Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(3) Evolution der Erdatmosphäre Klima- und Umweltveränderungen Klima 55.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(3) Evolution der Erdatmosphäre Klima- und Umweltveränderungen Klima 55."—  Präsentation transkript:

1 (3) Evolution der Erdatmosphäre Klima- und Umweltveränderungen Klima 55

2 Primäre Atmosphären Die terrestrischen Planeten konnten keine primären Atmosphären halten. Sie waren dem T-Tauri-Wind am stärksten ausgesetzt. Außerdem ist bei ihnen aufgrund der geringen Sonnen- entfernung die Oberflächentemperatur so hoch, dass die thermische Flucht, insbesondere für H 2 und He, viel stärker ausgeprägt ist. Die Riesenplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun haben dagegen ihre primären Atmosphären größtenteils noch heute ( Bildquelle: NASA ). (Und Pluto ist ja gar kein Planet mehr: Siehe „Einführung in die Geophysik“) Klima 56

3 Bildung der sekundären Atmosphäre In ihrer „Jugendzeit“ war die Erde vulkanisch noch wesentlich aktiver als heute. Vulkane fördern Lava, Asche und, vor allem, sehr viel Gas. Die gesamte sekundäre Atmosphäre der Erde entstand durch Entgasung aus dem Erdmantel. Hauptbestandteile waren H 2 O und CO 2. Klima 57

4 Entstehung der Ozeane Klima 58 Erst nachdem sich die Erdoberfläche auf unter 100 °C abgekühlt hatte, konnte sich flüssiges Wasser auf der Erde sammeln. (Fast) das gesamte Wasser der Ozeane ist in sintflutartigen Regenfällen vom Himmel gefallen. Für einige zehntausend Jahre gab es auf der Erde richtig schlechtes Wetter (Symbolfoto, Quelle: Karlsruher Wolkenatlas).

5 Wasser auf dem Mars Strömungsmuster im Ares vallis und Rinnen an einem Kraterrand. Ehemaliges Gewässernetz in der Thaumasia Region und Rinnen im Newton Krater (u.) Geschichtete Sedimente im Holdenkrater, wahrscheinlich Ablagerungen eines ehe- maligen Sees. Klima 59 Quelle: NASA

6 Exkurs: „Das Marsgesicht“ Das rätselhafte Marsgesicht in der Cydonia Region auf den Aufnahmen der Sonde Viking 1 aus dem Jahr 1976 (links oben, Bildquelle: NASA) entpuppt sich in den Bildern von Mars Express als eher „harmloser“ Tafelberg (Bildquelle: ESA/DLR). Klima 60

7 Karbonat-Silikat-Zyklus CaCO 3 reagiert mit mit Quarz (SiO 2 ) zu CaSiO 3, CO 2 wird freigesetzt und gelangt bei Vulkanausbrüchen in die Atmosphäre. Stabilisierung des Erdklimas: Sinkende Temperatur  geringere Verdunstung  weniger Niederschlag  CO 2 langsamer aus der Atmosphäre entfernt, wird aber mit unverminderter Geschwindigkeit bei Vulkanausbrüchen gefördert  Anreicherung von CO 2 in der Atmosphäre  Anstieg der Temperatur. Karbonat-Silikat-Zyklus. CO 2 + H 2 O (Regenwasser)  H 2 CO 3 (Kohlensäure), löst Gestein, das Kalzium- und Silikatmineralien enthält. Ca ++ und HCO 3 – Ionen werden ins Meer transportiert und von Plankton als CaCO 3 (Kalzium- karbonat) in Kalkschalen eingebaut. Abgestorbene Organismen sinken auf den Meeresboden, bilden Karbonatsedimente, werden bei der Subduktion des Meeres- bodens steigenden Temperaturen und Drücken ausgesetzt. Klima 61

8 Erstes Leben Hydrothermale Schlote (Black Smoker) an mittelozeanischen Rücken sind die Heimat von primitiven Hyperthermophilen Bakterien, die in mehr als 100°C heißem Wasser überleben können und ihre Energie mittels Chemosynthese gewinnen. Frühe Lebensformen auf der Erde sind vielleicht in einer ähnlichen Umgebung entstanden. Die ältesten bisher bekannten fossilen Überreste irdischer Lebensformen in der Form heutiger Bakterien mit einem Durchmesser von einigen  m (rot). Barberton Greenstone Belt, Südafrika, Alter ~ 3.5 Mrd. Jahre. Die umgebenden Kieselschiefer (grün) entstanden in einer Region mit intensivem Vulkanismus, als sich Silizium aus heißen Quellen ansammelte. In den umgebenden Gesteinen finden sich große Mengen an Kissenlaven. Klima 62

9 Cyanobakterien Fischerella Prochloron Spirulina Cyanobakterien (früher blaugrüne Algen) – sind Einzeller, denen ein echter Zellkern fehlt (Prokaryoten). Sie bilden oft fadenförmige Kolonien von einfacher Organisation. Sie sind in etwa 1400 Arten über die ganze Erde verbreitet und besiedeln auch extreme Biotope wie Thermalquellen. Klima 63 Grand prismatic spring, Yellowstone (Bilder: UF, B. Edmaier)


Herunterladen ppt "(3) Evolution der Erdatmosphäre Klima- und Umweltveränderungen Klima 55."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen