Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences 1/47 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften " Philosophy.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences 1/47 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften " Philosophy."—  Präsentation transkript:

1

2 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences 1/47 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften " Philosophy & Technique "

3 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 2/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Was ist PHILOTEC ? 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

4 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 3/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Was ist PHILOTEC ? 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

5 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 4/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Was ist PHILOTEC ? Was ist PHILOTEC ? Technik statt Philosophie ?Philosophie oder Technik ?Philosophie und Technik !Philosophie statt Technik ? Ein interdisziplinäres Projekt der Fachbereiche Elektrotechnik und Sozial- und Kulturwissenschaften

6 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 5/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Was ist PHILOTEC ? 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

7 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 6/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Frage- und Problemstellung (I) Der Technikbegriff oder das Wesen der Technik „Philosophie und Technik – Wer braucht wen wofür ?“ Technik und Sprache Technikfolgenabschätzung und Bewertung anhand ausgewählter Beispiele - Biologische Artefakte - Technische Medienbeeinflussung - Second Life - u. a.

8 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 7/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Technikdeterminismus Technik in der arabisch- islamischen und in der östlichen Philosophie Gibt es eine Technikhermeneutik ? Frage- und Problemstellung (II)

9 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 8/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Vorstellung von „PHILOTEC“ 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

10 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 9/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Was ist Tapferkeit ? (Sokrates) Was ist Technik ? Was ist ein Baum ?

11 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 10/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Was ist ein Baum ? Was ist das Wesen des Baumes ?

12 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 11/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Was ist Technik ? Was ist das Wesen der Technik ?

13 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 12/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „ Die Technik ist nicht das gleiche wie das Wesen der Technik. Wenn wir das Wesen des Baumes suchen, müssen wir gewahr Wenn wir das Wesen des Baumes suchen, müssen wir gewahr werden, daß jenes, was jeden Baum als Baum durchwaltet, werden, daß jenes, was jeden Baum als Baum durchwaltet, nicht selber ein Baum ist, der sich zwischen den übrigen Bäumen nicht selber ein Baum ist, der sich zwischen den übrigen Bäumen antreffen läßt. “ antreffen läßt. “ Martin Heidegger:Die Frage nach der Technik, 1954 Martin Heidegger: Die Frage nach der Technik, 1954

14 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 13/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „ Die Technik umfasst: die Menge der nutzorientierten, künstlichen, gegenständlichen die Menge der nutzorientierten, künstlichen, gegenständlichen Gebilde (Artefakte oder Sachsysteme); Gebilde (Artefakte oder Sachsysteme); die Menge menschlicher Handlungen und Einrichtungen, in die Menge menschlicher Handlungen und Einrichtungen, in denen Sachsysteme entstehen; denen Sachsysteme entstehen; die Menge menschlicher Handlungen, in denen Sachsysteme die Menge menschlicher Handlungen, in denen Sachsysteme verwendet werden.“ verwendet werden.“ VDI- Richtlinien:Technikbewertung Begriffe und VDI- Richtlinien: Technikbewertung Begriffe und Grundlagen, VDI 3780, März 1991 Grundlagen, VDI 3780, März 1991

15 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 14/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Technik ist Mittel zum Zweck.“ Allgemein „Technik ist die Freiheit gegenüber der Natur.“ Karl Jaspers „Technik ist eine Weiterführung der Schöpfung.“ Friedrich Dessauer „Technik ist das schöpferische Hervorbringen von Dingen, die es in der Natur nicht gibt.“ in der Natur nicht gibt.“ Nicolaus von Cues

16 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 15/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Es gibt eine eigentümliche Faszination der Technik, eine Verzauberung der Gemüter, die uns dazu bringt, zu meinen, es sei ein fortschrittliches und technisches Verhalten, daß man alles, was technisch möglich ist, auch ausführt. Mir scheint das nicht fortschrittlich, sondern kindisch. Es ist das typische Verhalten einer ersten Generation, die alle Möglichkeiten ausprobiert, nur weil sie neu sind, wie ein spielendes Kind oder ein junger Affe.“ Carl Friedrich von Weizsäcker

17 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 16/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften [...] der Ingenieur als Zauberer. Wenn Menschen einsam sind, erfinden die Ingenieure Telefone, Autos und Flugzeuge, um sie einander näher zu bringen. Wenn Menschen Hunger haben, produzieren Ingenieure Mähdrescher, Düngemittel und Pestizide, um ihnen zu essen zu geben. Wenn es Menschen an Behaglichkeit fehlt, entwickeln die Ingenieure Heizungen, Klimaanlagen und Schaumstoffe, um ihnen Komfort zu verschaffen. Wenn sich Menschen langweilen, erfinden die Ingenieure Kino, Fernsehen und Videospiele, um sie zu unterhalten. Kurz: Immer wenn Menschen ein Problem haben, werden es Ingenieure lösen. Kenneth D. Alpern Kenneth D. Alpern

18 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 17/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Schwieriges erledigen wir sofort; Unmögliches dauert etwas länger.“ länger.“ (Bekannter Handwerker, Techniker und Ingenieur-Slogan) (Bekannter Handwerker, Techniker und Ingenieur-Slogan)

19 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 18/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Vorstellung von „PHILOTEC“ 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

20 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 19/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Philosophie ist Wissenschaft vom Seienden, insofern es seiend ist.“ seiend ist.“ „Philosophie ist Betrachtung der Wahrheit.“

21 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 20/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Philosophie … ist das freiwillige Leben in Eis und Hochgebirge – das Aufsuchen alles Fremden und Fragwürdigen im Dasein, alles das Aufsuchen alles Fremden und Fragwürdigen im Dasein, alles dessen, was durch die Moral bisher in Bann getan war.“ dessen, was durch die Moral bisher in Bann getan war.“ „So viel Misstrauen, so viel Philosophie.“ Friedrich Nietzsche Friedrich Nietzsche

22 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 21/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Philosophie ist ein solch intensives Ringen mit den Problemen, so dass man sich ständig am Rande des Problemen, so dass man sich ständig am Rande des Wahnsinns befindet.“ Wahnsinns befindet.“ Ludwig Wittgenstein (Philosoph und Ingenieur) Ludwig Wittgenstein (Philosoph und Ingenieur)

23 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 22/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Vorstellung von „PHILOTEC“ 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

24 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 23/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Technikbewertung gehört heute in das Ausbildungsspektrum eines modernen ingenieurwissenschaftlichen Studiums. Technik in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung zu erkennen und aus der Vielzahl ihrer gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, ökologischen Folgen heraus zu bewerten, gehört sicher zu den Zukunftsaufgaben von Ingenieuren.“ Verband deutscher Ingenieure (VDI)

25 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 24/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Technikfolgenabschätzung und Bewertung 1)Technikdefinition 2)Technikfolgenabschätzung 3)Technikbewertung 4) Entscheidung Durchführungsschritte:

26 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 25/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Beispiel: " Hammer " 1) Technikdefinition Holzgriff: 20 cm lang 20 cm lang 3 cm Durchmesser 3 cm Durchmesser Eisen (Fe), 3 kg

27 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 26/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Beispiel: " Hammer " 2) Technikfolgenabschätzung „Nagel einschlagen“ „Totschlag / Mord“ „Verletzung“ „Tischlern“

28 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 27/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Beispiel: " Hammer " 3) Technikbewertung (erster Durchgang) Nagel einschlagen VerletzungTischlern Totschlag / Mord Tabelle: " Technikfolgen und deren Bewertung "

29 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 28/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Beispiel: " Hammer " 4) Entscheidung Wollen wir den Hammer auf den Markt bringen ? Nein ! Ja ! Nein ! Ja !

30 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 29/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Beispiel: " Hammer " 3) Technikbewertung (zweiter Durchgang) Nagel einschlagen VerletzungTischlern Totschlag / Mord Gewichtete Bewertung der Folgen nach Häufigkeit

31 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 30/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Ja, wir bringen ihn auf den Markt ! “ „ Ja, wir bringen ihn auf den Markt ! “ Beispiel: " Hammer " 4) Entscheidung Wollen wir den Hammer auf den Markt bringen ? Ja ! Nein ! Ja !

32 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 31/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Vorstellung von „PHILOTEC“ 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

33 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 32/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Mein Chef und ich - eine technische Kurzgeschichte Unser kontaktfähiger und energiegeladener Chef hat alles fest im Griff und setzt für seine Ziele alle Hebel in Bewegung. Ständig kurbelt er etwas Neues an. Meistens hat er zwei Eisen im Feuer. Er lässt uns unter Hochdruck arbeiten, so dass wir ständig unter Spannung stehen. Er achtet darauf, dass wir in der richtigen Spur laufen, immer auf Achse sind, ordentlich Gas geben und nie im Leerlauf sind. Er fordert uns ständig auf, einen Gang zuzulegen. Als er mich heute fragte: „Na Franz, alles im grünen Bereich ?“, bin ich ausgerastet. Ich dachte, ich wäre im falschen Film. Ich antwortete:

34 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 33/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Ihnen ist wohl die Sicherung durchgebrannt. Zumindest ist bei Ihnen eine Schraube locker. Ich arbeite wie eine Hochleistungsmaschine und sie behandeln mich wie das fünfte Rad am Wagen.“ Dass er falsch gepolt ist, habe ich mir unterdrückt zu sagen. Seine Reaktion kam mit Volldampf:

35 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 34/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Herr Franz, ich habe sie wohl falsch programmiert. Sie sind nur ein kleines Rädchen im Getriebe, in das sie momentan zudem nur Sand streuen. Sie ticken nicht richtig und machen niemals Nägel mit Köpfen. Sie sind nie auf Draht und total unterbelichtet. Sie sind eine Nervensäge und ich werde sie auf den Mond schießen. Tschüss Franz! “

36 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 35/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Warum verwenden wir technische Metaphern ? Wer verwendet technische Metaphern ? …

37 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 36/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Inhalt 1 Vorstellung von „PHILOTEC“ 2 Frage- und Problemstellung 3 Was ist Technik ? 4 Was ist Philosophie ? 5 Technikfolgenabschätzung und Bewertung 6 Sprache und Technik 7 Medientechnik und Manipulation

38 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 37/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Medientechnik und Manipulation Der Einsatz von Medientechnik im Fernsehen kann Einfluss auf die Zuschauer- Wahrnehmung haben durch z.B.: - Kameraeinstellung / Bildausschnitt - Helligkeitsveränderung - Farbgebung - Compositing - Kombination von Bildern und Musik

39 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 38/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Kameraeinstellung, Bildausschnitt Durch den Bildausschnitt kann eine Darstellung - hier z.B. die Anzahl der anwesenden Personen – verändert werden.

40 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 39/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Farbgebung, Kontraste Helle Bilder wirken im Allgemeinen freundlicher, während dunkle Bilder einen negativen Eindruck erzeugen können.

41 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 40/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Kalte Farbtöne können eine negative Stimmung vermitteln, warme Farbtöne haben meist eine positive Wirkung. Farbgebung

42 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 41/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Compositing Durch die Kombination verschiedener Teile eines Videos können Bildelemente - hier z.B. politische Plakate - verdeckt werden.

43 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 42/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Kombination Bildern und Musik Die Kombination von Bildern und Musik kann Empfindungen wie Bedrohung, Emotionalität oder Heiterkeit erzeugen.

44 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 43/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Die Technik ist ein Schlüsselproblem der Philosophie.“ Vittorio Hösle

45 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 44/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften „Philosophie ohne Technik ist arm, Technik ohne Philosophie ist blind.“ (frei nach Kant)

46 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 45/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Das Team "PHILOTEC" Alexandra Becker (FB 6)Rainer Rotermundt (FB 6) Ramesh Bhana (FB 3)Ismail Sakal (FB 3) Victoria Burt (FB 6)Marcus Schulte (FB 6) Gregor Braun (UNI Essen)Maike Stark (FB 3) Kirsten Bücker (FB 6)Ivan Stojković (FB 3) Lejla Forrer (FB 3)Michaela Stolper (FB 6) Jürgen H. Franz (FB 3)Dejan Štrbac (FB 3) Daniel Gaida (FB 3)Jan Taro Svejda (FB 3) Sefika Gümüs (FB 6)Ruth Weißmantel (FB 3) Till Koistinen (FB 5)Sebastian Yousef (FB 3) Willy Löster (FB 5) Patrick Maletz (FB 3) Holger Nigbur (FB 6)

47 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 46/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Martin Heidegger Hannah Arendt Platon & Aristoteles Philosophen und Techniker Rudolf Hertz Madame Curie James Maxwell Immanuel Kant Friedrich Nietzsche Leonardo Da Vinci Andre Ampere

48 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 47/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Designed by Dejan Štrbac & Ivan Stojkovic

49 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 48/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Bildernachweis: Folie 10: Folie 11: tuning.jpg

50 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 49/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Folie 25: Folie 26 :http://leifi.physik.unimuenchen.de/web_ph11/musteraufgaben/05_erhaltungss atz/nageln/hammer.gif auslandsaufenthalt/tischler_400h.jpg Folie 27: Folie 29:

51 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 50/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Folie 46: strasbourg.fr/telech/Platon%20Aristote.jpg /ampere/Ampere.jpg

52 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 51/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Musiknachweis: Nutzungsbedingungen (I): Nach dem käuflichen Erwerb des Tonträgers erhält die Person / Firma das Recht, diese Musik weltweit und zeitlich uneingeschränkt für seine / ihre Produktionen als Untermalung zu verwenden. Das Nutzungsrecht gilt allerdings nur für den Käufer der CD in Verbindung mit der schriftlich auf den Käufer ausgestellten Nutzungsberechtigung. Der Kauf dieser CD schließt die Lizenz für die gewerbliche Nutzung der Musik zur Vertonung ihrer Filmproduktionen, Internetpräsentationen, Dia - Shows usw. ein. Bei Internetanwendungen und anderen multimedialen Anwendungen muss die Einbindung der Musik so programmiertechnisch gelöst sein, dass das herunterladen dieser Musik von Besuchern dieser Seiten im Netz nicht möglich ist. Bei Verwendung der Musik sollte im Vor - Abspann auf den Komponisten hingewiesen werden (Musik: Name, Ort, Tel.).

53 FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences " Philosophy & Technique " 52/52 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften Musiknachweis: Nutzungsbedingungen (II): Die Urheberrechte verbleiben beim Komponisten. Der Verkauf oder Weitergabe dieses Tonträgers an dritte ist nicht erlaubt ! Komponist : J. Kayser Weitere Informationen auf: Die Musik – CD wurde bei gekauft. Die Gemmafreiemusik – CD ist im Besitz von Prof. Dr. Franz von der Fachhochschule Düsseldorf.www.kmedien.de


Herunterladen ppt "FH D Fachhochschule Düsseldorf University of Applied Sciences 1/47 Fachbereiche: FB 3 Elektrotechnik FB 6 Sozial- und Kulturwissenschaften " Philosophy."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen