Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolkenklassifikation Wolkenbestimmung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolkenklassifikation Wolkenbestimmung"—  Präsentation transkript:

1 Wolkenklassifikation Wolkenbestimmung
a) Hohe Wolken b) Mittelhohe Wolken c) Tiefe Wolken d) Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung e) Sonderformen, Begleitwolken, Mutterwolken 2. Bestimmungsübungen Gliederung Quelle

2 1. Wolkenklassifikation
Unterteilung der Wolken nach ihrer Form und Entstehung: scharf abgegrenzte Wolken  Cumulus (Quell- oder Haufenwolken) durch Konvektion - einheitliche Wolkenschicht/-decke  Stratus (Schichtwolken) durch Advektion Unterteilung der Wolken nach ihrer Höhe: hohe Wolken mittelhohe Wolken tiefe Wolken Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung Betrachte das Photo! In welche zwei Gruppen lassen sich Wolken nach ihrer Form bzw. ihrem Aussehen unterteilen? In welche Gruppen lassen sich Wolken nach ihrer Höhe unterteilen? Gliederung/1. Wolkenklassifikation (1)

3 Aus diesen Vorüberlegungen ergibt sich die Wolkenklassifikation.
Die 4 Wolkenstockwerke sind zugleich die 4 Wolkenfamilien: Hohe Wolken (Vorsilbe: cirro-) 7 bis 13 km Mittelhohe Wolken (Vorsilbe: alto-) 2 bis 7 km Tiefe Wolken (Vorsilbe: strato-) 0 bis 2 km Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung 0 bis 13 km In jeder Wolkenfamilie kommen Stratus- und Cumulus-Wolken vor. Sie bilden die 10 Wolkengattungen. Gliederung/1. Wolkenklassifikation (2)

4 Wolkenfamilien und -gattungen:
Hohe Wolken: Cirrus, Cirrocumulus, Cirrostratus Mittelhohe Wolken: Altocumulus, Altostratus Tiefe Wolken: Stratocumulus, Stratus Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung: Cumulus, Cumulonimbus, Nimbostratus Gliederung/1. Wolkenklassifikation (3)

5 Hohe Wolken Cirrocumulus Cirrus Cirrostratus
Gliederung/1. Wolkenklassifikation/a) Hohe Wolken (1)

6 Hohe Wolken – einige Arten und Unterarten Ci fibratus (faserig)
uncinus (kommaförmig) vertebratus (grätenförmig) Cc stratiformis (schichtförmig) floccus (flockig) undulatus (wellenförmig) lacunosus (durchlöchert) Cs nebulosus (nebelartig) Bild: Cirrus uncinus (Ci unc) Gliederung/1. Wolkenklassifikation/a) Hohe Wolken (2)

7 b) Mittelhohe Wolken Altostratus Altocumulus
Gliederung/1. Wolkenklassifikation/b) Mittelhohe Wolken (1)

8 Mittelhohe Wolken – einige Arten und Unterarten Ac
stratiformis (schichtförmig) lenticularis (linsenförmig) castellanus (türmchenförmig) duplicatus (mehrschichtig) undulatus (wellenförmig) lacunosus (durchlöchert) As -- translucidus (durchscheinend) opacus (nicht durchscheinend) Bild: Altocumulus stratiformis undulatus (Ac str un) Gliederung/1. Wolkenklassifikation/b) Mittelhohe Wolken (2)

9 c) Tiefe Wolken Stratus Stratocumulus
Gliederung/1. Wolkenklassifikation/c) Tiefe Wolken (1)

10 Tiefe Wolken – einige Arten und Unterarten Sc
stratiformis (schichtförmig) lenticularis (linsenförmig) lacunosus (durchlöchert) perlucidus (durchsichtig) duplicatus (mehrschichtig) undulatus (wellenförmig) St nebulosus (nebelartig) fractus (zerrissen) translucidus (durchscheinend) opacus (nicht durchscheinend) Bild: Stratus fractus opacus (St fra op) Gliederung/1. Wolkenklassifikation/c) Tiefe Wolken (2)

11 d) Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung
Cumulonimbus Nimbostratus Cumulus Gliederung/1. Wolkenklassifikation/d) Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung (1)

12 große vertikale Wolken – einige Arten und Unterarten Cu
humilis (niedrig) mediocris (mittelmäßig) congestus (aufgetürmt) fractus (zerrissen) radiatus (parallele Bänder) Cb calvus (kahl, glatt) capillatus (behaart, faserig) -- Ns Bild: Cumulus mediocris (Cu med)/ Cumulus fractus (Cu fra) Gliederung/1. Wolkenklassifikation/d) Wolken mit großer vertikaler Ausdehnung (2)

13 e) Sonderformen, Begleitwolken, Mutterwolken
Einigen Wolkengattungen können noch Sonderformen bzw. Begleitwolken zugeordnet werden. Beispiele: - mamma (beutelförmige Auswüchse an der Unterseite): Ci, Cc, Ac, As, Sc, Cb - virga (Fallstreifen): Cc, Ac, As, Ns, Sc, Cu, Cb - praecipitatio (mit Niederschlag): As, Ns, Sc, St, Cu, Cb - incus (Amboß): Cb - pannus (Schlechtwetterfetzen): As, Ns, Cu, Cb Entsteht eine Wolkengattung aus einer anderen, dann ist die erste die „Mutterwolke“. Sie wird mit „-genitus“ bezeichnet. Cu  Ac = Altocumulus cumulogenitus (Ac cugen) Gliederung/1. Wolkenklassifikation/e) Sonderformen, Begleitwolken, Mutterwolken

14 2. Bestimmungsübungen Altocumulus stratiformis Bestimme die Namen der Wolken auf den folgenden Bildern! Gliederung/2. Bestimmungsübungen (1)

15 Cirrus fibratus Cirrus vertebratus
Gliederung/2. Bestimmungsübungen (2)

16 Altocumulus lenticularis
Gliederung/2. Bestimmungsübungen (3)

17 Cirrostratus Cumulus humilis Gliederung/2. Bestimmungsübungen (4)

18 Cirrocumulus contrailgenitus (= aus Kondensstreifen)
Cirrus spissatus Gliederung/2. Bestimmungsübungen (5)

19 Cirrocumulus stratiformis undulatus
Cirrus fibratus Cirrocumulus stratiformis undulatus Cumulus mediocris Gliederung/2. Bestimmungsübungen (6)

20 Altostratus duplicatus
Cirrostratus Altostratus duplicatus Gliederung/2. Bestimmungsübungen (7)

21 Cirrus uncinus contrailgenitus
Stratus fractus Cumulus humilis Gliederung/2. Bestimmungsübungen (8)

22 www.m-forkel.de/klima Diese Bildschirmpräsentation ist von:
„Das Klima der Erde“ bietet: Abhandlungen zu Themen der Klimageographie Grafiken, Animationen, Arbeitsblätter und viele weitere Materialien für den Klima- und Wetter-Unterricht Forkel, M. ( ): Das Klima der Erde. <http://www.m-forkel.de/klima>. (Stand: ). Gliederung/Quelle


Herunterladen ppt "Wolkenklassifikation Wolkenbestimmung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen