Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 0.012 Vorlesung #1 Datenmanagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 0.012 Vorlesung #1 Datenmanagement."—  Präsentation transkript:

1 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 Datenmanagement

2 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement2 Ihr Dozent... Name:Bojan Milijaš Ausbildung:Diplom-Informatiker Universität Passau, Vertiefungsgebiet Datenbanken, Prof. Alfons Kemper, Ph.D. Beschäftigung: Seit 1997 bei ORACLE Deutschland GmbH, Business Development Representative

3 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement3 Fahrplan Organisatorisches – Datenmanagement Vorlesungen Übungen Literatur Klausur Rückblick - Datenbanksysteme Fortsetzung - Datenmanagement Abgrenzung der Lehrinhalte und Themengebiete !!! Fazit und Ausblick Vorlesung #2

4 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement4 Übungen Übungsblätter jeder Vorlesung ausgegeben Nicht korrigiert Dienen ausschließlich der Selbstkontrolle Vertiefung des Vorlesungsstoffes Nicht mit Praktikum zu verwechseln!

5 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement5 Literatur... wird nach jeder Vorlesung angegeben...

6 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement6 Die Klausur wie bei Datenbanksystemen alle selbstgeschriebenen Hilfsmitteln sind zugelassen mit Probeklausur 90 Minuten ähnlich vom Leistungsniveau

7 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement7 Das Praktikum wie bei Datenbanksystemen Scheinpflichtig !!! 2 Gruppen Teilgruppe 1: Fr. R :15 – 16:45 Teilgruppe 2: Fr. R :45 – 20:15 Teams von 2 bis 3 Studenten 3 Praktikumblätter kann von überall bearbeitet werden, wichtig ist bei Besprechungen und Vorführungen dabei zu sein! bei der Abgabe müssen alle Teammitglieder anwesend sein Heute: Einteilung, Datenbank-Accounts und Zugänge

8 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement8 Rückblick und Zusammenfassung Datenbanksysteme Vorlesung Basiswissen mit Schwerpunkt auf relationalen Datenbanken ohne Modellierung und relationale Theorie Relationale Algebra, SQL, Optimierung Praktikum Praktischer Umgang mit SQL Klausur: Durchschnitt: 2.79, Median 2.70

9 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement9 Klausurergebnisse DB

10 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement10 Klausurergebnisse DB

11 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement11 Klausurergebnisse DM

12 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement12 Klausurergebnisse DM

13 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement13 Rückblick und Zusammenfassung (2) Datenbanksysteme Motivation – Informationsverarbeitung ohne und mit Datenbanken Relationales Modell, relationale Algebra, Tupel- und Domänen-Kalkül SQL, SQL, SQL Datenintegrität (Constraints, Trigger) ACID, Transaktionen Sperrbasierte Synchronisation...

14 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement14 Was verstehe ich unter Datenmanagement? Datenverwaltung – dehnbarer Begriff, aber versuchen wir es... Das Ziel: ein real existierendes Problem so abzubilden, dass es mittels Datenerfassung und Datenauswertung simuliert, erklärt und verstanden werden kann. Dabei verstehe ich unter Datenmanagement: Modellierung, Erfassung, Aufbewahrung, Aufbereitung und Zurverfügungstellung der für die Auswertung benötigten Daten.

15 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement15 Anforderungen an das Datenmanagement Die Daten müssen zur rechten Zeit am rechten Ort in geeigneter Form im notwendigen Umfang dem autorisierten Benutzer entsprechend den Sicherheitsanforderungen übermittelt werden. Was ist Big Data?

16 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement16 Gliederung Datenmanagement (konkret) Modellierung ER (Entity-Relationship Modell) UML (bereits in Java Programmierung behandelt) Relationales Modell Normalformen Ausfallsicherheit Transaktionskonzept, Backup/Recovery, Stand-By Systeme, Cloud Architektur Benutzersicherheit Verschlüsselung, Benutzer- und Rollenkonzept, Multilevel- Datenbanken Performance OLTP - Mehrbenutzersynchronisation OLAP - für die Auswertung optimierte Modelle und Strukturen (z.B. Star Schema, Bit Map Indizies etc.)

17 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement17 Gliederung Datenmanagement (konkret)... 2 Schnittstellen SQL, XML Standardwerkzeuge (Excel, Word) standardisierte Anwendungen (SAP, Siebel usw.) Spezielle Anwendungen (z.B. Data Mining Programme, BI Tools) Maßgeschneiderte (selbst programmierte) Lösungen (Bespoke Applications) SOA (Service Oriented Architecture)

18 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement18... von Modellierung bis zur Implementierung... Miniwelt Relationales Schema ER-Diagramm real existierendes DBMS

19 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement19 Fazit Daten gehören in die Datenbanken hinein. Denn Daten sind am besten in Datenbanken aufgehoben! Datenmanagement ist Datenbank- Management im erweiterten Sinne. Ergänzt um organisatorische Maßnahmen. Datenbanken können alles und sind nach wie vor geil!

20 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 - Datenmanagement20 Ausblick Vorlesung #2 Modellierung ER Modellierung Kurze Erwähnung UML Überführung eines ER Modells in das relationale Modell

21 SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R Vorlesung #1 Ende


Herunterladen ppt "SS 2013 – IBB4B Datenmanagement Fr 15:15 – 16:45 R 0.012 Vorlesung #1 Datenmanagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen