Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MP3 und Napster Präsentation von Gerold Laimer und Markus Kasinger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MP3 und Napster Präsentation von Gerold Laimer und Markus Kasinger."—  Präsentation transkript:

1 MP3 und Napster Präsentation von Gerold Laimer und Markus Kasinger

2 Überblick MP3 –Was ist MP3? –Kompression –Qualität –Auswirkungen Napster –Was es ist und wie es funktioniert –Geschichte –Alternativen

3 Was ist MP3? MP3 = MPEG-1 Layer 3 Kompressionsverfahren entwickelt vom Frauenhofer Institut (Erlangen) 1987 Ursprünglich zur Codierung der Tonspur in Filmen gedacht Heute hauptsächlich für Musik

4 Was ist MP3? Verbreitung: Napster, Audiogalaxy, LimeWire, Kazaa,... Weiterentwicklung: MPEG-2 AAC (MPEG Standard sei 1997)

5 Audiokompression Kompression auf 1/10 (ca. 1 MB/min) Weglassen von irrelevanter Information –Unhörbare Frequenzen (über ca. 20 kHz) –Maskierte Signale

6 Audiokompression 3 Basistechniken –Predictive Coding –Sub-Band Coding –Spectral oder Transform Coding

7 Qualität beliebig (Dateigröße vs. Qualität) Bit-Rate Psychoakkustisches Modell des Encoders

8 Auswirkungen Rechtliche Auswirkungen –Privat-/Sicherheitskopien vom Original erlaubt –Keine Weitergabe an Dritte –Viele Raubkopien (z.B.: Internet) –Problem: Kein Kopierschutz –Früher: Kopierschutz durch Qualitätsverlust

9 Auswirkungen Ökonomische Auswirkungen –Musikindustrie/Plattenlabels Interesse an Vermarktung über Internet –Nicht durchführbar, da kein Kopierschutz –Millionenschaden durch MP3 (laut Plattenfirmen/Musikern)

10 Napster? Tausch von mp3-Dateien Warum gemacht?

11 Technik Peer to Peer Zentraler Indexserver

12 Geschichte Privat-Gebrauch Schnelle Verbreitung Mai 1999: Firmengründung Februar 2001: 57 Mio. User, files/sec

13 Geschichte November 99: RIAA –Tausch sei illegal, Klage Metallica –Liste – User werden verbannt Bezirksgericht – erstmals außer Betrieb –Einstweilige Verfügung: darf online bleiben

14 Geschichte Berufungsgericht Bertelsmann –Kauft Napster –Plant kostenpflichtigen Aboservice ab Sommer 2001 Berufungsgericht entscheidet –Copyright-geschützte Dokumente identifizieren und auschließen

15 Geschichte Napster-Vorschlag –1 Milliarde US$ pauschal für 5 Jahre –Abgelehnt Partnersuche

16 Stand der Dinge Seit Juli 2001 außer Betrieb Antitrust-Verfahren gegen Musikindustrie wegen Lizenzpraktiken Vertrag mit Musikindustrie und Komponisten: –26 Mio. $ wegen Urheberrechtsverletzungen –10 Mio. $ Lizenzgebühren im Voraus

17 Zukunftsmusik Neustart 1. Quartal 2002 Kostenpflichtig Neues sicheres Dateiformat.nap

18 Alternativen? Zentrale Systeme: OpenNap –Freier NapsterServer –Napigator AddOn –Alle Dateitypen –Anfrage an alle OpenNap-Server

19 Alternativen? Zentrale Systeme: AudioGalaxy –WebInterface –Diskussionsforen, Kategorien –Suche und Download auf verschiedenen Rechnern –Wiederaufnahme abgebrochener Downloads

20 Alternativen? Zentral vs. Dezentral –Zentraler Indexserver single point of failure –Dezentral: keine Indizes mehr auf zentralen Servern unangreifbar

21 Alternativen? Dezentrale Systeme: Gnutella –Schnell sehr populär –Client gleichzeitig Server –Viel Traffic durch Suchanfragen skaliert sehr schlecht –Problem mit DialUp-Verbindungen (Fragementierung in Teilnetze) –Verbesserungen: BearShare, Toadnode, LimeWire

22 Alternativen? Dezentrale Systeme: eDonkey2000 –Client-Server-Modell –Server synchronisieren Indizes –Download aus mehreren Quellen zur Geschwindigkeitssteigerung

23 Alternativen? Dezentrale Systeme: KaZaA / Morpheus / Grokster –Fasttrack Netzwerk –Verwaltet sich selbst –Große Verbreitung –Gute Skalierung –Alle Dateitypen

24 Alternativen? Freenet –Zensurresistent –Zugriff per Keys –Verschlüsselte Speicherung der Daten –Deniability –Globale virtuelle Festplatte –Skaliert gut: selbstoptimierende Routing- Algorithmen

25 Die Hydra Fasttrack mittlerweile genausoviele Downloads wie Napster 1,81 Milliarden Dateien im Oktober Sammelklage von NMPA Schlägt man einen Kopf ab, kommen zwei neue nach.


Herunterladen ppt "MP3 und Napster Präsentation von Gerold Laimer und Markus Kasinger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen