Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 1.007 Vorlesung #4 Überführung des ER-Modells in das relationale Modell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 1.007 Vorlesung #4 Überführung des ER-Modells in das relationale Modell."—  Präsentation transkript:

1 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #4 Überführung des ER-Modells in das relationale Modell

2 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...2 Fahrplan UML Wiederholung/Einordnung relationales Modell Überführung des ER-Modells in das relationale Modells

3 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...3 Orientierung (Einordnung – wo stehen wir?) Miniwelt Relationales Schema Objektorientiertes Schema Netzwerk- Schema UML-Klassen ER-Diagramm Index(e) Cluster partitionierte Tabelle(n) DBMS -Speicherparameter

4 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...4 Orientierung Postrelationale Modelle Objekt-orientiertes Modell Objekt-relationales Modell (evolutionär) Deduktives Modell (Datalog) Verteilte Datenbanken Web-Datenbanken (XML, XPath, XQuery) werden nach dem relationalen Modell kurz vorgestellt

5 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...5 Orientierung Warum gerade relational? Sehr einfach und intuitiv Marktbeherrschend ca. 80% der bereits installierten Datenbank- Systeme sind relational (bzw. objekt-relational) ca. 90% der neu gekauften Datenbank-Systeme sind relational (bzw. objekt-relational) Relationales Model bzw. RDBMS hat aber auch Schwächen in bestimmten Anwendungsszenarios, die wir als Motivation für postrelationale DBMS vorstellen

6 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...6 Geschichte Von Edward F. Codd 1970 vorgestellt: "A Relational Model of Data for Large Shared Data Banks." Erste Prototypen System R (IBM) Ingres (University of California, Berkeley unter Leitung von M. Stonebraker) Erste Produkte Oracle (Software Development Laboratories, später Relational Systems Inc., später Oracle Corporation) SQL/DS (IBM), Ingres (Relational Technology Inc.)...

7 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...7 Mathematische Definition Gegeben sind n atomare, nicht notwendigerweise unterschiedliche Wertebereiche (Domänen) D 1, D 2,..., D n Beispiel: string, string, float,..., integer Relation R ist die Teilmenge des kartesischen Produkts der Domänen R D 1 x... x D n Beispiel: Vorlesungen integer x string x integer Ein Tupel ist ein Element aus R t R Beispiel: t = (4052, Logik, 4)

8 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...8 Relationenschema legt die Struktur der gespeicherten Daten fest Beispiel: Vorlesungen: {[VorlNr:integer,Titel:string,SWS:integer]} Ausprägung: der aktuelle Zustand der Datenbasis Vorlesungen VorlNrTitelSWS 5001Grundzüge4 5041Ethik3...

9 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...9 Relationenschema (2) Vorlesungen VorlNrTitelSWS 5001Grundzüge4 5041Ethik3... Relation (Tabelle, table) Tupel (Zeile, row) Attribut (Spalte, column)

10 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...10 Relationenschema (3) Trennung zwischen Schema und Ausprägung sch(R) – Menge der Attribute einer Relation R – die aktuelle Ausprägung dom(A) – Domäne eines Attributs sch(R) = {A 1,..., A n } R dom(A 1 ) x... x dom(A n ) Primärschlüssel – (wie beim ER Modell) identifiziert eindeutig die Relation, wird unterstrichen

11 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...11 Transformation: ER Modell relationales Modell ER (Entity Relationship) Modell Entitiytypen Beziehungstypen Relationales Modell Relationen Aufgabe: Entity- und Beziehungstypen auf Relationen abbilden Entitiytyp Relation 1:1 Beziehungstyp Relation 1:n Beziehungstyp Relation n:m Beziehungstyp Relation

12 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...12

13 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...13

14 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...14

15 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...15

16 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...16 Transformationsregeln: ER Modell relationales Modell Entitiytyp Relation (selbsterklärend) 1:1 Beziehungstyp Relation Ein Fremdschlüssel der an der Beziehung teilnehmenden Entitytypen wird als Schlüssel der Relation übernommen. Der andere Schlüssel bleibt als Attribut(menge) in der Relation bestehen. 1:n Beziehungstyp Relation Ein Fremdschlüssel - Schlüssel des n-Entitytypen wird als Schlüssel übernommen, der andere Schlüssel bleibt als Attribut(menge) in der Relation bestehen n:m Beziehungstyp Relation Beide Fremdschlüssel werden als Schlüssel der Relation übernommen

17 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...17

18 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...18

19 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...19

20 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...20

21 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...21

22 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...22

23 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...23

24 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...24

25 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...25 Wie gut ist mein Entwurf? Das relationale Modell bzw. das relationale Schema wird in einem real existierenden DBMS umgesetzt Wie gut ein Modell ist, lässt sich mit Hilfe der relationalen Entwurfstheorie und der Normalformen bestimmen (Vorlesung #5) Wenn das konzeptuelle Schema (ER-Diagramm)vernünftig ist und die Überführung in das relationale Schema unter der Beachtung der Transformationsregeln durchgeführt wurde, ist das relationale Schema auch gut (meistens in der dritten Normalform 3NF) gut – Im Hinblick auf die relationale Theorie nicht auf die Sinnhaftigkeit im Anwendungsfall

26 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...26 Schlechte Entwurfe Jetzt wollen wir aber ein paar schlechte Entwurfe kennenlernen... !!! Kommen in der Praxis sehr oft vor, z.B. in Form von konsolidierten Excel-Reports !!! Kemper

27 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R © Bojan Milijaš, Vorlesung #4 - Überführung des ER Modells...27 Relationale Entwurfstheorie Funktionale Abhängigkeiten Dekomposition Verlustlosigkeit Abhängigkeitserhaltung Normalformen 1 NF 2 NF 3 NF BCNF, 4 NF... Ausblick Vorlesung #5

28 SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #4 Ende


Herunterladen ppt "SS 2012 – IBB4C Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 1.007 Vorlesung #4 Überführung des ER-Modells in das relationale Modell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen