Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS 11.6.2010 In Richtung einer Begründung der Informationswissenschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS 11.6.2010 In Richtung einer Begründung der Informationswissenschaft."—  Präsentation transkript:

1 1 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS In Richtung einer Begründung der Informationswissenschaft durch die Bestimmung von Wissen und Information als Commons Rainer Kuhlen FB Informatik und Informationswissenschaft - Universität Konstanz Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Humboldt Universität zu Berlin Universität Bern 11. Juni 2010 This document will be published under the following Creative-Commons-License:Creative-Commons-License:

2 2 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Inhalt Was sind Commons? Informationelle Selbstbestimmung und Verantwortung Wie entstehen Commons? Wem gehören Commons? Commons – Wissen und Information Institutionalisierungsformen Modelle für Wissen und Information im Paradigma der Commons

3 3 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Was sind Commons?

4 4 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons Gemeingüter Gemeinschaftsgüter Allmende-Güter Public domain information Information commons Was sind Commons?

5 5 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Gemein(schafts)güter? Commons sind nicht mit der ökonomischen Dimension zu fassen, die bei Gütern angelegt sind. Commons sind auch kulturelle Einstellungen, soziale Bindungen, normative Einstellungen, institutionelle Vereinbarungen Was sind Commons?

6 6 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Wie entstehen Commons? Commons sind keineswegs (vogel)freie Güter, die sich jedermann privat aneignen und entsprechend auch kommerziell nutzen kann. Commons sind keine res nullius Wie entstehen Commons?

7 7 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons werden sozial konstruiert. Was entweder natürlich da ist oder was im Verlauf der menschlichen Kulturgeschichte entstanden ist, sind Common pool resources (materielle/natürliche oder immaterielle/kulturelle Gemeinressourcen) Wie entstehen Commons?

8 8 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Common pools resources Was sind Commons?

9 9 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Wem gehören Commons?

10 10 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Weder ist die Privatisierung der Gemeingüter ein guter, gerechter und nachhaltiger Weg zur Vermeidung der Zerstörung, noch kann die Sicherung der Gemeingüter dem Staat und seinen Regulierungsformen überlassen bleiben. Gemeingüter dürfen nicht exklusiv den Austauschformen bisheriger kommerzieller Märkte überlassen bleiben, noch sollte der Staat quasi die Vormundschaft zu ihrer Sicherung übernehmen. Wem gehören Commons?

11 11 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons jeder Art sind seit einigen Jahren dadurch bedroht, dass sie privatisiert und der allgemeinen Verfügung entzogen, missbraucht oder sogar ganz aufgebraucht und damit vernichtet oder für viele unbezahlbar werden. Die Welt gehört nicht mehr allen. Wem gehören Commons?

12 12 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Erhalt und Beförderung der Gemeingüter, materieller und immaterieller Art, kann aber nicht Privatpersonen bzw. deren Organisationen überlassen bleiben. Aber auch direkte staatliche Kontrolle ist zur Sicherung der Gemeingütern nicht angemessen. Wem gehören Commons?

13 13 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Zur Rettung und Bewahrung der Gemeinressourcen im allgemeinen Interesse sind aber gänzlich neue Modelle vonnöten. Es ist an der Zeit, dass diejenigen, die eigentlich die Rechteinhaber der Commons sind, deren Organisation, die Verteilung der Nutzungsrechte und die Verteilung der für die Nutzung erbrachten Kompensationsleistungen selber in die Hand nehmen. Wem gehören Commons?

14 14 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons Wissen und Information

15 15 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS In der Informationswissenschaft geht es um immaterielle Commons, insbesondere um Wissen und Information, vielleicht auch im weiteren Sinne um immaterielle Kulturgüter. Commons – Wissen und Information

16 16 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Wissen kann niemandem gehören, ebenso wenig wie die Luft niemandem gehören kann Das garantiert auch das Urheberrecht und das Copyright Wissen, Ideen, Fakten, Theorie… sind frei und werden nicht über das Urheberrecht geschützt. Commons – Wissen und Information

17 17 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Wissen kann niemandem gehören, ebenso wenig wie die Luft niemandem gehören kann Commons – Wissen und Information Entsprechend der berühmten Formulierung von Thomas Jefferson gehört Wissen, einmal, in welcher medialen Gestalt auch immer, in die Welt gesetzt, niemandem und damit allen.

18 18 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons – Wissen und Information If nature has made any one thing less susceptible than all others of exclusive property, it is the action of the thinking power called an idea, which an individual may exclusively possess as long as he keeps it to himself; but the moment it is divulged, it forces itself into the possession of every one, and the receiver cannot dispossess himself of it. Its peculiar character, too, is that no one possesses the less, because every other possesses the whole of it. He who receives an idea from me, receives instruction himself without lessening mine; as he who lights his taper at mine, receives light without darkening me.

19 19 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Verfügbar ist Wissen allerdings nur dann, wenn man Zugang und Zugriff (access) auf die Wissen repräsentierenden Wissensartifakte / Informationsprodukte hat. Commons – Wissen und Information

20 20 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons – Wissen und Information Die Frage wird neu gestellt werden müssen Nicht die Freiheit des Wissens ist das Problem, sondern die Freiheit des Zugriffs auf Wissen.

21 21 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Commons – Wissen und Information Was muss getan werden, um dem Charakter von Wissen und Information als Gemeingüter Rechnung tragen zu können? Experimentieren mit neuen Institutionalisierungsformen für Gemeingüter

22 22 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS proprietäre kommerzielle Informationsmärkte öffentliche freie Austauschmärkte Handel mit Information als Ware Objekte Information als Teil des Commons Objekte reklamiert als Private Eigentumsrechte verbleibt als Eigentum im Commons Institutionalisierungsformen für Gemeingüter (Commons)

23 23 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS proprietäre kommerzielle Informationsmärkte öffentliche freie Austauschmärkte exklusiver kommerzieller Nutzungsrechte mit der Konsequenz Entschädigung an die Öffentlichkeit und mit der Konsequenz der vielfältigen Verknappung und Möglichkeit der Entwicklung freie Nutzung einfache kommerzielle Nutzungsrechte mit der Konsequenz Institutionalisierungsformen für Gemeingüter (Commons)

24 24 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS private Rechte zu Nutzung des Commons aber über Kompensationsleistungen zugunsten der Allgemeinheit Beispiel Öl unter der irreversiblen Verwaltung eines National Oil Trust (Alaska Permanent Fund - APF) common heritage rights of ownership of oil 25 % ausgeschüttet an die Einwohner Alaska, ca. $ in % für definierte und für die Zukunft garantierte öffentliche soziale Leistungen Institutionalisierungsformen für Gemeingüter (Commons)

25 25 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS proprietäre kommerzielle Informationsmärkte öffentliche freie Austauschmärkte Entschädigung an die Öffentlichkeit und verknappende Verwertung und Möglichkeit der Entwicklung freie Nutzung einfache kommerzielle Nutzungsrechte durch Preispolitik Kontrolle durch Technik (DRM) Geschützt durch das Recht Geschützt durch vertragliche Vereinbarungen durch Monetäre Beiträge Steuer Freien Zugriff (freeconomics Institutionalisierungsformen für Gemeingüter (Commons)

26 26 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Was muss getan werden? Was muss getan werden, um dem Charakter von Wissen und Information als Gemeingüter Rechnung tragen zu können? Öffentlichkeit sollte nicht länger auf mehrfache Weise für Wissen und Information zahlen

27 27 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Was muss getan werden? Was muss getan werden, um dem Charakter von Wissen und Information als Gemeingüter Rechnung tragen zu können? Öffentlichkeit sollte nicht länger auf mehrfache Weise für Wissen und Information zahlen kommerzielle Verwertung nur wenn informationelle Mehrwerte erbracht worden sind

28 28 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Was muss getan werden? Wohin geht die Reise? Richtung einer Wissensökologie In gut 25 Jahren haben wir gelernt, dass Ökonomie und Ökologie zwei Seiten einer Medaille sind. So sollte es auch mit Wissensökonomie und Wissensökologie sein.

29 29 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Über Modelle einer am Allgemeininteresse orientierten Wirtschaft (commons-based economy) soll es möglich sein, aus den Aporien (Sackgassen) der Privatisierung mit exklusivem Eigentumsanspruch einerseits und der umfassenden staatliche Kontrolle und Besitznahme andererseits herauszukommen. Modelle für Gemeingüter (Commons)

30 30 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Die Organisation der Nutzung der Gemeinressourcen steht an einem Scheideweg. Die bisherigen Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle, die den Gemeinressourcen heute mehr Schaden zufügen, als dass sie, wie es sein sollte, allen zugute kommen, stehen auf dem Prüfstand. Modelle für Gemeingüter (Commons)

31 31 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Wie immer diese Modelle auch formuliert und durchgesetzt werden: Die Bewahrung, Förderung und Nutzung der Gemeinressourcen nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit und der Sozialpflichtigkeit der Rechts(eigentums)ansprüche an den Commons liegt im Interesse aller Menschen, auch zukünftiger Generationen. Modelle für Gemeingüter (Commons)

32 32 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS Folien unter Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

33 33 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS CC als Möglichkeit, informationelle Autonomie/ Selbstbestimmung von Autoren zurückzugewinnen im Rahmen des Urheberrechts, aber mit Verzicht auf einige Verwertungsrechte


Herunterladen ppt "1 Rainer Kuhlen Begründung der Informationswissenschaft durch Commons Bern MAS AIS 11.6.2010 In Richtung einer Begründung der Informationswissenschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen