Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BMW Car IT GmbH Thema Abteilung Datum Seite 1 BMW Car IT GmbH Prototyping bei BMW Car IT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BMW Car IT GmbH Thema Abteilung Datum Seite 1 BMW Car IT GmbH Prototyping bei BMW Car IT."—  Präsentation transkript:

1 BMW Car IT GmbH Thema Abteilung Datum Seite 1 BMW Car IT GmbH Prototyping bei BMW Car IT

2 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 2 Prototyping bei BMW Car IT Die Entwicklung der Elektronik/Software. Vernetzungsgrad Elektronische Einspritzung Check Control Geschwindigkeitsregler Zentralverriegelung Elektronische Getriebe- steuerung Elektronische Klimaregelung ASC Anti Slip Control ABS Anti Blocking Sys. Telefon Sitzheizungssteuerung Autom. Spiegel- abblendung Navigationssystem CD-Wechsler ACC Active Crouse Control Airbags DSC Dynamic Stability Control Adaptive Getriebe- steuerung Rollstabilisierung Xenon Licht BMW Assist RDS/TMC Spracheingabe Notruf ACC Stop&Go BFD ALC KSG 42-Volt Internet Portal GPRS, UMTS Telematics Online Services Blue Tooth Car Office Local Hazard Warning Integrated Safty System Steer/Brake-By-Wire I-Drive Spurhalteunterstützung Personalisierung SW Update Force Feedback Pedal

3 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 3 Prototyping bei BMW Car IT Die Entwicklung der Elektronik/Software. – Innovationen im Automobil bei Elektronik/Software – 40% der Herstellungskosten fallen auf Elektronik und Software – Funktionen verteilen sich beim 7er auf 70 ECU´s – 70 MB im aktuellen 7er – 120 MB im neuen 5er – 1 GB im 7er Nachfolger Software muss eine Kernkompetenz von BMW werden

4 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 4 Prototyping bei BMW Car IT Die BMW Car IT GmbH. – Neu gegründete Tochterfirma der BMW AG – Operativ seit dem – Aktuell ca. 20 MA – Aufbau bis zu MA – Mitarbeiterstruktur – 90% Akquisition neuer MA aus dem Informatikbereich – 10% BMW MA zur Unterstützung der Automobilprozesse und der Schnittstellen zur BMW Entwicklung – Neue Organisations- und Entwicklungsumgebung – Was benötigt man für eine Automotive Softwareentwicklung

5 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 5 Prototyping bei BMW Car IT Forschungsgebiete der BMW Car IT Integrierte Datenhaltung - Konfigurationsmanagement/Datenhaltung - Personalisierung Software Download - Diagnose/Test/Systemüberwachung - Firewall/Gatewayfunktionalitäten MMI - Multimodales, adaptives MMI - Online Dienste/Services - Individualisierung, Assistenzsysteme Softwareprozesse - Querschnitts Thema

6 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 6 Prototyping bei BMW Car IT Prototyping Verständnis und Risiko – Anspruch an Seriennähe – Tiefe Integration mit automotive Hardware – keine fahrenden Notebooks – Notwendig um Akzeptanz der Entwicklungsabteilungen zu erlangen – Risiko: Automotive Hardware nicht a priori vorhanden – Hardware unabhängige Architekturen !

7 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 7 Prototyping bei BMW Car IT JAVA – Plattformunabhängig – Hohe Produktivität – etc. Risiken im embedded Umfeld: – Höherer Ressourcenverbrauch – Laufzeitperformance – Aufstartverhalten Verzicht auf Java – Funktionen die für den Betrieb NOTWENDIG sind – Funktionen sind einfach, robust, echtzeitkritisch – Bsp.: Gateways, Bus-Master

8 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 8 - Typischerweise eine Funktion je Steuergerät - Geschlossenes System: HW ist für die Funktion optimiert Zentrale Plattform Dienst Prototyping bei BMW Car IT Zielsetzung: Zentrale/Offene Plattform

9 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 9 Prototyping bei BMW Car IT Anforderung: Wartbarkeit Lebenszyklus eines Fahrzeugs bis zu 15 Jahren ! Wartung der Softwareplattform – Updates (Produktpflege) – Erweiterung Herausforderung – Sehr große Konfigurationsvielfalt – Konfigurationsmanagement

10 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 10 Prototyping bei BMW Car IT OSGi (Open Service Gateway Initiative) Historie - Start Dezember 1998 als Initiative von SUN, IBM und ERICSSON - Heute OSGi Allianz mit über 80 Mitgliedern Ziel Software Infrastruktur die das Deployment von Diensten über Internet auf lokale Netzte und Geräten unterstützt. Umfeld - Set Top Boxen - Residential Gateways - Automotive - etc.

11 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 11 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Gesamt Architektur Devices Gateway Internet Service Provider Services

12 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 12 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Framework - Deploybare Komponenten heißen Bundles - Framework bietet Laufzeitumgebung - Bundle Operationen: install, uninstall, start, stop - Framework überwacht Lifecycle der Bundles - Bundles stellen Ressourcen zur Verfügung - Framework überwacht resultierende Abhängigkeiten - Bundles können Service anmelden - Framework verwaltet Service in Registry - Security - Überprüft Rechte

13 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 13 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Framework - Bundles sind JAR-Archive und enthalten - Klassen - Ressourcen (Properties, etc.) - Weitere JARs - Erweitertes Manifest - Native Bibliotheken - BundleActivator (designierte Klasse) - Abhängigkeiten auf Java Package Ebene - Werden im Manifest definiert - Bundles exportieren eigene Packages - Bundles importieren fremde Packages

14 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 14 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Lifecycle Modell installed Resolved Uninstalled Starting Stopping Active

15 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 15 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Bundle-Manifest Import-Package: javax.comm, org.apache.log4j; specification-version=1.2.8 Export-Package: de.bmw.most.serial; specification-version=1.0.4 Bundle-Name: Serialmost Bundle-Description: Realisiert Zugriff auf MOST über Optolyzer Bundle-Activator: de.bmw.most.osgi.SerialMostBundleActivator Bundle-Classpath:. Bundle-Copyright: (C) BMW Car IT GmbH 2002 All Rights Reserved. Bundle-Vendor: BMW Car IT Bundle-Version: Bundle-DocUrl: Bundle-ContactAddress:

16 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 16 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Classpath - Framework verwaltet den globalen Classpath - Jedes Bundle hat eigenen Classloader - nur eigene und importierte Klassen werden geladen - Eindeutigkeit der Klassen wird sichergestellt - einheitlicher Namespace - Keine ClassCastExceptions - Dynamischer Package Import seit OSGi Release 3 - Manifest : DynamicImport-Package: de.bmw.*

17 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 17 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Schnittstelle der Bundles zum Framework import org.osgi.framework.BundleActivator; import org.osgi.framework.BundleContext; public class HelloWorldBundleActivator implements BundleActivator { public void start(BundleContext bundleContext) throws Exception { } public void stop(BundleContext bundleContext) throws Exception { } - Starting/Stopping sind die einzigen Zustände über die Bundle benachrichtigt wird - BundleContext: - Services registrieren - Bundles verwalten

18 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 18 Service registrieren: Service erfragen: OSGi ist eine sehr dynamische Umgebung - Bundles müssen Abhängigkeiten zu Servicen verfolgen - Unterstützung durch Utility ServiceTracker Prototyping bei BMW Car IT OSGi Services ServiceRegistration inputManagerServiceReg = context.registerService(InputManager.class.getName(), inputManager, null); ServiceReference serviceRef = context.getServiceReference(InputManager.class.getName()); InputManager inputManager = (InputManager) context.getService(serviceRef);

19 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 19 Prototyping bei BMW Car IT Exkurs: Service orientierte Architektur Allgemein - Durch Services lose Kopplung von Komponenten - Trennung Abstraktion von Implementierung - Bindung an Service zur Laufzeit möglich Warum bei Car IT ? - Abstraktion von Hardware - Entkopplung von risikobehafteten Komponenten

20 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 20 Prototyping bei BMW Car IT OSGi Projekte bei BMW Car IT Multimedia Plattform - Kundenwertige Funktionen - MP3-Player, -Client, etc. - Software als Produkt Plattform für Systemdienste - Fahrzeuprogrammierung - Fahrzeugdiagnose - Fahrzeugbetrieb

21 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 21 Prototyping bei BMW Car IT OSGi nur für embedded Systeme ? - Leichtgewichtig - Concern Deployment - Bundles können Komponenten enthalten - Grundlage für Systeme die auf einen Erweiterungs –oder Pluginmechanismus angewiesen sind ? - Equinox (Eclipse) -

22 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 22 Prototyping bei BMW Car IT Fazit - Bedeutung der Software im Fahrzeug nimmt zu. - Wartung ist eine zentrale Anforderung an Softwareplattformen im Fahrzeug - OSGi ist ein Framework, dass dieser Anforderung gerecht wird

23 Automotive SW Engineering Gerd Schäfer BMW Car IT 3. Juli Seite 23 Prototyping bei BMW Car IT Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "BMW Car IT GmbH Thema Abteilung Datum Seite 1 BMW Car IT GmbH Prototyping bei BMW Car IT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen