Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einleitung Politische Ideen und ihre Träger Vorlesung WS 2000/2001 Institut für Politikwissenschaft Universität Bern, Andreas Ladner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einleitung Politische Ideen und ihre Träger Vorlesung WS 2000/2001 Institut für Politikwissenschaft Universität Bern, Andreas Ladner."—  Präsentation transkript:

1 Einleitung Politische Ideen und ihre Träger Vorlesung WS 2000/2001 Institut für Politikwissenschaft Universität Bern, Andreas Ladner

2 Einleitung A) Ideologische Auseinander- setzungen am Ende des 20. Jahrhunderts Die SP und die Neue Mitte. Die SVP, national-konservativ, neoliberal oder rechtsextrem? Die FDP auf dem Weg zu einer progressiven liberalen Partei? Die CVP, zwischen katholisch- konservativ und christlich-sozial. Die kleinen Parteien unter Druck.

3 Einleitung B1) Ideologien im Wandel: Das Ende der Ideologien End of Ideology I: Die Entwicklung hin zur Mittelstandsgesellschaft in den 1950er und 1960er Jahren. End of Idedology II (1968): Kritik an den Grundlagen der Wachstumsgesellschaft und vor allem an den bestehenden Ideologien. End of Ideology III: Ende des dualen Weltsystems.

4 Einleitung B2) Ideologien im Wandel: Das politische Koordinatensystem verändert sich Was heisst links und rechts? Ziele und Mittel links = fortschrittlich? Neue Cleavages Allerdings: Das Links-rechts- Schema hat kaum an Erklärungskraft eingebüsst

5 Einleitung B3) Ideologien im Wandel: Die politischen Parteien im Wandel Mitglieder und Wählerstruktur der Parteien hat sich teilweise verändert. Nicht allen Parteien gelingt es gleichermassen, mit den veränderten Voraussetzungen fertig zu werden.

6 Einleitung Konzept und Inhalt der Vorlesung Keine Ideen ohne Träger, keine Träger ohne Ideen. Teil 1: Träger Teil 2: Politische Ideen Teil 3: Politische Ideen und ihre Träger im Wandel

7 Einleitung D) Grundgebiete und Begriffliches Parteienforschung und Parteientheorie Parteientypologien Parteiensoziologie Politische Ideengeschichte Ideologie und Ideologiekritik

8 Einleitung Parteienforschung und Parteientheorie Funktionen der Parteien, Herausbildung verschiedener theoretischer Ansätze; Erklärung von Strukturbildung und Entscheidungsprozessen im Politiksystem; Einzelne Theorien behandeln Parteien als singulären Akteur (z.B. Downs), andere legen gerade Wert auf deren interne Organisation und Struktur (z.B. Duverger).

9 Einleitung Parteientypologien Relevanz von Prinzipien und Programmen, Ideologischer Standort (v.a.: Links-Mitte- Rechts, dann aber auch: kleri­kal/ weltanschaulich/freigeistig, nationalis- tisch/separatistisch, materialistisch/post- materialistisch, Interessenausrichtung und Zielbestrebun- gen (Status quo/Reform/ Revolution), Struktur aufgrund ihrer soziologischen Basis (Honoratioren-, Elite-, Massenpartei, Klassen-, Milieu- Weltanschauungspartei, Interessen-, Plattform-, Integrationspartei).

10 Einleitung Parteiensoziologie Binnenstruktur von Parteien (Organisation, Mitgliederzu- sammensetzung und -teilnahme, Führungsauslese etc), Aussenbeziehungen (zu Verbänden, Behörden), Verhältnis von Parteien und Sozialstruktur (z.B. Funktionen von Parteien in gesellschaft- lichen Konflikten, oder Veränderung von Parteien durch wirtschaftlich/sozialen Wandel) befassen.

11 Einleitung Politische Ideengeschichte Geistesgeschichtliche Aufarbeitung politischer Philosophien (political thought) Wichtige Frage: Welche Rolle spielt der historische Kontext?

12 Einleitung Ideologie und Ideologiekritik Programmatisches Bündel von Forderungen steht in den Vordergrund. Ursprünglich im philosophisch- unpolitischen Sinne gebraucht Wendung hin zu einem polemischen Schlagwort verdankt der Begriff der politischen Publizistik und Napoleon I. Sozialdemokraten und Sozialismus: 'Ideologie' auch für die positiv bewertete Theorie oder Bewusstseinsform. Wissenssoziologie (Karl Mannheim, ) trägt dazu bei, dass sich der erkenntnistheoretische (nicht pejorative) Ideologiebegriff vermehrt durchsetzen kann.

13 Einleitung Inhaltsverzeichnis TEIL 1:TRÄGER POLITISCHER IDEEN 1POLITISCHE PARTEIEN 2SOZIALE BEWEGUNGEN 3MEDIEN TEIL 2:POLITISCHE IDEEN 4LIBERALISMUS 5KONSERVATISMUS 6SOZIALISMUS 7MARXISMUS UND KOMMUNISTISCHE BEWEGUNG 8ANARCHISMUS 9ÖKOLOGISMUS 10FEMINISMUS 11NATIONALISMUS UND RECHTSRADIKALISMUS TEIL 3:POLITISCHE IDEEN UND IHRE TRÄGER IM WANDEL 12DER SOZIALE WANDEL 13DER WERTEWANDEL 14PARTEIEN IM WANDEL LITERATUR


Herunterladen ppt "Einleitung Politische Ideen und ihre Träger Vorlesung WS 2000/2001 Institut für Politikwissenschaft Universität Bern, Andreas Ladner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen