Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Leitfaden 2015/2016 für Grossisten Zeitschriften in die Schulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Leitfaden 2015/2016 für Grossisten Zeitschriften in die Schulen."—  Präsentation transkript:

1 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Leitfaden 2015/2016 für Grossisten Zeitschriften in die Schulen

2 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Inhalt 2 „Zeitschriften in die Schulen“ – ein ÜberblickSeite 3 Neuerungen in diesem JahrSeite 4 ZeitplanSeite 5 ZidS 2015/2016: Auf einen BlickSeite 6 Tipps und HinweiseSeiten 7 -9 KontaktSeite 10 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten

3 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 „ Zeitschriften in die Schulen“ – ein Überblick 3 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten Bundesweite Leseförderung mit Zeitschriften seit 2003 Schirmherrschaft: Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters Zielgruppen:  Grundschule: Klassen 3-4  Weiterführende Schule: Klassen 5-8 Zeitschriften:  Lieferung von altersgemäßen Zeitschriftenboxen im „Zeitschriftenmonat“ jeweils nach den Osterferien  insgesamt ca. 25 verschiedene Publikumszeitschriften  jährlich rd. eine Mio. Zeitschriften in den Schulen Teilnehmerzahlen:  seit 2003 insgesamt rd teilnehmende Schulklassen  seit 2003 rd. 4,2 Mio. erreichter Schülerinnen und Schüler  Beteiligung aller Grosso-Betriebe (derzeit 59)  Mitwirkung von 19 Verlagen

4 4 ZidS 2015 / 2016: Neuerungen FrüherHeute Titellisten: Titel ohne VDZ-Nummer, ohne Klassensatz- Titel-Mengen Titellisten: Streichung/Austausch einiger Titel, Aufnahme der VDZ-Nummer, Aufnahme der Klassensatz-Titel mit Verlags- Abstimmungen Lieferfrequenz:  Grundschulen: 2 Ausliefertage  Weiterführende Schulen: 4 Ausliefertage Lieferfrequenz-Reduzierung:  Grundschulen: nur noch 1 Ausliefertag  Weiterführende Schulen: nur noch 2 Ausliefertage  Wöchentliche Objekte mit 4 Ausgaben im Aktionszeitraum werden entsprechend gebündelt Klassensatzbestellung unbegrenzt möglich Reduzierung der Klassensätze: nur noch 1 Klassensatz pro teilnehmender Klasse bei beiden Schulformen Klassensatz-Exemplare größtenteils durch Absammlung von Remissionsexemplaren; zusätzliche Mengenlieferungen erfolgten nur teilweise durch Verlage Verlage stellen Klassensatz-Mengen zur Verfügung. Nach Ausschöpfung der Mengen kann der Titel als Klassensatz nicht mehr bestellt werden Alternativtitel bei den Klassensatzbestellungen möglichStreichung der Alternativtitel bei den Klassensatzbestellungen Projekt-Unterlagen / Projektmappen: Übergabe durch Grosso-Außendienst in Papierform Projekt-Unterlagen / Projektmappen: zum Download in digitaler Form Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten

5 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten

6 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten ZidS 2015 / 2016: Auf einen Blick Aufteilung Grundschulen / weiterführende Schulen ca. 50:50 Anmeldung von maximal 5 Klassen pro Schule möglich Klassensatzbestellung durch Schulen direkt bei der Anmeldung im Portal. Auswahl von maximal 1 Klassensatz pro teilnehmender Klasse und Schule möglich. Maximal 30 Exemplare je Klassensatz Ausschließlich die von den Verlagen zur Verfügung gestellten Klassensatz-Mengen waren wählbar. Nach Ausschöpfung der Mengen steht der Titel als Klassensatz nicht mehr zur Auswahl. Darüber hinausgehende Klassensatz-Wünsche sind zwischen Grosso und Schule abstimmbar. Eingetragene Klassensatz-Exemplare der Schulen müssen vom Grosso bis Ende KW 2 angefordert werden Lieferfrequenz Grundschulen: 1 Ausliefertag im Projektzeitraum, 15 Titel je Zeitschriftenbox Lieferfrequenz weiterführende Schulen: 2 Ausliefertage im Projektzeitraum, 25 Titel je Zeitschriftenbox Ein Großteil der Projekt-Unterlagen (Leitfäden für Schulen und Grosso, Titellisten, Auftaktfolder, Abschlussbrief für Lehrer) für Grosso und Schulen werden in digitaler Form als Download zur Verfügung gestellt. Tekturen und Informationsfolder „Zeitschriften in die Schulen“ übermittelt die Stiftung Lesen im Februar per Post Lieferstart nach den Osterferien in Absprache mit Presse-Grossisten Bitte nutzen Sie für die Kontaktaufnahme mit den Schulen unbedingt die -Adressen der jeweiligen Kontaktlehrer.

7 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Tipps und Hinweise 7 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten Die Belieferung durch die Grossisten startet nach den Osterferien für die Dauer von vier Wochen:  Im Notfall (Personalengpass, Urlaub etc.) kann der Zeitpunkt der Belieferung um eine Woche nach hinten verschoben werden. Bitte stimmen Sie den exakten Lieferstart mit den Schulen ab.  Die Schulen werden bereits bei der Online-Anmeldung darauf hingewiesen, dass die Direktanlieferung der Idealfall ist. In Ausnahmefällen kann in Abstimmung mit der Schule die Ablage in einem Depot oder Anlieferung an einen Umkreishändler abgestimmt werden.  Bitte nutzen Sie für die Kontaktaufnahme mit den Schulen unbedingt die -Adressen der jeweiligen Kontaktlehrer. Zeitschriftenboxen  Die teilnehmenden Grundschulen (Klassen 3-4) erhalten die Zeitschriften der entsprechenden Titelliste an einem Ausliefertag im Zeitschriftenmonat  Im Projektjahr 2015 / 2016 sind 15 Titel auf der Titelliste (2 Aufstellkartons) aufgeführt  Bitte bündeln Sie wöchentliche Objekte mit 4 Ausgaben im Aktionszeitraum entsprechend  Die teilnehmenden weiterführenden Schulen (Klassen 5 – 8) erhalten die Zeitschriften der entsprechenden Titelliste an zwei Ausliefertagen im Zeitschriftenmonat  Im Projektjahr 2015 / 2016 sind 25 Titel auf der Titelliste (2-3 Aufstellkartons) aufgeführt  Bitte bündeln Sie wöchentliche Objekte mit 4 Ausgaben im Aktionszeitraum entsprechend  Anlieferungstag für die Zeitschriftenpakete beider Schulformen ist jeweils Donnerstag oder Freitag  Bitte liefern Sie ausschließlich die abgestimmten Titel von der jeweiligen Titelliste aus. Die Titellisten sind verbindlich und wurden gemeinschaftlich von den Projektpartner abgestimmt und kommuniziert

8 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Tipps und Hinweise 8 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten Klassensätze  Die Schulen konnten beim Online-Anmeldeprozess ausschließlich die von den Verlagen zur Verfügung gestellten Klassensatz-Mengen auswählen.  Nach Ausschöpfung der Mengen konnte der Titel als Klassensatz nicht mehr bestellt werden.  Die Schulen wurden darüber informiert, dass nicht alle Titel als Klassensätze bestellbar oder nicht mehr verfügbar sind und dass ggf. darüber hinausgehende Klassensatzwünsche mit dem Grossisten direkt abzustimmen sind.  Stimmen Sie sich bitte mit den Schulen über die Möglichkeit weiterer Klassensatz-Exemplare ab. Projektunterlagen –Folgende Unterlagen stellen wir Grossisten und Lehrern als Download zur Verfügung: –Leitfäden für Schulen und Grosso  Titellisten  Auftaktfolder  Abschlussbrief für Lehrer Die Projektumschläge mit Tekturen, Informationsfolder „Zeitschriften in die Schulen“ und ein Anschreiben der Stiftung Lesen erhalten Sie vorkonfektioniert und in benötigter Anzahl pro teilnehmender Lehrkraft von der Stiftung Lesen im Februar. Bitte erstellen Sie einen Handzettel mit Ihren Kontaktdaten inklusive Ansprechpartner und adressieren ihn an den von der Schule genannten Ansprechpartner

9 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Tipps und Hinweise Folgende Unterlagen sollte der Außendienst den Lehrern (pro teilnehmender Lehrkraft) beim Gespräch übergeben. Falls nicht alle teilnehmenden Lehrer der Schule bei dem Infotermin dabei sind, geben Sie bitte die Unterlagen in entsprechender Menge dem Lehrer für seine Kollegen mit: Projektumschlag mit Informationsfolder und Anschreiben Handzettel mit Ihren Kontaktdaten inklusive Ansprechpartner Für jede Schule sollte ein Lieferdeckblatt erstellt werden, welches die wichtigen Eckdaten wie Tour, Adresse, Name des Lehrers + Klasse und Ablagestelle enthält  Tipp: durch zwei optisch unterschiedliche Lieferdeckblätter lassen sich die Zeitschriften für die Jahrgänge gut voneinander unterscheiden (z.B. grüne Lieferscheine für die Klassen 3-4 und gelbe für die Klassen 5-8). 9 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten

10 Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Ihre Ansprechpartner 10 Stiftung Lesen Programmbereich Schule Lydia Ewald Tel.: / Silke Schuster Tel.: / Römerwall Mainz Bundesverband Presse-Grosso / PGM Presse-Grosso Marketing Beate Zachris Tel.: 0221 / Händelstraße Köln Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden für Grossisten


Herunterladen ppt "Zeitschriften in die Schulen – Leitfaden 2014/2015 für Lehrkräfte der Klassenstufen 3-4 Leitfaden 2015/2016 für Grossisten Zeitschriften in die Schulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen