Peiniger. Gründe zu Hause einen Gebetskreis oder eine Studiengruppe, die gemeinsam Bücher zum Thema “Gewalt gegen Frauen studiert”. Stelle deine freie Zeit und Gaben in den Dienst von Gewalt- und Missbrauchsopfern.

54 B. WAS KANN MEINE ORTSGEMEINDE TUN? Als eine Gemeinschaft von Gläubigen, die den Wert erkennen, den Gott in jede Person gelegt hat, können wir in der Weise dienen, wie es Jesus getan hat. Die Gefangenen befreien und den Unterdrückten helfen. Lasst uns kurz über folgende Frage nachdenken: “Was kann meine Ortsgemeinde tun, um mitzuhelfen, um der Gewalt gegen Frauen vorzubeugen und die Opfer im Heilungsprozess zu unterstützen?“

55 Wichtig ist die Vertraulichkeit. Gewalt gegen Frauen ist ein gewaltiges Übel, das niemals akzeptiert oder entschuldigt werden kann. Trage alle aktuellen Informationen über Hilfen zusammen, die Opfer in deiner Ortsgemeinde nutzen können.

56 Rüste die Gemeindeleiter mit Material über Gewalt gegen Frauen aus. Stelle eine Leihbücherei zusammen, die Material zum Thema Gewalt gegen Frauen anbietet, das für euch relevant ist Organisiere eine Gruppe, die die Nöte vor Ort analysiert.

57 Gründe ein weiteres “Haus der Sicherheit”, damit Missbrauchsopfer dort im Notfall Schutz finden. Halte Vorträge und Workshops für die Gemeinde und deinen Wohnort. Prüfe das Verhalten und die Gewohnheiten der Gemeinde, um sicher zu stellen, dass nicht verletzende oder diskriminierende Haltungen Frauen gegenüber gefördert werden.

58 Unterstütze örtliche Frauenhäuser oder andere Organisationen, die weiblichen Gewaltopfern helfen. Kümmere dich um Personen, die anderen in der Gemeinde Schaden zufügen. Verurteile nicht und unterstütze Selbsthilfegruppen. Hilf, das Bewusstsein zu stärken. Verteile Unterlagen zum Thema Missbrauch und Gewalt in der Gemeinde.

59 VIII. SCHLUSS Während diesem Seminar ist uns das gewaltige Problem der Gewalt gegen Frauen bewusst geworden. Weil wir glauben dass wir gerecht handeln, Liebe und Barmherzigkeit üben und demütig mit Gott gehen sollen, hat jeder von uns die Chance einen Weg zu finden, um durch sein Verhalten eine Veränderung zum Guten bewirken.

60 Mehr Information General Conference Women’s Ministries Department


Herunterladen ppt "GEWALT gegen FRAUEN: Abteilung Frauen der Generalkonferenz der Kirche der Siebenten-Tags- Adventisten IHRE BEDEUTUNG UND MÖGLICHKEITEN FÜR DIE GEMEINDE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen