Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

96720-1S.PPT Ablagerungen auf KL. 96720-2S.PPT Definition Ablagerungen:... eine Schicht oder Matrixbildung auf der Oberfläche einer KL, die beim Lidschlag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "96720-1S.PPT Ablagerungen auf KL. 96720-2S.PPT Definition Ablagerungen:... eine Schicht oder Matrixbildung auf der Oberfläche einer KL, die beim Lidschlag."—  Präsentation transkript:

1 S.PPT Ablagerungen auf KL

2 S.PPT Definition Ablagerungen:... eine Schicht oder Matrixbildung auf der Oberfläche einer KL, die beim Lidschlag durch den Tränenfilm nicht weggespült wird. Definition Ablagerungen:... eine Schicht oder Matrixbildung auf der Oberfläche einer KL, die beim Lidschlag durch den Tränenfilm nicht weggespült wird.

3 S.PPT Methoden zur Pflege und Aufbewahrung der KL können Ablagerungen reduzieren, jedoch nicht entfernen. KL Ablagerungen

4 S.PPT Ideale Oberfläche einer KL sauber benetzbar komfortabel Ungefährlich für Langzeit-Tragen sauber benetzbar komfortabel Ungefährlich für Langzeit-Tragen

5 S.PPT Faktoren, die bei der Auswahl des Pflegesystems berücksichtigt werden müssen: Tragerhythmus Linsenmaterial Austauschrhythmus Bequemlichkeit Empfindlichkeit des Auges Tragerhythmus Linsenmaterial Austauschrhythmus Bequemlichkeit Empfindlichkeit des Auges

6 S.PPT Bildung von Ablagerungen Proteine des Tränenfilms (z.B. Lysozyme) werden von der KL angezogen Tränenfilm verdunstet und hinterlässt Rückstände auf der KL Nachdem Proteinablagerungen entstanden sind, können andere Komponenten des Tränenfilms (wie Muzin) an den Proteinen anhaften Im Laufe der Zeit werden Schichten gebildet und es kommt zu Strukturveränderungen (z.B. Denaturierung) Proteine des Tränenfilms (z.B. Lysozyme) werden von der KL angezogen Tränenfilm verdunstet und hinterlässt Rückstände auf der KL Nachdem Proteinablagerungen entstanden sind, können andere Komponenten des Tränenfilms (wie Muzin) an den Proteinen anhaften Im Laufe der Zeit werden Schichten gebildet und es kommt zu Strukturveränderungen (z.B. Denaturierung)

7 S.PPT Faktoren die KL Ablagerungen beeinflussen: Individuelle Unterschiede des Tränenfilms Linsenmaterial Pflegesystem Tragerhythmus Äußere Einflüsse Hygiene des KL Trägers Faktoren die KL Ablagerungen beeinflussen: Individuelle Unterschiede des Tränenfilms Linsenmaterial Pflegesystem Tragerhythmus Äußere Einflüsse Hygiene des KL Trägers

8 S.PPT Anfälligkeit für Ablagerungen: allgemein: KL mit geringem Wassergehalt sind weniger anfällig für Ablagerungen als KL mit hohem Wassergehalt Nicht ionische Materialien sind weniger anfällig für Ablagerungen als ionische Materialien allgemein: KL mit geringem Wassergehalt sind weniger anfällig für Ablagerungen als KL mit hohem Wassergehalt Nicht ionische Materialien sind weniger anfällig für Ablagerungen als ionische Materialien Weiche KL Materialien

9 S.PPT Anfälligkeit für Ablagerungen: Ablagerungen nur an der Linsenoberfläche Gründe: Kein Wasser das in KL eindringt Kleine Poren (eingeschränkter Polymer-Freiraum) Ablagerungen nur an der Linsenoberfläche Gründe: Kein Wasser das in KL eindringt Kleine Poren (eingeschränkter Polymer-Freiraum) formstabile Materialien

10 S.PPT Folgen von Ablagerungen Ansammlung nicht benetzte Oberfläche der KL Änderung der Form der KL Zersetzung des KL-Polymers nicht benetzte Oberfläche der KL Änderung der Form der KL Zersetzung des KL-Polymers

11 S.PPT Untersuchung von Ablagerungen Methoden Spaltlampe Laborversuche -physikalisch -chemisch Spaltlampe Laborversuche -physikalisch -chemisch

12 S.PPT Spaltlampentechnik Methoden Beurteilung mit aufgesetzter KL Diffuse Beleuchtung, mittlere Lichtintensität zur Überblicksbetrachtung Direkte Beleuchtung, mittlere Lichtintensität zur detaillierten Betrachtung: -Nach Abtrocknen des Tränenfilms (bitten Sie den Patienten nicht mehr zu zwinkern) -Zwischen den Lidschlägen Beurteilung mit aufgesetzter KL Diffuse Beleuchtung, mittlere Lichtintensität zur Überblicksbetrachtung Direkte Beleuchtung, mittlere Lichtintensität zur detaillierten Betrachtung: -Nach Abtrocknen des Tränenfilms (bitten Sie den Patienten nicht mehr zu zwinkern) -Zwischen den Lidschlägen

13 S.PPT Laborversuche physikalisch Dunkelfeldmikroskopie -Linse vom Auge entfernen -Beobachtung der KL Oberfläche mit geeigneter Vergrößerung -zerstörungsfrei Dunkelfeldmikroskopie -Linse vom Auge entfernen -Beobachtung der KL Oberfläche mit geeigneter Vergrößerung -zerstörungsfrei

14 S.PPT Laborversuche chemisch Linse vom Auge entfernen Verwendung eines Farbstoffes um Art und Größe der Ablagerungen auf und in der Linsenmatrix zu bestimmen Meist zerstörend Linse vom Auge entfernen Verwendung eines Farbstoffes um Art und Größe der Ablagerungen auf und in der Linsenmatrix zu bestimmen Meist zerstörend

15 S.PPT Klinisches Klassifikationssystem Beurteilung der Oberfläche: Klassifikation nach Aussehen: Rudko Kategorien und Arten von Ablagerungen: Tripathi Klassifizierungssysteme: Josephson & Caffery, Hart Ergebnisse können beeinflusst werden durch: Benetzung der KL Trocknungszeit der Oberfläche Beurteilung der Oberfläche: Klassifikation nach Aussehen: Rudko Kategorien und Arten von Ablagerungen: Tripathi Klassifizierungssysteme: Josephson & Caffery, Hart Ergebnisse können beeinflusst werden durch: Benetzung der KL Trocknungszeit der Oberfläche

16 S.PPT RUDKO Klassifikation I=keine Ablagerungen auf nasser oder trockener Linse sichtbar bei 15x Vergrößerung II=Ablagerungen sind bei 15x Vergrößerung auf der benetzten Linse sichtbar III =Ablagerungen sind ohne Vergrößerung auf den trockenen Linsen sichtbar IV=Ablagerungen sind ohne Vergrößerung auf den benetzten Linsen sichtbar I=keine Ablagerungen auf nasser oder trockener Linse sichtbar bei 15x Vergrößerung II=Ablagerungen sind bei 15x Vergrößerung auf der benetzten Linse sichtbar III =Ablagerungen sind ohne Vergrößerung auf den trockenen Linsen sichtbar IV=Ablagerungen sind ohne Vergrößerung auf den benetzten Linsen sichtbar Kategorien

17 S.PPT TRIPATHI Beschreibung des Aussehens Arten von Ablagerungen: -Organische Ablagerungen -inorganisch -Mischformen -Mikroorganismen Beschreibung des Aussehens Arten von Ablagerungen: -Organische Ablagerungen -inorganisch -Mischformen -Mikroorganismen Kategorien und Arten

18 S.PPT JOSEPHSON & CAFFERY 0=glatte, einheitlich reflektierende Oberfläche 1=raue Oberfläche und Hazing, verschwindet vorübergehend mit jedem Lidschlag 2=stabile, nicht benetzte Bereiche beliebiger Größe 3=große kristalline oder amorphe Ablagerungen 0=glatte, einheitlich reflektierende Oberfläche 1=raue Oberfläche und Hazing, verschwindet vorübergehend mit jedem Lidschlag 2=stabile, nicht benetzte Bereiche beliebiger Größe 3=große kristalline oder amorphe Ablagerungen Klassifizierungsschlüssel

19 S.PPT Klinisches Klassifizierungssystem Ablagerungen Gesammelte Informationen: Klassifizierungsschlüssel (0-4) Umfang Schweregrad: Dicke/Schichten Ort: Vorderfläche/Rückfläche Gesammelte Informationen: Klassifizierungsschlüssel (0-4) Umfang Schweregrad: Dicke/Schichten Ort: Vorderfläche/Rückfläche

20 S.PPT HART I=BUT >10 Sekunden II=BUT auf der KL 5-9 Sekunden III=BUT auf der KL 2-4 Sekunden IV=erhabene Ablagerungen, nicht benetzt, Tränenfilm reißt sofort auf I=BUT >10 Sekunden II=BUT auf der KL 5-9 Sekunden III=BUT auf der KL 2-4 Sekunden IV=erhabene Ablagerungen, nicht benetzt, Tränenfilm reißt sofort auf Klassifikation Grad/Art

21 S.PPT Klassifizierung von Ablagerungen Praxis Einheitliches System benutzen Es ist wichtig, beim vT die Ablagerungen auch zwischen den Terminen zu beobachten Referenzwert um die Ziele zu kontrollieren Vergleiche vorher – nachher Einheitliches System benutzen Es ist wichtig, beim vT die Ablagerungen auch zwischen den Terminen zu beobachten Referenzwert um die Ziele zu kontrollieren Vergleiche vorher – nachher

22 S.PPT Ablagerungen Bedingt durch den Tränenfilm Nicht bedingt durch den Tränenfilm Bedingt durch den Tränenfilm Nicht bedingt durch den Tränenfilm

23 S.PPT Arten von Ablagerungen Bedingt durch den Tränenfilm Proteine Lipide Jelly bumps Anorganische Ablagerungen Proteine Lipide Jelly bumps Anorganische Ablagerungen

24 S.PPT Arten von Ablagerungen Nicht bedingt durch den Tränenfilm Pilze Verfärbungen der KL -Quecksilberablagerungen -Zigarettenrückstände -Verschmutzungen der Vorderfläche: Make-up, Lotion Rostflecken Pilze Verfärbungen der KL -Quecksilberablagerungen -Zigarettenrückstände -Verschmutzungen der Vorderfläche: Make-up, Lotion Rostflecken

25 S.PPT Proteine Problematisch wenn: Mäßig bis schlimm der Patient eine Wärmedesinfektion bei herkömmlichen KL verwendet Nicht regelmäßig ein Tensid verwendet wird Problematisch wenn: Mäßig bis schlimm der Patient eine Wärmedesinfektion bei herkömmlichen KL verwendet Nicht regelmäßig ein Tensid verwendet wird

26 S.PPT Lipidablagerungen Kleine Tröpfchen, die locker an die Oberfläche der KL gebunden sind und diese hydrophob machen Gut zu beobachten zwischen den Lidschlägen Bei jedem Patienten individuell anders Erscheint als dicker, öliger Belag Kleine Tröpfchen, die locker an die Oberfläche der KL gebunden sind und diese hydrophob machen Gut zu beobachten zwischen den Lidschlägen Bei jedem Patienten individuell anders Erscheint als dicker, öliger Belag

27 S.PPT Entstehung von Lipidablagerungen Lipide werden hauptsächlich von den Meibomdrüsen abgegeben (Lipide reduzieren die Verdunstung des Tränenfilms) Lipide werden hauptsächlich von den Meibomdrüsen abgegeben (Lipide reduzieren die Verdunstung des Tränenfilms)

28 S.PPT Lipidablagerungen Qualität des Tränenfilms Niedrige Lidschlagfrequenz Mangelhafte KL-Pflege (vor allem Tenside) Benutzung ungeeigneter Kosmetik/ Lotionen Qualität des Tränenfilms Niedrige Lidschlagfrequenz Mangelhafte KL-Pflege (vor allem Tenside) Benutzung ungeeigneter Kosmetik/ Lotionen Begünstigende Faktoren

29 S.PPT Lipidablagerungen Problematisch wenn: Eine dicke, ölige Schicht den Tränenfilm daran hindert sich gleichmäßig über die Vorderfläche der KL zu verteilen Sehschwankungen auftreten Problematisch wenn: Eine dicke, ölige Schicht den Tränenfilm daran hindert sich gleichmäßig über die Vorderfläche der KL zu verteilen Sehschwankungen auftreten

30 S.PPT JELLY BUMPS Klumpig, erhaben, durchsichtig Meist inferior, exponierter Teil der KL Klumpig, erhaben, durchsichtig Meist inferior, exponierter Teil der KL Erscheinungsbild

31 S.PPT JELLY BUMPS nicht benetzter Bereich in Wechselwirkung mit Bestandteilen des Tränenfilms Beteiligt sind Lipide, Proteine und mitunter auch Kalziumsalze Es bilden sich nach und nach mehrschichtige Ablagerungen nicht benetzter Bereich in Wechselwirkung mit Bestandteilen des Tränenfilms Beteiligt sind Lipide, Proteine und mitunter auch Kalziumsalze Es bilden sich nach und nach mehrschichtige Ablagerungen Entstehung

32 S.PPT JELLY BUMPS Tränenfilmqualitat Niedrige Lidschlagfrequenz Verschmutzungen der Linsenoberfläche Hoher Wassergehalt > niedriger Wassergehalt Aphakie Reinigung Tränenfilmqualitat Niedrige Lidschlagfrequenz Verschmutzungen der Linsenoberfläche Hoher Wassergehalt > niedriger Wassergehalt Aphakie Reinigung Begünstigende Faktoren

33 S.PPT JELLY BUMPS Problematisch wenn: Sie groß und zahlreich sind Sie sich vor dem Pupillenbereich befinden Sehen und Komfort beeinträchtigt sind Problematisch wenn: Sie groß und zahlreich sind Sie sich vor dem Pupillenbereich befinden Sehen und Komfort beeinträchtigt sind

34 S.PPT Anorganische Ablagerungen Anorganische Schichten/Salze Calciumcarbonat-Ablagerungen Calciumphosphat-Ablagerungen Anorganische Schichten/Salze Calciumcarbonat-Ablagerungen Calciumphosphat-Ablagerungen

35 S.PPT Anorganische Schichten/Salze Weiße, kristalline Flecken Können klein oder groß sein Raue Oberfläche Bei akuten Fällen: Dringen in die Linsenoberfläche ein Weiße, kristalline Flecken Können klein oder groß sein Raue Oberfläche Bei akuten Fällen: Dringen in die Linsenoberfläche ein Erscheinungsbild

36 S.PPT Anorganische Schichten/Salze Calciumcarbonat oder Phosphat Ablagerungen aus nicht löslichen Salzen des Tränenfilms Anfällige Patienten: bilden sich innerhalb von Tagen Calciumcarbonat oder Phosphat Ablagerungen aus nicht löslichen Salzen des Tränenfilms Anfällige Patienten: bilden sich innerhalb von Tagen Entstehung ++

37 S.PPT Anorganische Schichten/Salze Bei starken Ablagerungen: Schäden der Linsenoberfläche Herabgesetzter Komfort Beeinträchtigung des Sehens (wenn zentral) Bei Entfernung bleiben Dellen auf der Linse zurück Bei starken Ablagerungen: Schäden der Linsenoberfläche Herabgesetzter Komfort Beeinträchtigung des Sehens (wenn zentral) Bei Entfernung bleiben Dellen auf der Linse zurück Problem

38 S.PPT Calciumcarbonat-Kristalle Calciumcarbonat-Ablagerungen bestehen aus kristallinen Wucherungen, die bei Beobachtung mit einer Vergrößerung eine bestimmte nadelförmige Struktur aufweisen.

39 S.PPT Calciumphosphat-Ablagerungen Oft falsch diagnostiziert als Proteinablagerungen

40 S.PPT Pilze Faserartiges Wachstum auf und in der Linse Meist weiß, braun oder schwarz Faserartiges Wachstum auf und in der Linse Meist weiß, braun oder schwarz Erscheinungsbild

41 S.PPT Pilzwachstum Sporen auf der Linsenoberfläche aus dem Auge oder der Umwelt Entwickeln sich zu großen sichtbaren Wucherungen (Filamenten) Dringen in die Linsenmatrix ein KL ist ein gutes Medium für Pilzwachstum Sporen auf der Linsenoberfläche aus dem Auge oder der Umwelt Entwickeln sich zu großen sichtbaren Wucherungen (Filamenten) Dringen in die Linsenmatrix ein KL ist ein gutes Medium für Pilzwachstum

42 S.PPT Begünstigende Faktoren Unsachgemäße KL-Pflege, z.B. Aufbewahrung in unkonservierter Kochsalzlösung ohne Desinfektion für längere Zeit Anfällige Patienten, mangelnde Hygiene Unsachgemäße KL-Pflege, z.B. Aufbewahrung in unkonservierter Kochsalzlösung ohne Desinfektion für längere Zeit Anfällige Patienten, mangelnde Hygiene

43 S.PPT Pilze Eine Pilzinfektion kann die Hornhaut beschädigen Bei schwerem Befall und Wachstum im Bereich der Pupille kann das Sehen beeinträchtigt sein Eine Pilzinfektion kann die Hornhaut beschädigen Bei schwerem Befall und Wachstum im Bereich der Pupille kann das Sehen beeinträchtigt sein Probleme

44 S.PPT Pilze - Vorgehensweise Können nicht entfernt werden (beschädigen die KL-Oberfläche) KL muss erneuert werden Können nicht entfernt werden (beschädigen die KL-Oberfläche) KL muss erneuert werden

45 S.PPT Pilzwachstum Desinfektion nach jedem Gebrauch Patienten bezüglich der Hygiene, Pflege und Aufbewahrung der KL schulen und motivieren Desinfektion nach jedem Gebrauch Patienten bezüglich der Hygiene, Pflege und Aufbewahrung der KL schulen und motivieren Vorbeugung

46 S.PPT Verfärbungen der KL Natürlicher Alterungsprozess der Linsen Verschmutzungen der Oberfläche Quecksilberablagerungen Natürlicher Alterungsprozess der Linsen Verschmutzungen der Oberfläche Quecksilberablagerungen

47 S.PPT Verfärbungen der KL Farbe abhängig von der Ursache des Problems Reicht von pinken, gelben, braunen, grauen bis hin zu blauen Schleiern Häufiger bei Rauchern Farbe abhängig von der Ursache des Problems Reicht von pinken, gelben, braunen, grauen bis hin zu blauen Schleiern Häufiger bei Rauchern

48 S.PPT Verfärbungen der KL Ein Fremdkörper wird vom Linsenmaterial absorbiert Verfärbungen treten auf, wenn die Konzentration ein bestimmtes Level erreicht hat Ein Fremdkörper wird vom Linsenmaterial absorbiert Verfärbungen treten auf, wenn die Konzentration ein bestimmtes Level erreicht hat Mechanismen

49 S.PPT Verfärbungen der KL Fleckig grau oder schwarz -Quecksilbersulfid? -Nicht ablösbar -Eine Ursache ist die Wiederverwendung von thiomerosalhaltigen Lösungen -Zur Vorbeugung Konservierungsstoffe auf Quecksilberbasis vermeiden Fleckig grau oder schwarz -Quecksilbersulfid? -Nicht ablösbar -Eine Ursache ist die Wiederverwendung von thiomerosalhaltigen Lösungen -Zur Vorbeugung Konservierungsstoffe auf Quecksilberbasis vermeiden Quecksilberablagerungen

50 S.PPT Verfärbungen der KL Komfort und Sehqualität können beeinträchtigt werden KL vom Auge nehmen, bevor Symptome auftreten Schwer zu entfernen (bleichen) Komfort und Sehqualität können beeinträchtigt werden KL vom Auge nehmen, bevor Symptome auftreten Schwer zu entfernen (bleichen)

51 S.PPT Verfärbungen der KL Risikominimierung: Ermahnen des Patienten zu guter Hygiene Richtige Pflege und Aufbewahrung Lösungen nicht wiederverwenden Raucher sollten gewarnt werden Risikominimierung: Ermahnen des Patienten zu guter Hygiene Richtige Pflege und Aufbewahrung Lösungen nicht wiederverwenden Raucher sollten gewarnt werden

52 S.PPT Verfärbungen der KL Polymer-Zerfall Chemische Absorption Handhabung Spannung und Dehnung Ablagerungen Polymer-Zerfall Chemische Absorption Handhabung Spannung und Dehnung Ablagerungen Alterung

53 S.PPT Rostflecken Kleine, erhabene, oberflächliche Flecken Farbe: orange bis schwarz Können vereinzelt und zahlreich auftreten Kleine, erhabene, oberflächliche Flecken Farbe: orange bis schwarz Können vereinzelt und zahlreich auftreten Erscheinungsbild

54 S.PPT Wo kommen Rostflecken her ? Metallischer Fremdkörper (durch die Luft übertragen) Handhabung (unzureichende Hygiene) Metallischer Fremdkörper (durch die Luft übertragen) Handhabung (unzureichende Hygiene)

55 S.PPT Verschmutzungen der Vorderfläche Make-up, z.B. Lidschatten, Mascara Feuchtigkeitslotion Haarspray Chemische Dämpfe Make-up, z.B. Lidschatten, Mascara Feuchtigkeitslotion Haarspray Chemische Dämpfe

56 S.PPT KL-Spezialist Muss folgende Fähigkeiten besitzen: Bestimmen von Ablagerungen Erkennen der Symptome, die in Verbindung mit Ablagerungen auftreten Einschätzung, ob die beobachteten Ablagerungen zu Problemen führen Angemessene Betreuung der Patienten Muss folgende Fähigkeiten besitzen: Bestimmen von Ablagerungen Erkennen der Symptome, die in Verbindung mit Ablagerungen auftreten Einschätzung, ob die beobachteten Ablagerungen zu Problemen führen Angemessene Betreuung der Patienten

57 S.PPT Symptome bedingt durch Ablagerungen Mangelnder Komfort: Irritationen, Trockenheit Schwankendes Sehen, unbeständig beim Lidschlag Verringerte Tragezeit Rötungen der Augen Mangelnder Komfort: Irritationen, Trockenheit Schwankendes Sehen, unbeständig beim Lidschlag Verringerte Tragezeit Rötungen der Augen

58 S.PPT Vorgehensweise bei Ablagerungen Angemessene Pflege und Aufbewahrung Regelmäßiger Austausch vor Ablauf des Verfallsdatums Gute Hygiene Angemessene Pflege und Aufbewahrung Regelmäßiger Austausch vor Ablauf des Verfallsdatums Gute Hygiene

59 S.PPT Ansammlung von Ablagerungen und deren Folgen Probleme die durch Ablagerungen auftreten können: Verminderung von: -Sehleistung -Komfort -Tragezeit -KL-Benetzung -Lebensdauer der KL Reaktionen des Auges Probleme die durch Ablagerungen auftreten können: Verminderung von: -Sehleistung -Komfort -Tragezeit -KL-Benetzung -Lebensdauer der KL Reaktionen des Auges

60 S.PPT Proteinablagerungen: Behandlung Wöchentliche Proteinentfernung empfehlenswert Austausch von Linsen mit übermäßig vielen Ablagerungen Wöchentliche Proteinentfernung empfehlenswert Austausch von Linsen mit übermäßig vielen Ablagerungen


Herunterladen ppt "96720-1S.PPT Ablagerungen auf KL. 96720-2S.PPT Definition Ablagerungen:... eine Schicht oder Matrixbildung auf der Oberfläche einer KL, die beim Lidschlag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen