Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rechenschaftsbericht OFW Raguhn Berichtszeitraum 2015 erstellt: Wilfried Nitsche Ortswehrleiter Raguhn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rechenschaftsbericht OFW Raguhn Berichtszeitraum 2015 erstellt: Wilfried Nitsche Ortswehrleiter Raguhn."—  Präsentation transkript:

1 Rechenschaftsbericht OFW Raguhn Berichtszeitraum 2015 erstellt: Wilfried Nitsche Ortswehrleiter Raguhn

2 Vorwort zum Rechenschaftsbericht  nach außen waren wir stark, interne Probleme haben wir kameradschaftlich gelöst Als Ortsfeuerwehr haben wir in 2015 unser Team gefestigt  gemeinsam haben wir nach Lösungen gesucht  keine Suche nach Schuldigen und Bloßstellungen  Ehrlicher, gleichberechtigter und offener Umgang untereinander  persönlicher Egoismus fand darin keinen Platz  Tiefen und Erfolge haben wir gemeinsam nach außen vermittelt

3 In stillem Gedenken an unser verstorbenen Kameraden In stillem Gedenken an unser verstorbenen Kameraden Paul Gundelwein Paul Gundelwein Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren. Albert Schweitzer

4 STADT Raguhn - Jeßnitz Risikoanalyse wurde in 2. Fortschreibung am 21.10.215 durch Stadtrat beschlossen

5 Inhaltliche Schwerpunkte der zweiten Fortschreibung aus 2015: Inhaltliche Schwerpunkte der zweiten Fortschreibung:  Der Punkt 6 im Abschnitt D (Fahrzeugkonzeption) wurde aktualisiert.  Der Punkt 8.2. im Abschnitt D (Ausstattungskonzeption – Geräte und Ausrüstungsgegenstände) wurde hinzu gefügt.  Die Einwohnerzahlen, Anzahl der Feuerwehrangehörigen, die Einsatzstatistik und andere statistisch erhobenen Zahlen wurde auf den Stichtag 31.12.2014 überarbeitet.  Die sich aus der Auflösung der Ortsfeuerwehr Altjeßnitz und der Zusammenlegung der Ortsfeuerwehren Priorau und Schierau zur Ortsfeuerwehr Priorau-Schierau ergebenen Änderungen wurden eingearbeitet.

6 30.10.2015 letzter Tag in Raguhn fertig zur Übergabefahrt nach Priorau Ankunft in Priorau

7 Ausschreibung HLF 20 bereits in 2014 mögliche Beschaffungsvariante Firma IVECO - MAGIRUS Mitgestaltung der Beladungsanordnung und Fertigungsbegleitung

8 Fahrzeugweihe HLF 20 am 06.11.2015

9  Weiterführung des Projektes Mühlstraße im jetzigen Zustand ohne eine grundlegende bauliche Änderung nicht zielführend  Alternativ ist Teilabriß von Gebäuden unumgänglich  Neubau eines Gerätehauses mit Wirtschaftsfläche, hierbei ist auch Ansiedlung eines zentralen technischen Stützpunktes für Geräte und Ausrüstungsgegenstände und Schutzkleidung zu prüfen  wirtschaftliche Vorhaltung für Stadt Raguhn -Jeßnitz

10 Standortuntersuchung Neubau Feuerwehrgerätehaus OFW Raguhn  Variante 1 : Standort ehem. ESRA -Gelände Gelände Eigentum Stadt Raguhn – Jeßnitz Abrißkosten zur Herstellung Baufreiheit für Neubau eingeschränkte Bebauungsfläche, nicht ausreichende Anzahl von Parkplätzen für Einsatzkräfte  Ausschluß Nutzung NETTO –Parkplatz Bei Schadenslage Hochwasser und Sperrung Altstadt sehr begrenzter Ausrückebereich Nichteinhaltung der geforderten Ausrückzeit von 12 min (Alarmierung bis Einsatzort) für Einsätze auf BAB 9 und zukünftige B6n 1 x Vorteil zu 4 x Ausschlußverfahren  Ausschluß des Standortes auf ehem. ESRA - Gelände

11 Variante 2 : Standort neues Gewerbegebiet im geplanten Ergänzungsflächennutzungsplan Neubau Gerätehaus

12 Ausgangssituation für Erstellung Ergänzungsflächennutzungsplan  Neuerschließung für Standortsicherung des „Grundzentrum“ Raguhn dringend notwendig  Mit attraktiver Gewerbeansiedlung wird positive demographischen Entwicklung des Einwohnerbestandes in Raguhn ermöglicht  Sicherung des Standortes der Sekundarschule Raguhn  Stärkung des Sicherheitsgefühls für Gewerbe mit Erreichung eines Feuerwehrgerätehauses in unmittelbarer Nähe  Chancensteigerung bei Vermarktung der Gewerbefläche

13 Standortuntersuchung Erwerb Grundstück als kommunales Eigentum Planung und Neubau nach Vorgabe der FUK Schaffung von 4 Stellplätzen inkl. Waschplatz Schaffung von Schulungsräumen und zentrales Materiallager für OFW –en Raguhn -Jeßnitz; verkehrstechnisch gute Anbindung zur L 140, Stadt Raguhn über Bahnlinie und über Gewerbestraße zur L 136 weiter BAB 9 und B 6 n Umsetzung der FUK –Forderung Gerätehaus zweiseitig zu befahren  Alarmfahrt Ausfahrt Stellplatz nach vorn und bei Einrücken Einfahrt zum Stellplatz hinterseitig Ausreichende Parkfläche für Einsatzkräfte verkehrssicher Vorplatz vor Gerätehausstellplatz für Standortausbildung Ständig erreichbarer Standort einer TEL bei Großschadenslagen oder außergewöhnlichen Ereignissen (z.B. Hochwasser) zentraler Waschplatz und kleine Werkstatt für Einsatzfahrzeuge der OFW Absicherung der geforderten Ausrückezeit von 12 min im abzusichernden Einsatzgebiet BAB 9 / B 6n und Ortsteilen Thurland ( + Gewerbegebiet), Tornau, Lingenau (hier Tagesbereitschaft teilw. nicht abgesichert) ; E –Center; Umspannwerk Marke, Bahnstrecke, MITGAS -Verteilerstation 10 x Vorteil zu 1 x Ausschlußverfahren  Vorzugsstandort im neunen Gewerbegebiet

14 Absicherung 12 min auf BAB 9 Interne Neugestaltung Ausrückebereich in Stadt Raguhn -Jeßnitz

15 Auszug aus Protokoll der Sondersitzung des Bau – und Vergabeausschusses am 15.12.2015

16

17 Ausbildung in 2015 IBK Heyrothsberge Kersten, Maik VF Rousseau, Henry VF Münter,Steffen Weiterbildung Gemeindewehrleiter Tagesveranstaltung Einsatzrecht : Münter,Steffen / Rousseau, Henry / Brodauf,Stefan / Aßmuth, Manfred / Nitsche, Wilfried / Hesse,Jörg Tagesveranstaltung Führen im TH –Einsatz : Münter,Steffen / Rousseau, Henry / Brodauf,Stefan

18 Ausbildung in 2015 Landkreisebene Dittmann, Fatima TM Schirmer, Sarah TM Münter, Lukas TM Lentje, Pascal TM Käbisch, Max – Martin TM Schober, Tobias TM

19 Einsatzstatistik 01.01.- 31.12.2015 Einsatzstatistik 01.01.- 31.12.2015 Gesamteinsätze Stadt Raguhn – Jeßnitz 45 34 Stück davon mit Alarmierung der OFW Raguhn somit war OFW an 75,55% der Einsätze in neuer Stadt Raguhn – Jeßnitz beteiligt  entspricht ¾ der Einsätze bei ca. 90% wurde geforderte Ausrückestärke erreicht 34 Einsätze OFW Raguhn

20 Einsätze in der Stadt Raguhn -Jeßnitz 06.01.2015 Beseitigung Verkehrshindernis in Retzau 10.01.2015 Sturmschaden / umgestürzter Baum in Raguhn 14.01.2015 Schornsteinbrand in Lingenau 23.02.2015 Brand eines Nebengebäudes in Retzau 07.03.2015 Containerbrand in Raguhn 07.03.2015 Ödlandbrand in Jeßnitz (Anhalt) 31.03.2015 Sturmschaden in Retzau 31.03.2015 Sturmschaden (Hilfeleistung in Sollnitz) 02.04.2015 nicht genehmigtes Lagerfeuer in Raguhn 13.04.2015 Ödlandbrand zwischen Raguhn und Priorau 15.04.2015 Ödlandbrand zwischen Raguhn und Priorau 20.04.2015 frei laufende Rinder zwischen Raguhn und Priorau 24.04.2015 Absperrung einer Straße in Retzau (baufälliges Gebäude)

21 25.04.2015 Verkehrsunfall auf der B 184 05.05.2015 Kleinbrand (Küche) in Raguhn 23.05.2015 Waldbrand (Entstehungsphase) in Möst 28.05.2015 Rauchentwicklung (Küche) in Raguhn 11.06.2015 Waldbrand in der Mosigkauer Heide (Nachlöscharbeiten) 14.06.2015 Fehlalarm (vermeintlicher Waldbrand in der Gemarkung Schierau) 17.06.2015 Ödlandbrand in Priorau 18.06.2015 Ödlandbrand in Priorau 24.06.2015 Allgemeine Hilfeleistung in Jeßnitz (Bergung einer Person) 01.07.2015 Verkehrsunfall auf der B 184 04.07.2015 Feldbrand in Marke 04.07.2015 Ödlandbrand in Priorau  Raguhn hinzu- gekommen trotz Abmeldung Tag der offenen Tür 05.07.2015 Brand einer Strohablagerung in Tornau vor der Heide 06.07.2015 Beseitigung Sturmschaden in Altjeßnitz 07.07.2015 Feldbrand in Priorau 07.07.2015 Unwetter, Niederschlagswasser abpumpen in Marke-Bahnhof

22 09.07.2015 Beseitigung Sturmschaden in Priorau 11.07.2015 Ödlandbrand in Möst 25.07.2015 Wasserschaden in Marke-Bahnhof 25.07.2015 Sturmschaden in Jeßnitz (blinder Alarm) 27.07.2015 Rauchentwicklung aus Trafohaus in Jeßnitz 04.08.2015 Feldbrand in Altjeßnitz 11.08.2015 Brand einer Hecke im Vorgarten eines EFH in Retzau 16.08.2015 Brand von Müll in Marke 22.08.2015 Brand von Strohballen in Marke 21.09.2015 Brand einer Hecke in Raguhn 15.11.2015 Fehlalarm eine Brandmeldeanlage in Priorau 24.11.2015 Person in Notlage in Raguhn 09.12.2015 Verkehrsunfall auf der B 184 20.12.2015 Verkehrsunfall / ausgelaufene Flüssigkeit in Schierau 26.12.2015 Wohn – und Geschäfshausbrand Raguhn 27.12.2015 Wohn – und Geschäfshausbrand Raguhn (Nachlöscharbeiten)

23 Personal Stand 31.12.2015 Operative Gruppe : 30 Altersabteilung : 18 Rückwärtige Dienste : 3 Sonstige : 2 Jugendfeuerwehr : 11 (4/7) Kinderfeuerwehr : 0 Gesamt : 64 Mitglieder

24 2015 mehr Öffentlichkeitsarbeit als im Jahr 2014:  01.03.2015: „Kuchen frei Haus“-Aktion der Jugendfeuerwehr Raguhn  09.05.2015: Organisation und Durchführung der Typisierungsaktion „Helft Basti“  04.07.2015: Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr Raguhn  22.08.2015: Teilnahme der Jugendfeuerwehr Raguhn am Florianstag Priorau

25 Mehr Öffentlichkeitsarbeit als im Jahr 2014:  18.09.2015: Filmdreh durch die Sekundarschule in der Raguhner Feuerwehr zur Nachwuchsgewinnung  06.11.2015: Fahrzeugweihe HLF mit den Raguhner Bürgern  09.12.2015: Lebender Adventskalender mit den Raguhner Bürgern

26 DKMS -Typisierungsaktion „Helft Basti“ 09.05.2015 DKMS -Typisierungsaktion „Helft Basti“ 09.05.2015  Schirmherrschaft durch Landrat Herr Uwe Schulze übernommen  viele Sponsoren, die diesen Tag unvergesslich gestalteten  viele freiwillige Helfer zur Absicherung der Typisierungsaktion und Durchführung Rahmenprogramm  702 DKMS - Spender  34.131,23 Euro Spendengelder zum Stichtag 30.12.2015  968,77 Euro noch offen

27 positiver Rückblick (Highlights) 2015  Noch mehr Zusammenhalt in der Feuerwehr  Organisationskomitee u.a. zur Durchführung DKMS - Aktion  Fahrrad-Touren und gemeinsames Frühstück zum Sonntag  Rege Dienstbeteiligung  6 neu ausgebildete Truppmänner und –frauen  Feuerwehr Raguhn wird moderner durch Präsenz auf Facebook  jede Woche mehr Likes

28 Lowlights 2015  Tagsüber zu wenig Kameraden einsatzbereit – da mehrheitlich Arbeitsplätze außerhalb der Ortschaft Raguhn  geringe Akzeptanz der Raguhner Bürger zum Weihnachtsbaumverbrennen und Osterfeuer auf Festplatz hinter Klubhaus  Zu wenig Beteiligung bei Vor- und Nachbereitungen von Veranstaltungen aller Art

29 Ausblick auf 2016  Begleitung Projekt Neubau Gerätehaus  Umstrukturierung / Anordnung im Depot durch freigesetzte dritte Stellfläche  Weiterführung der Zusammenarbeit mit Sekundarschule Raguhn  Projektarbeit Erstellung einer Festschrift über 150 Jahre Feuerwehr Raguhn  Bildung eines Vorbereitungskomitees zur anstehenden 150 Jahrfeier in 2017 mit folgenden Schwerpunkten  Vorbereitung der Festlichkeit  Festschrift im Ergebnis der Projektarbeit  Sponsorengewinnung u.a. für eine neue Fahne  Gründung Feuerwehrverein

30 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Rechenschaftsbericht OFW Raguhn Berichtszeitraum 2015 erstellt: Wilfried Nitsche Ortswehrleiter Raguhn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen