Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

“ Neue Anstöße im Holocaust-Gedenken und in der Bildung gaben uns wirklichen Grund zur Hoffnung. Aber wir können und müssen mehr tun, um diese Hoffnung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "“ Neue Anstöße im Holocaust-Gedenken und in der Bildung gaben uns wirklichen Grund zur Hoffnung. Aber wir können und müssen mehr tun, um diese Hoffnung."—  Präsentation transkript:

1 “ Neue Anstöße im Holocaust-Gedenken und in der Bildung gaben uns wirklichen Grund zur Hoffnung. Aber wir können und müssen mehr tun, um diese Hoffnung Wirklichkeit werden zu lassen. Wir müssen unseren Kindern weiterhin die Lehren aus den dunkelsten Kapiteln unserer Geschichte nahe bringen. Das wird ihnen helfen, bei der Schaffung einer Welt der friedlichen Koexistenz besser zu sein, als die frühere Generation. ” UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon 27. Januar 2009

2 Gewöhnliche Dinge? Den Holocaust durch historische Artefakte kennenlernen Von Paul Salmons Holocaust Education Development Programme Institute of Education, University of London Für das Footprints for Hope Project des Holocaust and the United Nations Outreach Programme Foto: Olivia Hemingway Kinderschuh aus der Sammlung des Imperial War Museum

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12 Was lehrt uns das Objekt? Wie lautet die kontextbezogene Geschichte? Was ist die ‘tiefere Bedeutung’? Den Beweis fördern © Paul Salmons

13 Was ist die ‘tiefere Bedeutung’? Warum töteten sie ein drei Jahre altes Kind? Warum hat ihn niemand gerettet? Die Unschuld der Opfer Was hätte er aus seinem Leben gemacht wenn er gelebt hätte? Eine Person kann für viele Opfer stehen Wer waren die Mörder? Wußten die Menschen was passiert? Warum haben sie den Schuh behalten und das Kind getötet? Warum konnten ihn seine Eltern nicht schützen? Es ist wichtig zu sehen, dass jedes Opfer eine reale Person war Wie war so etwas in der modernen Welt möglich? Warum die Juden? Was sagt uns das über Massentötungen? Warum haben sich nicht mehr Menschen gewehrt?

14 “Lasst uns der Opfer des Holocaust gedenken, indem wir unseren Glauben an die Würde und gleichen Rechte aller Menschen erneut bekräftigen. Lasst uns versprechen zusammenzuarbeiten, um die Hoffnung von heute in die bessere Zukunft von morgen umzusetzen." UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon 27. Januar 2009


Herunterladen ppt "“ Neue Anstöße im Holocaust-Gedenken und in der Bildung gaben uns wirklichen Grund zur Hoffnung. Aber wir können und müssen mehr tun, um diese Hoffnung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen