Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach § 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz Seminar am 13.01.2016 Prof. Dr. Stephan König, Robin Ziert, Anke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach § 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz Seminar am 13.01.2016 Prof. Dr. Stephan König, Robin Ziert, Anke."—  Präsentation transkript:

1 Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach § 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz Seminar am Prof. Dr. Stephan König, Robin Ziert, Anke Hirte,

2 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Seite 2 Datenschutzbeauftragter Prof. Dr. Stephan König Fakultät IV Abt. Wirtschaftsinformatik Stellv. Datenschutzbeauftragter Robin Ziert Justiziariat Sekretariat Anke Hirte Justiziariat der Hochschule Hannover Die Datenschutzbeauftragten der HsH

3 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Grundsätze des Datenschutzes Datensparsamkeit Datenvermeidung Erforderlichkeit Zweckbindung Transparenz Seite 3

4 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Aufgaben des Datenschutzbeauftragten Schutz der Rechte der Mitglieder und Angehörigen auf informationelle Selbstbestimmung. Beratung und Kontrolle der Organisationseinheiten, damit deren eigene Datenschutzverantwortung gewahrt werden kann. Durchführung von Vorabkontrollen beim Einsatz neuer Technologien oder sensibler Daten. Führen des Verfahrensverzeichnisses. Seite 4

5 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Aufgaben der Öffentlichen Stelle Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben insbesondere des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG). Das NDSG ist anwendbar, wenn personenbezogene Daten (oder personenbeziehbare Daten wie z.B. die Matrikelnummer) verarbeitet werden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten bedarf stets einer gesetzlichen Grundlage (§ 4 Abs. 1 NDSG) Andernfalls kann eine Ordnungswidrigkeit (§ 29 NDSG) oder sogar eine Straftat (z.B. § 28 NDSG) vorliegen. Seite 5

6 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Werden Daten automatisiert (elektronisch) verarbeitet, so gelten weitere Vorgaben: Automatisierte Verarbeitung ist nur mit sicherer Technik zulässig ( § 7 Abs. 1; ggf. Vorabkontrolle nach § 7 Abs. 3 NDSG) Die Darstellung der Verarbeitung in einer Verfahrensbeschreibung (§ 8 NDSG) ist erforderlich Seite 6 Weitere Grundsätze bei automatisierter Verarbeitung

7 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Seite 7 Merkblatt Datenschutz

8 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Seite 8 Merkblatt Datenschutz Quelle:

9 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Fragen? Seite 9

10 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Seite 10 Sinn und Zweck der Verfahrensbeschreibung Die Verfahrensbeschreibung dient -der Information der Öffentlichkeit, damit diese einen Überblick über die bei der Behörde eingesetzten Verfahren sowie Art und Umfang der verarbeiteten Daten erhalten kann -Der internen Kontrolle, damit Risiken (z.B. eine ordnungswidrige Datenverarbeitung) minimiert werden Der behördeninterne Teil enthält zudem die zum Verständnis der Arbeitsweise des automatisierten Verfahrens notwendigen Informationen. Diese Angaben sind notwendig, um die Sicherheit der Datenverarbeitung beurteilen zu können.

11 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Die Verfahrensbeschreibung wird von der öffentlichen Stelle, die das Verfahren betreibt, gefertigt. Für die an der Hochschule Hannover betriebenen Verfahren ist die Hochschule Hannover die „öffentliche Stelle“. Die Hochschule wird grundsätzlich gem. § 37 Abs. 1 NHG durch das Präsidium vertreten. Mit Beschluss vom hat das Präsidium die Zuständigkeit für das Erstellen und Überwachen von Verfahrensbeschreibungen innerhalb der HsH geregelt. Seite 11 Wer erstellt eine Verfahrensbeschreibung?

12 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Die Verantwortlichkeit für die Erstellung von Verfahrensbeschreibungen der Verwaltungseinheiten obliegt der Leitung der jeweiligen Organisationseinheit (OE). 2. Die Verantwortlichkeit für die Erstellung von Verfahrensbeschreibungen der Fakultäten obliegt dem jeweiligen Dekanat. 3. Die Verantwortlichkeit für die Erstellung von Verfahrensbeschreibungen bei Forschungsvorhaben obliegt der jeweiligen Projektleitung. Seite 12 Verantwortlichkeit für das Erstellen der Verfahrensbeschreibungen an der HsH

13 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Formular „Verfahrensbeschreibung“ an der HsH und Ausfüllhinweise zum Formular auf der Homepage Seite 13

14 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Ausgehend von den Anforderungen des § 8 NDSG werden im Formular folgende Informationen abgefragt: 1. die Bezeichnung der automatisierten Verarbeitung und ihre Zweckbestimmung, 2. die Art der gespeicherten Daten sowie die Rechtsgrundlage ihrer Verarbeitung, 3. der Kreis der Betroffenen, 4. die Art regelmäßig zu übermittelnder Daten, deren Empfänger, in den Fällen der § 6 (Auftragsdatenverarbeitung) auch die Auftragnehmer, sowie die Herkunft regelmäßig empfangener Daten, 5. die Absicht, Daten in Staaten nach § 14 zu übermitteln, 6. Fristen für die Sperrung und Löschung der Daten, (behördeninterner Teil) die technischen und organisatorischen Maßnahmen nach § 7, 8. die Betriebsart des Verfahrens, die Art der Geräte sowie das Verfahren zur Übermittlung, Sperrung, Löschung und Auskunftserteilung. Seite 14 Formular „Verfahrensbeschreibung“ an der HsH

15 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Übung (3 Gruppen) Themen: A.Anschreiben von Umfrageteilnehmern durch OE unter Nutzung der in der Studierendenverwaltung gespeicherten adressen B.Erfassung/Aufbereitung von Bewerberdaten im Rahmen eines Einstellungsverfahrens C.Erhebung von Leistungs- /Gesundheits- und Bewegungsdaten im Rahmen eines Forschungsvorhabens Seite 15

16 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Für den Einsatz von Videokameras steht ein gesondertes Formular auf den Seiten der Landesbeauftragten für den Datenschutz zur Verfügung. Vor der Installation einer Videokamera ist regelmäßig auch eine gesonderte Vorabprüfung durch den Datenschutzbeauftragten erforderlich. Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf. Seite 16 Sonderfall Videoüberwachung

17 Hochschule Hannover, Prof. Dr. König, Robin Ziert und Anke Hirte, Datenschutz, Seite 17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Erstellen von Verfahrensbeschreibungen nach § 8 des Niedersächsischen Datenschutzgesetz Seminar am 13.01.2016 Prof. Dr. Stephan König, Robin Ziert, Anke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen